About the author

Related Articles

0 Comments

  1. 1

    Senta

    Lieber Lupo,
    vielen, vielen Dank für diesen Artikel. Könntest Du noch die Links zu den italienischen Artikeln posten? BYE BYE UNCLE SAM habe ich gelesen, ich würde gern die anderen auch lesen und verbreiten an italienische Freunde hier in Deutschland.
    Danke und alles Gute für Dich
    Senta

    Reply
    1. 1.1

      lupo cattivo

      Die Links sind bei den Artikelüberschriften
      einfach draufklicken !

      Reply
  2. 2

    helga

    Lieber Lupo
    erst einmal hoffe ich ,das es Ihnen wieder besser geht ,und das ihre Therapie Erfolg hat .
    Ich lebe nicht n Deutschland , sondern in Spanien.
    Ich habe mich dann die letzten zwei Jahre als Hobbygaertner versucht ,mit zweifelhaften Erfolg.
    Mein Nachbar ist ein langjaehriger Anbauer .
    Ich machte ihn dann irgendwann auf die Chemtrails aufmerksam ,wo er zuerst dachte : Was ist das wieder fuer eine Verschwoerung ?“.
    Mittlerweile beobachtet er ja selber und sieht den Wechsel im Anbau .
    Wechsel heisst : die Pflanzen (Tomaten ,Salat ,Bohnen usw ) gehen zwar an , tragen Früchte ,und dann gehen sie von jetzt auf gleich kaputt .
    Ich habe das im letzten Jahr selber erlebt .
    Er meinte ,das es erst letztes und dieses Jahr so ist ,und das er wohl mittlerweile auch vermutet ,das die gar keine Selbstversorger wollen .
    Ic hweiss nun nicht ,ob das mit den Chemtrails zusammenhaengt , ich vermute es einmal .
    Ungeziefer sind es nicht .
    Das muessen Sie sich so vorstellen ,das abends ihre Gemuesepflanzen in volelr Pracht da stehen ,und am naechsten Morgen alles kaputt .
    liebe Gruesse
    Helga

    Reply
    1. 2.1

      calogero

      ciao helga volevo chiederti se hai delle notizie nuova a riguardo alle coltivazioni. dopo tutto sono passati quasi 3 anni da questo tuo post.
      saluti
      calogero

      Reply
  3. 3

    sepp

    Seit vielen Jahren nun Verfolge ich das oben angesprochene und ich bestädige das es Haarp und Chemtrails gibt,das damit massiv Wetter manipuliert wird. Ich gehe sogar soweit zu behaupten das es natürliches Wetter schon seit Jahren nicht mehr gibt und die Flut in sachsen 2002 durch Haarp verursacht wurde.
    Diese Verbrecher der Rotschilds und iher willfähigen Vassallen in der Nato haben die Technologie dazu und setzen sie seit 2000 ständig ein.
    Seit mir klar wurde das diesen Typen nichs heilig ist und sie selbst noch das natürlichste (das Wetter) manipulieren ist für mich persönlich nichts mehr wie es war.
    Ich empfind auf dieses Pack von hinterhälitigen Verbrechern in der EU,Uno,oder irgendwelchen Westlichen falschen Pharisäern und Freimaurern nur noch Hass,knochentiefen Hass.!
    Möge es eine Macht geben der diesen Dreck das Handwerk legt und Ihnen die Hölle bringt,sie wollen ja eh dorthin.
    Verbrennt sie auf den Scheiterhaufen.

    Reply
  4. 4

    sepp

    Nachtrag : wir haben jetz gegnwärtig genau die selbe Wettersituation wie 2002.
    Es ist ein Haarpfeld über Sachsen zu erkennen an den nie aufreisenden weißgrauen Himmel und den Wellenartigen Wolken die wie Plastisch aussehen.
    Es regent permanent und ungeheuer stark.
    Die Lügenschweine im Radio erzählen den Leuten was von einer Schlechtwetterfront und das es zu Hochwasser kommen kann.
    Aber auch Czechien ist betroffen.
    Haben wir wieder eine Wahl die gewonnen werden muss(SPD-Schröder)?
    Oder will mann den Russen die Luftfeuchte schon vor der Ankunft in Russland entziehen?
    Wollen sie vieleicht nur testen wie man die Sintflut provoziert?
    Egal für wem und was das spielt keine Rolle mehr ,wir werden von Irren regiert ,Satanisten und ich hätte es nie für möglich gehalten ,wüsste ich es heute nicht besser.

    Reply
  5. 5

    sepp

    Dieses Verbrecherpack hat es wieder geschafft .
    Wir haben Hochwasser und es war eindeutig HAARP!

    Reply
    1. 5.1

      Firestarter

      lt. Viktor Schauberger kommen Überschwemmungen daher, dass die Bäume fehlen die den Boden/Erde vor Erwärmung schützen. So ist das Regenwasser kühler wie die Erde und prallt ab, wie ein tropfen Wasser auf der heissen Herdplatte. Es fehlen Bäume und Sträucher um den Boden vor erwärmung zu schützen. Zudem ziehen die Bäume das Grundwasser nach oben. Der Närstoffweg geht so von Erde zu Wasser und reisst alles mit. Es sollte umgekehrt sein, dann würde das Wasser die Nährstoffe an den Boden abgeben. 4 Grad C!

      Reply
  6. 6

    Skeptiker2

    @Sepp
    „Haben wir wieder eine Wahl die gewonnen werden muss(SPD-Schröder)?“
    Vielleicht ist das zu weit hergeholt: Die Stuttgarter-S21-Demonstration am Samstag mit etwa 16.000 Teilnehmern (laut Polizei in Stuttgarter Zeitung: 12.000) zeigt, dass doch immer mehr Menschen anfangen zu merken, dass sie eben doch etwas in der Demokratie erreichen können, wenn sie etwas gemeinsam machen. Diese große Demonstration war glaube ich schon einige Tage im Voraus geplant (auch wegen Genehmigung etc.). D.h. es blieb Zeit etwas zu machen.
    Das Thema Hochwasser in Sachsen hatte zumindestens in den Tagesthemen vom Samstag diese Demo ziemlich weit nach hinten rücken lassen, d.h. sie war als bundesweite Schlagzeile nicht mehr so wichtig. Ein Teilnehmer meinte, dass dieses Thema viel stärker bundesweit verbreitet werde müßte, weil es Mut macht für einen Widerstand gegen Milliardenprojekte, die nur kosten und (für die Allgemeinheit) nichts bringen.
    Das Projekt von S21 fängt wirklich an zu einem Problem für die Landesregierung von BW, für die Bahn und die Stadt Stuttgart zu werden. Und das Dank friedlicher Proteste.
    Seltsam sind zwei Dinge bei dem Hochwasser:
    1. Gab es diesmal wohl keine richtige Warnung vor dem Ausmaß der Regenfälle (auch eventuell von Meteomedia nicht, aber da bin ich mir nicht ganz so sicher, weil ich die letzten Wetterberichte in den Tagesthemen vor Samstag nicht gesehen habe). Als Vergleich dazu der Ablauf der beim Hochwasser von 2002 an der Elbe (Warnung 24-48 Stunden vorher durch Meteomedia):
    „Entwicklung und Vorhersage der Elbe-Hochwasserkatastrophe“
    http://82.98.96.10/index.php?id=226&lang=0
    Es gab glaube ich keine extrem starken Niederschläge, aber dafür lang anhaltende, also eigentlich kein plötzliches Unglück:
    Radarloop vom 07.8.2010, 9:30-11:00
    http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2,1946678,1946703#msg-1946703
    Radarloop vom 07.8.2010, 15:00-16:30)
    http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2,1946678,1946906#msg-1946906
    2. Frage ich mich wieso diese Staumauer des Wittka-Stausees ( http://de.wikipedia.org/wiki/Witka-Stausee; Inhalt: 5,5 Mio. Kubikmeter! )gebrochen (auf 180 Meter Länge lt. Wikipedia!) ist. Dass es große Regenmengen geben wird, dürften die Betreiber der Sperre doch gewußt haben. Und 2002 ist noch nicht so lange her.
    Wollten die Betreiber Geld durch einen vollen Stausee machen (Stromerzeugung?)? War der Damm marode? Gab es Kompetenzstreitigkeiten zwischen Betreiber und Behörden oder Meteorologen? Davon hat man in den Medien nichts erfahren.
    In einem Artikel der Welt erwähnt ein Kommentator auch HAARP:
    07.08.2010,22:31 Uhr
    „Informieren Sie sich mal über EnMod ( Enviormental Modifications ) + HAARP !“
    http://www.welt.de/vermischtes/article8881336/Flutwelle-rollt-auf-der-Neisse-Richtung-Goerlitz-zu.html
    Ein Bild eines Überfluteter Braunkohletagebau:
    http://d1.stern.de/bilder/stern_5/panorama/2010/KW31/hochwasser_neisse/hochwasser_neisse_3_maxsize_735_490.jpg
    Und ein längerer Bildbericht mit vielen Bildern aus dem Wetterzentrale-Forum (Meteomedia-Anlehnung):
    http://www.wzforum.de/forum2/read.php?8,1947905,1947905#msg-1947905

    Reply
  7. 8

    Franz

    Alaska Crash Survivor: We ‚just stopped flying‘
    http://news.yahoo.com/video/us-15749625/21397595

    Reply
  8. 9

    GOTT

    …so ein schwachsinn…was nehmt ihr denn für Drogen??…wenn ihr so schlau sein würdet wie ihr tut, dann würdet ihr wissen das die Russen selber an so einer technologie arbeiten und das bereits seit Jahrzehnten…!!

    Reply
    1. 9.1

      lupo cattivo

      Von „GÖTTERN“ hab‘ ich die Schnauze voll ! Bleib bescheiden , betrachte Deinen eigenen Schwachsinn !

      Reply
  9. Pingback: Waffen, die es angeblich nicht gibt: Strahlenwaffen und Wetterwaffen! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  10. 11

    Thomas Harjung

    wie koennen 150 Tornados aufeinmal auftreten
    nur Durch HAARP und seine Konsorten daraus
    Die Erde bebt: Italien, Bulgarien … usw ,,,, leider
    Das alles ist nicht Gottes Zorn, sondern nur die Waffengewalt der Herrschaft aus dem Hintergrund,,,, Leider
    natuerliches Co2 ist die Grundlage fuer uns, die Atemluft fuer uns und der Natur
    Dazu zaehlt auch der natuerliche furz der Kuh auf einer natuerlichen Wiese, genau so wie die natuerliche Ausscheidung der Verdauung
    Misst kann man lagern, wie es unsere Vorfahren getan haben: Stroh und dazu die Scheisse der Viehcher, dann laesst man diesen „Scheißhaufen lagern“ und daraus ensteht ein Makrobiologischer Umbau dessen in schadstoffreien Kunstduenger,,, der dann wieder ausgebracht werden kann, fuer die neue SAAT.
    Doch was macht unsere Politik, daraus???

    Reply
  11. Pingback: HAARP in Alaska,LOIS in Südschweden und nun MUOS in Sizilien ? | Sauberer Himmel

  12. 12

    demetra

    In dem Artikel „MUOS, das Damoklesschwert über Niscemi“ ist ein kleiner Fehler unterlaufen. Das Naturschutzgebiet “Sughereta di Niscemi” ist ein Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung (GGB) http://de.wikipedia.org/wiki/Richtlinie_92/43/EWG_(Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie), bezieht sich also auf die Europäische Union und nicht von communaler Bedeutung. Aber danke für den Artikel über die MUOS Bodenstation in Sizilien, davon gibt es nur wenige in deutscher Sprache. Übrigens, der Widerstand geht weiter.

    Reply
  13. Pingback: Globale Erderwärmung war gestern | Paranormaler - Blog

  14. 13

    m8y1

    Hat dies auf #m8y1 rebloggt und kommentierte:
    LUPPO CATTIVO BLOG LESEN LOHNT SICH 😉

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen