Related Articles

35 Comments

  1. 17

    Erwin

    Details, die wir nie erfahren sollten:

    Migrationspakt entstand hinter den Kulissen unter Federführung des Systems Merkel

    Von David Berger / Gastautor, 22. November 2018 Aktualisiert: 22. November 2018 20:04

    In den Diskussionen um den Migrationspakt meldet sich nun eine Mitstreiterin Merkels, die UN-Migrationsbeauftragte Louise Arbour zu Wort.

    Sie räumt ein, dass der Migrationspakt nie als unverbindlich gedacht war.

    In Deutschland wird die Kritik von Stunde zu Stunde lauter, in aller Welt erklären immer mehr Länder, dass sie den verhängnisvollen UN-Migrationspakt nicht unterzeichnen werden. Die von Merkel seit Jahren eifrig betriebene Spaltung Europas wird dadurch weiter vorangetrieben:

    Erste Journalisten – wie etwa Wolfram Weimer – sprechen davon, dass der Migrationspakt zum Spaltpilz Europas wird. Um Merkels Pläne nicht scheitern zu lassen, greift nun die UN-Migrationsbeauftragte in die Debatte ein.

    Details, die wir nie erfahren sollten
    Dabei kommen erstaunliche Details, die die Deutschen vermutlich nie erfahren sollten, ans Tageslicht. So etwa die Tatsache, dass der Migrationspakt hinter den Kulissen unter Federführung des Systems Merkel entstanden ist:

    „Tatsächlich hatte die Bundesregierung offenbar von Anfang an die Federführung hinter den Kulissen der Paktschließung. Unter dem Vorsitz Deutschlands und Marokkos trafen sich Diplomaten, Politiker und diverse Interessengruppen 2017 und 2018 bei mehreren Veranstaltungen des ‚Global Forum on Migration and Development‘.

    Das GFMD hat mit Hilfe des Außenministeriums das Marrakesch-Papier maßgeblich formuliert.“ – so Weimer.

    Migrationspakt war nie als unverbindlich geplant

    Und von Anfang an war geplant die Öffentlichkeit zu täuschen: Offiziell von Unverbindlichkeit zu sprechen, aber „einklagbare Verbindlichkeit“ festzuschreiben.

    Für ihr perfides Agieren hat Merkel vermutlich von Anfang an in der UN-Migrationsbeauftragten Louise Arbour, die sich jetzt in die deutschen Diskussionen einmischt, eine wichtige Verbündete gefunden. Weimer sieht bei ihren Interventionen einen „agitatorischen Tonfall“.

    Und schreibt über sie weiter: „Louise Arbour gilt nicht nur als ‚Mutter des Migrationspaktes‘, sie ist auch eine leidenschaftliche, politische Aktivistin. Seit Jahrzehnten betreibt sie aus einer linksliberalen Haltung heraus Politik zum Thema Minderheiten und Völkerrecht; ihre politischen Gegner rufen sie gerne ‚Comrade Louise‘, Genossin Louise.“

    Sie hasst die USA und Israel

    „Als Kommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen attackierte sie regelmäßig die US-Außenpolitik ebenso wie Israel oder auch die eigene Regierung in Kanada, die angeblich zu wenig für indianische Ureinwohner tue. Arbour setzt sich dabei auch in politische Nesseln, so als sie die Arabische Charta der Menschenrechte begrüßte, die Israel einseitig des Rassismus bezichtigte und den Zionismus zu „eliminieren“ suchte.

    Erst nach heftiger Kritik westlicher Staaten distanzierte sich Arbour von einigen Aussagen dieser Erklärung. Großen, parteiübergreifenden Respekt erwarb sich Arbour aber als Chefanklägerin der Tribunale zum Völkermord in Ruanda und zu den Verbrechen während der Jugoslawienkriege.“

    Eine solche Fürsprecherin für Merkels Migrationspakt dürfte die Zustimmung zu dem Machwerk bei den Menschen in Europa kaum erhöhen. Sie macht überdeutlich, wessen Interessen dieser Pakt vertritt. Für Merkel wird es immer schwieriger, ihren skandalösen Rechtsverstößen in der Migrationspolitik die höheren Weihen im Sinne einer nachträglichen Legitimation zu verleihen.

    Reply
    1. 17.1

      Maria Lourdes

      Wo hast denn das entdeckt Erwin? Bitte Quellen?!?!

      Gruss Maria

      Reply
    2. 17.2

      arkor

      ..die Dame, die Israel hasst ist ausgezeichnet worden und hat den Award jüdischer kanadischer Frauen 2001.

      Reply
  2. 16

    Erwin

    Armin Paulus Hampel ( A f D ) :

    “Sie sind dem deutschen Volk verpflichtet.”

    Reply
  3. 15

    Skeptiker

    So wie er es da erzählt, so habe ich das noch nie gehört.

    Ich meine das die Banken alle Pleite waren und Deutschland die Banken retten mussten.

    SENSATION Holger Strohm „Keine Schuld Deutschlands am 1 und 2. WK”

    Holger Strohm
    Am 19.11.2018 veröffentlicht
    Holger Strohm räumt mit Mythen der Kriegspropaganda auf und verweist auf die gefährliche aktuelle Situation und was ein Atomkrieg für uns bedeuten würde.

    https://youtu.be/wY3si6p1Fvk

    Zumindest muss ich mir das noch mal in Ruhe anschauen.

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 15.1

      Skeptiker

      Na ja, da kann man doch mal sehen was für ein Quatsch labern kann.

      Das ist ja wenigstens noch komisch.

      https://youtu.be/OuTvSIY_y5k?t=141

      Gruß Skeptiker

      Reply
  4. 14

    Adrian

    Ich kanns nicht lassen mich nochmals in den Mittelpunkt zu stellen. Ich liebe es ja so sehr. 🙂

    Ne im Ernst, haben wir uns zu früh gefreut? Sind unsere Kerkermeiser durchtriebener als wir dachten?

    Den einen Vertrag in den Vordergrund stellen und klammheimlich im Hintergrund das nächste Verbrechen durchwinken?

    Grüss Euch, Adrian.

    Reply
  5. 13

    arkor

    Armand Korger
    Gerade eben ·
    Grundrecht auf Asyl?
    Nun ist es mir an sich egal, da gegenstandslos (wie jeder durch Artikel 25 GG klar und eindeutig sehen kann), was die alliierte Mandatsorgansinterna die das GG und die Bundesrepublik nebst -länder darstellen so in ihren Scheinrechten darstellen, aber wenn man das Grundgesetz liest, dann ergibt sich ja erstmal dass es den Eindruck macht, dass an sich niemand Asyl auf Grund der gegebenen Ereignisse gewährt werden dürfte.
    https://dejure.org/gesetze/GG/16a.html
    Text füge ich auf Grund der Übersichtlichkeit unten an.

    Selbstverständlich müsste sich aber nun fragen, wieso dies ausgerechnet unter dem Artikel 16 steht:
    https://dejure.org/gesetze/GG/16.html

    Art. 16
    (1) 1Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. 2Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.
    (2) 1Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. 2Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung für Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundsätze gewahrt sind.

    Das BUNDESSCHAF, welches keine Ahnung von der Rechtslage hat oder gar noch glaubt, dass die Bundesrepublik je Staat war, ist oder werden könnte (genauso wenig übrigens wie die DDR oder Österreich), liest nun im Artikel 16a, dass ja all diese Menschen gar kein Recht auf Asyl hätten, nach dieser Maßgabe. Gut klar ist, dass die Nichtregierungsorganisation BRD sowieso kein Asyl einräumen könnte, aber nach ihrer eigenen alliierten Verwaltungsinterna GRUNDGESETZ SAMT ANGESCHLOSSENER BEARBEITETER GESETZBUCHKOPIEN hört sich das ja an, also ob da gar niemand auf deutschen Boden könnte unter diesen Gesichtpunkt. Der Luftraum ist übrigens ebenso den jeweiligen Staaten zugehörig, also auch nicht per Luftfracht sagen wir mal salopp.

    Tja warum ist nun dieser 16a ausgerchnet bei 16 angehängt? Macht das Sinn? Da wo es um möglichen Staatsangehörigkeitsentzug geht? Klar ist, dass so gut wie niemand von diesen Menschen, wahrscheinlich kein einziger eine politische Verfolgung nachweisen kann, denn dies bedürfte von tatsächlichen Aktionen des Staates, was durch Kriegszustand noch nicht gegeben ist und auch keinem Bürgerkriegszustand. Denn Asyl schützt ja andererseits nie den Putschisten, dieser darf natürlich Putschen, aber eine Unterstützung durch fremde staatliche Gesetzgebung darf dies nicht erfahren, da dies eine Kriegserklärung darstellen würde, sprich eine gesetzliche Regelung eines Asyls für Putschisten ist gleichermaßen die Kriegserklärung an jeden Staat, wo ein Putsch statt findet, was natürlich nicht einmal in einem richtigen Staat zu Gesetz werden kann, rechtmässig.
    Also was bedeutet dies alles? Man kann sich nun natürlich dafür entscheiden weiter Schaf zu bleiben und zum grasen wieder überzugehen, nach dem Motto, was kümmerts mich, ich fresse bis der Schlächter kommt….oder aber das Rätsel lösen.
    Also in Art. 16 steht, dass die Staatsangehörigkeit nicht entzogen werden darf und es wird verwiesen auf die Europäische Union, was äußerst befremdlich ist und noch befremdlicher auf den internationalen Gerichtshof, der auch nicht wirklich einen Gerichtshof darstellt, wie ja auch die USA erst jüngst deutlich gemacht haben, und zwar zurecht.

    Nun das Rätsel löst sich sehr einfach, für den Deutschen, der nicht weiss, wo er TRÄGER DER RECHTE ist und WO SEINE RECHT VERANKERT UND DAMIT EINZIG UND ALLEIN ABZULEITEN und zu BEZIEHEN sind spätestens dann, wenn der UNWISSENDE sich seine “PAPIERE” , also das, was die BUNDESREPUBLIK Deutschland und ihre Bundesländer so in der Lage sind ZUR VERFÜGUNG ZU STELLEN in ERMANGELUNG ECHTER STAATLCHER PAPIERE, welche der DEUTSCHE JA AUF SEINEM AMT bekommen würde…..als Inländer….wie jeder STAATSANGEHÖRIGE EBEN……tja aber DER DEUTSCHE MUSS DAZU AUF DAS AUSLÄNDERAMT oder AusländerBEHÖRDE sagen sie heute meist ganz gern (Aus dem vermeintlichen Amtsgericht wurde ja auch “JUSTIZ”, was immer das sein soll)

    OHHHH was ist denn da los? Tja man kann der BRD keinen Vorwurf machen, da dies VÖLLIG IN ORDNUNG ist, da die BRD überhaupt KEIN INLAND HAT und dementsprechend AUCH KEIN AUSLAND! Weder hat die sogenannte Bundesrepublik Territorium, noch Land, noch Gebiet……sie hat nichts und ist nichts……und dementsprechend, können ILLEGALE für die BUNDESREPUBLIK genauso behandelt werden WIE DEUTSCHE!
    …und somit auch gleich noch das RECHT nämlich sowieso KEIN RECHT auf irgendwas, da ja RECHT nur aus dem Deutschen Reich sich ableitet. Deshalb kann auch JEDER ILLEGALE bis hin zum IRREGULÄREN KÄMPER UND TERRORISTEN die gleichen Papiere von der Bundesrepublik ausgestellt bekommen…..da es JA KEINE AUSLÄNDER GIBT, ist JEDER MENSCH DER ERDE POTENTIELLER BUNDESBÜRGER …..lach und nach Definition ihres STAATLICHEN NICHTRECHTS “Deutscher nach Grundgesetz” ……..UND IHR KÖNNTE EUCH DANN JA ALLE BEI DER SOGENANNTEN “Wahl ob Bundeswahl-Bundeslandwahl”……die WAS FÜR WAHLEN SIND…..lach EINE WAHL VON AUSLÄNDERN für ETWAS wo es KEINE INLÄNDER GIBT …..aber damit natürlich auch KEINE AUSLÄNDER!
    Was habt IHR DENN GEDACHT WÄHLT IHR DA?

    Deshalb regelt man ja auch den ganzen Unsinn über DEN WOHNSITZ! Nun Wohnsitz hat jeder, ob ILLEGAL oder WOHER er auch kommt, dann da wo er sich NIEDERLÄSST. Tja bevor sich jemand aufregt, dass wir ja alle so veralbert wurden ist klar zu sagen, dass DIE BRD-Bediensteten ja ZURECHT nichts unterschreiben, ob vom sogenannten VORLÄUFIGEN da nie ENDGÜLTIGEN STEUERBESCHEID, bis zum SOGENANNTEN GERICHTSURTEIL dessen Ausfertigung sie von einem “Urkundsbeamten-angestellten-jenachdem-” erhalten, welche die Übereinstimmung mit dem Original bestätigt, welches beim Gericht liegt, also AUCH NICHT UNTERSCHRIEBEN!
    Und selbst der sogenannte Bundesrpäsident sagt deutlich, dass es KEINE PASSDEUTSCHEN gäbe….ja klar, weil keine echten Pässe existieren und das BRD-Papier keine Auskunft über die ECHTE STAATSANGEHÖRIGKEIT des iNHABERS geben…..so wie es im sogenannten Passgesetz ja angegeben ist….

    Was alles wie einer der schlechtesten Scherze der Weltgeschichte klingt ist faktisch die BRD und ihre -länder.

    Was heißt das?
    Nun so wie es eben auch schon “Richter” klar sagten, ist eben das VOLK in dessen Namen Urteile verkündet werden NICHT DAS DEUTSCHE VOLK und das VOLK von dem im GRUNDGESETZ die REDE ist, wie im Artikel 20, eben NICHT DAS DEUTSCHE VOLK, weil die BRD KEIN VOLK HAT!

    Also wenn es im ARTIKEL 20 heißt
    https://dejure.org/gesetze/GG/20.html
    (2) 1Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. 2Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt

    aber eben klar und unwidersprechbar dieses Volk NICHT DAS DEUTSCHE VOLK ist und auch kein VOLK DA ist, heißt dies:
    Vom DEUTSCHEN VOLK WIRD KEINE STAATSGEWALT AUSGEFÜHRT UND GEHT AUCH KEINE STAATSGEWALT VON IHM AUS!!!!!!!!!!!!!

    genauso wie es das sogenannte Bundesverfassungsgericht richtig dargestellt hat, nämlich das DEUTSCHE REICH, also DEUTSCHE VOLK ist MANGELS ORGANISATION HANDLUNGSUNFÄHIG!!!!!!!!!!

    und das schönste ist, es soll sich auch noch HANDLUNGSUNFÄHIG SELBST HALTEN:Art.20
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Tja das ist durchaus schon ein Bodenwitz der Weltgeschichte…..um sich nur NICHT HANDLUNGSFÄHIG zu machen…..am besten in dem man immer schön BRD-Parteien wählt, denn welche ist letztlich egal, da ja BRD….tja viel Spass, wems Spass macht, ….mir auf jeden Fall nicht…

    Armand Hartwig Korger
    Deutsches Reich
    22.11.2018

    p.s Das deutsche Volk, das Deutsche Reich ist mit endgültiger Rechtswirkung zum 24.09.2017 in die beginnende Handlungsfähigkeit eingetreten. Wer nicht bemerkt hat, dass er handlungsunfähig war,wird auch dies kaum bemerken.

    Art. 16a
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) 1Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. 2Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. 3In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.
    (3) 1Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können Staaten bestimmt werden, bei denen auf Grund der Rechtslage, der Rechtsanwendung und der allgemeinen politischen Verhältnisse gewährleistet erscheint, daß dort weder politische Verfolgung noch unmenschliche oder erniedrigende Bestrafung oder Behandlung stattfindet. 2Es wird vermutet, daß ein Ausländer aus einem solchen Staat nicht verfolgt wird, solange er nicht Tatsachen vorträgt, die die Annahme begründen, daß er entgegen dieser Vermutung politisch verfolgt wird.
    (4) 1Die Vollziehung aufenthaltsbeendender Maßnahmen wird in den Fällen des Absatzes 3 und in anderen Fällen, die offensichtlich unbegründet sind oder als offensichtlich unbegründet gelten, durch das Gericht nur ausgesetzt, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Maßnahme bestehen; der Prüfungsumfang kann eingeschränkt werden und verspätetes Vorbringen unberücksichtigt bleiben. 2Das Nähere ist durch Gesetz zu bestimmen.
    (5) Die Absätze 1 bis 4 stehen völkerrechtlichen Verträgen von Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften untereinander und mit dritten Staaten nicht entgegen, die unter Beachtung der Verpflichtungen aus dem Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, deren Anwendung in den Vertragsstaaten sichergestellt sein muß, Zuständigkeitsregelungen für die Prüfung von Asylbegehren einschließlich der gegenseitigen Anerkennung von Asylentscheidungen treffen.

    https://www.facebook.com/armand.korger/posts/1912452662156676

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184292406/Merz-ruettelt-am-Grundrecht-auf-Asyl-und-wird-zum-Mann-des-Abends.html

    Reply
    1. 13.1

      arabeske-654

      Die gleiche Verdrehung ist in den Grundrechten Art 1 – 19 nachzulesen. Da wird von JEDEM gesprochen, dem diese Grundrechte zustehen. Das Deutsche Volk wird in Art 1 verpflichtet JEDEM diese Grundrechte zuzugestehen.
      Also jedem Eskimo in Alaska, jedem Araber und Moslem oder jedem Neger aus Afrika.
      Sie alle erhalten diese Grundrechte, wenn sie nur zur BRD beitreten.

      ART1:

      (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

      (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

      (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

      ART2:

      (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

      (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

      ART3:

      (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

      (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

      (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

      ART4:

      (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

      (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

      (3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.

      ART5:

      (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

      (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

      (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

      usw. usf.

      Reply
      1. 13.1.2

        arkor

        tja, sie haben gedacht, sie könnten sich hinter der Undefnierbarkeit Ihrer schäbigen schön klingenden Worthülsen verstecken und sind letztlich sichtbar geworden, da sie darin handeln.

        Reply
  6. 11

    Erwin

    Unfassbar – Mission Lifeline – Deutschland verachtende Spendensammler !

    Reply
  7. 10

    Andy

    Sehr interessanter Vortrag von David Irving ueber die Widerstaendler/Verraeter vom 20. Juli und das Wissen von Heinrich Himmler darueber.
    Ab 1 Std 13 Minuten 30 Sek. https://www.youtube.com/watch?v=LFXFDu3nh5o&t=1543s

    Reply
    1. 10.1

      Skeptiker

      Hier wohl ohne Altersbestimmung.

      https://www.youtube.com/watch?v=JLZf2sdfs4U

      Gruß Skeptiker

      Reply
  8. 8

    Erwin

    Heute vor 55 Jahren wurde John F. Kennedy ermordet,

    weil er mit dieser Rede das Volk über den „tiefen Staat“

    informieren wollte.

    Weiter :

    https://tagesereignis.de/2018/11/politik/unter-dem-vorwand-der-sicherheit-wird-zensur-und-geheimhaltung-ausgedehnt-werden-j-f-k-erklaert-1961-den-deep-state-teil-1/3635/

    Reply
    1. 8.1

      Maria Lourdes

      John F. Kennedy:
      “….Denn wir werden weltweit von einer monolithischen und rücksichtslosen Verschwörung bekämpft, die sich in erster Linie auf verdeckte Mittel zur Erweiterung ihres Einflussbereichs stützt – auf Infiltration statt Invasion, auf Subversion statt Wahlen, auf Einschüchterung statt freier Wahl, auf Guerillas bei Nacht statt auf Armeen bei Tag. Es ist ein System, das riesige menschliche und materielle Ressourcen in den Bau einer eng gestrickten, hocheffizienten Maschine eingezogen hat, die militärische, diplomatische, nachrichtendienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen vereint…

      …Ihre Vorbereitungen werden geheim gehalten, nicht veröffentlicht. Ihre Fehler sind begraben, nicht mit einer Überschrift versehen. Die Andersdenkenden werden zum Schweigen gebracht, nicht gepriesen. Keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht gedruckt, kein Geheimnis gelüftet. Sie führt den Kalten Krieg, kurz gesagt, mit einer Kriegsdisziplin, die keine Demokratie je erhoffen oder wünschen würde…”

      Am 4. Juni 1963 unterzeichnete John F. Kennedy die „Executive Order“ 11110, mit der er die „Federal Reserve“ de facto entmachtete. Er ließ 4,3 Milliarden Dollar neues Geld drucken, das durch die staatlichen Reserven an Silber gedeckt war und für das die Regierung keine Zinsen zahlen musste.
      Am 22. November 1963 wurde Kennedy ermordet.
      Durch die Offenlegung eines Teils der Kennedy-Files konnte man sehen, dass an insgesamt drei Stellen auf Kennedy geschossen wurde. Lee Oswald konnte aufgrund des Schusswinkels nicht der Mörder des tödlichen Schusses gewesen sein. Das Auto war bereits an seinem Standort vorbeigefahren, als Kennedy seitlich am Kopf getroffen wurde.

      Gruss und dank an Erwin

      Maria

      Reply
      1. 8.1.1

        Skeptiker

        Hier als Film.

        Verzeih mir, Oma & Opa ◊ Ihr habt immer die Wahrheit gesagt ◊ Geschichtslügen

        https://youtu.be/LYEm9vvSuEw?t=1647

        Hier als Comic.

        https://youtu.be/UWlFHwfjSmQ?t=1472

        Gruß Skeptiker

        Reply
  9. 7

    Atlanter

    Recht und Wahrheit- Sonderheft zum Migrationspakt! Verstehen – Mitmachen – Handeln

    Direkt als PDF öffnen und herunterladen:

    https://rechtundwahrheit.net/2018/11/06/ruw-sonderheft-zum-migrationspakt/

    Reply
  10. 6

    Atlanter

    Deutsche unverfälschte Geschichte, vom ”Dreißigjährigen Krieg”, bis zum ”Zweiten Dreißigjährigen Krieg”

    https://www.youtube.com/watch?v=uLkbKOE2lJY

    https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/willkommen.html

    Reply
  11. 5

    Atlanter

    Völkerrechtliche, verbindliche Erklärung: An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.

    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    Geehrtes amerikanisches Volk, geehrter Herr Präsident Trump, geehrter Herr Botschafter.

    Hiermit ergeht im Namen und des Rechts, abgeleitet aus der einzigen legitimen und legitimierenden unmittelbaren Gewalt des deutschen Volkes und deren unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte, folgende völkerrechtliche, verbindliche Erklärung an Sie – als völkerrechtlichen verbindlichen Vertragspartner, als (eine der) besetzende(n) und verwaltende(n) Gewalt(en), des völkerrechtlichen Subjektes Deutsches Reich:

    1. Alle Handlungen des alliierten Verwaltungsorgans Bundesrepublik sind Handlungen der verantwortlichen Verwaltung, der USA:
    In Bezug auf die von Ihnen als Verwaltungsorgan geschaffene Bundesrepublik Deutschland, verbleiben sämtliche Rechte und Pflichten in Gänze bei Ihnen als der verantwortlichen Verwaltung. Alle Handlungen der Bundesrepublik, ihrer -länder und ihrer Organe, sind alliierte Handlungen.

    2. Die USA, wie Ihre Vertragspartner als besetzende und verwaltende Staaten sind allein für die Entscheidungen der Bundesrepublik verantwortlich und jede Entscheidung der Bundesrepublik und Ihrer Organe, der -Länder und ihre Organe, sind Entscheidungen der verwaltenden Gewalt, der USA.

    -Dies gilt bis zur letzten Sekunde des Verwaltungsorgans und endet erst mit der offiziellen Übergabe an das deutsche Volk, der Rechtsabarbeitung Organe der Bundesrepublik durch die USA und ihrer Vertragspartner in hinsichtlich auf die völkerrechtliche Konformität der Entscheidungen, sowie der Löschung sämtlicher zur Bundesrepublik gehörender Bestandteile, sowie die Räumung derer aus dem öffentlichen und privaten Leben des deutschen Volkes (sowie deutschen völkerrechtlichen, staatlichen Subjektes).

    -Die Handlungen, die Verwaltungsinterna der USA mit der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Organe, sind gegenstandslos für das deutsche Volk und begründen weder völkerrechtlich noch staatsrechtlich eine Wirksamkeit auf das deutsche Volk oder das deutsche völkerrechtliche, staatliche Subjekt. Die Verwaltung kann keine völkerrechtlichen Änderungen herbeiführen noch wirksam werden lassen.

    -Die Bundesrepublik selbst ist weder rechts- noch vertragsfähig. Die Bundesrepublik hat kein Eigentum und keine Grundlage solches zu erwerben. Alles Eigentum ist Eigentum des deutschen Volkes, in Form des völkerrechtlichen Subjektes.

    3. Eine Distanzierung der USA von völkerrechtswidrigen und staatsrechtswidrigen (gegen das Deutsche Reich) Entscheidungen der Bundesrepublik ist nur möglich durch eine entsprechende Rechtsabarbeitung, der Verantwortlichen der Bundesrepublik und der -Länder durch die ‚Vereinigten Staaten von Amerika‘ und den verwaltenden und besetzenden Kriegsvertragsstaaten. Bis dahin gelten alle Entscheidungen der Bundesrepublik als Entscheidungen der ‚Verwaltung USA‘ selbst.

    4. Durch die sogenannten Bundestagswahlen, Landtagswahlen u.ä. im Organ der Verwaltung Bundesrepublik oder der -Länder findet keine Legitimierung durch das deutsche Volk für Handlungen oder Entscheidungen des Organs der Verwaltung (Bundesrepublik, deren Länder oder Organe) statt und des weiteren auch nicht durch Entscheidungen und Handlungen des Organs der Verwaltung oder Teilen dessen komplette und ausschließliche Verantwortung verbleibt ausschließlich bei der verwaltenden Gewalt.

    Beispiele hierfür sind:
    -Das Einbringen von Illegalen ins Gebiet des deutschen Reichsgebiets, deklariert als „Flüchtlinge“, „Asylanten, Flüchtllingsbewerber“, „Migranten“ etc…. Hierbei handelt es sich um Illegale der Verwaltung der USA und diese hat mitzuteilen, ob die Illegalen an die USA verbracht werden sollen, oder Sie führen diese wieder zurück in ihre Herkunftsländer. Ebenso hat die USA dies mitzuteilen bezüglich früherer illegal ins Deutsche Reich verbrachten Personen (Europäer sind hiervon ausgenommen).

    -Das Verwaltungsorgan kann naturgemäß und völkerrechtlich verbindlich keine Staatsangehörigkeiten vergeben. Die USA hat mitzuteilen, ob der Status „Staatsbürger der Bundesrepublik“ (als Nichtstaat) an Nichtdeutsche eine Erklärung der USA ist, verbunden mit der Bereitschaft diese Nichtdeutschen (auch täuschend als Staatsbürger der Bundesrepublik), in den USA aufzunehmen oder aber die USA hat dafür zu sorgen, dass diese in Ihre Heimatländer zurückkehren. Dies gilt selbstverständlich auch für deren Kinder, da deren Geburt auf deutschen Boden (anders als in der USA) keine Anrecht auf die Staatsangehörigkeit ableitet und demnach immer der Status völkerrechtlich korrekt als i l l e g a l, verbleibt.

    5. Meinungshoheit der Alliierten:
    Die Medien wie die Meinungshoheit der Bundesrepublik stehen unter alliierter Hoheit, konkret der USA – und sind in Ihrer Verantwortung. Das deutsche Volk ist in Folge dessen nicht entscheidungsfähig, in allen Fragen von völkerrechtlicher und staatsrechtlicher Wirksamkeit, auf Grund fehlender wahrer Aufklärung. Ich fordere deshalb die USA auf, ihre Medien zu löschen und die Medienhoheit an das deutsche Volk zu übergeben.

    6. Der Wille zum Erhalt des deutschen Volkes und seiner Entfaltung:
    Ich bekunde ausdrücklich, den Willen zur Erhaltung des deutschen Volkes, dessen Recht auf Selbstbestimmung und Entfaltung, welches die Grundlage für das Völkerrecht darstellt und durch die fortlaufende Besetzung des Deutschen Reiches verhindert und behindert wird. Durch die kriminelle Einschleusung und illegaler Migration, durch das Organ der Verwaltung in hoher Zahl, wird OFFENKUNDIG und klar, der Wille zum Völkermord am deutschen Volk zum Ausdruck gebracht.

    -Völkermord am deutschen Volk – die Klage ist erhoben: Deshalb hat das deutsche Volk, rechtsverbindlich und rechtswirksam, die Klage des Völkermordes am deutschen Volk, gegen die alliierten, besetzenden und verwaltenden Staaten, sowie der UN als Organisation der Feinde des völkerrechtlichen deutschen Staatssubjekts, erhoben.

    -Diese Klage ist zeitlich unbefristet und im öffentlichen Raum von Rechteträger zu Rechteträger erhoben. Somit ist die Delegitimierung von Repräsentanzen und vertretenden Instanzen gegeben, welche wider dem Völkerrecht und völkerrechtlich-staatlichem Recht, verfahren.

    -Die Völkermordklage des deutschen Volkes, gegen die USA , verliert dann ihren Gegenstand, wenn die ‚Vereinigten Staaten von Amerika‘ die Rechtsabarbeitung des Organs Bundesrepublik Deutschland betrieben, sowie die Konsequenzen aus den völkerrechtswidrigen Handlungen, beseitigt haben.

    -Die Rechtsabarbeitung des Deutschen Reichs: Das Deutsche Reich bearbeitet lediglich die natürlichen Rechtspersonen im Einzelnen, nach ihrem völkerrechtlichen und staatsrechtlichen Stand und aus deren ergangenen Rechten und Pflichten, nicht aber Institutionen und Organe der Verwaltung.

    7. Die natürliche Person des Rechts zeigt ihre Handlungsfähigkeit:
    Diese Erklärung zeigt ausdrücklich die Handlungsfähigkeit des deutschen Volkes, welche momentan aufgrund Besetzung, nur aus der unmittelbaren Gewalt gegeben ist und die USA, sowie die besetzenden und verwaltenden Vertragsstaaten, sind aufgefordert den Weg freizumachen, um den Weg für die mittelbare Handlungsfähigkeit des deutschen Volkes und des völkerrechtlichen deutschen staatlichen Subjektes wieder herzustellen. Hierauf kann sich jeder deutsche Staatsangehörige berufen, auch vor Institutionen der alliierten Verwaltung, wie Gerichte der Bundesrepublik. Diesen ist es fortan nicht mehr gestattet, Deutsche von ihren Rechten abzuhalten, da diese unmittelbar verbunden und unteilbar verschränkt sind.

    8. Das Verwaltungsorgan der Alliierten, die Bundesrepublik Deutschland sowie ihre Organe und Vertreter, sind auf Grund von Interessenkonflikt sowie den kommenden Rechtsverfahren, nicht berechtigt an den Verhandlungen des Deutschen Reiches auf seinem Weg in die mittelbare Handlungsfähigkeit und angestrebte vollkommen Souveränität teilzunehmen oder solche zu führen, sondern haben ausdrücklich, wo gewünscht, dienend zuzuarbeiten.

    9. Die USA, als verwaltende Gewalt, ist aufgefordert jeden in der berechtigten Rechtsfolge stehenden deutschem Staatsangehörigen einen Reisepass des Deutschen Reiches auszustellen, in der letzten gültigen Form, mit einschränkenden Eintrag der alliieren Verwaltungsmacht. Dies hat so schnell als irgend möglich zu geschehen. Selbstverständlich stehen sämtliche Akte unter dem Vorbehalt der Bestätigung des Deutschen Reiches. Es ist dafür Sorge zu tragen, dem Deutschen Reich sämtliche Handlungsfähigkeit, so schnell als technisch möglich, in die Hoheit zu geben, damit dies in eigener Verantwortung vollzogen werden kann.

    10. Alle angebotenen Mittel des Organs der Verwaltung (BRD) werden ausschließlich coactus feci, unter völkerrechtlichen Vorbehalt und staatsrechtlichen Vorbehalt und in Ermangelung anderer, legitimer Mittel, genutzt und stellen weder Vertragsgrundlagen noch Einverständniserklärungen irgendeiner Art, seitens des Deutschen Reiches und des deutschen Volkes her.

    11. Es sind alle Rechte unveräußerlich und Ansprüche des deutschen Volkes und des Deutschen Reiches, nach Innen und nach Außen, erklärt und damit Handlungsfähigkeit als Offenkundigkeit, ebenso juristische Offenkundigkeit (als Grundlage von Verfahren) erklärt. Jeder, in der legitimen Rechtsfolge stehende deutsche Staatsangehörige, kann sich auf diese Erklärung mit Recht berufen und bekundet damit die Handlungsfähigkeit seiner natürlichen Person des Rechts, als einzige legitime und legitimierende Gewalt.

    11 a.. Das deutsche Volk kündigt die Rückkehr in die mittelbare Handlungsfähigkeit an. Die alliierten Vertragspartner, vertreten durch die Verwaltungsmacht USA, sind aufgefordert alle BRD-Mitarbeiter darüber zu informieren, dass Ihre Tätigkeit als Teil des Verwaltungsorgans BRD endet und für einen geordneten Übergang in die mittelbare Gewalt des Deutschen Reichs zu sorgen ist.
    11.b Die alliierten Lizenzmedien sind über diesen Übertritt zu informieren. Sie haben sich bis zur Vergabe deutscher Medienlizenzen, und neuer Regelungen durch das deutsche Volk, als Informationsträger dienend des Übergangs des deutschen Volkes in die mittelbare Handlungsfähigkeit anzuschließen und vollends zu unterwerfen.
    11c. Ausgeschlossen von einem solchen Übertritt sind die Parteien der Bundesrepublik Deutschland und deren Vertreter sowie die Organe der Verwaltung, da diese einer abschließenden Rechtsabarbeitung des amerikanischen Volkes bedürfen.
    11d. Deutsche, die für die Alliierten in den Organen des Bundesrepublik politisch tätig waren, haben sich unter Glaubhaftmachung Ihrer Unschuld dem völkerrechtlichen Subjekt Deutsches Reich und dem deutschen Volk bedingungslos zu unterwerfen. Die Beurteilung wird in Einzelverfahren und Prüfungen nach völkerrechtlichen Stand in Anschluss an die Verfahren der Alliierten, die Rechtsabarbeitung vorgenommen durch das Deutsche Reich.
    12. Grundlage für den Übertritt und die Aufnahme der Arbeit der mittelbaren Gewalten ist der letzte, bis heute gültige Rechtsstand, des Rechtskreises Deutsches Reich. Die Rechtsfolgen sind ununterbrochen.

    13. Um den ordnungsgemäßen Übergang zu gewährleisten, hat die alliierte Verwaltungsmacht sowohl das deutsche Volk, wie die Völker der Welt, darüber zu informieren.

    14. Die Völker der Welt und ihre Vertreter, sind über den tatsächlichen Rechtsbestand durch die Kriegsvertragsstaaten zu informieren.

    15. Die völkerrechtliche Erklärung unmittelbar im Namen und der Rechte des deutschen Volkes:

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    Die Rechtswirksamkeit ist unmittelbar mit der Unterschrift,
    der Veröffentlichung im öffentlichen Raum gegeben.

    Im Namen und des Rechts des deutschen Volkes,
    handlungsfähig als unmittelbare Gewalt
    handlungsfähig als legitime Gewalt
    handlungsfähig als legitimierende Gewalt

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    https://www.lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    http://fs5.directupload.net/images/180625/vmg9zsa8.jpg

    Reply
  12. 4

    Anti-Illuminat

    In der jetztzeit lernt die Masse den absoluten Vertrauenbruch seiner “Regierung”. Damals war es aber noch Verrat

    http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

    Reply
    1. 4.1

      arabeske-654

      Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
      unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
      aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
      Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

      Das Deutsche Reich klagt an:

      Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
      der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
      Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
      aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
      mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

      Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
      auf der Basis des Hooton-Planes.
      Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
      Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

      Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
      Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
      durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

      Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
      Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

      Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

      Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
      hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

      Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

      https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

      An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

      An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
      Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

      https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

      “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
      Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
      Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
      Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
      [Horst Mahler]

      Reply
  13. 3

    Adrian

    VORSICHT TAGESENERGIE !!!

    Arabeske, ist dir das noch nie aufgefallen? Bin jetzt mitten in der Nacht darüber gestolpert.

    Mach dir bitte mal Gedanken darüber.

    Gruss Adrian

    Reply
    1. 3.1

      arabeske-654

      Mir ist nur aufgefallen, das hier die Verfassunggebende Versammlung beworben wird.

      Reply
      1. 3.1.1

        Adrian

        @Arabeske,
        ja auch, aber darauf wollte ich nicht hinaus. 🙂

        Gesagtes und nichtgesagtes … irgendwie hat er schon Recht. Die beiden gefallen mir immer wenigen.
        Nur so.

        Gruss Adrian, mach mich vom Acker, hab Skepti versprochen er darf heute das Zepter schwingen … 😉

        Reply
        1. 3.1.1.1

          arabeske-654

          JA, das kann schon mal dabei heraus kommen, wenn ein Verkäufer dem anderen Verkäufer die Kunden abwerben will.
          Bemerkst Du die Hirnwäsche nicht, die von der VV ausgeht. DIe VV ist eine der verlogensten Unterehmungen des tiefen Staates, die sich derzeit zwischen der Wahrheitsbewegung tummelt.
          Verlogenste deshalb weil sie bewußt und zielgerichtet ihre Zersetzung betreiben.
          Sicher sagt Alexander nicht alles, aus zwei Gründen, weil Du nicht bereit bist für die Wahrheit und weil er natürlich will, das Du für ein mehr an Wahrheit Geld locker machst.
          Mir dient Alexander nur als Rückkopplung, ob meine Wahrnemungen auch von anderen so wahrgenmmen werden.
          Neue Erkenntnisse gewinne ich aus seinen Aussagen schon lange nicht mehr, nur die Bestätigung meiner Erkenntnisse.

        2. 3.1.1.2

          Adrian

          Mit der VV hab ich mich zu wenig befasst, sorry.

          Gruss Adrian

        3. 3.1.1.3

          arabeske-654

          Kein Problem.
          In der Einleitung sagt er doch selbst, das er ein Verkäufer ist. Genau das macht er auch verkaufen, die Lüge als “Wahrheit” anbieten.

  14. Pingback: Richard Tedor – Hitlers Revolution: Die "guten Deutschen" | Informationen zum Denken

  15. 2

    Erwin

    Die Freiheitsglocke

    – Freiheitsglocke und Freiheitsschwur –

    Reply
    1. 2.1

      Erwin

      Tödliche Nebenwirkungen von Migration sind offensichtlich !

      – Alexander Gauland – AfD- Fraktion

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen