Related Articles

62 Comments

  1. Pingback: Dem Historiker Daniele Ganser wird für sein Wesen und Wirken der Mind-Award verliehen. | Informationen zum Denken

  2. 23

    Aufstand

    Beteiligt Euch an der REVOLUTION ab 1. Dezember 2018!
    https://logr.org/selbstschutz/revolution-ab-1-dezember-2018

    Reply
  3. 22

    Erwin

    Die Freiheitsglocke und der Freiheitsschwur

    Reply
    1. 22.1

      Erwin

      Hinweg mit der Merkel – Diktatur !

      Reply
      1. 22.1.1

        Erwin

        Rudi Schuricke – Capri Fischer 1943

        Reply
        1. 22.1.1.1

          Erwin

          DORMA BAIN – gesungen von Ruth Berger

        2. 22.1.1.2

          Adrian

          Danke Erwin.

          Ich hab gut geschlafen.

          Nimm dir Maias Worte zu Herzen.

          Es geht um unsere SelbstbestimmungsRECHTE. Um Deine wie um meine.
          Mal sehen was die Schweiz am Wochenende dazu sagt.
          Ehrlich gesagt ist mir etwas bange, weil die Lügen und Verdrehungen der Gegner sind absolut erbärmlich.

          Arkor führt das immer wieder so grundlegend aus.

          Werde souverän, werde zum Souverän, den Du und nur Du bist der Gesetzgeber und steht über allem.

  4. 21

    arkor

    Was Sehmann willst Du denn ablenken? Es gibt diejenigen,welche sich hinter ihre Rechte stellen und sie vertreten und es gibt diejenigen, welche dagegen arbeiten, so wie Du eben.
    Wenn drei Einbrecher in drei Häuser einbrechen wird kein Recht daraus, nur weil es möglicherweise in dem Moment nicht belangt werden konnte, sondern geht in den Verzug.

    Sehmann, von was Du hier ablenken willst ist, dass DU DIE GANZE ZEIT GEGEN DAS RECHT DES DEUTSCHEN VOLKES ARBEITEST, nämlich in dem Du die Handlungsfähigkeit in der Nichtregierungsorganisation propagierst und mancher NEULESER HIER WURDE WOMÖGLICH VON DIR GETÄUSCHT, anstatt den richtigen Weg zu gehen, …zu dem DU JA ALS EINER DER ERSTEN DIE WAHL HATTEST! …da du Kenntnis davon hattest und sie ANDEREN ZUR KENNTNIS HÄTTEST BRINGEN KÖNNEN!
    Doch all das….TUST DU NICHT! Du versuchst immer wieder in die gegenstandlose, nicht rechtfähige und nicht vertragsfähige BRD zu leiten und die damit verbundene Handlungsunfähigkeit des deutschen Volkes…..WELCHE ABER BEENDET IST !
    Da hilft kein Hin und Hergerede….denn es gibt NUR EINEN WEG, nämlich den des RECHTS UND DER WURDE BEGANGEN FÜR DAS DEUTSCHE VOLK und damit der Weg in die SOUVERÄNITÄT und VOLLE AUSÜBUNG DER RECHTE GEEBNET!

    Während arabeske das RICHTIGE WEITERVERBREITET und sich so sehr es die Kräfte erlauben überall für das deutsche Volk ins Zeug wirft, so sehr machst DU DAS GEGENTEIL!

    Dieses doppelt Spiel prallt nur auf DICH SELBST ZURÜCK, da arabeske DURCH SEIN HANDELN sich zeigt. Unser Handeln zeigt, wer wir sind……….

    Es gibt KEINE AUSREDE! DA ES NUR EINEN WEG GIBT! DEN WEG DES RECHTS DES DEUTSCHEN VOLKES!

    Reply
    1. 21.1

      arkor

      ….also meinen ausdrücklichen Dank an arabeske…..er kämpft wie ein Löwe….und genau so müssen wir sein…Löwen….im Kampf…

      Reply
    2. 21.2

      Sehmann

      Dann wieder hole ich es zum x.ten mal: Jede Verbesserung unterstützen und dann weitere Verbesserungen anstreben. Ich freue mich über jeden Querdenker, ob sogenannte “Reichsbürger” oder Pegida-Demonstranten, ob pi-news oder tiefgehende Aufklärung etc.
      Und über Arkors juristischen Weg freue ich mich auch, es stört mich nur, das alle anderen als Feinde betrachtet werden.
      Nur mit einem breiten Bündnis mit allen Wutbürgern kommen wir überhaupt auf eine relevante Größe, die die Politik beeinflussen kann.
      Und Wahlen gehören natürlich auch dazu, siehe Italien und Ungarn.

      Und nun erkläre mir bitte den Rechtsweg so, das es konkret nachvollziehbar ist, also wo einklagen, wie durchsetzen? Wenn etwas rechtlich richtig ist braucht man keine Masse von Gefolgsleuten, wenn man eine Masse von Gefolgsleuten hat kann man auch Forderungen durchsetzen, die juristisch nicht durchsetzbar sind (einen höheren Lohn als den Tariflohn kann man nicht einklagen, aber erstreiken, wenn viele mitmachen).
      Da hatte ich es bereits geschrieben:
      https://www.lupocattivoblog.com/2018/11/19/integrationsfahrplan-transnistriens-optionen/#comment-229540

      Wenn du daraus ein Feindbild aufbaust kann ich das nicht ändern.

      Reply
  5. 20

    Erwin

    Offener Brief an den Bundestag zum UN-Migrationspakt und Erinnerung an Völkerstrafgesetzbuch § 6 Völkermord

    Von Frank-Ronald Gabler / Gastautor, 20. November 2018 Aktualisiert: 20. November 2018 17:11

    “Sehr geehrte Abgeordnete des Bundestages, Deutschland und Europa stehen am Scheideweg – Sein oder Nichtsein!? Ein ganzer Kulturkreis ist vom Untergang bedroht! Als Vertreter Deutschlands, dem Kernland Europas, kommt Ihrem Handeln besondere Bedeutung zu!”

    Sehr geehrte Abgeordnete des Bundestages,

    Deutschland und Europa stehen am Scheideweg – Sein oder Nichtsein!? Ein ganzer Kulturkreis ist vom Untergang bedroht! Als Vertreter Deutschlands, dem Kernland Europas, kommt Ihrem Handeln besondere Bedeutung zu! Mit der Unterzeichnung des UN-Migrationspakts, der die uneingeschränkte Massenzuwanderung zur Folge hat, kommt unweigerlich das Aus für unseren Kulturkreis mit der Dimension eines multiplen Völkermordes.

    Gemäß Völkerstrafgesetzbuch, § 6 Völkermord, ist schlüssig – jene, welche Flüchtlingsströme erzeugen und auch jene, welche die uneingeschränkte Einwanderung betreiben, müssen entsprechend bestraft werden!

    Völkerstrafgesetzbuch, § 6 Völkermord http://dejure.org/gesetze/VStGB/6.html

    (1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,
    1. ein Mitglied der Gruppe tötet

    2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
    3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
    4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
    5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 bis 5 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.
    Nun – in der Argumentation heißt es oft – der UN Migrationspakt sei nicht rechtlich bindend. Das ist mehr als denkwürdig!
    Wie ich erfuhr, hat der Blogger killerbee einfach mal in dem zur Beschlußfassung vorliegenden Dokument die Worte „verpflichten“ und „Verpflichtung“ gezählt. Das Ergebnis lautet 92!

    Machen wir einen Zeitsprung und schauen kurz auf die Vierte UN-Weltfrauenkonferenz in Peking im Jahre 1995. Dort wurde auf UN-Ebene der „Gender-Fahrplan“ beschlossen, welcher nun überall Einzug gehalten hat – mit gravierenden Folgen für die Menschheit! Auch hier gilt es mit Blick auf das Völkerstrafgesetzbuch und die Maßgaben zur „sexuellen Vielfalt“ insbesondere der Frühsexualisierung die Sinne zu schärfen!

    Kurzum – es geht um den Fortbestand der Völker, diese sind durch falsche politische Vorgaben mehr als gefährdet!

    Zu guter Letzt erinnere ich Sie an die Entschließung des Bundestages zu Tibet im Jahre 1996:

    DER BUNDESTAG 1996 ZU TIBET: MASSENMIGRATION IST VÖLKERMORD

    Die am 23. April 1996 von Abgeordneten der CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen eingebrachte Resolution war ohne weitere parlamentarische Beratung ohne Gegenstimmen bei drei Enthaltungen am 20. Juni 1996 vom Parlament verabschiedet worden. Die Abgeordneten hatten sich davon trotz massiver Einschüchterungen, Drohungen mit Sanktionen und Protesten der chinesischen Regierung nicht abbringen lassen. Ähnlich wie bei der nun beschlossenen Resolution zum Völkermord an Armeniern berichteten die Medien damals tagelang über die Hintergründe der Menschenrechtsverletzungen in Tibet und die Versuche der Regierung in Peking, auf das deutsche Parlament politisch Einfluss zu nehmen.

    Quelle: https://www.gfbv.de/de/news/tibetresolution-bundestag-wirkungslos-8065/

    In der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilt die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird:

    „(…) Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration. (…)

    …fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür einzusetzen, daß … die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann, wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur…“

    . . . die vorstehenden Grundsätze und Maßnahmen sollen auch innerhalb der Europäischen Union Anerkennung und Durchsetzung finden.

    Antrag der Abgeordneten

    Hartmut Koschyk, Andreas Krautscheid, Hermann Gröhe, Karl Lamers, Ruprecht Polenz, Christian Schmidt (Fürth), Dr. Wolfgang Schäuble, Michael Glos, Rudolf Seiters der Fraktion der CDU/CSU,

    der Abgeordneten

    Volker Neumann (Bramsche), Adreas Krautscheid, Rudolf Bindig, Freimut Duve, Norbert Gansel, Heide Mattischeck, Regina Schmidt-Zadel, Günter Verheugen, Gert Weisskirchen (Wiesloch), Rudolf Scharping der Fraktion der SPD,

    der Abgeordneten

    Gerd Poppe, Wolfgang Schmitt (Langenfeld), Joseph Fischer (Frankfurt), Kerstin Müller (Köln) der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNE

    und der Abgeordneten

    Dr. Irmgard Schwaetzer, Dr. Burkhard Hirsch, Uwe Lühr, Ulrich Irmer, Dr.-Ing. Karl-Hans Laermann, Dr. Hermann Otto Solms der Fraktion der F.D.P.

    Quelle: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/13/044/1304445.asc

    UNO Tibet Resolution
    Tibet-Resolution 13/4445 vom 23.04.1996. Dort heißt es:

    „Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration.“

    Und der damalige EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering erklärte im EU-Parlament die Ansiedlung von Chinesen in Tibet zum „kulturellen Völkermord an den Tibetern“. (spiegel.de, 22. März 2008)

    Also, sehr geehrte Abgeordnete des Bundestages, werden Sie Ihrer Verantwortung gerecht und stoppen Sie das unsägliche Vorhaben der Völkervernichtung, den UN-Migrationspakt! Der Paragraf 6 des Völkerstrafgesetzbuches ist eineindeutig!

    Hochachtungsvoll

    Frank-Ronald Gabler

    Die Redaktion: Dipl-Ing Frank-Ronald Gabler aus Gera sandte uns diesen Brief zur Veröffentlichung.

    Reply
    1. 20.1

      Erwin

      Prophezeiungen im Rückspiegel :

      Masseneinwanderung nach Europa seit 2015

      Reply
  6. 19

    arkor

    Passt ja gut zu unserem Bundeserwin, der zusammen mit den Illegalen, welche sofort BRD-Papiere zur Wahl gehen will……und aus rechtlicher Sicht, ich muss es klar sagen, kann die Bundesrepublik jedem so einen gegenstandslosen Fetzen geben.
    Ich habe ihm Wert gegeben, in dem ich ihn in eine Hülle mit coactus feci Aufschrift gesteckt habe. Natürlich Erwin, darfst Du mit all den Illegalen und Negern und islamischen illegal hier lebenden Frauen zur BRD-Wahl gehen….wieso denn nicht….seid ihr nicht alle ein bißchen Alternative für …..den BUND?

    Hier schau Bundeserwin so geht Einbürgerung…und genau da bist Du zuhause…kein Territorium…kein Land…keinen Staat…nichts….
    ….aber das Deutsche Reich und deutsche Volk ist bereits in die Handlungsfähigkeit getreten Erwin….und manches mehr….

    Hilf doch mal der VON DEN BUNDESLÄNDERN EINGEBÜRGERTEN BEIM ORDNEN IHRER PÄSSE….im übrigen echte Pässe….

    Armand Korger
    2 Min ·
    Also hier auch noch einmal direkt im alliierten Lizenzmedium nachzulesen, die sogenannten Einbürgerung hat nichts mit einer STAATSANGEHÖRIGKEIT zu tun, kann sie ja auch nicht und die Dame darf sicher ihre Staatsangehörigkeiten behalten…DEUTSCHE IST SIE NATÜRLICH DADURCH NICHT! Dies hat übrigens mit der Wohnsitz zu tun. Rechte erwachsen hieraus nicht. Deshalb können ja auch ja auch Illegalen Bundespapiere ausgestellt werden, da sie völlig gegenstandslos sind…und was anderes können sie ja auch nicht ausstellen, .
    Die ganze Bundesrepublik eine einzige Farce………lach die Bundesländer…..ja natürlich, wegem dem Wohnsitz. So ist es auch mit DEM EU-BÜRGER….völlig gegenstandlos.
    aus dem Artikel:
    Die Bundesländer haben es in der Hand, wie viele hier lebende Ausländer sie einbürgern. Bayern bürgert zurückhaltend ein, Hamburg wirbt offensiv um Migranten. Seit 2012 sind allein in der Hansestadt 41.100 Menschen integriert worden. Die Gründe, warum sich Menschen teils nach Jahrzehnten in Deutschland für eine Einbürgerung entscheiden, sind vielfältig. Drei von ihnen erzählen ihre Geschichte:
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/plus184120932/Die-neuen-Einwanderer-Warum-ich-Deutsche-werden-will-Das-liegt-am-Herbst-2015.html

    p.s. eigentlich witzig, dass DIR DIE ALLIIERTEN LIZENPRESSE es so deutlich auf die Stirn haut….und ich frage mich….LASSEN DIE JETZT DIE TROLLE HÄNGEN ALS SÜNDENBÖCKE?
    Gut möglich Erwin, denn irgend jemand muss man servieren und wenn der kleine DDR”Grenzer” gar keine Grenze hatte, …dann hätte er eben nicht schießen dürfen……

    Reply
  7. 18

    GvB

    Diese Frau wird jeden Tag unwichtiger.. und das ist gut so!

    Sag ich doch..da sie nie eine eigene Machtbasis organisierte!…und im eigenen Vereinslager unsympathisch war.

    Von der Leyens politische Karriere geht zu Ende — RT Deutsch

    https://deutsch.rt.com/inland/79607-von-leyens-politische-karriere-geht-zu-ende/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Passend zu Daniele Gansers Themen!

    Heute:- Proben für welchen wahren “Ernstfall”???
    O-Ton SEK:
    Die Bundespolizei und das Polizeipräsidium Köln führen in der Nacht von Dienstag, den 20. November, auf Mittwoch, den 21. November, am Flughafen Köln/Bonn eine groß angelegte Anti-Terror-Übung durch. Bei der Übung sind mehrere Durchgänge geplant, an denen auch der Zoll als Sicherheitspartner beteiligt ist.

    An beinahe allen Flughäfen treffen regelmäßig mehrere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben aufeinander. Die am Flughafen Köln/Bonn ansässigen Sicherheitsbehörden haben es sich daher zum Ziel gesetzt, das Zusammenwirken mit einer gemeinsamen Großübung unter möglichst realitätsnahen Bedingungen zu stärken, zu optimieren und weiter auszubauen. Mit einer solchen Übung sollen außerdem bestehende Einsatzkonzepte auf ihre Praxistauglichkeit überprüft werden.

    Aha…
    https://sek-einsatz.de/spezialeinheiten-intern/anti-terror-uebung-am-flughafen-koeln-bonn/22088

    https://www.koeln-bonn-airport.de/am-airport/aktuelles/veraenderte-ablaeufe-durch-polizei-uebung-am-202111.html

    Reply
  8. 16

    Sehmann

    “fühlst Dich aber gleichzeitig dazu berufen darüber zu urteilen und zu diskutieren.” – wer nicht deiner Meinung ist hat kein Recht zu urteilen und zu diskutieren, das weiß ich bereits.
    Und deine völkerrechtliche Erklärung habe ich vor langer Zeit gelesen, aber nicht auswendig gelernt.
    Warum nicht mit ein paar eigenen Worten meine Fragen beantworten?

    “Du gehst interessenlos und mit Unverstand über die Dinge hinweg” genau das tust du, wenn ich mir so deine Antworten auf meine Kommentare ansehe.

    Reply
  9. 15

    Erwin

    Dr. Rainer Rothfuß analysiert als Krisenforscher und Experte für Geopolitik die Hintergründe und Auswirkungen der Migrationskrise.

    In diesem Vortrag widmet er sich speziell dem Thema UN – Migrationspakt. Dieser Vertrag, der “Globale Pakt über Sichere, Geregelte und Planmäßige Migration” soll im Dezember von über 190 Staaten unterschrieben werden.

    Er ist juristisch nicht bindend, es ist sogenannte “Soft Law”, eine Leitlinie, also Absichtserklärungen der Länder, die ihn unterschreiben.

    Aber wozu braucht es diesen Pakt? Wem dient er? Im Jahr 2000 veröffentlichte die Abteilung Bevölkerungsfragen der UN (UN Population Division) eine Studie mit dem Titel “Bestandserhaltungsmigration: Eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerungen”. Soll hier neues billiges “Humankapital” für die Wirtschaft und deren Wachstum ins Land geholt werden? Und was ist mit den Ländern, in denen dann diese Arbeitskräfte fehlen? Etwa in vom Krieg zerstörten Ländern, die wieder aufgebaut werden müssen? Und was ist überhaupt die Flucht-URSACHE?

    Rainer Rothfuß zeigt in seinem Vortrag, dass sich die Probleme, die zu verstärkter Flucht und Vertreibung führen, sehr viel effizienter an der Wurzel vor Ort lösen lassen. Eine Hilfe vor Ort wäre beispielsweise rund 100-fach wirksamer, als die Vertreibung der Menschen aus ihrer Heimat als menschenfreundlichen Akt der humanitären Migration zu feiern. Und es muss beleuchtet werden, wer die Kriege und Krisen in den betroffenen Regionen auslöst, unterstützt und finanziert.

    Der Vortrag wurde am 09.11.2018 in Bautzen aufgezeichnet.

    Reply
  10. 14

    Lichtwesen

    Droht Hausbesitzern die Zwangsenteignung?

    Dies ist keine Frage, sondern FAKT und schon lange beschlossen, nur die umerzogenen Häuslebauer glauben nicht daran, weil sie immer noch IHRER NGO BRiD voll vertrauen!!!
    Dies kommt genau so schnell und wird einfach durchgewunken, wie der Migrationspakt!

    http://brd-schwindel.ru/droht-hausbesitzern-die-zwangsenteignung/

    Reply
  11. 13

    Erwin

    Aufstand :

    Die Proteste in Frankreich und wir

    Reply
  12. 12

    Erwin

    Ist der österreichische Kanzler Sebastian Kurz ein Wolf im Schafspelz ?

    Kurz empfängt Soros im Bundeskanzleramt

    Wie der österreichische Bundeskanzler bekannt gab, hat er sich mit dem umstrittenen Großinvestor George Soros zu einem Arbeistgespräch getroffen. Dabei soll es um die Verlegung der CEU nach Wien gegangen sein, für die Kurz sich offen gezeigt hat. Die Universität muss in Ungarn schließen und sucht nun ein neues Asyl.

    In der Frage der Migration sei man “unterschiedlicher Auffassung”, so Kurz. Im Kurier wurde der Bundeskanzler u.a. wegen seiner Mitgliedschaft im Europäischen Rat für Außenbeziehungen (ECFR) als Soros-Agent bezeichnet. Der ECFR wurde von George Soros mitgegründet.

    https://freie-presse.net/kurz-empfaengt-soros-im-bundeskanzleramt/

    Reply
    1. 12.1

      Erwin

      In den Kommentarspalten zu jedem Artikel, der sich mit dem UN – Migrationspakt befaßt,
      findet sich grundlegende Ablehnung.

      Dies – n u r – im Internet zu posten wird aber nichts bringen !

      Den Migrationspakt wird man – n u r – auf der Straße zu Fall bringen können !

      Wenn Millionen Deutsche auf die Straßen gehen und endlich demonstrieren und
      aufbegehren gegen diese volks- und deutschlandzersetzende Politik.

      “Richtige Demokratie wie zu Zeiten des kalten Krieges ” ( Alt-West-BRD) findet nicht mehr statt.

      Die Politik macht was sie will. Das Wohl des Volkes ist egal, der Amtseid, den man vor dem Parlament
      gelogen hat, spielt keine Rolle und es wird gnadenlos durchgezogen was die Politik will.

      Solange aber das deutsche Volk nicht in vielen Millionen in den Städten auf die Straßen geht, wird sich
      daran nichts ändern.

      Mit dem UN – Migrationspakt werden viele Millionen Zuwanderer kommen. Sie alle werden sich auf diesen
      Pakt berufen, der in seiner Formulierung, anders als es die Politik behauptet, durchaus Verbindlichkeiten
      ableiten lässt. Sie werden vor deutschen Gerichten klagen und sie werden recht bekommen.

      Es wird drastische Steuererhöhungen geben , um diese Millionen von zusätzlichen Migranten
      zu finanzieren.

      Vielleicht wachen dann endlich die Deutschen auf, wenn sie drastisch mehr Steuern zahlen müssen.

      Reply
  13. 11

    Atlanter

    Recht und Wahrheit- Sonderheft zum Migrationspakt! Verstehen – Mitmachen – Handeln

    Direkt als PDF öffnen und herunterladen:

    https://rechtundwahrheit.net/2018/11/06/ruw-sonderheft-zum-migrationspakt/

    Reply
  14. 10

    Atlanter

    Völkerrechtliche, verbindliche Erklärung: An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.

    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    Geehrtes amerikanisches Volk, geehrter Herr Präsident Trump, geehrter Herr Botschafter.

    Hiermit ergeht im Namen und des Rechts, abgeleitet aus der einzigen legitimen und legitimierenden unmittelbaren Gewalt des deutschen Volkes und deren unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte, folgende völkerrechtliche, verbindliche Erklärung an Sie – als völkerrechtlichen verbindlichen Vertragspartner, als (eine der) besetzende(n) und verwaltende(n) Gewalt(en), des völkerrechtlichen Subjektes Deutsches Reich:

    1. Alle Handlungen des alliierten Verwaltungsorgans Bundesrepublik sind Handlungen der verantwortlichen Verwaltung, der USA:
    In Bezug auf die von Ihnen als Verwaltungsorgan geschaffene Bundesrepublik Deutschland, verbleiben sämtliche Rechte und Pflichten in Gänze bei Ihnen als der verantwortlichen Verwaltung. Alle Handlungen der Bundesrepublik, ihrer -länder und ihrer Organe, sind alliierte Handlungen.

    2. Die USA, wie Ihre Vertragspartner als besetzende und verwaltende Staaten sind allein für die Entscheidungen der Bundesrepublik verantwortlich und jede Entscheidung der Bundesrepublik und Ihrer Organe, der -Länder und ihre Organe, sind Entscheidungen der verwaltenden Gewalt, der USA.

    -Dies gilt bis zur letzten Sekunde des Verwaltungsorgans und endet erst mit der offiziellen Übergabe an das deutsche Volk, der Rechtsabarbeitung Organe der Bundesrepublik durch die USA und ihrer Vertragspartner in hinsichtlich auf die völkerrechtliche Konformität der Entscheidungen, sowie der Löschung sämtlicher zur Bundesrepublik gehörender Bestandteile, sowie die Räumung derer aus dem öffentlichen und privaten Leben des deutschen Volkes (sowie deutschen völkerrechtlichen, staatlichen Subjektes).

    -Die Handlungen, die Verwaltungsinterna der USA mit der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Organe, sind gegenstandslos für das deutsche Volk und begründen weder völkerrechtlich noch staatsrechtlich eine Wirksamkeit auf das deutsche Volk oder das deutsche völkerrechtliche, staatliche Subjekt. Die Verwaltung kann keine völkerrechtlichen Änderungen herbeiführen noch wirksam werden lassen.

    -Die Bundesrepublik selbst ist weder rechts- noch vertragsfähig. Die Bundesrepublik hat kein Eigentum und keine Grundlage solches zu erwerben. Alles Eigentum ist Eigentum des deutschen Volkes, in Form des völkerrechtlichen Subjektes.

    3. Eine Distanzierung der USA von völkerrechtswidrigen und staatsrechtswidrigen (gegen das Deutsche Reich) Entscheidungen der Bundesrepublik ist nur möglich durch eine entsprechende Rechtsabarbeitung, der Verantwortlichen der Bundesrepublik und der -Länder durch die ‚Vereinigten Staaten von Amerika‘ und den verwaltenden und besetzenden Kriegsvertragsstaaten. Bis dahin gelten alle Entscheidungen der Bundesrepublik als Entscheidungen der ‚Verwaltung USA‘ selbst.

    4. Durch die sogenannten Bundestagswahlen, Landtagswahlen u.ä. im Organ der Verwaltung Bundesrepublik oder der -Länder findet keine Legitimierung durch das deutsche Volk für Handlungen oder Entscheidungen des Organs der Verwaltung (Bundesrepublik, deren Länder oder Organe) statt und des weiteren auch nicht durch Entscheidungen und Handlungen des Organs der Verwaltung oder Teilen dessen komplette und ausschließliche Verantwortung verbleibt ausschließlich bei der verwaltenden Gewalt.

    Beispiele hierfür sind:
    -Das Einbringen von Illegalen ins Gebiet des deutschen Reichsgebiets, deklariert als „Flüchtlinge“, „Asylanten, Flüchtllingsbewerber“, „Migranten“ etc…. Hierbei handelt es sich um Illegale der Verwaltung der USA und diese hat mitzuteilen, ob die Illegalen an die USA verbracht werden sollen, oder Sie führen diese wieder zurück in ihre Herkunftsländer. Ebenso hat die USA dies mitzuteilen bezüglich früherer illegal ins Deutsche Reich verbrachten Personen (Europäer sind hiervon ausgenommen).

    -Das Verwaltungsorgan kann naturgemäß und völkerrechtlich verbindlich keine Staatsangehörigkeiten vergeben. Die USA hat mitzuteilen, ob der Status „Staatsbürger der Bundesrepublik“ (als Nichtstaat) an Nichtdeutsche eine Erklärung der USA ist, verbunden mit der Bereitschaft diese Nichtdeutschen (auch täuschend als Staatsbürger der Bundesrepublik), in den USA aufzunehmen oder aber die USA hat dafür zu sorgen, dass diese in Ihre Heimatländer zurückkehren. Dies gilt selbstverständlich auch für deren Kinder, da deren Geburt auf deutschen Boden (anders als in der USA) keine Anrecht auf die Staatsangehörigkeit ableitet und demnach immer der Status völkerrechtlich korrekt als i l l e g a l, verbleibt.

    5. Meinungshoheit der Alliierten:
    Die Medien wie die Meinungshoheit der Bundesrepublik stehen unter alliierter Hoheit, konkret der USA – und sind in Ihrer Verantwortung. Das deutsche Volk ist in Folge dessen nicht entscheidungsfähig, in allen Fragen von völkerrechtlicher und staatsrechtlicher Wirksamkeit, auf Grund fehlender wahrer Aufklärung. Ich fordere deshalb die USA auf, ihre Medien zu löschen und die Medienhoheit an das deutsche Volk zu übergeben.

    6. Der Wille zum Erhalt des deutschen Volkes und seiner Entfaltung:
    Ich bekunde ausdrücklich, den Willen zur Erhaltung des deutschen Volkes, dessen Recht auf Selbstbestimmung und Entfaltung, welches die Grundlage für das Völkerrecht darstellt und durch die fortlaufende Besetzung des Deutschen Reiches verhindert und behindert wird. Durch die kriminelle Einschleusung und illegaler Migration, durch das Organ der Verwaltung in hoher Zahl, wird OFFENKUNDIG und klar, der Wille zum Völkermord am deutschen Volk zum Ausdruck gebracht.

    -Völkermord am deutschen Volk – die Klage ist erhoben: Deshalb hat das deutsche Volk, rechtsverbindlich und rechtswirksam, die Klage des Völkermordes am deutschen Volk, gegen die alliierten, besetzenden und verwaltenden Staaten, sowie der UN als Organisation der Feinde des völkerrechtlichen deutschen Staatssubjekts, erhoben.

    -Diese Klage ist zeitlich unbefristet und im öffentlichen Raum von Rechteträger zu Rechteträger erhoben. Somit ist die Delegitimierung von Repräsentanzen und vertretenden Instanzen gegeben, welche wider dem Völkerrecht und völkerrechtlich-staatlichem Recht, verfahren.

    -Die Völkermordklage des deutschen Volkes, gegen die USA , verliert dann ihren Gegenstand, wenn die ‚Vereinigten Staaten von Amerika‘ die Rechtsabarbeitung des Organs Bundesrepublik Deutschland betrieben, sowie die Konsequenzen aus den völkerrechtswidrigen Handlungen, beseitigt haben.

    -Die Rechtsabarbeitung des Deutschen Reichs: Das Deutsche Reich bearbeitet lediglich die natürlichen Rechtspersonen im Einzelnen, nach ihrem völkerrechtlichen und staatsrechtlichen Stand und aus deren ergangenen Rechten und Pflichten, nicht aber Institutionen und Organe der Verwaltung.

    7. Die natürliche Person des Rechts zeigt ihre Handlungsfähigkeit:
    Diese Erklärung zeigt ausdrücklich die Handlungsfähigkeit des deutschen Volkes, welche momentan aufgrund Besetzung, nur aus der unmittelbaren Gewalt gegeben ist und die USA, sowie die besetzenden und verwaltenden Vertragsstaaten, sind aufgefordert den Weg freizumachen, um den Weg für die mittelbare Handlungsfähigkeit des deutschen Volkes und des völkerrechtlichen deutschen staatlichen Subjektes wieder herzustellen. Hierauf kann sich jeder deutsche Staatsangehörige berufen, auch vor Institutionen der alliierten Verwaltung, wie Gerichte der Bundesrepublik. Diesen ist es fortan nicht mehr gestattet, Deutsche von ihren Rechten abzuhalten, da diese unmittelbar verbunden und unteilbar verschränkt sind.

    8. Das Verwaltungsorgan der Alliierten, die Bundesrepublik Deutschland sowie ihre Organe und Vertreter, sind auf Grund von Interessenkonflikt sowie den kommenden Rechtsverfahren, nicht berechtigt an den Verhandlungen des Deutschen Reiches auf seinem Weg in die mittelbare Handlungsfähigkeit und angestrebte vollkommen Souveränität teilzunehmen oder solche zu führen, sondern haben ausdrücklich, wo gewünscht, dienend zuzuarbeiten.

    9. Die USA, als verwaltende Gewalt, ist aufgefordert jeden in der berechtigten Rechtsfolge stehenden deutschem Staatsangehörigen einen Reisepass des Deutschen Reiches auszustellen, in der letzten gültigen Form, mit einschränkenden Eintrag der alliieren Verwaltungsmacht. Dies hat so schnell als irgend möglich zu geschehen. Selbstverständlich stehen sämtliche Akte unter dem Vorbehalt der Bestätigung des Deutschen Reiches. Es ist dafür Sorge zu tragen, dem Deutschen Reich sämtliche Handlungsfähigkeit, so schnell als technisch möglich, in die Hoheit zu geben, damit dies in eigener Verantwortung vollzogen werden kann.

    10. Alle angebotenen Mittel des Organs der Verwaltung (BRD) werden ausschließlich coactus feci, unter völkerrechtlichen Vorbehalt und staatsrechtlichen Vorbehalt und in Ermangelung anderer, legitimer Mittel, genutzt und stellen weder Vertragsgrundlagen noch Einverständniserklärungen irgendeiner Art, seitens des Deutschen Reiches und des deutschen Volkes her.

    11. Es sind alle Rechte unveräußerlich und Ansprüche des deutschen Volkes und des Deutschen Reiches, nach Innen und nach Außen, erklärt und damit Handlungsfähigkeit als Offenkundigkeit, ebenso juristische Offenkundigkeit (als Grundlage von Verfahren) erklärt. Jeder, in der legitimen Rechtsfolge stehende deutsche Staatsangehörige, kann sich auf diese Erklärung mit Recht berufen und bekundet damit die Handlungsfähigkeit seiner natürlichen Person des Rechts, als einzige legitime und legitimierende Gewalt.

    11 a.. Das deutsche Volk kündigt die Rückkehr in die mittelbare Handlungsfähigkeit an. Die alliierten Vertragspartner, vertreten durch die Verwaltungsmacht USA, sind aufgefordert alle BRD-Mitarbeiter darüber zu informieren, dass Ihre Tätigkeit als Teil des Verwaltungsorgans BRD endet und für einen geordneten Übergang in die mittelbare Gewalt des Deutschen Reichs zu sorgen ist.
    11.b Die alliierten Lizenzmedien sind über diesen Übertritt zu informieren. Sie haben sich bis zur Vergabe deutscher Medienlizenzen, und neuer Regelungen durch das deutsche Volk, als Informationsträger dienend des Übergangs des deutschen Volkes in die mittelbare Handlungsfähigkeit anzuschließen und vollends zu unterwerfen.
    11c. Ausgeschlossen von einem solchen Übertritt sind die Parteien der Bundesrepublik Deutschland und deren Vertreter sowie die Organe der Verwaltung, da diese einer abschließenden Rechtsabarbeitung des amerikanischen Volkes bedürfen.
    11d. Deutsche, die für die Alliierten in den Organen des Bundesrepublik politisch tätig waren, haben sich unter Glaubhaftmachung Ihrer Unschuld dem völkerrechtlichen Subjekt Deutsches Reich und dem deutschen Volk bedingungslos zu unterwerfen. Die Beurteilung wird in Einzelverfahren und Prüfungen nach völkerrechtlichen Stand in Anschluss an die Verfahren der Alliierten, die Rechtsabarbeitung vorgenommen durch das Deutsche Reich.
    12. Grundlage für den Übertritt und die Aufnahme der Arbeit der mittelbaren Gewalten ist der letzte, bis heute gültige Rechtsstand, des Rechtskreises Deutsches Reich. Die Rechtsfolgen sind ununterbrochen.

    13. Um den ordnungsgemäßen Übergang zu gewährleisten, hat die alliierte Verwaltungsmacht sowohl das deutsche Volk, wie die Völker der Welt, darüber zu informieren.

    14. Die Völker der Welt und ihre Vertreter, sind über den tatsächlichen Rechtsbestand durch die Kriegsvertragsstaaten zu informieren.

    15. Die völkerrechtliche Erklärung unmittelbar im Namen und der Rechte des deutschen Volkes:

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    Die Rechtswirksamkeit ist unmittelbar mit der Unterschrift,
    der Veröffentlichung im öffentlichen Raum gegeben.

    Im Namen und des Rechts des deutschen Volkes,
    handlungsfähig als unmittelbare Gewalt
    handlungsfähig als legitime Gewalt
    handlungsfähig als legitimierende Gewalt

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    https://www.lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    http://fs5.directupload.net/images/180625/vmg9zsa8.jpg

    Reply
  15. 9

    Erwin

    D a s – i s t – d a s – V I D E O – d e s – T a g e s ! :


    Diese Frau spricht bei “Pro Chemnitz” – Demo Klartext mit der Systempresse ( am 16.11.2018 )

    Reply
    1. 9.1

      Erwin

      Telefonat AfD – Bundestag; Tankstellen wirklich ausverkauft ? !

      Reply
    2. 9.2

      Erwin

      Sorge nach Mord an Rentner: SPD-Bürgermeisterin und Innenminister warnt vor Instrumentalisierung

      Mecklenburg-Vorpommern/Wittenburg – Nachdem die in der Flüchtlingshilfe engagierte Tochter ihrem pflegebedürftigen Vater einen 20-jährigen, abgelehnten afghanischen Asylbewerbers vermittelte, schnitt dieser dem 85-Jährigen in seinem eigenen Haus die Kehle durch. Wem die Sorge der Wittenburger SPD- Bürgermeisterin und des CDU-Innenministers von Mecklenburg-Vorpommern gilt, wird auch hier einmal mehr klar.

      Wittenburgs SPD-Bürgermeister Margaret Seemann, ehemalige parlamentarische Staatssekretärin für Frauen- und Gleichstellung, warnte am Montag, den „Vorfall“ für politische Zwecke zu instrumentalisieren. Als Beispiel führte Margret Seemann (SPD) mehrere Aufrufe zu Mahnwachen via Internet seitens der rechtsextremen NPD und der AfD an, die die SPD-Funktionärin in einem Atemzug benennt. „Ich hoffe, dass sich die Bürger gegen solche Versuche zur Wehr setzen“, sagte die besorgte Seemann und fügte hinzu, dass es bisher keine Hinweise auf eine politische Tat gebe.

      Auch Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) warnte davor, die Tat für politische Zwecke zu instrumentalisieren und sie dafür zu missbrauchen, zu Hass und Gewalt aufzurufen. „Ich bin davon überzeugt, dass die Justiz die Umstände und Motive der Tat restlos aufklären und den Täter einer gerechten Strafe zuführen wird“, erklärte der CDU-Mann, dessen Parteiführung durch eine haltlose Immigrationspolitik für den Tod des Senior mitverantwortlich ist.

      Der pflegebedürftige Rentner wurde in der Nacht zum Samstag durch einen „tiefen Halsschnitt“ getötet. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Schwerin ist ein 20-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan, der zeitweise in dem Haushalt helfen sollte, der Tatverdächtige. Er wurde nach kurzer Flucht gefasst und sitzt wegen Mordverdachts
      in U – Haft. (SB)

      https://www.journalistenwatch.com/2018/11/20/sorge-mord-rentner/

      Reply
  16. 8

    Erwin

    Fachkräfte aus dem Nicht-EU-Ausland sollen leichter bleiben dürfen

    Berlin – Die Massenmigration wird legalisiert: Union und SPD haben sich darauf geeinigt, wie die Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland in Zukunft gesteuert werden soll. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, gab das Bundesinnenministerium am Montag den entsprechenden Referentenentwurf in die Abstimmung mit den anderen Ressorts. Zuvor hatten sich die drei hauptsächlich mit dem Thema befassten Ministerien für Inneres, Arbeit und Wirtschaft untereinander abgestimmt.

    Konkret sieht der Entwurf eine Lockerung der Regeln für Ausländer aus Nicht-EU-Staaten vor, die in Deutschland arbeiten wollen. In Zukunft darf jeder hier arbeiten, der einen Arbeitsvertrag „und eine anerkannte Qualifikation“ vorweisen kann. Die bisher vorgeschriebene Prüfung, ob nicht vielleicht ein Deutscher oder ein EU-Bürger für die Stelle infrage käme, fällt weg – ebenso die Beschränkung auf sogenannte Engpassberufe.

    Aber man muss nicht mal eine Arbeit vorweisen, kann also gleich Geld vom Staat kassieren:

    Wer eine Berufsausbildung hat, darf zudem für eine befristete Zeit einreisen, um sich eine Stelle zu suchen. Diese Regelung soll zunächst fünf Jahre lang probeweise gelten. Möglich wird ebenfalls ein Aufenthalt, um sich weiter zu qualifizieren.

    Außerdem muss man gar nicht – nach deutschen Maßstäben qualifiziert sein:

    Es soll zudem „eine begrenzte Möglichkeit“ geschaffen werden, sich „unter bestimmten Voraussetzungen“ seine im Ausland erworbene Berufsausbildung erst nach der Einreise in Deutschland anerkennen zu lassen. Die Anerkennung von Qualifikationen ist bislang ein mühsamer Prozess, der vom Ausland aus nur schwer zu bewerkstelligen ist. Gelockert werden auch die Regeln für die sogenannte Ausbildungsduldung, dass also Azubis während ihrer Lehre nicht abgeschoben werden und nach dem Abschluss noch zwei Jahre hier arbeiten dürfen.

    Künftig gilt die Ausbildungsduldung auch für anerkannte Helferausbildungen. Zudem wurde die „Drei-plus-zwei-Regelung“ bislang oft unterschiedlich streng ausgelegt von den Behörden. In Zukunft gelten einheitliche Standards. Ein weiterer Punkt: der Umgang mit Geduldeten, also Flüchtlingen, deren Abschiebung nur ausgesetzt ist. Der Entwurf sieht „klare Kriterien für einen verlässlichen Status“ derjenigen Geduldeten vor, die arbeiten, ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten und gut integriert sind. Voraussetzung für diese zweijährige „Beschäftigungsduldung“ ist, dass die Betroffenen seit eineinhalb Jahren mit mindestens 35 Wochenstunden sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind. Aus dem Begleitschreiben zu dem Entwurf geht hervor, dass der Kabinettsbeschluss schon für den 19. Dezember vorgesehen ist.

    Damit sind für alle Reisenden weiterhin Tür und Tor geöffnet, denn auch wenn es mit der Ausbildung und dem Job nicht klappt – keiner wird abgeschoben, sondern landet in der bequemen, sozialen Hängematte. (Quelle: dts)

    https://www.journalistenwatch.com/2018/11/20/fachkraefte-nicht-eu/

    Reply
    1. 8.1

      arabeske-654

      Erst rufst Du hier auf sich an den Wahlen zu beteiligen, damit die Souveränität aufzugeben und der BRD mitzuteilen, das sie fortfahren kann gegen die Interessen des Deutschen Volkes zu arbeiten und damit dem Migrationspakt zuzustimmen.
      Jetzt wetterst Du, das die BRD den Migrationspakt akzeptiert und rufst dazu auf das zu boykottieren.
      Bist Du geistig umnachtet und weißt nicht was Du tust?

      Reply
      1. 8.1.1

        Erwin

        Ein “- d e u t s c h e r – V o l k s g e n o s s e -” spricht :

        Diese “deutschen Volksgenossen” wollen und ersehnen den Untergang Deutschlands ! :

        Tauschen wir diese “deutschen Volksgenossen” aus, bevor sie das deutsche Volk komplett austauschen !

        Darum ist es sehr, sehr WICHTIG, diese “deutschen Volksgenossen” bei den Wahlen abzuwählen

        und anschließend zur rechtlichen Verantwortung zu ziehen !

        Reply
        1. 8.1.1.1

          arabeske-654

          Tauschen wir besser noch Dich aus, bevor Du noch mehr sinnloses Zeug von Dir gibst.

        2. 8.1.1.2

          arabeske-654

          Denn austauschen bedeutet ja nichts anderes als, dass Du die Fremdherrschaft fortsetzen willst nur unter einer anderen Lagerverwaltung.
          Das Dumme ist nur, das die Lagerverwaltung bestimmt, wer die Lagerverwaltung ist.
          Also wenn Du Dummkopf noch mehr solcher paradoxen Floskeln hast, die Du uns hier anbiedern möchtest, dann leg los.

        3. 8.1.1.3

          Erwin

          Als es noch “Demokratie” gab, kannte man keine Massenvergewaltigungen,

          keine ausufernde Unzucht mit Tieren, keine Scharia und keine Ehrenmorde usw. usf.

          Viele, sehr viel Deutsche trauen sich- n o c h – n i c h t – den Mund aufzumachen.

          Sie verachten jedoch die NEO – faschistische Merkel – NWO – Diktatur !

          Sie wünschen sich die “alten” subjektiv empfundenen ( pseudo -) “demokratischen”

          “Zustände” zurück – das ist die Wahrheit – und NICHTS als die Wahrheit !

          Wer sich unter das Volk mischt, der weiß wie das Volk denkt und fühlt !

          JSC – Gesichter gegen den Pakt –

        4. 8.1.1.4

          arabeske-654

          Noch so eine Schizophrenie. Erst zur Wahl aufrufen und damit den Pakt akzeptieren und hinterher dagegen wettern.
          Absolut geisteskrank.

        5. 8.1.1.5

          Andy

          Na Erwin, da biste aber in the Fettnaepfchen getreten wa! Gerstern 22.36 haste “Demokratie” noch ohne ” ” geschrieben.
          Wie kann man ueberhaupt “Demokratie” in den Mund nehmen, wenn man doch genau Artikel 139 GG kennt?

        6. 8.1.1.6

          Maria Lourdes

          Mein Dank gilt dem arabeske und allen anderen Kommentatoren, die hier aufpassen – DANKE!

          Weißt Du Erwin, irgendwie kann ich die Kritik an Deinen Kommentaren sehr gut verstehen! Glaubst Du wirklich, dass Wahlen was ändern würden? Du kannst so oft wählen und Dein Kreuzchen machen und anschließend Deine Stimme in einer Urne begraben, wie Du willst, dadurch ändert sich gar nichts… und schon gar nicht die Unterzeichnung des Migrationspaktes wird dadurch verhindert! Das deutsche Volk wird doch überhaupt nicht gefragt, kapier das endlich mal!

          Normal müsste ich Deine Kommentare rigoros löschen, was mir wiederum gar nicht in mein Konzept der Meinungsfreiheit hier aufm Blog passt! Erfüll uns doch mal alle einen Wunsch und denke ein bisschen mehr über den Tellerrand hinaus… Es ist das System BRiD, das dem berühmten toten Pferd gleicht, das Du immer noch reiten und zähmen willst! Wenn Du das nicht richtig einordnen kannst / willst, wirst Du immer wieder hier zur Räson gebracht werden, weil es einfach nicht zu unserer Meinung hier passt! Also stell uns nicht noch zusätzlich hier ein Video ein dessen Quelle “Die Welt” ist, wo ein kleines Würstchen wie der Philipp Amthor, auftragsgemäß das runterleiert, was Leute wie Du hören sollen – ein Trauerspiel, das auch Du endlich durchschauen solltest – oder willst Du bewusst hier der Troll sein?

          Gruss

          Maria Lourdes

        7. 8.1.1.7

          Adrian

          Konfuzius meint dazu:

          “Dummheit ist nicht: wenig wissen.
          Auch nicht: Wenig wissen wollen.
          Dummheit ist: glauben, genug zu wissen.”

          Na, dann soll jeder sich mal an der Nase nehmen.

          Buona notte, dorma bain.

  17. 7

    arkor

    Armand Korger
    1 Min ·
    Das Deutsche Reich erklärt:
    Weder kann das alliierte Mandatsorgan Bundesrepublik Deutschland oder seine Bundesländer Recht schöpfen noch schaffen, ist weder rechtsfähig noch geschäftsfähig, aus sich heraus, hat kein Land, kein Territorium, ist weder Staat noch kann es ein solcher werden und die Behauptung eines Solchen wäre der Versuch der Verleugnung jedes gültigen Staates und jeden Rechts, da Rechtsfolgen geleugnet werden und damit jedes Recht.

    Das Deutsche Reich erklärt in aller Deutlichkeit und in voller Konsequenz der Anwendung der legitimen Gewalt im vollen Umfange in Form des Völkerrechts und nach Völkerrecht, im Sinne nicht zu gewährenden Schutzes, wo das Völkerrecht nicht in Anwendung gebracht werden kann und die daraus sich ergebenden Anwendung der legitimen Gewalt aus dem Gewaltmonopol des deutschen Volkes.

    Es wird durch Regelungen, Pakte, Verträge keine rechtliche Basis geschaffen, welche für das völkerrechtliche deutsche Gebiet (sowie Gebiete, in denen Rechtsfolgen durch das Deutsche Reich geregelt werden müssen) Gültigkeit erlangen. Jegliches Handeln wird als illegal und irregulär eingestuft und wird zeitlich unbefristet in den Verzug des Recht und dessen Vollzug gesetzt.
    Dies bedeutet: Das Deutsche Reich verbleibt ausdrücklich dabei, dass rechtlich nur als Flüchtling bezeichnet werden kann in seinem eigenen Land und als rechtlichen Status Flüchtling, nur im Nachbarland erlangen kann, ob zu Wasser, zu See oder in der Luft. Alles andere wäre das Bestreiten gültiger Grenzen und Territorium, also eine Kriegserklärung.
    Jeder gültige Staat allein hat das Recht, darüber zu entscheiden, ob er Asyl gewährt oder Flüchtlingsstatus einräumt. Dies bleibt immer eine KANNREGELUNG und selbst in der RECHTSFOLGE TEMPORÄR.

    Das Deutsche Reich stuft jeden Menschen, welcher auf Basis von Regelungen der UNO, der BRD oder EU auf deutschen Boden gelangen als illegal und irregulär ein und es droht sogar die Einstufung als irregulärer Kämpfer und die unmittelbare rechtliche Anwendung nach Kriegsvölkerrecht hieraus.
    Die Folgen liegen in der Verantwortung der Betreibenden, der UNO, betreibende Staatsrepräsentanzen, welche damit Territorien anderer Ländern in Frage stellen.
    Kein staatlicher Vertreter kann da kompetenzüberschrieitend Regelungen vertraglich gültig gestalten, welche zu Lasten seiner Souveränität oder gar zu Lasten der Souveränität anderer Staaten gingen. Denn dies nennt man Krieg.

    Für Privatpersonen, in Nichtregierungsorganisationen, welche sich für staatsrechtswidrige, kompetenzüberschreitende und deshalb nichtige Verträge engagieren gilt die Anwendung der staatlichen und völkerrechtlichen Regelungen.

    Das Deutsche Reich erklärt in aller Deutlichkeit, dass auf Ebenen des alliierten Mandatsorgans Bund- Bundesrepublik-(UN-Germany), der EU oder der UNO KEINE RECHTLICHE BASIS für Zugang auf deutschen Boden geschaffen wird und Regelungen, Verträge, Pakte gegenstandslos sind und keinen rechtlichen Bestand darstellen.

    Das Deutsche Reich erklärt, dass mit Eintritt des Beginns der Handlungsfähigkeit des deutschen Volkes und des Deutschen Reiches zum 24.09.2017, die UNO HANDLUNGSUNFÄHIG GEWORDEN SIND und die Auflösung der UNO zur Erlangung der Souveränität der Staaten zu erfolgen hat.

    Armand Hartwig Korger
    Deutsches Reich
    20.11.2018

    https://www.facebook.com/armand.korger/posts/1910001392401803

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184158560/UN-Abkommen-Teil-zwei-Migrationspakt-Ueber-den-Fluechtlingspakt-spricht-bisher-niemand.html

    Reply
  18. 6

    arabeske-654

    Der Blutzoll, den das deutsche Volk alleine seit 1939 zu erbringen hatte, übertrifft alle Vorstellungskraft dessen, was ein Volk aushalten und überleben kann. Und hier soll ausdrücklich nicht die Rede sein von den geschönten Zahlen der Siegerhistoriker. Hier soll die Rede sein von den beglaubigten und glaubwürdigen Zahlen, die von Zeitzeugen und von unvoreingenommenen Beobachtern und Berichterstattern ermittelt wurden. Die Rede soll sein von 15 – 20 Millionen deutschen Opfern der Gewaltjahre gegen Deutschland – und dies alleine ab 1939.

    https://endederluege.blog/2018/11/20/ernst-cran-gedenkrede-fuer-den-volkstrauertag-2018-neumarkt/

    Reply
    1. 6.1

      Sehmann

      Und danach hat die demographische Entwicklung durch die familienfeindliche Politik eine viel größere Schneise in den deutschen Volkskörper geschnitten,

      Reply
  19. 5

    arkor

    arabeske-654
    19. November 2018 at 15:42

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 20

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist die völkerrechtswidrige interventionistische Blockade der Souveränität des Deutschen Volkes.
    (2) Alle Staatsgewalt geht von einem Volke aus, welches nicht näher definiert ist. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt, ohne Rechtswirkungen dadurch zu schaffen, sondern nur Tatsachen, die keinerlei rechtliche Wirkungen haben somit reiner Willkür entsprechen.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, ohne dass das Grundgesetz als völkerrechstwidrige Blockade des Deutschen Volkes jemals in einen Verfassungsstatus gelangen könnte, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden, welches als positives Normengeflecht keine Rechtswirkungen schaffen kann..
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese völkerrechtswidrige interventionistische Blockade der Souveränität des Deutschen Volkes zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Interessanterweise werden die Deutschen nur im Absatz 4. benannt, die verhindern sollen, das dieses Machwerk außer Kraft gesetzt werden könnte. In allen anderen Abschnitten wird nebulös von einem Volk gesprochen, das jedoch an keiner Stelle im GG definiert ist.
    Dieses Volk sind jedoch nicht die Deutschen – soviel ist sicher.
    Reply

    Reply
  20. 3

    Anti-Illuminat

    Alles was nicht passt ist ja hierzulande “Nazi” oder “Verschwörungstheorie”. Das mit Ganser ist wirklich ein kleiner Lichtblick.

    http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

    Reply
    1. 3.1

      arabeske-654

      Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
      unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
      aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
      Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

      Das Deutsche Reich klagt an:

      Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
      der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
      Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
      aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
      mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

      Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
      auf der Basis des Hooton-Planes.
      Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
      Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

      Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
      Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
      durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

      Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
      Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

      Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

      Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
      hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

      Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

      https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

      An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

      An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
      Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

      https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

      “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
      Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
      Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
      Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
      [Horst Mahler]

      Reply
  21. 2

    Erwin

    Irrsinn, Merkels Sta(si)linismus, Heuchelei hoch 3 und Deep State

    Reply
  22. 1

    Erwin

    Aufgedeckt: Wie aus Lüge Wahrheit wurde

    Reply
    1. 1.1

      Erwin

      Migrationspakt : Schreiben Sie Ihrem Abgeordneten, setzen Sie ihn unter Druck !

      Ohne Druck von unten funktioniert hier in Deutschland die Politik nur selten. Gerade beim Thema „Migrationspakt“, den die Freien Medien und die AfD erst in die Parlamente gebracht hat, merkt man, dass die Verantwortlichen solche überlebenswichtigen Dinge am liebsten hinter verschlossener Tür auf den Weg bringen wollen.

      Machen wir ihnen einen Strich durch die Rechnung. Diesen Brief (Entwurf) kann jeder seinem Abgeordneten per mail schicken:

      Hinweis: Die Mailadressen : Max.Mustermann@bundestag.de. Wer den Namen nicht weiß, kann ihn im Internet ergooglen oder anrufen bei Bundestags-Verwaltung, oder Bundestag (030 227-0) . Die CDU/CSU-Fraktion betreffend :Bürgerbüro 030 22755550.

      Sehr geehrte Frau/Herr ……………..

      Sie sind mein MDB. Ich habe Sie als Abgeordnete(n) in den Deutschen Bundestag entsandt. Deshalb wende ich mich heute an Sie, mit der Bitte, Ihre Aufmerksamkeit dem „Global Pact for Migration“, einer der gefährlichsten Entwicklungen in der deutschen Politik, zuzuwenden.

      Wie aus Berichten über die Zusammenarbeit der Regierung mit den Vereinten Nationen (2016/2017) hervorgeht, hat die Kanzlerin – zusammen mit den Ministern Maas und Gabriel – weitgehend unbemerkt und am Volk vorbei – den UN-Globalen Pakt für Migration geschmiedet, der uns unser Grundgesetz und die allgemeinen Menschenrechte kosten wird.

      Nur die Altparteien können den Verlauf noch korrigieren. Sie haben aber in der Debatte v. 8.11. kläglich versagt. Statt sachlicher Analyse mutierten die Redebeiträge zu unfairen Denunzierungen der AfD. Die Widersprüche des Paktes aber kamen nicht zu Wort. Konstruktive Arbeit und Aufklärung der Bürger blieb auf der Strecke.

      Den Bürgern Deutschlands ist jedoch in diesem Moment mit oberflächlichen Verdrehungen der fragwürdigen Inhalte dieses Paktes nicht gedient.

      Wir brauchen eine zweite öffentliche Debatte im Bundestag – mit Niveau und ehrlichem Bemühen in der Sache, mit fundierten Stellungnahmen engagierter und informierter Verantwortungsträger – dies bitte ohne Herabsetzung derer, die in dem Pakt die berechtigte Gefahr der Unterwerfung unter ein theokratisches Gesetz (Scharia) sehen und vor ihm warnen!

      Wir fordern eine seriöse Diskussion über die bevorstehende Konferenz am 10./11.Dezember in Marrakesch. Ziel müsste sein, dass der Vertrag von deutscher Seite nicht unterschrieben werden darf.

      Wenn Deutschland bei diesem Machwerk bleibt, wird es die Achtung der Wähler verlieren, die des Auslandes und ganz gewiss auch die späterer Generationen.

      Vielleicht haben Sie die Absicht der bewusst gesetzten Widersprüche im Text nicht bemerkt: Sie sollen verwirren und von den Zumutungen ablenken. So ist z.B. die verbale Zusage des Erhalts der Souveränität der Mitgliedstaaten eine Farce. In 90 Ermahnungen werden wir zugleich verpflichtet, die Auflagen des Paktes zu erfüllen! Wir sollen den Kontrolleuren der UNO vierteljährlich Rechenschaft ablegen über unsere Fortschritte bei der Umsetzung eines Paktes, der uns de facto entmündigt. Die Ablehnung von Kriminellen und Terroristen ist uns verwehrt, ebenso jede Kritik an der Entstellung unseres Grundgesetzes.

      Was hat das mit Souveränität zu tun? Eher mit der Gängelung von Untertanen!

      Wir sollen dazu unser Grundgesetz ändern!

      Die Meinungsfreiheit von Kritikern der Migrationspolitik wird beschnitten und als “Hatespeach” teuer geahndet. Es drohen hohe Geldstrafen, Inhaftierung und “drying out”! (“More mind control” geht in Richtung Erziehungslager!)

      Es riecht nach Putsch. Das Anschleichen an unsere Verfassung per “soft law” mit der Absicht, nach 1 Jahr daraus ein Gewohnheitsrecht zu machen, gegen das es keinen Stopp mehr gibt, ist einer Demokratie im höchsten Grade unwürdig.

      Wir brauchen eine Selbstbestimmungs-Initiative, die will, dass unsere Verfassung dem “nicht zwingenden“ internationalen Recht vorgeht. (vgl.Schweiz)

      Auch die wiederholt betonte Ansage, der Pakt stehe auf der Basis der allgemeinen „unteilbaren“ Menschenrechte, ist Augenwischerei. Die Menschenrechte sind, seit der Islam seine „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ ausgerufen hat (1990), ins Gegenteil verkehrt, also „geteilt.“ Alle Menschenrechte sind im Islam der Scharia (Allah) unterstellt.

      Da der allergrößte Teil der Migranten, die uns die UNO schickt, muslimischen Glaubens sind, lehnen sie die allgemeinen Menschenrechte ab und verlangen die Scharia! Wie können die Macher des Paktes da bedenkenlos verbreiten, dass er die Garantie für Friede und Sicherheit sei? Der Pakt verlangt Gesetze der Unfreiheit. Das ist seine Qualität!

      Er ist eine Luftnummer, auf Illusionen der Europäer aufgebaut, die an die universellen Menschenrechte glauben, während der Menschenrechtsrat der UNO ihre Teilung längst akzeptiert hat! Allah nimmt uns das Recht auf Leben ! Der Pakt trägt die Zerstörung unserer Welt in sich!

      Die Macher des Paktes müssen erst Klarheit schaffen, ehe sie, wie fast überall im Pakt, unpräzise Ansagen machen mit ebenso unpräzisen, unlogischen Folgen !

      Die eigentliche Absicht des Paktes ist die Islamisierung und Einführung der Scharia!

      Er ist verfassungsfeindlich und umstürzlerisch. Die Vereinten Nationen dienen hier einseitigen Interessen! Sie regieren in unser Land hinein, in der Annahme, dass es das Land und seine freiheitliche Grundordnung bald nicht mehr gibt.

      Außerdem: Es muss über einen existierenden zweiten “Global Pakt” Aufklärung geben, der mit den Großkonzernen bereits geschlossen ist, noch ehe der erste von den Regierungen und ihren Bürgern bestätigt ist. ( In Deutschland schon 463 Unterschriften, 13.000 weltweit!)

      De facto wird unser Asylrecht unterlaufen.

      Österreich hat in seiner Votumserklärung Klarheit geschaffen über 17 Punkte des Paktes, die über die geltende Rechtslage hinausgehen und zur Ablehnung des Paktes führten.

      Hier einige der gelisteten Zumutungen :

      °Erleichterung des Statuswechsels irregulärer –regulärer Migrant;

      °verbesserte Inklusion in den Arbeitsmarkt;

      °Ansiedlungsoptionen der Klimaflüchtlinge

      °Anerkennung von formal nicht erworbenen Qualifikationen;

      °V e r f o l g u n g von H a s s v e r b r e c h e n

      usw…

      Der Pakt ist nicht aus Philantropie geschlossen. Er ist der Griff nach der Weltherrschaft, ein lange vorbereiteter Schachzug der Mächtigsten zur Sicherung von Höchstgewinnen durch Wanderbewegungen der Ärmsten über die ganze Welt.

      Bitte Herr/Frau……. verstehen Sie, dass aufgeklärte, verfassungstreue Bürger wünschen, dass die Parteien dem gewagten Versuch von Umsturz und Aushebelung entgegentreten, wo immer es Gespräche gibt.

      Dazu gehört auch die Freigabe von Petitionen! Frau Vera Lengsfeld erfuhr eine höchst unfaire Behandlung ihrer Petition! Das Argument, sie störe die internationalen Beziehungen, ist angesichts des Verlustes unserer freiheitlichen Grundordnung unangemessen !

      Bitte tun Sie als mein Vertreter im Parlament das, was Ihre Verantwortung Ihnen gebietet.

      Mit besorgten Grüßen

      ( Unterschrift)

      Quelle :

      https://www.journalistenwatch.com/2018/11/19/migrationspakt-schreiben-sie/

      Reply
      1. 1.1.1

        arkor

        arabeske-654
        19. November 2018 at 15:31

        Erwin und sein betreutets Denken, animiert Euch wieder als Bittsteller aufzutreten und den Abgeordneten, der nicht der Eure ist, darum zu betteln doch wieder lieb zu sein.
        Der Souverän bittet nicht, er fordert!!!!
        In diesem Fall fordert er die rechtliche Abwicklung dieses Betrugssystems und jeder, der sich dem in den Weg stellt wird mit gerichtet werden.

        Reply
      2. 1.1.2

        arkor

        arkor
        19. November 2018 at 17:37

        das deutsche Volk hat und hatte KEINE ABGEORDNETEN IM BRD-ORGAN!
        Die BRD hat auch KEIN ASYLRECHT!….welches Sie vergeben könnte!
        Weder kann die BRD Recht schöpfen noch schaffen noch konnte sie das…

        Armand Hartwig Korger
        Deutsches Reich

        Reply
        1. 1.1.2.1

          Sehmann

          Aber die BRD kann Millionen illegale Migranten in unser Land holen und durch familienfeindliche Politik das deutsche Volk weiter vergreisen lassen und dadurch die Machtverhältnisse in unserem Land verändern, und das tun sie seit Jahrzehnten.

        2. 1.1.2.2

          arabeske-654

          Klar tun sie das, weil Leute wie Du ihr immer und immer wieder die Erlaubnis dazu geben und obendrein andere kritisieren, die das beenden wollen, das ihr Weg nicht zielführend sei, weil keiner mitmacht.
          Die Grundlagen zur Konstitution des Deutschen Reiches liegen vor. Es liegt einzig an jedem Deutschen, wann das Deutsche Reich stark genug ist sich seiner Gegener zu erwehren.
          Darüber zu lamenteren und im gleichen Atemzug die Fremdherrschaft zu bestätigen und damit alle Maßnahmen dieser Fremdherrschaft, ist hochgradig geisteskrank, wie Du an Erwins Paradoxien sehen kannst.

        3. 1.1.2.3

          Sehmann

          Du hast mir immer noch nicht gesagt, wo du mehr Souveränität hast als ich.
          Und es liegt an JEDEM Deutschen, und nur 1 % interessieren sich für nationale Fragen.
          Wie viele Gefolgsleute bekommst du zusammen die deinen Empfehlungen folgen?
          Es sei denn, du zählst alle Nicht-Wähler dazu, dann frage ich mich allerdings, warum die größte Gruppe im Vergleich zu den Parteien nicht reicht, um die klitzekleinste Wirkung zu erziehlen.

        4. 1.1.2.4

          Illuminat

          @Sehmann

          du sagst nur 1% würden sich für nationale Fragen interessieren, ja wenn das so wäre wie du behauptest, dann ist Deutschland verloren, dann brauchen wir garnicht weiter zu machen, und dann hätte Deutschland seinen Untergang auch verdient.

        5. 1.1.2.5

          arabeske-654

          Was soll das werden? Willst Du Schwanzlängen vergleichen? Zählst Du AfD-Wähler zu Deinen Anhängern?
          Solange Du nicht grundsätzlich begreifst worum es hier geht kannst Du Dir solche substanslosen Diskussionen schenken.
          Du folgst der Fremdherrschaft und ich folge der Selbstbestimmung.
          Die Fremdherrschaft verordnet Dir Massenmigration, die Selbstbestimmung verordnet Massenausweisung von Illegalen.

        6. 1.1.2.6

          Sehmann

          Illuminat – es sind höchstens 5 %, ist meine ehrliche Schätzung, und den Untergang haben die meisten wirklich verdient, aber wenn man den Untergang abwenden kann will ich einen Beitrag leisten.
          Aber den Märtyrer spielen wie Horst Mahler – das sind die Deutschen nicht wert, tut mir leid, das sagen zu müssen, aber ein paar kleine Nachteile würde ich schon in Kauf nehmen dafür.
          Und wer mich dafür kritisiert – ich halte niemanden davon ab, ein Märtyrer zu werden.
          Und jetzt setze ich mich in meinen Mehrtürer und fahr zu meinem Kumpel zum Tee trinken..

        7. 1.1.2.7

          Sehmann

          “Solange Du nicht grundsätzlich begreifst worum es hier geht ” – solange jeder, der nicht deiner Meinung ist, als begriffsstutzig erklärt braucht man nicht mit dir zu diskutieren.
          Da du inhaltlich nicht auf meine Kommentare eingehst bist du wohl selber begriffsstutzig.

        8. 1.1.2.9

          Sehmann

          Überheblichkeit, Arroganz und Beleidigungen sind keine Argumente.

        9. 1.1.2.10

          arabeske-654

          Dummheit und Ignoranz keine Grundlage zur Diskussion.
          Wenn Du nicht fähig bist über den ersten Satz hinaus zu kommen, stellst Du Dir selbst ein Armutszeugnis aus.

      3. 1.1.3

        Illuminat

        “Wie aus Berichten über die Zusammenarbeit der Regierung mit den Vereinten Nationen (2016/2017) hervorgeht…”

        Daran erkennt man doch bereits das Arkor und Arabeske recht haben. Die Vereinten Nationen sind ja gegen Deutschland gegründet worden, deshalb befindet sich ja Deutschland auch noch mit über 100 Ländern im Krieg, und hat bis heute keine Friedensverträge.

        Du sprichst hier von Demokratie und diesem ganzen Quark dabei müsstest du doch wissen Erwin, das uns dies alles von einer fremden Macht übergestülpt wurde.

        Ihr scheiss Demokraten wollt nur die alte BRD wiederhaben Erwin, doch auch diese war bereits völkermordend, hatte Asylrecht, schleuste hier millionenfach Türken ein, bestritt die Existenz von Rassen usw.

        Reply
        1. 1.1.3.1

          Sehmann

          Ob sie Recht haben kann ich nicht beurteilen, ich weiß nicht auf welches Recht und welche Paragraphen sie sich berufen. Wichtiger ist aber die Frage, wo das Recht eingeklagt werden soll und wie es durchgesetzt werden soll.
          Warum gibt es darauf keine Antwort?

        2. 1.1.3.2

          arabeske-654

          Die Antwort steht in der völkerrechtlichen Erklärung, das ist der “Mist”, den ich hier jeden Tage reinstellen, den Du bis heute ganz offenkundig nicht gelesen hast, weil Dich so etwas nicht interessiert, wie Du ganz offen zugegeben hast.
          Du gehst interessenlos und mit Unverstand über die Dinge hinweg, fühlst Dich aber gleichzeitig dazu berufen darüber zu urteilen und zu diskutieren.

        3. 1.1.3.3

          Sehmann

          “fühlst Dich aber gleichzeitig dazu berufen darüber zu urteilen und zu diskutieren.” – wer nicht deiner Meinung ist hat kein Recht zu urteilen und zu diskutieren, das weiß ich bereits.
          Und deine völkerrechtliche Erklärung habe ich vor langer Zeit gelesen, aber nicht auswendig gelernt.
          Warum nicht mit ein paar eigenen Worten meine Fragen beantworten?

          “Du gehst interessenlos und mit Unverstand über die Dinge hinweg” genau das tust du, wenn ich mir so deine Antworten auf meine Kommentare ansehe.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen