Related Articles

0 Comments

    1. 20.1

      Gernotina

      Are you with me ?
      Die haben anscheinend auch öfters so etwas erlebt.

      Reply
    2. 20.2

      Gernotina

      Zeitaufnahme

      Reply
    1. 19.1

      GvB

      Danke- immer wieder nett 🙂
      Oldie Fake..

      Reply
  1. 18

    GvB

    Mars hat eine Strathosphäre..
    http://www.hjkc.de/marsatmosphaere-630.jpg
    Erste Erde Aufnahme aus dem All durch erbeutete V-2 Start auf White Sands 1946. in 100 km Höhe(unter der Anleitung von Wernher von Braun)
    http://www.hjkc.de/1946-v2-whitesands.jpg

    Reply
    1. 18.1

      Butterkeks

      Nach Ansicht von bestimmten lauten, lächerlichen, aber doch so winzigen Kreisen, müsste jetzt eigentlich eine flache 2D Welt zu sehen sein.

      Reply
      1. 18.1.1

        GvB

        .. Expertenkreisen zufolge liegt es immer an der Fischaugenoptik.. wenn der Erdhorizont sich gekrümmt zeigt 🙂

        Reply
        1. 18.1.1.1

          Planetarer Stern Lamat

          …es ist wie mit dem geraden Bleistift, welcher sich zu verbiegen scheint, wenn ich ihn zwischen den Fingern auf und ab bewege-schwenke…
          Flach, konkav, konvex, im Auge der Fisch-Augen-Lise aus 17 Km Höhe
          Das Fischaugen-Problem ist zwar nicht neu, aber hier in dieser Aufnahme sieht man es besonders gut wie der Horizont verzerrt wird.
          Wir fliegen mit einen Suchoi mit und steigen auf fast 17 Km.
          Behaltet einfach den Horizont im Auge.

        2. Gernotina

          Flache Erde … ?
          Da waren die nazinalsozialistischen Forscher doch offenbar viel tiefer in die Wirklichkeit eingedrungen – wie auf vielen anderen Gebieten auch !
          Heutigen Generationen kann man anscheinend jeden Schmarrn andrehen als Beschäftigungstherapie, gefickt eingeschädelt !
          Frag mich nur von der Logik her wieso in einem geschlossenen Universum (es gibt unüberschaubar viele davon) von Kugelform flache Pfannkuchen kreisen sollten.
          Das ist schon ästhetisch ein Problem, wo doch die Kugel der optimale perfekte Körper ist. Glaub nicht, dass der Schöpfer son schlechten Geschmack hat. Auch ist die Struktur dieses Universums noch nicht hinreichend bekannt, die gesamte Hierarchie der Himmelskörper und wie sie sich zueinander verhalten – sonst würde nämlich niemand auf son Schmarrn kommen.
          Ist eigentlich noch niemand auf die Idee gekommen, dass die Erde ein “lebender Körper” sein könnte (Mutter Erde, Gaia – ganz altes Wissen !) , analog zu anderen lebenden Körpern aufgebaut ? Sonst lebten wir nämlich auf ner Planetenleiche – oder auch nicht – weil der tote Planet schon lange zerfallen wäre. Das Prinzip des Lebendigen hält alles zusammen (das ist weiter zu fassen als unsere derzeitige Vorstellung von biologischen Tatsachen).
          Die Kurve wird aber auch noch genommen werden … kommt Zeit, kommt Rat (Wissen).

        3. arabeske654

          Nur die Erde zu betrachten ist zu kurz gefasst. Alle Planeten unseres Sonnensystems, das ganze All bildet ein interagierendes elektrodynamisches System.
          Alles ist elektrisch.

        4. Gernotina

          Modell des Universums – schlicht und rudimentär dargestellt, aber wahr !

        5. Gernotina

          @ Arabeske
          Da Du ja anscheinend Latein ganz gut beherrschst, kannst Du Dir mal “rausklamüsern”, was der Italiener über die Struktur des Universums und die Entstehung des Lichtes (die unglaubliche Reflexion durch die Hüllen der Himmelskörper) am Modell erklärt. Er hat sich die Mühe gemacht, das Modell in seinem Garten aufzubauen :). Letztlich erklärt das Modell auch den Ursprung der sogenannten HINTERGRUNDSTRAHLUNG.
          Das Modell zeigt wieder einmal mehr, wie sehr ALLES mit ALLEM verbunden ist und wie zentrale Körper die umbahnenden Körper “tragen” – und auch das hermetische Gesetz “wie oben so unten” !
          Das Phänomen der “Schwarzen Löcher” ist noch nicht geklärt und auch nicht der Begriff “Dunkle Materie” – sind bis jetzt noch Ersatzhypothesen der Astronomen
          für die X-Faktoren 🙂 !

          http://www.j-lorber.de/ke/1/f-univ.htm

        6. Gernotina

          In diesem letzten Link werden sehr interessante Informationen gegeben, auch im Hinblick auf aktuelle astronomische Erkenntnisse.

        7. arabeske654

          Da muß ich Dich enttäuschen, Latein ist nicht gleich Italienisch.
          Wenn Du bei Jewtube aber auf MORE gehts kannst Du dort ein Transcript lesen, das Du selbst übersetzen kannst mit Google.
          Zur Dunklen Materie und den schwarzen Löchern – das sind Hirgespinste, erfunden um die Realität der Relativitätstheorie anzupassen.
          Das sind alles erfundene Hilfskonstrukte, die nicht real sind.
          guckst Du hier:
          (https://www.youtube.com/watch?v=9EPlyiW-xGI)
          (https://www.youtube.com/watch?v=2NogyJ0k8Kw)
          (https://www.youtube.com/watch?v=lpI6ikj1G-s)

        8. Butterkeks

          @Arabeske
          Wenn Du italienisch verstehst, und eventuell Zeit hast, könntest Du mal hier reinhören, und sagen, ob alles korrekt Übersetzt wurde?

          Kommt mir an manchen Stellen etwas “spanisch” vor, aber Grundmeinung teile ich so in etwa. Nur den Herrn Gerald Clark finde ich etwas verdächtig. Wegen anderen interviews hauptsächlich.

        9. arabeske654

          Nein, tut mir leid. Ich kann kein Italienisch. Ich kann nicht mal richtig Deutsch. 😀

        10. Gernotina

          @ Arabeske
          Nein, tut mir leid. Ich kann kein Italienisch. Ich kann nicht mal richtig Deutsch.
          ********
          Bei letzterem muss ich Dir widersprechen, zu bescheiden oder fishing for compliments 🙂 ?
          Ich kann auch kein Italienisch (meine Omi sprach es fließend als Beute-Schweizerin), aber mit lat. Vokabeln als Grundlage kann man vieles raten.
          Jedenfalls steht in dem Textlink einiges – ich weiß scho, dass die Zeit dafür erst viel später kimmt, aber sie kimmt :).
          Mit der Löcher – D. Matrie – Einstein Desinfo hast Du völlig recht, das sind Füllbegriffe für Leerstellen.

        11. 18.1.1.2

          Skeptiker

          @GvB
          Lass uns zum Mars fliegen.
          Mit der war ja mal Arnold Schwarzenegger im Film verheiratet, aber er sollte einfach nicht zum Mars, um die Erde von oben zu sehen.

          Aber das gibt aber auch Frauen, die wollen die Männer immer flach halten, zumindest im Film.
          Gruß Skeptiker

        12. GvB

          Nach dem berühmten deutschen Tomaten(Astronauten)-Experiment bin ich davon überzeugt…
          Die Weltkugel ist so rund wie eine Tomate 🙂
          ( und ohne Wasser sieht sie aus wie ne Kartoffel ).

        13. Gernotina

          Der ist hübsch 🙂 !

        14. Hermannsland

          Bei knapp 2min ist der künstlich ausgebrachte Chemieschleier, über der natürlichen Wolkendecke, sehr gut zu erkennen! 🙂

        15. GvB

          Laien bringen es ans “Licht”
          Tomaten-Experimente hamm was 🙂

        16. Gernotina

          Ein tolles Ballonvideo, Götz 🙂 !
          Das Ding hat sich aber nicht außerhalb der Erdanziehungskraft bewegt, sonst wäre es nicht zurückgekommen – ist ihm physikalisch auch nicht möglich auf Grund seines Antriebs.
          @ Hermann
          Was glaubst Du wieviel Spaß es dem fliegenden Personal macht, durch diese Giftschichten zu fliegen bei vollem Wissen darüber. Habe mich mit Flugbegleitern in der Kabine darüber unterhalten. Sie haben bestätigt, wie sehr bestimmte Erkrankungen zugenommen
          haben – astronomisch !
          Klagen von LH Mitarbeiternwegen der geschädigten Gesundheit haben nichts gebracht.
          Man regelt es es wohl firmenrechtlich intern mit Schweigegeld.

        17. GvB

          Die Tomaten flogen auch nur bis an die Grenze des ORBITS..
          …sonst gabe es Tomaten-Ketchup.
          LH-
          Ich hab auch davon gehört: Deshalb sind Langstreckenflüge so ungesund..ob mit oder ohne Omas Stützstrümpfe..
          Gr.Götz

        18. Butterkeks

          Ich finde es seltsam, daß die Scheibenweltler keine vernünftige Erklärung für militärisches Überhorizontradar haben, da das komplett sinnfrei auf einer Scheibe wäre.
          Und wie GPS, Glonass usw in einer Scheibenwelt funktionieren finde ich auch spannend.
          Warum ein Scharfschütze die Erdrotation und Corioliskraft einbeziehen muß, zB für einen Schuß aus 1 km Entfernung, wird auch nicht erklärt. Fehlanzeige, und man bekommt absolut nur Schwachsinn zu hören, wenn überhaupt, und es nicht einfach ignoriert wird.
          Corioliskraft…

        19. 18.1.1.3

          arabeske654

          Fischaugenoptik hin oder her. Welche physikalischen Vorgänge sollten denn verantwortlich sein, das sich scheibenförmige Gebilde im Plasma zusammen ballen? Die Kugel ist physikalisch der optimalste Körper.

        20. X-RAY 2000

          BINGO ! Physik/Logik usw. ist eben nicht “Jedermanns Sache” und so landen wir, aufgrund der steigenden Verblödung, langsam, aber sicher, wieder in einer Welt, die von “Dämonen” und “Geistern” regiert wird und jedes Phänomen “Magie”/”Zauberei” sein “muss”…

        21. Butterkeks

          Nun, ob Du an Dämonen glaubst spielt keine Rolle, aber die Mafia glaubt gant fest daran und beschwört diese, u.a. mit Ritualen an kleinen Kindern.
          Wäre es nicht sehr geschickt vom Teufel, die Massen davon zu überzeugen, daß er nicht existiert?
          Mal so bildlich gefragt, man ziehe sich bitte nicht an dem Wort “Teufel” hoch.
          Magie ist Hochtechnologie, für den heutigen Bunzel Magie, genauso wie zb vor 500 Jahren ein Laptop Magie gewesen wäre.
          Eine flache, eckige “Kristallkugel”.

        22. hardy

          Leute -hallo wach! Die Dämonen sind gefallene Engel,die existiern auch ohne eine Erde und ist auch egal ob die rund oder dreieckig wäre.
          Die Eliten glauben nicht nur,daß es den Satan und seine Engel gibt,sie beziehen daraus auch ihre Macht,zumindest in den oberen Etagen.
          Sogar Karl Marx war nicht etwa ein Atheist,sondern in Wahrheit ein Satanist(Wurmbrand,das andere Gesicht des Karl Marx) wie auch viele dieser ArschkeNazi-Mischpoke und das war bereits der Fall bei der Satansbrut der Pharisäer welche sich auch Juden nannten.
          Fairerweise muß jedoch auch gesagt werden,daß alle Jünger Jesu Juden waren,aber auch dieser Judas ebenso.

        23. Butterkeks

          @Arabeske
          Was meinst du, warum bestimmte Strukturen den Kreis quadrieren wollen?
          So wie hier, “Kanzleramt”…
          http://www.ferienhaus-und-ferienwohnung.de/wp-content/uploads/2010/12/Kanzleramt.jpg

        24. Butterkeks

          Als Freund der deutschen Sprache…
          optimalste…
          Es gibt nur ein Optimum, als nur optimal. 😉

        25. arabeske654

          Stimmt! Du hast recht. Ist genauso falsch wie “einzigste”! 😀

        26. Butterkeks

          Das Bestigste ist, wenn man auch Fehler eingestehen kann. 😀

        27. Gernotina

          Freut mich, dass ihr etwas für unsere deutsche Sprache tut 🙂 –
          ihr geht es so schlecht zur Zeit !
          Grüße
          Gernotina

        28. Butterkeks

          Nuja, ich finde es gruselig, wenn mich alle 10 Meter auf der Straße ein fieses Ganovengesicht angrinst, und die Trachtentruppe von der CDU mit:
          “Bäume? Können nur wir” werben, die Nichtskönner.
          Bild Niveau, absolut erbärmlich, und mich überkommt der Wunsch nach Sachbeschädigung. Heute Abend gehe ich beim Grünen Plakat pinkeln.

        29. Gernotina

          @ Butterkeks
          🙂 Viel Spaß !
          Diese primitive sprachliche Anbiederung ist die äußerste Bestätigung, dass der Islam zu Deutschland gehört – für die !
          Ja, da werden wir geholfen !

        30. Butterkeks

          Leider haben die das Plakat von den Grünen bewusst besonders hoch gehängt, da wird das Zielen schwer, aber trotzdem machbar, weil dort ein Taliban herab grinst. 😀

        31. Gernotina

          Nimm die Stehleiter mit :mrgreen: !

      2. 18.1.2

        GvB

        Mal rein theoretisch:Wenn die Erde ein Scheibe wäre, könnte dann das Silverstein-Gebäude NO.7 auch im freien Fall gesprengt worden sein?:-)

        Reply
        1. 18.1.2.1

          Butterkeks

          Latürnich, genauso wie 6 Millionen gemeuchelte Juden, knapp 6 Millionen überlebende Juden ergeben, die bis heute Forderungen stellen.

        2. Gernotina

          Das geht alles nur auf der SCHEIBE. Bei manchen ist das Gehirn auch nur eine Scheibe statt einer rundlichem Masse.
          Buch: Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe

  2. 17

    Hans Dieter C

    Buddhas Ohren sind überall.
    Man hatte den Gesprächspartner befragt, wa es mit …Ultimativ Thule…, auf sich habe.
    Nun, meine Herren, ( fast ) alles war und ist mit Verrätern durchsetzt.
    Daher die IST Situation, siehe das Beispiel oben mit den Astronauten.
    Die eine Richtung der Logen oder Bruderschaften, ist der schwarze Drachen mit den silbernen Konturen.
    Zählen sie Indien Anhänger dazu, Nepal, Iran, Deutsches Reich, auch Anhänger aus Amerika, Japan, und andere Länder.
    Auch diese wollen eine neue Weltordnung, nicht nur die gegen kämpfende Seite, um Jahwes Anhängerschaft.
    Das Zentrum ist der MITTERNACHTSBERG. Deutschland.
    Dagegen wird angestürmt.
    Und, das Böse, das Zerstörende, wird die Positiven, dahingehend zerstören, bis diese ihm das gegeben haben, was sie IHM GENOMMEN HABEN !!!.
    DANN ERST WIRD ES RUHE GEBEN.
    Es kam die Frage, was haben wir ihm denn genommen, und, was will es zurück?.
    Also, es kommt eine Reinigung, so oder so, mit mehr Ungemach und Gewalt und Zerstörung, ode mit entsprechend weniger, beziehen sie das auf Gesellschaft, Kultur, Politik, Wirtschaft, und so fort, Beispiele jeden Tag zu finden.
    Im übertragenden Sinne, geben sie ihm, dem Negativen, die beiden Tafeln zurück, oder anders gesagt, den Ring.
    Kennen sie den Film….Der Herr der Ringe?.
    Was bedeutet der Ring?, oder die Tafeln?.
    Sehen sie, aus etwas Bösem kommt nur Böses, somit ist der Ring, ein Teil des Bösen, was die Besseren, sich angeeignet haben, symbolisch gesehen.
    Und was ist das?.
    ich gebe den Ball an sie weiter, meine Herren, und Dame.
    Heute war ein Mädchen anwesend.
    Es meinte.
    Hier ist der Verweis, oder?.
    https://youtu.be/A7jMX_jLeQc

    Reply
      1. 17.1.1

        ups2009

        Urano-Zentrisch anstatt Helio-Zentrisch und schon haben die alten Weltbilder mit dem Himmel im Zentrum zurück.
        Mit Ockhams Rasiermesser, schneiden wir die komplizierte “Singularität” in der Ausbreitung der elektromagnetischen Strahlung ab.
        Warum sollte elektromagnetische Strahlung einer bestimmten Frequenz gemäß JAWE eine extra Variable und Hypothese erhalten und sich kompliziert anders verhalten als alle anderen elektrischen Kraftfelder?

        Reply
      2. 17.1.2

        Sehmann

        Ich habe das Video hier reingestellt, weil ich die Geschichte bzw. nordische Mythologie schön finde, nicht weil ich an die flache Erde glaube oder eine Diskussion darüber entfachen will.
        Die Erde ist natürlich nicht flach, man kann mit dem Flieger oder Schiff immer in dieselbe Richtung fahren und wieder am Ausgangsort ankommen (und an eine hohle Erde glaube ich natürlich auch nicht). Mittlerweile zweifle ich sogar daran, dass es in 50 Jahren noch ein Land gibt, das ich als “Deutschland” bezeichnen würde, sondern nur noch als das ehemalige Deutschland.

        Reply
        1. 17.1.2.1

          Butterkeks

          Und weil die nordische Mythologie sop schön ist, deswegen landet hier ein Beitrag der Flachhirne von der Scheibenwelt.
          Auweia, hälst Du jeden für doof hier, oder gibt es keine vernünftigen Beiträge zur nordischen Mythologie?
          Und warum rechtfertigst Du dich? Weil du weißt, daß es Schwachsinn ist, den Du hier einstellst und offen ertappt wurdest?

        2. arabeske654

          Ich bin ja immernoch der Meinung, die Erde ist ein Möbiusband. Da kann mann auch mit Schiff oder Flugzeug in eine Richtung fahren/fliegen und kommt wieder am Startpunkt an.
          Ein Möbiusband ist eindimensional und unendlich, genau wie die Verblödung.

        3. Sehmann

          Ich rechtfertige mich nicht, sondern will Missverständnissen vorbeugen. Den Titel des Videos finde ich unangebracht, der Inhalt scheint aber mit den Überlieferungen aus der Edda übereinzustimmen. Und warum die aggressive Antwort?

        4. Butterkeks

          Schwurbel nicht, ich weiß was Seh- oder Nordmänner hier trieben.

        5. Planetarer Stern Lamat

          …er war dafür zuständig, dass dieses Buch ins Deutsche übersetzt wurde… zumindest hat es der Name dieses Aasgeiers “Gerhard Ausmeier” geschafft, auf dem Umschlag dieses Buches, neben dem Namen des anderen Aasgeiers “Thomas Goodrich” …
          …siehe hier: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51mTgqgc-wL.jpg
          Ps: und solltest du dich jetzt wegen diesem Wort Aasgeier/Herr Thomas Goodrich ergießen wollen, so bedenke… Es sind nur deine Worte… 🙂

        6. Butterkeks

          “Gute Nachrichten aus Duisburg. Das dortige Amtsgericht hat festgestellt:
          Das Bonner Grundgesetz ist nach wie vor in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichsregierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist.”
          https://www.lawblog.de/index.php/archives/2006/12/28/ag-duisburg-deutschland-existiert/
          Alles klar, Herr Laminat? Für wie blöd hältst Du mich?

        7. Planetarer Stern Lamat

          Sieh mal hier @Butterkeks, sogar Flachhirne wie ein Gerhard Ausmeier,- der bei dem hier beworbenen Buch “HÖLLENSTURM – DIE VERNICHTUNG DEUTSCHLANDS, 1944-1947” mitwirkte,- beschäftigt sich mit diesem “Flache-Erde-Thema”…
          Wenn so ein Flachhirn, mit solch geschwurbelten Themen wie die “Flache Erde” sich befaßt, welch ein Geschwurbel muß er dann erst in diesem Buch “HÖLLENSTURM” einfließen lassen haben…?!
          Ps: Hab es auch so ähnlich wie Arabeske654 mit einem Band, darum geht die Sonne auch wörtlich “AUF und UNTER”
          Beitrag von diesem Flachhirn trotzdem sehr hörenswert… 😉

        8. Butterkeks

          Was hat denn ein Herr Aasgeier mit “Hellstorm” zu tun?
          Das hat ein Herr Thomas Goodrich geschrieben, und der befasst sich nicht mit der Scheibenwelt, und ist auch kein Flachhirn.

        9. Planetarer Stern Lamat

          …sollte hier platziert sein, darum möge man mir den Doppelpost verzeihen…
          …er war dafür zuständig, dass dieses Buch ins Deutsche übersetzt wurde… zumindest hat es der Name dieses Aasgeiers „Gerhard Ausmeier“ geschafft, auf dem Umschlag dieses Buches, neben dem Namen des anderen Aasgeiers „Thomas Goodrich“ zu stehen …
          …siehe hier: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51mTgqgc-wL.jpg
          Ps: und solltest du dich jetzt wegen diesem Wort Aasgeier/Herr Thomas Goodrich ergießen wollen, so bedenke… Es sind nur deine Worte… 🙂

        10. Sehmann

          Die Schöpfungsgeschichte unseres Volkes und anderer Völker finde ich deshalb interessant, weil sie etwas über den Charakter der Völker aussagt, nicht weil ich es für wissenschaftliche Wahrheit halte. Und zum Charakter der Deutschen gehören eben auch Zwist und Besserwisserei und Rechthaberei.

        11. Butterkeks

          Ich schätze Tom Goodrich, er gibt exzellente Interviews.
          Verstehst Du nicht, ob Du hier als Sehmann oder Stern aus Laminat kommentierst, spielt keine Rolle. Es ist peinlich transparent. Ihr Burschen von den Diensten, ihr habt einfach keinen Anstand und Gewissen.
          Ziehe dich den guten Tom Goodrich nicht in die Scheibenwelt rein, danke.

        12. Planetarer Stern Lamat

          Ich schätze Tom Goodrich auch, genauso schätze ich auch Gerhard Ausmeier, der dieses großartige Buch ins Deutsche übersetzte und eben auch diesen großartigen Beitrag über die “Flache Erde” machte…
          …ich versteh nicht ganz, warum dich dieses Thema “Flache Erde”, in einem Blog mit dem Thema “Juri Gagarin – Der erste Schwindler im Weltraum” so sehr bewegt, dass du andere mit beleidigenden Kommentaren konfrontierst…
          Wo ist da denn “Anstand und das Gewissen”…?
          …jetzt ziehe ich mich aber wieder zurück, denn aus einem Sehmann, wird schnell einmal ein Stern von Laminat, der dann Bursche von den Diensten wird, um zuletzt dann als Jude abgestempelt zu werden… mein Gewissen verlagt dies von mir, doch dies wollte mal gesagt sein…

        13. Butterkeks

          Getroffene Hunde bellen, gelle?
          Als Jude habe ich dich bis jetzt noch nicht tituliert, Du bist in meine Augen ein Sayan oder Shabbos goy, wie die Juden verächtlich ihre 5. Kolonne nennen.

        14. Planetarer Stern Lamat

          Es sind ja “Deine Augen” mit denen du diese Dinge erblickst und von daher verhält es sich so, wie in diesem Zitat von Goethe…
          Denke du verstehst, ansonsten mögest du jemanden finden, der es dir erklären kann…
          …oder du erzählst einfach noch mehr von dir…
          http://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-war-nicht-das-auge-sonnenhaft-die-sonne-konnt-es-nie-erblicken-lag-nicht-in-uns-des-gottes-johann-wolfgang-von-goethe-131967.jpg

    1. 17.2

      hardy

      20.12.2015 13:01 Uhr von Humpelstilzchen
      Demnächst in diesem Kino!
      Die Erde ist eine Scheibe. Die neuesten Enthüllungen des Zentralrates der Schwachmaten beweisen, daß die Erde eine Scheibe ist und der luftleere Raum nicht nur im Weltall vorherrscht, sondern auch in der Denkbeule der Vertreter dieser These!
      und noch ein guter Kommentar,abgeschmiert
      Die Mondlandung: die teuerste Filmproduktion aller Zeiten. Ihr Auftraggeber: US-Präsident “Tricky Dick” Nixon. Regie: natürlich die CIA. Bis heute hält sich eine weltweite Verschwörungstheorie, dass US-Astronauten den Mond nie betreten haben
      hier der GEO-Artikel (gekürzt)
      Wenn abends die Igel gefüttert sind und der bayerische Pfaffenwinkel in Schlaf versinkt, zieht sich Commander Gernot L. Geise in seine Raumkapsel zurück: in ein kleines Mansardenzimmer, bis zur Decke vollgestopft mit Studiotechnik, an den Wänden Mondkarten, vor den Monitoren ein breitgesessener Commanderstuhl, daneben stets ein Pott kalter Kaffee.
      Die Mondoberfläche zieht vorüber. Krater und Meere, Löcher und Rinnen. Plötzlich ein Ruckeln, eine Unschärfe, der Horizont taumelt und stürzt kopfüber, wir überqueren den Mond in entgegengesetzter Richtung. Houston, wir haben ein Problem!
      Zufrieden drückt Commander Geise die Stopptaste des Videorecorders. “Haben Sie das gesehen? Die haben einfach eine Mondkarte vor der Kameralinse hin und her bewegt. Wenn sie den Rand der Karte erreichten, haben sie sie gedreht und wieder zurückgeschoben.” Oh Gott! Hat die Nasa im Juli 1969 wirklich eine halbe Milliarde Fernsehzuschauer mit derart plumpen Mitteln belogen und betrogen?
      Commander Geise streicht sich sein Ziegenbärtchen. “Nie”, sagt er, “hat ein Mensch den Mond betreten. Alle so genannten Mondlandungen waren gefaked”; inszeniert in der Wüste von Nevada, in einem geheimen Hangar des US-Militärs. Gefilmt, so glauben viele, von Stanley Kubrick, dem Regisseur von “2001 – Odyssee im Weltraum”. “Apollo 11” – die Mega-Lüge des Jahrhunderts!
      Auch Geise mochte das Ungeheuerliche zunächst nicht glauben. Wie Millionen andere hatte er die Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 vor dem Fernsehapparat verbracht und Armstrong und Aldrin sogar von der Mattscheibe abfotografiert, um den historischen Moment festzuhalten. Begeistert hatte er als 13-Jähriger Perry Rhodan und Wernher von Braun gelesen und mit Freunden zweistufige Raketen gebastelt, in denen er Mehlwürmer und Heuschrecken per Zündkabel und Salpeter in den Frankfurter Himmel katapultierte. An winzigen Fallschirmchen schwebten die Mehlwurm-Kapseln dann zur Erde zurück.
      Ja, es wäre seine Erfüllung gewesen, Astronaut zu werden, aber die Umstände haben ihm ein anderes Leben eingebrockt: Er lernte Drucker, gründete eine Familie, bezog ein Häuschen – und wurde krank. Mit 46 Frührentner, berufsunfähig und obdachlos, gestrandet im Meer der Ruhe, unterhalb des Hohenpeißenbergs im Allgäuer Pfaffenwinkel. Seither ist Commander Geise zu neuen Welten unterwegs.
      Aber schon 1969, sagt er, sei ihm aufgefallen, dass Neil Armstrong den berühmten Satz vom großen Sprung für die Menschheit gar nicht gesagt habe. Dass der Spruch trotzdem protestlos in die Geschichtsbücher aufgenommen wurde, ließ Geise zweifeln: Der Satz musste im Drehbuch gestanden haben, das die Nasa für die erste Mondlandung ausgearbeitet hatte.
      Der Anfangsverdacht war gesät. Und je mehr Geise aus der Welt heraus fiel, desto öfter entdeckte er “Unstimmigkeiten” an ihr. Nichts passte wirklich zusammen. Als Drucktechniker hatte er gelernt, auf kleinste Details zu achten. Und wenn man genauer hinsah, brachen die Kartenhäuser der offiziellen Wirklichkeit schnell zusammen.
      So konnte er auf den zigtausend Fotos, welche die Astronauten bei ihren Mondspaziergängen schossen, nie Sterne erkennen, obwohl sich die Raumfahrer doch im sternenklaren All befanden. Die in den Boden gerammte US-Flagge flatterte im Wind, obwohl es keinen Wind auf dem Mond geben kann.
      Neben den Beinen der Landefähre sind die Fußspuren der Astronauten zu sehen, obwohl das Raketentriebwerk bei der Landung allen Staub hätte wegpusten müssen. Unter der Fähre ist kein Bremsstrahlkrater auszumachen, und beim Rückstart in den Mondorbit schießt kein Brennstrahl aus dem Triebwerk – gerade so, als würde nur ein Modell an unsichtbaren Fäden nach oben gezogen.
      Merkwürdig auch die Fadenkreuze der Kamera, die auf manchen Fotos hinter den Objekten verschwinden: ein Effekt, der auf Manipulation schließen lässt. Am auffälligsten aber sind die auf den Fotos zu sehenden Schatten, die in völlig unterschiedliche Richtungen weisen – was auf mehrere Lichtquellen in einer Studiohalle deutet. In manchen Aufnahmen spiegeln sich die Scheinwerferbatterien sogar “versehentlich” in den Visieren der Astronautenhelme.
      Das entscheidende Indiz, dass alles gefälscht sein musste, erkannte Geise schließlich in der im All wirkenden Strahlung. Sie hätte den Raumfahrern und ihrem Filmmaterial böse zusetzen müssen. Die Durchquerung der erdumspannenden, strahlungsintensiven Van-Allen-Gürtel, die Belastung durch Sonnenstürme während des Flugs zum Mond und die intensive Bestrahlung auf dem Erdtrabanten selbst hätten bei den Astronauten erhebliche Gesundheitsschäden bewirken müssen: Hautkrebs, Verbrennungen, Leukämie. Denn weder die dünnen Raumanzüge noch die Bordwände der Apollo-Kapseln seien für Strahlenbombardements dieser Dimension gerüstet gewesen.
      Technisch, sagt Geise, seien die Amerikaner in den 1960er Jahren noch gar nicht in der Lage gewesen, einen Flug zum Mond zu realisieren. Man brauche doch nur die Liste der Unfälle und Fehlschläge betrachten, welche die Nasa-Programme durchziehen wie ein roter Faden. Kaum ein Prototyp, der bei seiner Erprobung nicht explodierte, außer Kontrolle geriet oder abstürzte.
      Unter dem Druck der vollmundigen Vorgabe Präsident Kennedys, bis 1970 einen Mann zum Mond und zurück zu bringen, schenkte man sich die notwendigen Testreihen. Mit unausgereiften Geräten und einer Computerkapazität, die heute jeder handelsübliche Mikrowellenherd übertreffe, will die Nasa das Präzisionsunternehmen Apollo gesteuert haben? Vollkommen unmöglich!
      Also, sagt Geise, war alles ganz anders. 1968, im Jahr nach dem tödlichen Zwischenfall mit Apollo 1, wurde dem designierten US-Präsidenten Nixon schnell klar, dass die Nasa Kennedys Versprechen nicht würde halten können. “Tricky Dick” schaltete um auf Plan B: Die CIA kontaktierte Hollywood und gab die Mondlandung in Auftrag. Für die Studios kein Problem, denn bereits Walt Disney und Wernher von Braun hatten bei ihrer “Man in Space”-Serie hervorragend zusammengearbeitet. Und die Bauten, Bühnenbilder und Requisiten für Stanley Kubricks “2001” waren noch frisch.
      Für die Außenaufnahmen wählte man ein Atomtestgelände in der Wüste von Nevada – die berüchtigte Area 51 -, weil sie landschaftlich der zerkraterten Mondoberfläche am nächsten kam. Die Szenen wurden in Zeitlupe gedreht, und die Astronauten, die hinter ihren verspiegelten Helmen nicht zu erkennen waren, wurden von Schauspielern gedoubelt.
      Als diese Theorie 1974 von Bill Kaysing, dem Vater der Mondlandungs-Skeptiker, erstmals publiziert wurde (“We never went to the Moon”), stieß sie auf wenig Resonanz. Auch “Moongate”, 1982 von William Brian veröffentlicht, lasen nur die üblichen Verdächtigen aus der Szene. Erst als die privaten Fernsehsender, die mit “Akte X”, “Alien”- und “Star Trek”-Filmen hervorragende Quoten erzielten, das Thema aufgriffen, und sich die “Moon Hoax Believers” ungestört über das Internet ausbreiten konnten, wurde die Theorie von einer Fälschung populär.
      Den Siedepunkt erreichte sie, als George W. Bush Präsident wurde. Mit den Mitteln des investigativen Journalismus und der pathetischen Dramaturgie des Doku-Thrillers stellten gleich zwei “Dokumentationen” das bisher Geglaubte in Frage: “A Funny Thing Happened on the Way to the Moon” des Filmemachers Bart Sibrel, und “Did We Land on the Moon?”, ein Report des einflussreichen US-Senders Fox. Mit sonorer Stimme, unterlegt von hypnotisierender Musik und patriotischen Bildern, wurde da m Namen aller Amerikaner” die Hand-aufs-Herz-Frage gestellt: Habt ihr uns betrogen?
      Im verwirrenden Jahr 2001 fielen die Zweifel auf fruchtbaren Boden. 20 Prozent der Amerikaner, hieß es in der Fox-Dokumentation, seien sich nicht mehr ganz sicher, ob die Mondlandung nun tatsächlich stattgefunden hatte. Wenn selbst der amtierende Präsident nur mit Hilfe juristischer “Tricks” an die Macht kommen konnte, warum soll dann nicht auch die Mondlandung gefälscht worden sein? Schließlich befand sich die Nation in den 1960er Jahren vor einer ähnlich fundamentalen Herausforderung wie heute: Man wollte den Kalten Krieg gegen die auftrumpfenden Sowjets um jeden Preis gewinnen.
      Die Reaktion der Nasa goss noch zusätzlich Öl ins Feuer der Ungläubigen. Statt sich mit den Thesen der “Mondlandungslüge” auseinanderzusetzen, spulte die Behörde das bewährte Repertoire ab: totschweigen, ignorieren, lächerlich machen. Als das nichts half, betraute die Nasa den Wissenschafts-Publizisten James Oberg mit der Aufgabe, ein Anti-Hoax-Pamphlet zu verfassen, das die Vermutungen der Zweifler einwandfrei widerlegen sollte. Doch im letzten Moment zuckte die Nasa zurück und entzog Oberg den Auftrag. Würde sich eine Institution wie die Nasa auf die Ebene von “Verrückten” begeben, so ihre Befürchtung, sei das für die Moon-Hoaxer ein halber Sieg. Die aber behaupten nun frech, Oberg sei ausgestiegen, weil er merkte, dass die Nasa etwas zu verbergen habe.
      Tatsächlich schaffte sich die Nasa das Problem auf elegante Weise vom Hals. Statt offiziell gegen die Moon-Hoaxer vorzugehen und sie wegen übler Nachrede zu verklagen, überließ sie den Kleinkrieg einer Reihe von Idealisten, die, wie Geise, die Mondlandung am Bildschirm miterlebt hatten, als ein – für sie glaubhaftes – “Urerlebnis”. Seither duellieren sich Verteidiger und Bezweifler der Mondlandung auf privater Ebene im Internet.
      Besonders streitlustig ist der ehemalige Nasa-Mitarbeiter und Astronom Philip Plait, der mit seiner “bad astronomy”-Website unverdrossen gegen die Hydra der Hoaxer kämpft. Jede neue Spekulation unterzieht er einer spöttischen Entlarvung. Für jede “Anomalie” hält er eine plausible Erklärung bereit.
      Der unterschiedliche Schattenwurf auf den Fotos? Jeder Amateurfotograf, sagt Plait, kenne das Phänomen. Durch Bodenunebenheiten würden Schatten gestreckt oder gestaucht und zeigten dann in verschiedene Richtungen. Die Flagge? Sie hänge an einem waagerechten, am Stangernende befestigten Draht, ihr Flattern sei verursacht durch das Nachzittern der Stange nach dem Einrammen in den Mondboden.
      Der fehlende Landekrater? Der liegen gebliebene Staub? Der Rückstart ohne Brennstrahl? Das Triebwerk der Fähre, erklärt Plait, sei bereits vor dem Aufsetzen auf den Mondboden stark gedrosselt oder abgeschaltet gewesen. Es konnte also weder einen Krater brennen noch Staub wegblasen. Und im Mondvakuum habe der Hydrazin-Treibstoff eine transparente Abgasflamme erzeugt.
      Die fehlenden Sterne am Himmel? Jeder wisse aus eigener Erfahrung, dass ein heller Vordergrund vor dunklem Hintergrund Belichtungsprobleme beschere. Bei normalen Verschlusszeiten würden die Lichtpunkte im Hintergrund verschluckt. Die verdeckten Fadenkreuze? Hervorgerufen durch den so genannten Blooming-Effekt, bei dem helle auf benachbarte dunkle Bildpunkte übergreifen.
      Doch die Strahlung! Wie hätten die Astronauten den Protonenhagel ohne meterdicke Bleiwände und gewaltige Schutzanzüge überleben sollen? Ganz einfach, sagen Strahlenexperten, die Belastung sei viel geringer gewesen, als von den Moon-Hoaxern behauptet. Die Apollo-11-Astronauten erhielten während ihres Fluges “nur” eine Strahlendosis von 6,1 Millisievert, so viel, wie wir alle in zwei bis drei Jahren durch natürliche Strahlung absorbieren. Die Propagandisten der Mondlüge operierten mit Extremwerten, wie sie allenfalls im Zentrum der Van-Allen-Gürtel oder bei heftigen Sonnenstürmen gemessen werden. Wären die Astronauten tatsächlich in einen solchen Sturm geraten, hätten sie durchaus eine tödliche Dosis abbekommen können.
      Bleibt die Kernfrage, ob ein Großunternehmen wie Apollo überhaupt fälschbar war? Gesetzt den Fall, dem wäre so. Warum hätte man dann “die teuerste Filmproduktion aller Zeiten” derart stümperhaft ins Werk setzen sollen? Warum haben die Russen, die in den Zeiten des Kalten Krieges über eine hervorragende Auslandsspionage verfügten, nichts gemerkt oder nichts gesagt? Und wieso hat nie einer der 400.000 Mitwirkenden des Apollo-Programms ausgepackt?
      Aber auch bei solchen Fragen sind echte Moon-Hoaxer nie um Antworten verlegen: Wurden die Hitler-Tagebücher denn nicht als plumpe Fälschung entlarvt, und hat die britische Regierung, als sie den Irakkrieg unter anderem mit Argumenten aus der Abschlussarbeit eines Politologie-Studenten begründete, nicht die Tippfehler der Quelle mit übernommen?
      Die Russen, so Geise, hätten nur deshalb still gehalten, weil auch Gagarins legendärer Flug ein Täuschungsmanöver war; das Stillhalteabkommen sollte den militärisch-industriellen Komplexen auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs das Überleben sichern. Und geschwiegen hätten die Beteiligten bis heute, weil sie genau wüssten, dass es den sicheren Tod bedeuten würde, alles offenzulegen. Ist es nicht seltsam, fragt Geise, dass Neil Armstrong seit Jahrzehnten kein einziges großes Interview gegeben hat?
      Egal also, was die Gegner der Mondlügen-Vertreter präsentieren, die Moon-Hoax-Gemeinde hat immer schon ein Gegenargument parat. Es ist aussichtslos, sie des Schwachsinns zu überführen, denn in ihrer Haltung steckt prinzipielle Opposition: Was von offizieller Stelle, von Staat, Kirche, Wissenschaft “verordnet” ist, kann nur eine Lüge sein.
      Auch Geises “Gesamtwerk” passt in dieses Raster. In den letzten 13 Jahren hat er sich zu allem und jedem geäußert, zum keltischen Nachrichtensystem und zum Ursprung des Menschen, zum Geheimnis der Pyramiden und zum Marsgesicht. Geise gehört dem inneren Zirkel des Vereins “Efodon” an, einer Abspaltung von Erich von Dänikens Gesellschaft für Prä-Astronautik. Efodon beschäftigt sich etwa mit der Frage, ob der Mond ein gestrandetes Raumschiff ist; ob die Lichterscheinungen und Flugbewegungen auf dem Mond etwas zu bedeuten haben, ob auf seiner Rückseite Landebahnen und Kuppelbauten existieren. Für manche lebt ja auch der Führer in einem Bunker auf dem Mond.
      Ziel von Efodon ist die Revision unseres Geschichtsbildes. Denn das, sagt Geise, “stimmt vorne und hinten nicht”. Das Mittelalter: weitgehend erfunden. Die Römer in Wahrheit Keltogermanen. Die Geschichte muss neu geschrieben werden.
      Selbst wenn also ein chinesischer Astronaut oder ein irdisches Super-Teleskop den untrüglichen Beweis liefern sollten: Bilder von den drei zurückgelassenen Mondautos, den Landegestellen der diversen Mondfähren oder von der amerikanischen Flagge im Mare Tranquillitatis – es wäre für die Anhänger der Geschichtsrevision nur die Bestätigung, dass auch dieses Beweismaterial gefälscht sein muss. Der einzige Beweis, den Commander Gernot L. Geise gelten lassen würde, wäre, wenn er selbst mit auf den Mond fliegen dürfte. Ein solches Angebot, sagt er, würde er nicht ausschlagen.
      Dann wäre er endlich dort, wo er immer sein wollte: in einer Raumkapsel, und nicht abgekapselt in einem Mansardenzimmerchen des Allgäuer Pfaffenwinkels. Gut möglich, dass Geise genau das mit seinen Büchern eigentlich erreichen will.
      Wolfgang Michal, GEO Special
      _________________
      Gerade wenn man glaubt etwas zu wissen, muß man es aus einer anderen Perspektive betrachten.
      Wir sollten nur danach trachten, die Menschen zum Nachdenken anzuregen, nicht, sie zu überzeugen.
      Club der toten Dichter

      Reply
  3. 16

    arabeske654

    Syrian Army, allies foil offensive of 5000 mercenary-terrorists on southwest Aleppo [RELATED: Mercenary-terrorist commanders meet in Gaziantep and Ankara to discuss Aleppo strategy]
    We can safely say it was the longest 5 hours yet of the Syrian War. So far the largest number of terrorists in a single attack around 5,000 terrorists belonging to 22 different terrorist groups coming from Idlib via Khan Touman attacked SAA’s positions in the Southwestern Countryside of Aleppo from 5 axes.
    While terrorists under siege inside the Eastern side of Aleppo mobilized to attack the back of the defending troops against terrorists coming from Idlib.
    Units of the Syrian Arab Army and allies maneuvered around the Artillery Academy. Anti-Armor units destroyed all terrorists suicide trucks before reaching their destination thus preventing terrorists from opening a hole in SAA’s defenses.
    SyAAF and RuAF conducted non-stop airstrikes against advancing terrorists and their supply convoys. Also, conducted airstrikes near the SAA points at a very low altitude ~200 meters.
    At the same time, mercenary-terrorist commanders meet in Gaziantep and Ankara to discuss Aleppo strategy.
    “The gang members who seek to come up with a new strategy about the siege on Aleppo are holding meetings in Gaziantep and Ankara under the supervision of the MIT and the police units. The meeting in Gaziantep is still continuing at Hampton by Hilton. Drastic security measures have been taken around the hotel.”
    https://syrianfreepress.wordpress.com/2016/08/07/terrorists-from-turkey/

    Reply
  4. 15

    Kraka

    Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, habe einen größeren Beitrag zum Tagesthema eingebracht .
    Ich werde ihn dritteln .
    Kraka

    Reply
    1. 15.1

      Kraka

      „Wir haben mit unserer Rakete in den Weltraum gegriffen.“
      Walter Dornberger nach dem erfolgreichen Flug der Rakete am 3. Oktober 1942
      Der 3. Oktober 1942.
      Das erste von Menschen geschaffene Objekt im Weltall
      Es waren Kinderträume und die Bücher von Visionären wie Hermann Oberth*, die technischen Möglichkeiten der Moderne und die finanziellen Mittel des Deutschen Heeeres, welche den Boden bereiteten, auf dem am 3. Oktober 1942 ein entscheidender Schritt in der Entwicklung der Menschen getan wurde. 10 Jahre zuvor war Wernher von Braun nur einer von vielen tüftelnden Raketenenthusiasten gewesen, deren Begeisterung für die Sache oft nur vom Mangel an Mitteln zur Realisierung ihrer Vorstellungen überboten wurde. Auf der Suche nach Technologien, die nicht den Beschränkungen des Versailler Vertrages unterlagen, hatte Oberst Dornberger den 19-jährigen Studenten im Oktober 1932 für das Heereswaffenamt geworben.
      Allein hier boten sich für ihn realistische Möglichkeiten, um sein großes Ziel, den Flug zu den Sternen, faktisch voranzutreiben. Nun war von Braun technischer Leiter der Raketenentwicklung in der Heeresversuchsanstalt Peenemünde und die erste Rakete hatte den Weltraum berührt. Entwicklet wurde diese Rakete, um als Waffe im Krieg eingesetzt zu werden, konzipiert wurde in Peenemünde jedoch von Anfang an für die Raumfahrt, – sie war der leitende Gedanke. Die Heeresversuchsanstalt war ab 1936 in kürzester Zeit und mit ungeheurem Aufwand aus dem Boden gestampft worden. Mehrere tausend Menschen arbeiteten hier unter strengster Geheimhaltung. Ihre Entwicklungen bilden die Grundlage der Weltraumfahrt und gipfelten im bemannten Mondflug 1969.
      Beim ersten Weltraumflug am 3. Oktober 1942 erreichte das Aggregat 4 im Gipfelpunkt seiner Flugbahn eine Höhe von 81 km. In späteren Höhentestversuchen stieg das Geschoss bis zu 184 km über die Erde.
      http://www.v2werk-oberraderach.de/V2_2_1-Dateien/image004.jpg
      Kraka

      Reply
    2. 15.2

      Kraka

      Basen auf dem Mond Vorder- und Rückseite seit 1942 .
      Strategisch ist der erdgebundene Mond “die Letzte Stellung”, wichtiger als alle anderen Gebiete im Weltraum.
      Die scheinbare Wüstenseite des Mondes, die wir von der Erde aus sehen, ist militärisch am wichtigsten, allein schon wegen der Überwachung der Erde und Umgebung. Wohnlicher ist freilich die Rückseite, wo man nach Eingewöhnung ohne Sauerstoffmaske auf der Oberfläche weilen kann. Der “Flutberg” der Gezeitenkräfte auf dem Mond hat ja, wegen seiner gebundenen Rotation, seinen stationären Mittelpunkt über der Mitte der Rückseite des Mondes, mit der dichtesten Atmosphäre, ein paar kleinen Seen und vielen großen Krüppelwäldern, also Sträuchern und Bäumen etwas größer als Bonsai-Bäume. Darüber gibt es US-Berichte im Internet .
      http://www.lothar-bross.de/Unser%20Mond/mond10.jpg
      https://www.allmystery.de/dateien/1099587216,Hubbleaufnahme.jpg
      Kraka

      Reply
    3. 15.3

      Kraka

      Basen auf dem Mars .
      Erstflug soll 21.04.1945 gewesen sein .
      Der Mars wurde nach Landung von 16 Großflugscheiben und Einrichtung von Stützpunkten am 20. 4. 1956 vollständig
      deutsches Hoheitsgebiet .Mars , Pyramiden-Ruinenstadt. Reichsdeutsche Basis irgendwo auf dem Mars weitere Stützpunkte im Sonnensystem Militärisch haben wir das ganze Sonnensystem unter unserer Befehlsgewalt, ohne Bedingungen anderer erfüllen zu müssen.
      Im Gegenteil, alle anderen guten Mächte lesen uns unsere Wünsche von den Augen ab. Mehr ist im Moment nicht zu sagen zulässig .
      Außerdem andere brauchbare Planeten, Planetoiden, Asteroiden, Meteore und Monde.
      Teilweise nicht strategisch, sondern nur zu Bergbauzwecken und Rohstoffbeschaffung .
      https://terragermania.files.wordpress.com/2011/09/marsstadt.jpg
      Gruß Kraka

      Reply
    4. 15.4

      Kraka


      Gespräch mit Ahasver !
      Dein Spiel mit Völkern und Staaten –
      Im Ziel zur Versklavung der Welt,
      beleuchtet fürwahr Deine Taten,
      die sich Dein Wille gestellt.
      Noch glaubst Du Dich sicher, geborgen,
      geschützt durch der Lüge Macht, –
      doch warte ! – wenn nicht schon morgen,
      wirst Du um Dein Handwerk gebracht.
      Dein Wirken hinterließ Narben,
      von bleibender Gegenwart; –
      um Deiner Mammonsucht starben
      die Besten von unserer Art.
      Es fielen kämpfend Millionen –
      Von Dir auf das Schlachtfeld gelenkt;
      Selbst Kindern galt kein Verschonen, –
      Elite hast Du gehenkt !
      Von Dir aus ist alles gefährlich,
      was nicht Deinem Sinnen entspricht;
      Freude empfindest Du ehrlich,
      wenn alles Große zerbricht !
      So manches ist Dir gelungen
      In jüngster Vergangenheit, –
      Mit Hilfe bösester Zungen; –
      Doch nur für ganz kurze Zeit.
      Von dieser gleichhohen Warte
      Bist Du von vielen erkannt;
      Du spielst heut’ die „letzte Karte“,
      um Deiner Selbst – aus der Hand !
      Doch nichts kann heut’ Dir noch nützen,
      Du ahnst oder weißt es auch schon:
      Zerbrechlich sind Lügen als Stützen;
      Mit ihnen – Ahasver! – Dein Thron !
      Du hast Dich geirrt in den Werten,
      was ehrliches Denken vermag, –
      auch noch im Geist der Gelehrten,
      vom rassisch echt deutschen Schlag.
      So hast Du Dich selber gerichtet –
      Von Haß und Mißgunst beseelt; –
      Du fühlst Dich zur Lüge verpflichtet,
      und wahre Größe Dir fehlt!
      Heut’ bist Du ein Opfer der Lüge,
      heut’ wirst Du von ihr schon geplagt;
      schon zeigst Du betroffene Züge
      von höchster Bestürzung gejagt !
      Hierher gehört das seit Jahren,
      was Du ein „Welträtsel“ nennst,
      doch zeigt Dein ganzes Gebaren,
      daß Du die Gefahr auch erkennst !
      Es ist die Furcht vor dem Werke,
      die jedes „Ufo“ erweckt
      und wohl das Wunder der Stärke
      Dich ganz besonders erschreckt !
      Drum wünschst Du weit in den Fernen
      Die Heimat der „Ufos“ zu seh’n,
      noch hinter lichtschwachen Sternen
      Ahasver ! – ich kann Dich versteh’n.
      Und wieder zwingt Dich die Lüge
      zum Kampf, ja zur Abwehrpflicht ! ;
      verzeihe, daß ich Dich rüge :
      Besucher bekämpft man doch nicht.
      Daß „Ufos“ Dir Sorgen bereiten,
      beweist Du auf Schritt und Tritt;
      wie kannst Du sie dennoch bestreiten,
      dann macht doch keiner mehr mit !
      Dein Trachten seit tausend Jahren
      Die Welt unter Füßen zu seh’n,
      Ahasver ! –Du hast Dich verfahren,
      denn Lügen zerbrechen, – vergeh’n.
      Du kamst auch nicht auf Gedanken,
      daß man Dich gänzlich durchschaut
      und hast so ganz ohne Schranken
      auf unser Vertrauen gebaut.
      Dich störten die deutschen Grenzen –
      Dein Geist nur Vernichtung sieht .
      Wir dachten darum an Ergänzen .
      An sicheres Ausweichgebiet !
      Dort wurde geschafft und gehämmert,
      dort wurde so manches erdacht;
      und heut’ schon bei Vielen dämmert,
      was dort im geheimen vollbracht !
      Ein Vorsprung wurde gezimmert
      von kosmischer Qualität .
      Wenn heut’ Dein Inneres wimmert,
      Ahasver ! – es ist schon zu spät !
      Du warst voller Freude betrunken,
      als Deutschland total zerbrach;
      der Führer im Schmerz wohl gesunken,
      in Ruhe den Endsieg versprach !
      Dein Wüten wollte erreichen,
      trotzdem, – noch mehr als geschah;
      Dein Wesen sucht seinesgleichen:
      Du schufst Dir ein Golgatha !
      Und nun – was ist Dein Begehren ?
      Denkst Du im Stillen vielleicht
      Die ganze Welt zu zerstören ?
      Dann wäre Dein Ziel noch erreicht.
      Ich möchte Dich hierzu belehren,
      auch daran wurde gedacht;
      wir haben ein Mittel – in Ehren,
      das diese Absicht bewacht !
      Die heutige Weltenwende,
      in die uns das Schicksal gestellt,
      geht mit Dir bald zu Ende,Ahasver !
      Zum Segen der Welt !
      Gruß Kraka

      Reply
      1. 15.4.1

        deutsche Kasernen, Gefängnisse, Krankenhäuser, Wasserversorgung, Kläranlagen, Telefonnetze, Eisenbahnnetz u.v.a.m. wurden höchstgeheim kriminell an jüd. Zionisten privatisiert

        Wunderbar, Kraka.

        Reply
  5. 14

    Kraka

    „Wir haben mit unserer Rakete in den Weltraum gegriffen.“
    Walter Dornberger nach dem erfolgreichen Flug der Rakete am 3. Oktober 1942
    Der 3. Oktober 1942.
    Das erste von Menschen geschaffene Objekt im Weltall
    Es waren Kinderträume und die Bücher von Visionären wie Hermann Oberth*, die technischen Möglichkeiten der Moderne und die finanziellen Mittel des Deutschen Heeeres, welche den Boden bereiteten, auf dem am 3. Oktober 1942 ein entscheidender Schritt in der Entwicklung der Menschen getan wurde. 10 Jahre zuvor war Wernher von Braun nur einer von vielen tüftelnden Raketenenthusiasten gewesen, deren Begeisterung für die Sache oft nur vom Mangel an Mitteln zur Realisierung ihrer Vorstellungen überboten wurde. Auf der Suche nach Technologien, die nicht den Beschränkungen des Versailler Vertrages unterlagen, hatte Oberst Dornberger den 19-jährigen Studenten im Oktober 1932 für das Heereswaffenamt geworben.
    Allein hier boten sich für ihn realistische Möglichkeiten, um sein großes Ziel, den Flug zu den Sternen, faktisch voranzutreiben. Nun war von Braun technischer Leiter der Raketenentwicklung in der Heeresversuchsanstalt Peenemünde und die erste Rakete hatte den Weltraum berührt. Entwicklet wurde diese Rakete, um als Waffe im Krieg eingesetzt zu werden, konzipiert wurde in Peenemünde jedoch von Anfang an für die Raumfahrt, – sie war der leitende Gedanke. Die Heeresversuchsanstalt war ab 1936 in kürzester Zeit und mit ungeheurem Aufwand aus dem Boden gestampft worden. Mehrere tausend Menschen arbeiteten hier unter strengster Geheimhaltung. Ihre Entwicklungen bilden die Grundlage der Weltraumfahrt und gipfelten im bemannten Mondflug 1969.
    Beim ersten Weltraumflug am 3. Oktober 1942 erreichte das Aggregat 4 im Gipfelpunkt seiner Flugbahn eine Höhe von 81 km. In späteren Höhentestversuchen stieg das Geschoss bis zu 184 km über die Erde.
    http://www.v2werk-oberraderach.de/V2_2_1-Dateien/image004.jpg
    Basen auf dem Mond Vorder- und Rückseite seit 1942 .
    Strategisch ist der erdgebundene Mond “die Letzte Stellung”, wichtiger als alle anderen Gebiete im Weltraum.
    Die scheinbare Wüstenseite des Mondes, die wir von der Erde aus sehen, ist militärisch am wichtigsten, allein schon wegen der Überwachung der Erde und Umgebung. Wohnlicher ist freilich die Rückseite, wo man nach Eingewöhnung ohne Sauerstoffmaske auf der Oberfläche weilen kann. Der “Flutberg” der Gezeitenkräfte auf dem Mond hat ja, wegen seiner gebundenen Rotation, seinen stationären Mittelpunkt über der Mitte der Rückseite des Mondes, mit der dichtesten Atmosphäre, ein paar kleinen Seen und vielen großen Krüppelwäldern, also Sträuchern und Bäumen etwas größer als Bonsai-Bäume. Darüber gibt es US-Berichte im Internet .
    http://www.lothar-bross.de/Unser%20Mond/mond10.jpg
    https://www.allmystery.de/dateien/1099587216,Hubbleaufnahme.jpg
    Basen auf dem Mars .
    Erstflug soll 21.04.1945 gewesen sein .
    Der Mars wurde nach Landung von 16 Großflugscheiben und Einrichtung von Stützpunkten am 20. 4. 1956 vollständig deutsches Hoheitsgebiet….(JvR) siehe auch U.com: Mars , Pyramiden-Ruinenstadt. Reichsdeutsche Basis irgendwo auf dem Mars weitere Stützpunkte im Sonnensystem ….Militärisch haben wir das ganze Sonnensystem unter unserer Befehlsgewalt, ohne Bedingungen anderer erfüllen zu müssen. Im Gegenteil, alle anderen guten Mächte lesen uns unsere Wünsche von den Augen ab. Mehr ist im Moment nicht zu sagen zulässig….Außerdem andere brauchbare Planeten, Planetoiden, Asteroiden, Meteore und Monde. Teilweise nicht strategisch, sondern nur zu Bergbauzwecken und Rohstoffbeschaffung .
    https://terragermania.files.wordpress.com/2011/09/marsstadt.jpg
    Gruß Kraka

    Reply
  6. 13

    ALTRUIST

    Durch die öffentliche Bekanntgabe am 07. August 2016, 12:oo Uhr,
    ist diese Proklamation in Kraft getreten.
    .
    Stefan I.
    König von Preußen
    und vom
    Reich deutscher Nationen
    Proklamation vom Reich deutscher Nationen – Stefan I. König von Preußen und vom Reich deutscher Nationen
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/08/07/proklamation-vom-reich-deutscher-nationen-stefan-i-koenig-von-preussen-und-vom-reich-deutscher-nationen/

    Reply
    1. 13.1

      ALTRUIST

      …..die Proklamierung erfolgt jetzt zur Stunde am „Hermannsdenkmal“, im südlichen Teutoburger Wald.
      Die Original-Urkunde folgt nach ….

      Reply
    2. 13.2

      arabeske654

      “Durch die Anerkennung meiner Legitimation…..”
      Wir anerkennen aber seine Legitimation nicht, denn die haben sich die blaublütigen Feiglinge durch hundertjähriges Nichtstun verwirkt.
      Seine Proklamation kann er bei sich auf Toilette legen und gegebenenfalls einer sinnhaften Verwendung zuführen.

      Reply
    3. 13.3

      Hermannsland

      Hat Peter Fitzek das erlaubt ? 😀

      Reply
      1. 13.3.1

        GvB

        Peter der Allerletzte leiht ihm seinen Nerzumhang .. sein „Königreich Deutschland“ ist untergegangen…weil er im Knast sitzt.
        Am 08.04.2016
        BRD-Standgericht verurteilte König Fitzek erneut vorm “Amtsgericht” in Dessau-Roßlau, zu einer Haftstrafe von einem Jahr und drei Monaten
        Schade.. BRD hält viele Könige aus..:-)
        Stefan der Erste? Haste mal ein Bild von Dir..?
        Einen Genealogie-Nachweis, ein Stammbuch?
        Aber wenns der Honigmann schreibt und bissig verteidigt.. muuuss es wohl stimmen..
        Wurde das deutsche Volk befragt?

        Reply
        1. 13.3.1.1

          arabeske654

          Gefragt wurde nicht aber Du hast ja die Möglichkeit Dich zu entscheiden: „Durch die Anerkennung meiner Legitimation…..“ 😀

        2. GvB

          Deiner oder “seiner” einer?
          🙂
          Biste auch schon Kinig -oder wie -oder was ? 🙂

        3. arabeske654

          Lesen bildet bekanntlich und hättest Du die Proklamation gelesen hätte sich die Frage erübrigt um wessen Legitimation es hier geht.

        4. GvB

          Nicht so empfindlich..@Arabeske.. War Ironie.
          Denn die Legitimation eines einzelnen Hansels ist doch ein Witz.Keiner kennt ihn, warum wurde die “Proklamation” an den Externsteinen nicht gefilmt wie die erste “Mondlandung”?
          König Fitzek ist im BRD-Knast… aber alle anderen, z.B. HM, Romkerhall, Sonnenstaatland, Gemeinde Neuhaus, Thomas Mann, Schittek usw. usw. kommen jetzt aus ihren Löchern und es ist hellste Aufregung über diesen Proklamations-Furz.
          Lächerlich.
          Cirka 20 Peoples meinen etwas auszurufen ..zu können.
          Die „Gelben Schein“-Irreführung scheint noch nicht genug zu sein
          > https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/08/08/der-irrsinn-nimmt-seinen-lauf/
          http://www.bilder-upload.eu/thumb/37397b-1470675405.png
          http://www.bilder-upload.eu/thumb/99ad52-1470675551.png

        5. arabeske654

          Ja, alle Welt fühlt sich berufen etwas zu proklamieren. Und genügend Einfältige laufen hinterher.
          Ich schlage vor, wir annektieren den Vatikan im Namen des Deutschen Reiches und setzen den Papst fest, damit der Unfug hier endlich ein Ende hat.

        6. GvB

          Gut. Das wäre schon mal ein Anfang.
          Die Liste ist lang..

        7. 13.3.1.2

          GvB

          Alles Schwindler..
          “Im Himmel, sowie auch auf Erden”!
          Sie flogen nie in den Weltenraum- sondern nur in den ORBIT!
          Die VS-“Mercury”-Cowboys probten den Aufstand gegen die NASA -Oberen als sie diese Fingerhutgrosse Kapsel zum erstenmal sahen!
          Dito bei den Apollo-Kapseln..
          Ausserhalb des Van-Allen-Schutzgürtels.. werden Lebewesen nicht überleben.
          Wie das Schutzhüllen-Problem bei den Flügen zum Mond bewältigt wurde ist bsi heute nicht geklärt(erklärt) worden.
          Ein strahlendes Mysterium..
          Die Mondfähre .. ein ungeschützes Spinnenartiges Gestell.Bei den Tests auf der Erde stürzten einige Modelle ab!
          Auch ein Mysterium..:-)
          ..und so geht es weiter mit vielen anderen seltsamen Details..und Lügen.

  7. 12

    Kleiner Eisbär

    Die Umstände von Gagarins Absturz und Tod sind nicht minder merkwürdig…

    Reply
    1. 10.1

      arabeske654

      Ich: Wer für mehr Flüchtlinge ist ist ein Rassist gegen das Deutsche Volk.

      Reply
      1. 10.1.1

        Claus Nordmann

        Wer noch mehr sogenannte ” Flüchtlinge ” in das Deutsche Reich hereinlassen möchte,
        ist ein – A u t o r a s s i s t -, ist ein – R a s s i s t – g e g e n – sein eigenes Deutsches Volk,
        ein Verräter und Zerstörer der vitalen Zukunfts- und Lebensinteressen unseres Volkes !

        Reply
    2. 10.2

      Raumenergie

      Raumenergie “SAGT”: abkopiert:
      # 180 Achtung: 7. August 2016 – 18:40 0
      Gerüchte : An den Flughäfen Köln-Bonn, Ramstein , im Raum Hannover sollen des nachts seit ca Mai 2016 mit großen Flugzeugen Migranten aus der Türkei und Griechenland eingeflogen werden und heimlich mit Bussen sofort übers Land verteilt werden.
      Dies wäre ein illegaler Akt schwersten Grades, aber würde passen , da die Balkanroute weitgehend zu ist , Merkel und ihre EU-Genossen der Türkei zugesagt haben weiter Migranten aus Syrien abzunehmen. Da die restliche Eu keine Migranten mehr nimmt, könnte Merkel diese bei uns heimlich aufnehmen, damit das EU-Türkei-Abkommen nicht scheitert.
      Wohnt wer in der Nähe dieser Flughäfen und kann dies bestätigen, bzw. hat konkrete Beobachtungen gemacht ? Besonders ab 1.00h nachts , wenn der arbeitsame Deutsche schläft, sollen die meisten Flieger kommen.

      Reply
      1. 10.2.1

        GvB

        Hab z.Zeit kein Zeit aber in einer Woche könnt ich mal schauen..
        solange musste eben da mal reingucken 🙂
        http://www.koeln-bonn-airport.de/am-airport/airport-webcam.html

        Reply
      2. 10.2.2

        Adrian

        Ja, der Ego-Wahn hat leichtes Spiel und kann zündeln wie er will, ob gegen Russland und China, oder gegen Westen, wie es dem Wahnsinnigen passt.
        Die NATO müsste im Bündnisfall eh als Feuerlöscher den Kopf herhalten …
        Der Ego-Wahn hat gemerkt welches gefährliche Spiel er spielen kann …

        Reply
  8. 9

    Quelle


    Alles worüber wir bezüglich der Raumfahrt informiert werden ist, alles andere aus ausgereift.
    Gemäß unserer Wissenschaftler hier unten also,werden stellare Entfernungen in Parasekunden ausgedrückt, wobei eine Parasekunde die Entfernung ist, bei der die Paralaxe eine Bogensekunde 19 Millionen Meilen oder 3.26 Lichtjahre beträgt.Um beim Lichtjahr zu bleiben :
    Da das Licht sich mit einer Geschwindigkeit von ca 186.300 Meilen (ca.300 000 km) pro Sekunde fortbewegt.durcheilt es etwa sechs Millionen Meilen in einem Jahr.
    Natürlich werden Raumfahrer hier unten als Helden gefeiert.
    Die Bevölkerung auf diesem Planeten muss schließlich alles glauben, was ihnen serviert wird.
    Nach dem Motto “Wir schaffen das” wird sie eben auch da, wie in allen anderen Bereichen, an der Nase herum geführt.
    Gott sei Dank jedoch haben viele Menschen sich dieses Nasenring entledigt, und gehen ihren Weg autonom denkend in die richtige Richtung weiter.

    Reply
    1. 9.1

      Otmar

      Rechnen ist wohl nicht ihre Stärke!
      Gruss Otmar

      Reply
      1. 9.1.1

        Quelle

        @Otmar, dann bitte ich um die richtige Antwort, vielen Dank !
        Wir sollten von einander lernen, so verstehe ich den Blog hier !
        Lieben Gruß auch !
        Hier in Kiew braut sich was zusammen.
        Ukrainische Bürger melden heute mehrere große Kolonnen mit schwerem Kriegsgerät des Kiewer Regimes, die an die Grenze zur russischen Halbinsel Krim verlegt werden. Gemeldet werden große Militärkolonnen aus Odessa und Cherson – die bereits wenige Kilometer vor der russischen Krim-Grenze sind, darunter Panzer, Schützenpanzer und mehrere Dutzend Mehrfach-Raketenwerfer-Systeme „Grad“ und „Uragan“.

        Reply
        1. 9.1.1.1

          Otmar

          Einfache Rechnung: 186300 Meilen/sec, wie viele Sekunden hat ein Jahr? 31536000!
          Diese beiden Zahlen einfach nur multiplizieren, dann kommt etwas mehr als 6 Millionen
          Meilen heraus. Bitte alles überprüfen, sonst ist man gleich der Lächerlichkeit preisgegeben.
          Lieben Gruss
          Otmar

        2. Sehmann

          @Otmar, 3,1536 Mio Sek/Jahr mal 186300 Meilen/ sec sind 587515,68 Mio Meilen bzw. 58,751568 Milliarden Meilen, wenn ich mich nicht irre. Also deutlich mehr als 6 Millionen.

        3. Sehmann

          Also etwa 10000 mal so viel.

        4. Hermannsland

          ein Lichtjahr (1 Lj): 9 460 730 472 580,8 km ≈ 9,5 Billionen km = 9,5 Billiarden Meter
          1km entspricht 0,6214 Meilen
          ein Lichtjahr (1 Lj): 5,903015 Billionen Meilen

        5. Sehmann

          Ja, pardon, es sind 31,536 Mio Sek/Jahr, also 10 mal mehr, habe mich um eine Kommastelle versehen, mal 300000 km/Sek sind 9460,8 Milliarden bzw 9,4608 Milliarden km.

  9. 8

    arkor

    Mit Vorsicht zu genießen, aber dennoch interessant: israelischer Ex-Geheimdienstchef, spricht von einem vorherigen Treffen der EINZELTÄTERTERRORISTEN in Deutschland. Und darüber hinaus von einer wahrscheinlichen nationalsozialistischen Regierung Deutschlands, was nichts anderes bedeutet, als das Israel vom nahen Ende der BRD ausgeht:
    https://terraherz.wordpress.com/2016/08/05/israelischer-experte-ueber-terroranschlaege-in-deutschland-und-merkels-idiotische-politik/

    Reply
  10. 7

    Outside-Job

    Zur Info:

    LG,
    Outside-Job

    Reply
    1. 7.1

      GvB

      @Outside-Job.. Finnland..
      in internat. Gewässern
      nicht weit weg davon ist diese seltsame “Baltic-sea-Anomalie” 🙂 (Felsengebäude,Meteorit , “UFO” etc. ???)
      Die “Schatzsucher” kommen mit der Suche nicht weiter und finden stattdessen ein russ. U-Boot von 1916..
      (Ablenkung?)
      http://www.oceanexplorer.se/

      Reply
  11. 3

    arkor

    Türke schlägt Polizisten fast tot – kein Haftgrund
    Mehrfach soll ein wegen schwerer Gewalttaten polizeibekannter türkischer Mitbürger einem Kieler Polizisten ins Gesicht geschlagen haben. Der Polizist hat seither ein Schädel-Hirn-Trauma sowie Frakturen der Nasen- und Augenhöhle. Aus Sicht des Haftrichters ist das inzwischen völlig normal in Deutschland. Haftgründe liegen deshalb noch lange nicht vor.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/tuerke-schlaegt-polizisten-fast-tot-kein-haftgrund.html
    Vier betrunkene Asylwerber fallen über Mädchen her
    http://www.krone.at/niederoesterreich/vier-betrunkene-asylwerber-fallen-ueber-maedchen-her-schnauze-voll-story-523239

    Reply
    1. 3.1

      Adrian

      Was Bereicherer sonst noch können 🙂

      https://www.youtube.com/watch?v=KJwqe4EAlY0

      Reply
  12. 2

    Claus Nordmann

    Nach wie vor hochaktuell :

    Reply
    1. 2.1

      Claus Nordmann

      Die streng geheime Wahrheit über den Terroranschlag im München

      Reply
    2. 2.2

      Claus Nordmann

      DONALD TRUMP wird der nächste US – Präsident……das ist so gut wie sicher !

      Es wird mit seinem Amtsantritt eine neue Epoche beginnen, welche die derzeitige
      Erstarrung völlig aufbrechen wird….

      Bleibt Obama bei einem Wahlsieg Trumps im Amt?
      von Michael Snyder
      Falls Donald Trump im November die US-Wahlen gewinnt, wird Barack Obama dann seinen Stuhl räumen und
      die Macht geordnet übergeben? Normalerweise wirkt eine derartige Frage völlig abstrus, aber was ist heutzutage
      schon normal? Erst vor wenigen Tagen erklärte Obama öffentlich, Trump sei »nicht geeignet, als Präsident zu dienen«
      und Trump sei »schrecklich unvorbereitet für diese Aufgabe«. Weiter sagte Obama vor der Presse, Trump verfüge nicht
      über das Urteilsvermögen, das Temperament und das Verständnis, die für das mächtigste Amt der Welt erforderlich seien.
      Wenn Obama tatsächlich glaubte, was er sagte, würde er da untätig bleiben und Trump einfach so die Schlüssel zum
      Weißen Haus übergeben?

      Weiter :
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/michael-snyder/bleibt-obama-bei-einem-wahlsieg-trumps-im-amt-.html

      Reply
      1. 2.2.1

        Claus Nordmann

        Sie spüren den Atem der ” A f D ” im Nacken…..

        Mecklenburger, wählt am 04. September die “ A f D “ !

        Die Ignoranz der “ Bundesregierung “ in Bezug auf die Ängste des deutschen Volkes gegenüber der Überfremdung,
        dem jederzeit möglichen islamistischen Terror und der grassierenden Kriminalität gehört abgestraft !
        Schon heute sind wir in vielen Regionen bereits Fremde im eigenen Land !
        Die “ A f D “ positioniert sich in Bezug auf dieses Problem eindeutig !

        Reply
        1. 2.2.1.1

          Claus Nordmann

          AFD – Wie aus Wut Politik wird ● [HD] Reportage Dokumentation 04.08.16 2016 Komplett

        1. 2.2.3.1

          Butterkeks

          Dei ganze Welt?
          Ich weiß, daß sie es nicht wird, sondern Trumpf, weil das so vorgesehen ist im Plan.

        2. Adrian

          Von welchem Plan redest du, Butterkeks?

  13. 1

    arkor

    Was durch die kriminellen Anweisungen des Bundesregimes bereits offenkundig ist, nämlich die indirekte und direkte Zusammenarbeit des Bundesregimes mit dem islamischen Terrororganisationen, wird hier durch den IS-Rückehrer Harry S. bestätigt.
    https://terraherz.wordpress.com/2016/08/04/is-aussteiger-der-angriff-auf-deutschland-hat-begonnen/

    Reply
    1. 1.3

      Claus Nordmann

      Nacht für Nacht alle 3-5 Minuten ab etwa 1 Uhr morgens klammheimlich Tausende Migranten im
      Köln Bonner Flughafen. Das wird vermutlich bei anderen Flughäfen nicht anders sein…

      http://austria-netz.de/koeln-bonner-flughafen-und-seine-grossen-geheimnisse-bei-nacht/

      Reply
        1. 1.3.1.1

          Claus Nordmann

          Narzisstisch kranke Politiker – Hans-Joachim Maaz im NuoViso Talk

        2. 1.3.1.2

          hardy

          eine Frage.. Wie kann es sei,daß die Häfte der Bevölkerung in den Krieg gezogen ist oder die Juden”Vernichtung” akzeptiert hat…(Min.21:25 etwa) Danke! Setzen,sechs!
          Weiß der Kerl eigentlich wirklich was Hirnwäsche bedeutet? Kann ein Blinder die Farben erklären?

      1. 1.3.2

        GvB

        @Claus Nordmann ?Vermutlich…vermutlich?
        Beweise?
        Flüchtilanten-Flüge um 1 Uhr Nachts… dürften auch dem Adenauer-Flughafen-Köll-Bonn auffallen, da um diese Zeit normalerweise nur Frachtflüge abgwickelt werden.
        Ich kenne den zivilen und militärischen Flughafen(von früher) dort ganz gut..

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen