Related Articles

50 Comments

  1. 19

    Erwin

    Trump: „keine Toleranz für den Antisemitismus“- Elf Tote bei Angriff in Synagoge in Pittsburgh

    Epoch Times, 27. October 2018 Aktualisiert: 27. Oktober 2018 23:04

    Der Angriff hatte nach Angaben von US-Präsident Donald Trump einen antisemitischen Hintergrund. Es dürfe “keine Toleranz für den Antisemitismus” geben, sagte Trump während eines Besuchs im Bundesstaat Indiana.

    Bei dem Angriff auf eine Synagoge in der Stadt Pittsburgh in den USA sind nach jüngsten Medienberichten mindestens elf Menschen getötet worden. Die Zeitung „Washington Post und der TV-Sender CBS News beriefen sich bei diesen Angaben zu den Opferzahlen am Samstag auf örtliche Quellen.

    Eine offizielle Bestätigung für die neue Opferzahl lag zunächst nicht vor. Zuvor war noch von mindestens vier Toten und mehreren weiteren Verletzten bei der Attacke auf das jüdische Gotteshaus die Rede gewesen.

    Ein bewaffneter Mann hatte während einer religiösen Zeremonie in der Synagoge um sich geschossen. Der mutmaßliche Täter stellte sich und wurde festgenommen, wie ein Polizeisprecher sagte. Nach Informationen der Zeitung „Pittsburgh Post-Gazette“ wurde der Mann ins Krankenhaus eingeliefert.

    Der Angriff hatte nach Angaben von US-Präsident Donald Trump einen antisemitischen Hintergrund. Es dürfe „keine Toleranz für den Antisemitismus“ geben, sagte Trump während eines Besuchs im Bundesstaat Indiana. Laut Medienberichten soll der mutmaßliche Angreifer bei seiner Festnahme „Alle Juden müssen sterben!“ gerufen haben.

    Bei dem festgenommenen Mann soll es sich den Berichten zufolge um den 46-jährigen Robert Bowers handeln. Er ist mutmaßlich der Verfasser einer Serie von antisemitischen Botschaften, die in den Onlinenetzwerken veröffentlicht wurden – eine davon nur wenige Stunden vor dem Angriff auf die Synagoge.

    Nach Angaben der auf Beobachtung und Bekämpfung des Antisemitismus spezialisierten US-Organisation Anti-Defamation League (ADL) handelt es sich „wahrscheinlich“ um den tödlichsten antisemitischen Anschlag der US-Geschichte.

    (afp)

    Reply
    1. 19.1

      M. Quenelle

      Das 96. Fake-shooting (wer hat mitgezählt?), jetzt stellen SIE sich wieder mal als Opfer dar, obwohl es höchstwahrscheinlich keine gibt:

      Department of Homeland Security Have Run Safety Drills at Tree of Life

      https://heavy.com/news/2018/10/robert-bowers/

      Reply
  2. Pingback: Die "Tscherkessen-Frage" und die russische Bildung | Informationen zum Denken

  3. 18

    Skeptiker

    Das war in meiner Post und ich soll das verbreiten.

    Globaler Pakt für Migration» – Schwarz auf Weiss: Es gibt kein Zurück! | 05.10.2018 | http://www.kla.tv

    https://youtu.be/e8-YFkIllMc

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 18.1

      Erwin

      Heute am 27.10.2018 in Zwickau.

      Gegen das Unrecht.

      Reply
      1. 18.1.1

        Erwin

        Termine

        Cottbus., Demo Cottbus
        So, 28.10.2018 14:00 Altmarkt

        Berlin.Bärgida
        Mo, 29.10.2018 18:30 Washingtonplatz

        Dresden.Pegida
        Mo, 29.10.2018 18:30 Altmarkt

        Berlin.Merkel muß weg
        Mi, 31.10.2018 18:00 Kanzleramt

        Kandel.Frauenbündnis
        Sa, 3.11.2018 14:00

        Eberswalde., Heimatliebe Brandenburg
        Sa, 3.11.2018 15:00 Marktplatz

        Halle.Montagsdemo
        Mo, 5.11.2018 18:00 Riebeckplatz

        Hannover.,Familie gegen Gewalt
        Mo, 5.11.2018 18:30 Opernplatz

        Hamburg.,Merkel muß weg
        Mi, 7.11.2018 19:00 Dammtor

        Schwerin.AfD
        Fr, 9.11.2018 18:00 Dreescher Markt

        Berlin.Trauermarsch
        Fr, 9.11.2018 18:30 Washingtonplatz

        Bielefeld.Freiheit für Ursula Haverbeck
        Sa, 10.11.2018 13:00 Hauptbahnhof

        Greifswald.AfD
        Sa, 10.11.2018 16:00 Europakreuzung

        Magdeburg.,Bürgerinitiative
        Sa, 10.11.2018 19:00 Willy-Brandt-Platz

        Hannover.Hagida
        Sa, 17.11.2018 15:00 Opernplatz

        Reply
    2. 18.2

      Skeptiker

      Das war auch in meiner Post.

      Coudenhove-Kalergis Erbe im Jahr 2015
      16. October 2015

      Im Jänner prophezeite Barbara Coudenhove-Kalergi die „neue Völkerwanderung“ und sagte damit punktgenau voraus, was wenige Monate später eintraf. Ihr Onkel, Richard Nikolaus, gilt als Gründervater der EU und wollte bereits vor 100 Jahren Europas Gesicht für immer verändern.

      Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi war der Gründer der Paneuropa-Union und wird als der Vordenker und Wegbereiter der „Europäischen Union“ angesehen. Sein Programm sah eine nie dagewesene Einwanderung nach Europa vor, um Europa lenkbar zu machen. 1925 schrieb er in seinem Buch „Praktischer Idealismus“: „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.“ Im selben Buch freute sich Coudenhove-Kalergi über die Charaktereigenschaften der Mischlinge, da diese vielfach mit gewissen Eigenschaften behaftet wären, welche sie für die Zwecke des künftigen Europas besonders qualifizierten: „Charakterlosigkeit, Hemmungslosigkeit, Willensschwäche, Unbeständigkeit, Pietätlosigkeit und Treulosigkeit“.

      Coudenhove-Kalergi konnte seine damals völlig abwegigen Ideen nur mit Hilfe einflussreicher Freunde in den USA ins Rollen bringen. In seinen Lebenserinnerungen „Ein Leben für Europa“ schildert er: „Anfang 1924 erhielten wir einen Anruf von Baron Louis Rothschild: Einer seiner Freunde, Max Warburg aus Hamburg, hatte mein Buch gelesen und wollte uns kennenlernen. Zu meinem großen Erstaunen bot mir Warburg spontan sechzigtausend Goldmark an, zur Ankurbelung der Bewegung während der drei ersten Jahre.“ Durch seine Kontakte zur Hochfinanz konnte er bald Medien und Staatsmänner zu seinen Verbündeten zählen. Die New York Times oder der Herald Tribune flankierten seine Ideen, Politiker wie Churchill oder Truman unterstützen ihn. Unverhohlen gesteht Coudenhove-Kalergi, dass damals die europäischen Parlamente „gezwungen“ wurden, Paneuropa zu errichten. „Unter dem dreifachen Druck der europäischen Parlamente, der Vereinigten Staaten von Amerika und der öffentlichen Weltmeinung entschlossen sich noch im selben Jahr die Regierungen zum Handeln.“ (Paneuropa 1922 bis 1966, Seite 79)

      Coudenhove-Kalergi starb 1972 – sein Andenken wird aufrecht erhalten und seine Nichte,Barbara Coudenhove-Kalergi, meldete sich bereits Anfang des Jahres prophetisch zu Wort: Der Bevölkerungsaustausch in Europa sei „unumkehrbar“, wie sie am 07. Jänner 2015 im „Standard“ festhielt. Und: „Europa bekommt ein neues Gesicht, ob es den Alteingesessenen passt oder nicht. Wir leben in einer Ära der Völkerwanderung. Sie hat eben erst begonnen, und sie wird mit Sicherheit noch lange nicht zu Ende sein.“ Wenige Monate später begann der Flüchtlings-Ansturm in Ungarn und Griechenland.

      Die Idee, Europa zwanghaft zu einem ethnischen Austausch zu zwingen, ist aber nicht das Familiencredo der Coudenhove-Kalergis. Fast identisch äußert sich Jakob Augstein am 5. Oktober im Spiegel: „Die Kräfte der Demografie sind so radikal wie die der Migration. Darum wird sich Deutschland verändern. Und niemand kann das aufhalten. Es gibt kein Bleiberecht in der Vergangenheit.“

      Auch der US-Militärstratege Thomas Barnett verrät, dass es zur Strategie der Globalisierer gehöre, die Menschen Europas auszutauschen. So wie Coudenhove-Kalergi ist Thomas Barnett kein kruder Ideologe, sondern Analyst des Pentagon, bestens vernetzt und einflussreich. Gesponsert und beauftragt wurde Thomas Barnett seit dem Jahr 2000 vom Finanzdienstleistungskonzern „Cantor Fitzgerald“, 2002 stellte er die geostrategischen Ergebnisse dem damaligen US-Verteidigungsminister Donalds Rumsfeld vor. Die Pläne und Analysen hat er in mehreren Büchern zusammengefasst. Im Buch „The Pentagon´s new map“ (New York, 2004) erklärt er, dass die Globalisierung „ein Zustand gegenseitig gesicherter Abhängigkeit“ sei. „Um seine Wirtschaft und Gesellschaft zu globalisieren, muss man in Kauf nehmen, dass fortan die eigene Zukunft vorrangig von der Außenwelt beeinflusst und umgestaltet wird, die eigenen Traditionen in Vergessenheit geraten. Man wird in Kauf nehmen müssen, dass importierte Waren und Erzeugnisse den Inlandsmarkt überfluten und die eigenen Erzeuger in diesem Konkurrenzkampf sich entweder durchsetzen oder verschwinden werden.“ (S. 122)

      Im zweiten Buch, „Blueprint for action“ (New York, 2005), träumt Barnett von einer Wiederkunft einer biblischen Ideal-Rasse: „Wer sich gegen die Vermischung der Rassen sträubt, handelt unmoralisch und unzeitgemäß. Ich bin mir sicher, dass die ersten Menschen hellbrauner Farbe waren … War dies nicht auch Jesus Christus, als er auf Erden wandelte?“ (S. 282)

      Barnett hat sein Urteil über Europa längst gefällt: „Das Alte Europa ist – historisch gesehen – längst tot und kann nicht wiedererweckt werden.“ Zudem müsse Europa jährlich 1,5 Millionen Immigranten aufnehmen, damit sich Europa nie wieder aus der Umarmung der Globalisierung befreien werde können. (Eine Vorgabe, welche Merkel im Oktober 2015 endlich erfüllte.) Wer dennoch „das Wiedererwecken einer früheren Gemeinschaft und vergangener Wertvorstellungen“ verfolge sei in einem Atemzug zu nennen wie „radikal fundamentalistische Islamisten wie Osama Bin Laden“. All jene feindlichen Kräfte „befürchten den Verlust ihrer Identitäten innerhalb einer gleichgeschalteten, urbanisierten, aufgespalteten Masse, in der jeder seine Einzelinteressen vertritt.“ (S. 280)

      Für sie hält er eine einfache Lösung bereit: „Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente meiner Gegner zur Kenntnis. Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich: Tötet sie!“ (S. 282)

      Bildrechte: Barbara Coudenhove-Kalergi (Wolfgang H. Wögerer, Wien [CC BY-SA 3.0 ], Wikimedia Commons)

      Quelle: http://www.info-direkt.eu/coudenhove-kalergis-erbe-im-jahr-2015/

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 18.2.1

        GvB

        @Skeptiker.. die 5. Kolonne der CIA sind doch Gruene oder?
        Also einer ist identifiziert. Özdemir.
        Der ist übrigens Tscherkesse… und kein blutsreiner Türke. da versteht man auch, warum der gegen Erdogan den I. hetzt 🙂 und Russland distanziert sieht..
        Seine Liebe zur Heimat der Eltern hat er allerdings recht spät entdeckt..

        https://www.tagesspiegel.de/politik/vor-olympia-in-sotschi-gruenen-chef-oezdemir-setzt-sich-fuer-die-tscherkessen-ein/9337792.html

        Reply
  4. 17

    Erwin

    Wahlwerbung : Die Grünen auf dem Prüfstand ! Heilsbringer oder Scharlatane ?

    Reply
    1. 17.1

      Erwin

      Gestern, am 26.10.2018, Pro Chemnitz..

      ” Wir sind das VOLK.”

      Reply
  5. 16

    Erwin

    Freiburg, Stasi-Methoden gegen die AfD, George Soros, Donald Trump u.a.

    Reply
  6. 15

    Erwin

    7 Afrikaner vergewaltigen 16jährige zu Tode: Deutscher Mainstream blamiert sich

    Reply
    1. 15.1

      arkor

      ..blamiert sich?

      Reply
  7. 14

    Lichtwesen

    Aus fast allen Deutschen sind DEUTSCH geworden und die begreifen nicht, dass sie NICHTS besitzen, weder Eigentum, noch Freiheit, noch Mitspracherecht, noch eine deutsche Kultur, noch einen Friedensvertrag und auch keinen Nachweis für ihre NATIONALITÄT/IDENDITÄT.
    Es wird höchste Zeit, dass sie sich besinnen und aus DEUTSCH wieder Deutsche werden, denn es liegt nur an JEDEM selbst!!!

    http://brd-schwindel.ru/deutschland-oder-bundesrepublik-du-entscheidest/

    Reply
  8. 13

    Gernotina

    In diesen Gebieten rund ums Schwarze Meer (Karte oben) haben früher lange Zeit gotische Stämme gesessen. Die Kaukasier sind dort auch durchgezogen auf ihrem Weg nach Europa. Es gibt noch den alten Kaukasier-Pass im Kaukasus-Gebirge, man kann den Spuren unserer Vorfahren nachgehen.

    Wer sich mal alte Postkarten aus dem Deutschen Reich ansehen möchte – wunderschöne Motive darunter

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?bi=0&ds=30&kn=carte+postale+allemagne&sortby=20&sts=t&vci=70449318

    Reply
    1. 13.1

      Sehmann

      Bis ins 16. Jahrhundert wurde in einigen Ortschaften auf der Krim noch Ost-gotisch gesprochen.

      Reply
  9. 12

    Erwin

    Kongress für Grenzwissen 2018

    – (M. Zoller, W. Effenberger, A. Winter, R. Stein) – NuoViso News

    Reply
  10. 11

    Erwin

    Wir leben NOCH in einer Staatssimulation, da die allgemeine Lüge VORHERRSCHT,

    überwinden wir BALD unsere normopathische Gesellschaft; sind wir alle gestört ?

    Psychiater Dr. Maaz über „Das Falsche Leben“ im Interview :

    Reply
    1. 11.1

      Erwin

      Gruppenvergewaltigung in Freiburg: Polizei sucht weitere Täter – OB warnt vor Pauschalurteilen gegen Flüchtlinge

      Epoch Times, 27. October 2018 Aktualisiert: 27. Oktober 2018 15:58

      Nach dem Besuch einer Diskothek in Freiburg wird eine 18-Jährige Opfer einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung. Die Polizei nimmt acht Männer fest – und prüft, ob es noch weitere Täter gibt.

      Nach der Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg setzt die Polizei ihre Suche nach möglichen weiteren Tätern fort.

      Bisher hätten die Ermittlungen keine neuen Erkenntnisse gebracht, teilte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen mit. Am Freitag hatte die Polizei die Festnahme von acht Männern bekanntgegeben.

      Die Verdächtigen sollen die Studentin Mitte Oktober vergewaltigt haben. Die 18-Jährige sei zuvor in einer Diskothek gewesen, wo sie von einem Unbekannten ein Getränk erhalten habe. Was sich in dem Getränk befand, sei weiterhin unklar, hieß es am Samstag. Die junge Frau sei danach wehrlos gewesen.

      Für die Ermittlungen ist die „Ermittlergruppe Club“ zuständig, zu der 13 Beamte des Freiburger Polizeipräsidiums zählen.

      Die acht Festgenommenen sitzen laut Polizei unter dringendem Tatverdacht in Untersuchungshaft. Es handele sich um sieben Syrer im Alter von 19 bis 29 Jahren und einen 25 Jahre alten Deutschen.

      Der parteilose Oberbürgermeister der Stadt, Martin Horn, hat die Tat verurteilt. Für Straftäter dürfe es keine Toleranz geben, sagte Horn.

      Gleichzeitig warnte er vor vorschnellen Urteilen. Straftaten wie diese dürften nicht dazu dienen, Flüchtlinge pauschal zu verurteilen. Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Migranten verhalte sich gesetzestreu. (dpa)

      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/vergewaltigung-in-freiburg-polizei-sucht-weitere-taeter-ob-warnt-vor-pauschalurteilen-gegen-fluechtlinge-a2686463.html

      Reply
      1. 11.1.1

        Skeptiker

        Freiburger Gruppenvergewaltigung
        27. Oktober 2018

        Meuthen fordert Ausgangssperre für Asylbewerber
        AfD-Chef Jörg Meuthen hat nach der Gruppenvergewaltigung von Freiburg eine Ausgangssperre für Asylbewerber gefordert.

        Auch andere führende Politiker seiner Partei sprachen sich für scharfe Konsequenzen aus. Alice Weidel verlangte ein Ende der Kuscheljustiz.

        https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/meuthen-fordert-ausgangssperre-fuer-asylbewerber/

        https://www.welt.de/vermischtes/article182828052/Freiburg-Eine-abscheuliche-Tat-die-niemanden-kaltlaesst.html

        Gruß Skeptiker

        Reply
  11. 9

    Skeptiker

    Multi-Milliardär ruft zum Widerstand auf: „Merkel war noch nie eine Demokratin!“
    27. Oktober 2018 Brennpunkt 97 Kommentare

    Starker Auftritt: Knorr-Bremse-Eigentümer Heinz Hermann Thiele.

    Mit heftiger Kritik an Angela Merkel hat einer der führenden deutschen Unternehmer die „Bürger“ zum Widerstand aufgerufen. Die Kanzlerin sei „nie eine Demokratin“ gewesen, sagte der Eigentümer von Knorr-Bremse, Heinz Hermann Thiele: „Sie ist von Anfang an – wie sie es in der DDR gelernt hat – eine Autokratin.“ Das Demokratieverständnis der Kanzlerin verglich er mit dem eines Machthabers im Kongo. Das Bürgertum sollte das nicht mehr hinnehmen und Widerstand leisten, forderte der mit 11,8 Milliarden US-Dollar Vermögen zu den 100 reichsten Menschen der Welt gehörende Unternehmer. (Video unten)

    Bei einer Diskussionsveranstaltung der Zeitungen „Donaukurier“ und „Passauer Neueste Presse“ kritisierte der 77-Jährige das gesamte politische System: „Wenn heute große Parteien, die um ihre Existenz ringen und die im letzten Jahr historische Rekordverluste geliefert haben, eine neue Koalition bilden und die drei Großverlierer als die drei Musketiere auftreten, ohne dass sie erkennbar etwas in Bewegung setzen, außer dem Schutz ihrer eigenen Positionen und Privilegien, dann ist etwas faul im Staate Dänemark.“

    Er wolle aber nicht nur der Regierung die Schuld gegeben: „Ich glaube, wir alle müssen uns darüber im Klaren sein, dass die Bereitschaft, Dinge hinzunehmen – auch Dinge, die alles andere als einen positiven Verlauf nehmen – scheinbar unendlich groß ist. Ich würde mir wünschen, dass da mehr Widerstand kommt von Seiten der Bürger. Ich spreche jetzt nicht als Unternehmer, sondern als Bürger.“

    Auf die Frage von Moderator und Ex-Handelsblatt-Chef Gabor Steingart, wie der Widerstand der Bürger aussehen könne, sagte Thiele: „Das Bürgertum ist zu duldsam. Wir müssen uns ganz anders positionieren. Und deswegen bin ich auch auf solchen Podien, obwohl mir das nicht nützt. Ich kann nur alle ermuntern sich zu artikulieren; durch Leserbriefe, durch Diskussionen im privaten Kreis und das nicht einfach hinzunehmen. Dieses Land gerät in eine hochkritische Situation, und dagegen müssen wir alle etwas tun.“

    Die Teilnahme an Wahlen sei besonders wichtig: „Und das ist ja auch deutlich sichtbar, und das wird auch zu einer Veränderung führen müssen. Es ist höchste Zeit.“ Es klang stark danach, als wenn der Milliardär die AfD-Ergebnisse mit großer Genugtuung zur Kenntnis nehmen könnte. Er kritisierte auch, wie die Regierung das Füllhorn über wohlgesonnene Organisationen ausschütte: „Wenn ich das machen und Firmengelder verwenden würde, um irgendwelche Vereine, die mir nahestehen zu fördern, dann würde ich wahrscheinlich ins Gefängnis gesteckt werden. Aber die Regierung darf alles. Und das findet auch gar keinen Widerspruch. Das nimmt man alles so hin, und das geht überhaupt nicht.“

    Als Staatsbürger sei er „geschockt“ über die fehlende Stärke der Regierung, „sich zu positionieren, klare Ziele zu definieren und zwar nicht nur von hier bis zur nächsten Wand“. Auch mit der Europa-Politik ging der Multimilliardär hart ins Gericht: „Die ungewöhnlich frustrierenden Äußerungen, wir müssten mehr Europa haben, ohne der Sache Content oder Richtung zu geben, sind noch schlimmer, als wenn die Regierung gar nichts sagt.“

    Hier weiter.
    https://www.journalistenwatch.com/2018/10/27/multi-milliardaer-widerstand/

    ==================
    ⚠️⛔ MERKEL ABGEWATSCHT ⛔⚠️ 23.10.2018 – Heinz Hermann Thiele

    https://youtu.be/Se6SfW38oEs

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 9.2

      arkor

      Wenn der “Milliardär” Steingart glaubt weiterhin den Eindruck erwecken zu können, dass Frau Merkel oder Bundesrepublik oder die Wahlen darin, von Relevanz wären, so sollte ihm bewusst sein, dass die VERMÖGENSSICHERUNG über das VÖLKERRECHT im GÜLTIGEN STAATSRECHT erfolgt…..also SEIN VERMMÖGEN und seine GESCHÄFTSVORGÄNGE zwar gültige Rechtsvorgänge darstellen, aber unter der LETZTGÜLITGEN BEUURKUNDUNG STEHEN, die das DEUTSCHE REICH durchführt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

      Jeder der VERMÖGEN UND EIGENTUM HAT, sollte dies wissen, denn ER HAT DIES ZU WISSEN!!!!!!!!

      Selbstverständlich KANN das DEUTSCHE REICH DIE BEURKUNDUNG NICHT VERWÄHREN, also die in die MITTELBAREN RECHTSFOLGEN GETRETENEN (mal scharf nachdenken, wer das ist?) ….also wird das DEUTSCHE REICH und dies darf Herr Steingart gleich in die Pflichten auf sein Eigentum vollends einbinden, wie jeden der Vermögen und Eigentum besitzt, …also wird das DEUTSCHE REICH auch PFLICHTVERLETZUNG wenn und wo es nötig wird, über EIGENTUM HAFTBAR MACHEN!!!!

      Es gibt kein Eigentum auf deutschen Boden, nicht einmal in Verwaltungsgebieten unter Polen, Russland etc…die NICHT UNTER DIESER BEUURKUNDUNG STEHEN des Deutschen Reiches!!!!!!!!
      Das wissen auch alle Kriegsvertragspartner und die meisten Menschen, welche in diesen Gebieten leben.

      Also Herr Steingart, es ist äußerst ratsam, wie auch ihren VERMÖGENSKOLLEGEN, wenn IHNEN IHR VERMÖGEN nicht zu KOPF gestiegen ist, denn ansonsten hole ICH SIE ganz schnell auf den BODEN DER TATSACHEN ZURÜCK!

      Es werden keine Wege, jenseits des Rechts des deutschen Volkes geduldet!

      Eigentum verpflichtet, ….auch wenn es vielen nicht bewusst ist, AUF DEUTSCHEN BODEN MEHR ALS ÜBERALL SONST IN DER WELT!

      Armand Hartwig Korger
      Deutsches Reich

      Reply
  12. 8

    Erwin

    Laßt uns die Fremdherrschaft geistig überwinden –

    stellen wir die “Kanzlerin” als das dar, was sie ist :

    Eine Marionette, das ausführende Organ der Fremdherrschaft !

    Deutschland wird zerstört durch die Fremdherrschaft !

    Merkel spricht nicht UNSERE Muttersprache !

    Der erste Schritt : Merkel muß weg !

    Daher Aufruf zur Wahl in Hessen – mit der Wahl der AfD

    besteht eine sehr große Wahrscheinlichkeit, Merkel aus

    dem “Kanzleramt” zu jagen, wenn die GroKo zerbricht !

    Wir alle wissen, daß wir in einer Staatssimulation leben,

    jedoch passiv am Rande stehen und nur beobachtend

    abzuwarten, ist kein Zeichen von politischer Reife !

    DER EINE WARTET BIS DIE ZEIT SICH WANDELT,

    DER ANDERE PACKT SIE KRÄFTIG AN UND HANDELT !

    Reply
    1. 8.1

      arabeske-654

      ex iniuria ius non oritur.

      Dem Unrecht zu dienen und ihm zur Macht verhelfen ist, im Wissen, das es sich um Unrecht handelt, ist weder ein Zeichen von geistiger noch von politischer Reife, sondern Ausdruck völliger geistiger Umnachtung.

      Reply
    2. 8.2

      Erwin

      Prof. Dr. Meuthen zur Landtagswahl in Hessen :

      Reply
  13. 7

    Erwin

    Emi hat Antwort von Moskau erhalten

    Reply
    1. 7.1

      Skeptiker

      Die hat bestimmt was am Kopf.

      So wie hier.

      https://youtu.be/1jkKTWHFPeM?t=51

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 7.1.1
      2. 7.1.2
        1. 7.1.2.1

          Skeptiker

          @arabeske-654

          Muss ich mir irgendwie Sorgen um Dich machen?

          Gruß Skeptiker

        2. 7.1.2.2

          arabeske-654

          Wenn Du nichts besseres zu tun hast. Was macht Dir denn Sorgen im ZUsammenhang mit meiner Person?

        3. 7.1.2.3

          Skeptiker

          Ich sag ja, Hauptsache gesund.

          https://youtu.be/RxPZh4AnWyk?t=67

          Gruß Skeptiker

  14. 6

    Atlanter

    Völkerrechtliche, verbindliche Erklärung: An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.

    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    Geehrtes amerikanisches Volk, geehrter Herr Präsident Trump, geehrter Herr Botschafter.

    Hiermit ergeht im Namen und des Rechts, abgeleitet aus der einzigen legitimen und legitimierenden unmittelbaren Gewalt des deutschen Volkes und deren unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte, folgende völkerrechtliche, verbindliche Erklärung an Sie – als völkerrechtlichen verbindlichen Vertragspartner, als (eine der) besetzende(n) und verwaltende(n) Gewalt(en), des völkerrechtlichen Subjektes Deutsches Reich:

    1. Alle Handlungen des alliierten Verwaltungsorgans Bundesrepublik sind Handlungen der verantwortlichen Verwaltung, der USA:
    In Bezug auf die von Ihnen als Verwaltungsorgan geschaffene Bundesrepublik Deutschland, verbleiben sämtliche Rechte und Pflichten in Gänze bei Ihnen als der verantwortlichen Verwaltung. Alle Handlungen der Bundesrepublik, ihrer -länder und ihrer Organe, sind alliierte Handlungen.

    2. Die USA, wie Ihre Vertragspartner als besetzende und verwaltende Staaten sind allein für die Entscheidungen der Bundesrepublik verantwortlich und jede Entscheidung der Bundesrepublik und Ihrer Organe, der -Länder und ihre Organe, sind Entscheidungen der verwaltenden Gewalt, der USA.

    -Dies gilt bis zur letzten Sekunde des Verwaltungsorgans und endet erst mit der offiziellen Übergabe an das deutsche Volk, der Rechtsabarbeitung Organe der Bundesrepublik durch die USA und ihrer Vertragspartner in hinsichtlich auf die völkerrechtliche Konformität der Entscheidungen, sowie der Löschung sämtlicher zur Bundesrepublik gehörender Bestandteile, sowie die Räumung derer aus dem öffentlichen und privaten Leben des deutschen Volkes (sowie deutschen völkerrechtlichen, staatlichen Subjektes).

    -Die Handlungen, die Verwaltungsinterna der USA mit der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Organe, sind gegenstandslos für das deutsche Volk und begründen weder völkerrechtlich noch staatsrechtlich eine Wirksamkeit auf das deutsche Volk oder das deutsche völkerrechtliche, staatliche Subjekt. Die Verwaltung kann keine völkerrechtlichen Änderungen herbeiführen noch wirksam werden lassen.

    -Die Bundesrepublik selbst ist weder rechts- noch vertragsfähig. Die Bundesrepublik hat kein Eigentum und keine Grundlage solches zu erwerben. Alles Eigentum ist Eigentum des deutschen Volkes, in Form des völkerrechtlichen Subjektes.

    3. Eine Distanzierung der USA von völkerrechtswidrigen und staatsrechtswidrigen (gegen das Deutsche Reich) Entscheidungen der Bundesrepublik ist nur möglich durch eine entsprechende Rechtsabarbeitung, der Verantwortlichen der Bundesrepublik und der -Länder durch die ‚Vereinigten Staaten von Amerika‘ und den verwaltenden und besetzenden Kriegsvertragsstaaten. Bis dahin gelten alle Entscheidungen der Bundesrepublik als Entscheidungen der ‚Verwaltung USA‘ selbst.

    4. Durch die sogenannten Bundestagswahlen, Landtagswahlen u.ä. im Organ der Verwaltung Bundesrepublik oder der -Länder findet keine Legitimierung durch das deutsche Volk für Handlungen oder Entscheidungen des Organs der Verwaltung (Bundesrepublik, deren Länder oder Organe) statt und des weiteren auch nicht durch Entscheidungen und Handlungen des Organs der Verwaltung oder Teilen dessen komplette und ausschließliche Verantwortung verbleibt ausschließlich bei der verwaltenden Gewalt.

    Beispiele hierfür sind:
    -Das Einbringen von Illegalen ins Gebiet des deutschen Reichsgebiets, deklariert als „Flüchtlinge“, „Asylanten, Flüchtllingsbewerber“, „Migranten“ etc…. Hierbei handelt es sich um Illegale der Verwaltung der USA und diese hat mitzuteilen, ob die Illegalen an die USA verbracht werden sollen, oder Sie führen diese wieder zurück in ihre Herkunftsländer. Ebenso hat die USA dies mitzuteilen bezüglich früherer illegal ins Deutsche Reich verbrachten Personen (Europäer sind hiervon ausgenommen).

    -Das Verwaltungsorgan kann naturgemäß und völkerrechtlich verbindlich keine Staatsangehörigkeiten vergeben. Die USA hat mitzuteilen, ob der Status „Staatsbürger der Bundesrepublik“ (als Nichtstaat) an Nichtdeutsche eine Erklärung der USA ist, verbunden mit der Bereitschaft diese Nichtdeutschen (auch täuschend als Staatsbürger der Bundesrepublik), in den USA aufzunehmen oder aber die USA hat dafür zu sorgen, dass diese in Ihre Heimatländer zurückkehren. Dies gilt selbstverständlich auch für deren Kinder, da deren Geburt auf deutschen Boden (anders als in der USA) keine Anrecht auf die Staatsangehörigkeit ableitet und demnach immer der Status völkerrechtlich korrekt als i l l e g a l, verbleibt.

    5. Meinungshoheit der Alliierten:
    Die Medien wie die Meinungshoheit der Bundesrepublik stehen unter alliierter Hoheit, konkret der USA – und sind in Ihrer Verantwortung. Das deutsche Volk ist in Folge dessen nicht entscheidungsfähig, in allen Fragen von völkerrechtlicher und staatsrechtlicher Wirksamkeit, auf Grund fehlender wahrer Aufklärung. Ich fordere deshalb die USA auf, ihre Medien zu löschen und die Medienhoheit an das deutsche Volk zu übergeben.

    6. Der Wille zum Erhalt des deutschen Volkes und seiner Entfaltung:
    Ich bekunde ausdrücklich, den Willen zur Erhaltung des deutschen Volkes, dessen Recht auf Selbstbestimmung und Entfaltung, welches die Grundlage für das Völkerrecht darstellt und durch die fortlaufende Besetzung des Deutschen Reiches verhindert und behindert wird. Durch die kriminelle Einschleusung und illegaler Migration, durch das Organ der Verwaltung in hoher Zahl, wird OFFENKUNDIG und klar, der Wille zum Völkermord am deutschen Volk zum Ausdruck gebracht.

    -Völkermord am deutschen Volk – die Klage ist erhoben: Deshalb hat das deutsche Volk, rechtsverbindlich und rechtswirksam, die Klage des Völkermordes am deutschen Volk, gegen die alliierten, besetzenden und verwaltenden Staaten, sowie der UN als Organisation der Feinde des völkerrechtlichen deutschen Staatssubjekts, erhoben.

    -Diese Klage ist zeitlich unbefristet und im öffentlichen Raum von Rechteträger zu Rechteträger erhoben. Somit ist die Delegitimierung von Repräsentanzen und vertretenden Instanzen gegeben, welche wider dem Völkerrecht und völkerrechtlich-staatlichem Recht, verfahren.

    -Die Völkermordklage des deutschen Volkes, gegen die USA , verliert dann ihren Gegenstand, wenn die ‚Vereinigten Staaten von Amerika‘ die Rechtsabarbeitung des Organs Bundesrepublik Deutschland betrieben, sowie die Konsequenzen aus den völkerrechtswidrigen Handlungen, beseitigt haben.

    -Die Rechtsabarbeitung des Deutschen Reichs: Das Deutsche Reich bearbeitet lediglich die natürlichen Rechtspersonen im Einzelnen, nach ihrem völkerrechtlichen und staatsrechtlichen Stand und aus deren ergangenen Rechten und Pflichten, nicht aber Institutionen und Organe der Verwaltung.

    7. Die natürliche Person des Rechts zeigt ihre Handlungsfähigkeit:
    Diese Erklärung zeigt ausdrücklich die Handlungsfähigkeit des deutschen Volkes, welche momentan aufgrund Besetzung, nur aus der unmittelbaren Gewalt gegeben ist und die USA, sowie die besetzenden und verwaltenden Vertragsstaaten, sind aufgefordert den Weg freizumachen, um den Weg für die mittelbare Handlungsfähigkeit des deutschen Volkes und des völkerrechtlichen deutschen staatlichen Subjektes wieder herzustellen. Hierauf kann sich jeder deutsche Staatsangehörige berufen, auch vor Institutionen der alliierten Verwaltung, wie Gerichte der Bundesrepublik. Diesen ist es fortan nicht mehr gestattet, Deutsche von ihren Rechten abzuhalten, da diese unmittelbar verbunden und unteilbar verschränkt sind.

    8. Das Verwaltungsorgan der Alliierten, die Bundesrepublik Deutschland sowie ihre Organe und Vertreter, sind auf Grund von Interessenkonflikt sowie den kommenden Rechtsverfahren, nicht berechtigt an den Verhandlungen des Deutschen Reiches auf seinem Weg in die mittelbare Handlungsfähigkeit und angestrebte vollkommen Souveränität teilzunehmen oder solche zu führen, sondern haben ausdrücklich, wo gewünscht, dienend zuzuarbeiten.

    9. Die USA, als verwaltende Gewalt, ist aufgefordert jeden in der berechtigten Rechtsfolge stehenden deutschem Staatsangehörigen einen Reisepass des Deutschen Reiches auszustellen, in der letzten gültigen Form, mit einschränkenden Eintrag der alliieren Verwaltungsmacht. Dies hat so schnell als irgend möglich zu geschehen. Selbstverständlich stehen sämtliche Akte unter dem Vorbehalt der Bestätigung des Deutschen Reiches. Es ist dafür Sorge zu tragen, dem Deutschen Reich sämtliche Handlungsfähigkeit, so schnell als technisch möglich, in die Hoheit zu geben, damit dies in eigener Verantwortung vollzogen werden kann.

    10. Alle angebotenen Mittel des Organs der Verwaltung (BRD) werden ausschließlich coactus feci, unter völkerrechtlichen Vorbehalt und staatsrechtlichen Vorbehalt und in Ermangelung anderer, legitimer Mittel, genutzt und stellen weder Vertragsgrundlagen noch Einverständniserklärungen irgendeiner Art, seitens des Deutschen Reiches und des deutschen Volkes her.

    11. Es sind alle Rechte unveräußerlich und Ansprüche des deutschen Volkes und des Deutschen Reiches, nach Innen und nach Außen, erklärt und damit Handlungsfähigkeit als Offenkundigkeit, ebenso juristische Offenkundigkeit (als Grundlage von Verfahren) erklärt. Jeder, in der legitimen Rechtsfolge stehende deutsche Staatsangehörige, kann sich auf diese Erklärung mit Recht berufen und bekundet damit die Handlungsfähigkeit seiner natürlichen Person des Rechts, als einzige legitime und legitimierende Gewalt.

    11 a.. Das deutsche Volk kündigt die Rückkehr in die mittelbare Handlungsfähigkeit an. Die alliierten Vertragspartner, vertreten durch die Verwaltungsmacht USA, sind aufgefordert alle BRD-Mitarbeiter darüber zu informieren, dass Ihre Tätigkeit als Teil des Verwaltungsorgans BRD endet und für einen geordneten Übergang in die mittelbare Gewalt des Deutschen Reichs zu sorgen ist.
    11.b Die alliierten Lizenzmedien sind über diesen Übertritt zu informieren. Sie haben sich bis zur Vergabe deutscher Medienlizenzen, und neuer Regelungen durch das deutsche Volk, als Informationsträger dienend des Übergangs des deutschen Volkes in die mittelbare Handlungsfähigkeit anzuschließen und vollends zu unterwerfen.
    11c. Ausgeschlossen von einem solchen Übertritt sind die Parteien der Bundesrepublik Deutschland und deren Vertreter sowie die Organe der Verwaltung, da diese einer abschließenden Rechtsabarbeitung des amerikanischen Volkes bedürfen.
    11d. Deutsche, die für die Alliierten in den Organen des Bundesrepublik politisch tätig waren, haben sich unter Glaubhaftmachung Ihrer Unschuld dem völkerrechtlichen Subjekt Deutsches Reich und dem deutschen Volk bedingungslos zu unterwerfen. Die Beurteilung wird in Einzelverfahren und Prüfungen nach völkerrechtlichen Stand in Anschluss an die Verfahren der Alliierten, die Rechtsabarbeitung vorgenommen durch das Deutsche Reich.
    12. Grundlage für den Übertritt und die Aufnahme der Arbeit der mittelbaren Gewalten ist der letzte, bis heute gültige Rechtsstand, des Rechtskreises Deutsches Reich. Die Rechtsfolgen sind ununterbrochen.

    13. Um den ordnungsgemäßen Übergang zu gewährleisten, hat die alliierte Verwaltungsmacht sowohl das deutsche Volk, wie die Völker der Welt, darüber zu informieren.

    14. Die Völker der Welt und ihre Vertreter, sind über den tatsächlichen Rechtsbestand durch die Kriegsvertragsstaaten zu informieren.

    15. Die völkerrechtliche Erklärung unmittelbar im Namen und der Rechte des deutschen Volkes:

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    Die Rechtswirksamkeit ist unmittelbar mit der Unterschrift,
    der Veröffentlichung im öffentlichen Raum gegeben.

    Im Namen und des Rechts des deutschen Volkes,
    handlungsfähig als unmittelbare Gewalt
    handlungsfähig als legitime Gewalt
    handlungsfähig als legitimierende Gewalt

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    https://www.lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    http://fs5.directupload.net/images/180625/vmg9zsa8.jpg

    Reply
  15. 5

    Erwin

    Die Staatssimulation BRiD kann nicht mehr lange aufrecht erhalten werden !

    – Der Schleier der Vorhang fällt –

    Die Staatssimulation BRiD kann BALD nicht mehr aufrecht erhalten werden !

    Immer mehr Deutsche erfahren von den tatsächlichen Rechtsverhältnissen,

    diese stellen derzeit jedoch nur eine Minderheit dar und werden von der Simulation

    massiv bekämpft ; solange jedoch wirken die normativen Kräfte des Faktischen !

    Das ist Fakt, das ist die normative Kraft des Faktischen, ob es uns gefällt oder nicht !

    Reply
    1. 5.1

      arabeske-654

      ex iniuria ius non oritur.

      Reply
      1. 5.1.1

        Erwin

        Aus Unrecht entsteht kein Recht .

        Reply
        1. 5.1.1.1

          arkor

          ja Erwin, wieso machtest Du dann solange Werbung für “Wahlen” in der BRD und ihrer -länder?

          Wie ich immer sagte: Letztlich wird sich alles hinter dem Recht vereinen und wichtig ist es an einem Strang zu ziehen. Aber dies muss auch glaubhaft sein.

          Ja aus Unrecht wird kein Recht, sondern bleibt bestenfalls GELTEND GEMACHTES SCHEINRECHT, aber immer dann GELTEND GEMACHTES UNRECHT und also solches eine illegale Handlung!

          Wer sich nicht hinter die Rechte des deutschen Volkes stellt, ist nicht glaubhaft und das heißt hinter die völkerrechtliche verbindliche Erklärung und die damit verbundene Handlungsfähigkeit!

      1. 5.2.1

        arkor

        Die normative Kraft des Faktischen, wäre in diesem Beispiel erklärt dass die Deutschen sich auf ihre Rechten und Pflichten WIDER DER GELTEND GEMACHTEN UNRECHTSORDNUNG besinnen.

        Selbst der Marsch von Millionen von Illegalen, schafft KEINE NORMATIVE KRAFT DES FAKTISCHEN, sondern nur das NICHTEINTRETEN in seine PFLICHTEN!

        Aus der Bundesrepublik gibt es also keine normative Kraft des Faktischen, sondern das Faktische ist immer die vertragliche Ausgangslage, welche die gültige NORM gibt, es sei denn die RECHTSFOLGEN werden aufgelöst, aber dann ERLISCHT SÄMTLICHES RECHT!

        Reply
  16. 4

    arkor

    Armand Korger
    5 Min ·
    Hessen, was ist das? Und was bedeuten die Wahlen in Hessen rechtlich?
    https://www.facebook.com/armand.korger/posts/1876337275768215

    Die Aussage, dass Hessen ein Bundesland ist, ist faktisch richtig. Hessen ist ebenso wie die Bundesrepublik von den alliierten Kriegsvertragspartnern in rechtlichen Ebene der verwaltenden Vertragspartner, zur Verwaltung des besetzten deutschen Gebietes, gegründet und hierin liegt das Mandat, bis es erlischt.
    Eine Änderung des Mandats ist nicht möglich.
    Das sogenannte Bundesland Hessen ist also ebenso wenig Land, wie die Bundesrepublik Deutschland je Staat sein kann. Das Mandat bleibt immer das Mandat. Das Mandat lag und liegt bei den verwaltenden Mächten und dies sind ihre Organe.
    Das deutsche Volk hat weder etwas mit dem sogenannten Bundesland Hessen, noch mit der Bundesrepublik Deutschland etwas zu tun. Die Wahlen jeweils egal, ob auf Bundes- oder Länderebene des alliierten Mandatsorgans haben weder rechtliche Wirkung, noch entfalten sie Rechtswirksamkeit oder Rechtsverbindlichkeit auf das deutsche völkerrechtliche Subjekt.
    Sie haben auch KEINE STAATRECHTLICHE NOCH VÖLKERRECHTLICHE Rechtswirksamkeit oder Rechtsverbindlichkeit. An sich sind sie eigentlich aus rechtlicher Sicht gesehen, völlig gegenstandslos.

    Klar wird dies im Grundgesetz durch Artikel 25 dargestellt,welches auf die für die Bewohner (also Besetzte und Besetzende und Verwaltende) auf die FESTSTEHENDE LEGISLATIVE verweist, nämlich das vorrangige Völkerrecht aus dem sich Rechte und Pflichten alleine ableiten. Was bedeutet, dass hier klar zu lesen ist, dass es KEINE LEGISLATIVE des BUNDES- und seiner -LÄNDER gibt noch gab noch geben könnte.

    Dies ist auch klar auf den Seiten des Bundestages nachzulesen, welche auf die ständige Rechtssprechung des Bundesverfassungsgerichtes verweis, welches wiederum auf das bestehende und existierende Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich verweist, wie auch das Völkerrecht und darstellt, dass das deutsche Volk, also DEUTSCHE REICH, EXISTIERT aber HANDLUNGSUNFÄHIG ist, MANGELS ORGANISATION, da ja die ORGANE DER BUNDESREPUBLIK nicht DIE ORGANE DES DEUTSCHEN REICHES sein KÖNNEN und sein DÜRFEN!

    Was bedeutet dies in klaren Worten?
    Die BUNDESREPBUBLIK und ihre – länder, sind genau genommen GAR NICHTS. Es gibt nur die VERTRAGSPARTNER, welche das DEUTSCHE VOLK in der berechtigten und durch das VÖLKERRECHT GARANTIERTEN (vorrgang) Rechtsfolge sind und die ALLIIERTEN Vertragspartner, welche durch die BUNDESREPBUBLIK und IHRE – länder WIRKEN!

    Es sind also ALLE HANDLUNGEN der Bundesrepublik UND ihrer -länder, lediglich ALLIIERTE HANDLUNGEN, welche auch BEI DIESEN ALLIIERTEN voll verantwortlich verbleiben.

    UNSINNIG ist es also eigentlich egal ob Deutscher oder nicht, in der Bundesrepublik, oder ihrer -länder, ZUR WAHL ZU GEHEN.
    Zwar wird hierdurch nichts rechtswirksam, aber die ALLIIERTEN KÖNNTEN daraus ableiten; DASS DIE DEUTSCHEN WEITERE BESETZUNG UND FREMDBESTIMMUNG wünschen und ihre RECHT NICHT SELBST AUSFÜHREN WOLLEN!

    UNSINNIG sind auch DEMONSTRATIONEN oder politisches WIRKEN im alliierten Mandatsorgan, demnach, da es das gleich ist.

    NATÜRLICH und SINNIGERWEISE haben ja auch deshalb die ALLIIERTEN VERWALTUNGSMÄCHTE klar BEAMTENVERHÄLTNISSE für die BUNDESREPUBLIK und ihre -länder, mehrfach untersagt.
    Denn diese würden sie sich ja SELBST ANS BEIN BINDEN. Lach, wie sollte ein amerikanischer Präsident dem amerikanischen Volk erklären, dass diese für “Beamte der Bundesrepublik” aufzukommen hätten.
    Die meisten Beidensteten der Bundesrepublik, egal ob in Gerichten, Staatsanwaltschaften, Polizei Finanz”ämtern” etc..bemerken die Schmierenkomödie zu spät und sind dann in dem Treiben gefangen. Man will ja am Monatsende Rechnungen bezahlen. …was aber nichts an der rechtlichen Stellung ändert.

    Es ist also durchaus in Ordung, wenn sich ILLEGALE ZUR WAHL AUFSTELLEN lassen und andere ILLEGALE MITWÄHLEN, denn es ist so und so GEGENSTANDSLOS!

    Nun weiss der Großteil der Deutschen nichts von der bestehenden Situation, durch Töuschung, obwohl es klar dargestellt wird…so werden die Bundesverantwortlichen später sagen, um sich Verfahren zu entziehen. Wir haben nie unterschrieben,wird es heißen und es dargestellt. Wir haben gesagt, dass das Deutsche Reich existiert und das Reisepässe der Bundesrepublik keine Staatsangehörigkeit beurkunden, noch anzeigen und keine Urkunden im eigentlichen Sinne sind, dass es keine Passdeutschen gibt…usw..usf…Wir haben keine Steuerbescheide unterschrieben oder Urteile, also es ist nichts rechtkräftiges Handeln als Täsuchung als Solches vorzuweisen….
    ..und im Grundgesetz konnte ja JEDER NACHLESEN, dass wir KEIN GESETZGEBER sind, noch SEIN KÖNNEN und das GRUNDGESETZ EBEN GEGENSTANDSLOS ist für das DEUTSCHE VOLK und das im Grundgesetz erwähnte VOLK, wie beispielsweise Art. 20, eben NICHT EXISTIERT……
    …dennn VORRANGIG im Artikel 25, FÜHRT JA ZWEIFELSFREI von der GELTENDEN aber nie GÜLTIGEN RECHTSORDNUNG der Bundesrepublik, IN DIE GÜLTIGE RECHTSORDNUNG des DEUTSCHEN REICHES, völkerrechtlich geschützt und garantiert DURCH ALLE VERTRAGSPARTNER DES KRIEGES, also alle UN-MITGLIEDER!

    Wer hier also zur Wahl geht, egal ob als Deutscher, NIchtsdeutscher, Illegaler, etc…tut zwar nichts, aus dem sich RECHTSWIRKSAMKEIT ja nicht einmal etwas zu Bestrafendes ergeben, aber eben ist es ein Akt an Unmündigkeit, den man aufzeigt, da es ja der Versuch von Ersatzhandlungen JENSEITS DES RECHTS und DER EIGENEN RECHTE, darstellt.

    In diesem Falle, kann ich nur sagen….WER ES NICHT LASSEN kann….

    Armand Hartwig Korger
    Deutsches Reich
    27.10.2018

    https://lupocattivoblog.com/…/das-volkerrechtliche-subjekt…/

    Das deutsche Volk wurde mit endgültiger Rechtswirkung zum 24.09.2017 in die beginnende Handlungsfähgkeit geführt und ist in diese eingetreten.
    Die mittelbaren Rechtsfolgen wurden damit aufgenommen.
    https://lupocattivoblog.com/…/voelkerrechtliche-verbindlic…/

    Reply
    1. 4.1

      arkor

      …so noch ein paar Rechtschreibfehler korrigiert. Diese sind mir, so bitte ich, nachzusehen, da ich ja noch das Büro des Deutschen Reiches darstelle und meine Zeit naturgemäß beschränkt ist.
      Ich bitte also, mir Diese nachzusehen, da mir schlicht die Zeit fehlt. Alles was ich heute schreibe und erkläre hat einen riesigen Vorlauf, auch zeitlich an geistiger Leistung und ständiger Reflektion mit bestehenden Beständen, teils erklärten, teils in der Konsequenz bestehenden Beständen, was also immer einen Abgleich erfordert ob Widersprüche nach innen oder außen begründet sind.

      Begründete Widersprüche gegen meine nun schon sehr langen getätigten Ausführungen oder Erklärungen egal wo und auf welcher Ebene geäußert gibt und gab es nie und ich musste sie bestenfalls in unwesentlichen Teilen selbst revidieren…

      Reply
  17. 3

    Erwin

    Hessen kann der Anfang vom Ende sein

    Die hessischen Wähler haben am Sonntag die Möglichkeit, zum ersten Mal seit 2005 mit einer Landtagswahl

    auch einen Regierungswechsel in Berlin herbeizuführen.

    Hessen entscheidet am Sonntag nicht nur darüber, wie das neue Landesparlament aussieht. Bei dieser Wahl

    haben hessische Wähler die Möglichkeit, auch das weitere politische Schicksal der Bundesrepublik zu bestimmen.

    Denn zum ersten Mal seit 2005 kann eine Landtagswahl auch einen Regierungswechsel in Berlin herbeiführen.

    Damals rutschte die durch die Hartz-Gesetze ins Wanken geratene SPD in Nordrhein-Westfalen erstmals seit

    1958 unter die 40-Prozent-Marke und verlor gegen die CDU. Vorausgegangen war eine Serie von

    Wahlniederlagen in anderen Bundesländern.

    So war die rot-grüne Bundesregierung unter Gerhard Schröder in einem ähnlich fragilen Zustand geraten wie

    heute die große Koalition unter Angela Merkel. Zuletzt zweifelte Schröder ernsthaft am Zusammenhalt seiner

    Koalition. Auf seine Frage, ob er noch die Mehrheit der SPD-Abgeordneten hinter sich habe,

    antwortete der damalige SPD-Fraktionschef Franz Müntefering sinngemäß,

    er könne dafür nicht mehr garantieren.

    Weiter :

    https://www.geolitico.de/2018/10/26/hessen-kann-der-anfang-vom-ende-sein/#prettyPhoto

    Reply
    1. 3.1
      1. 3.1.1

        Adrian

        Genau Arabeske,
        wollte gerade auch verlinken, weil es sich durchaus lohnt diesem Herren mal gut zu zuhören.

        Viel Spass und Erkennen wünsch ich Euch.

        Die Rolle des Deutschen im Weltgeschehen.

        Auch als Dauer-Livesendung zu finden.
        (https://www.youtube.com/watch?v=_TEFxl7Ma_8)

        Reply
        1. 3.1.1.1

          Adrian

          Die Zeit der menschgemachten Klimalüge läuft auch ab. Gott sei Dank.

    2. 3.2

      arkor

      durchaus skuril, also was jetzt: Staatsimulation oder Wahl?

      Reply
    3. 3.3

      Lichtwesen

      ALLES nach 1945 war Wahlfälschung und bleibt es auch in DIESEM System!!!

      Reply
  18. 2

    arabeske-654

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
    unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
    aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
    Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
    der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
    Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
    aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
    mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
    Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
    durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
    [Horst Mahler]

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen