Related Articles

33 Comments

  1. Pingback: Südtiroler Freiheitskampf – Die Feuernacht (Video) « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  2. 16

    goetzvonberlichingen

    Von 1977 bis 1995 ist Jacques Chirac Bürgermeister von Paris und regiert dann bis 2007 Frankreich. Schon im Juni 1991 beklagt er das Schicksal seiner Nation, die – wie Nicolas Sarkozy 2007 ergänzt – die Immigration wie eine Invasion „erleide“ und deshalb auf eine „selektive Einwanderung“ (immigration choisie ) umschalten müsse:

    „Nicht Ausländer sind unser Problem, sondern ihre Überdosierung. […] Es macht einfach weniger Probleme, Arbeiter aus Spanien, Polen und Portugal bei uns zu haben, als Muslime und Schwarze. […] Ein französischer Arbeiter mit seiner erwerbstätigen Frau hat 15.000 Franc […] und sieht im Treppenhaus […] eine Familie mit Vater, drei bis vier Frauen und zwanzig Sprösslingen, die zusammen 50.000 Francs als Sozialhilfe beziehen. Wenn man dann noch der Lärm und der Geruch hinzunimmt, muss der französische Arbeiter einfach ausrasten. […] Es ist keineswegs Rassismus, das anzusprechen. Wir haben einfach nicht mehr die Mittel, um die Familienzusammenführungen zu bezahlen“ .

    […] Am 9. August 2015 liefert Großbritanniens Außenminister Philip Hammond aus Singapur ein Interview, das im Duktus eigenständig ist, in der Sache aber eng bei Chiracs Drehbuch bleibt:

    „ […] Europa […] kann seinen Lebensstandard und seine sozialen Errungenschaften nicht bewahren, wenn es Millionen afrikanische Migranten absorbieren muss“ .
    +++++++++++++++++++++
    Jacques Chirac wurde, wie man nun weiss, mit Intrigen durch den CIA-und Zionismus-Agenten Sarkozy “ersetzt”:

    ….Als der britische Außenminister in diesem August sein oben gedrucktes Zitat lieferte gab es in Afrika 1,17 Milliarden Neger. 2050 werden es 2,4 Milliarden sein. Die deutsche Willkommenskultur ist der Strick mit dem Politgauner die Deutschen erdrosseln.

    Reply
  3. 15

    goetzvonberlichingen

    Ferguson ist überall: Ursachen von Migrantenunruhen in Europa
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Seiten: 1 2

    Die in den USA regelmäßig zu beobachtenden Rassenunruhen (etwa in Ferguson) werden in deutschen Medien meist im Rahmen des Narrativs rassistischer „Polizeigewalt“ weißer Beamter gegen Schwarze behandelt. Unruhen dieser Art treten aber im Zusammenhang mit schwarzen Minderheiten weitgehend unabhängig vom jeweiligen Verhalten der Polizei auch in Europa zunehmend auf, was nicht nur andere Erklärungen für solche Unruhen nahelegt, sondern auch die Frage aufwirft, welche Folgen die Ansiedlung einer großen Zahl entsprechender Migranten langfristig für Deutschland haben wird.

    Im spanischen Salou kam es in den vergangenen Tagen zu Unruhen von Schwarzafrikanern, nachdem nachdem sich der vor Polizisten fliehende Senegalese Mor Sylla bei einem Sturz tödlich verletzt hatte. Der Tote bewegte sich spanischen Medienberichten zufolge im Milieu der Organisierten Kriminalität bzw. in der Straßenhändlerszene, die in spanischen Touristenorten gefälsche Produkte verkauft. Für ein Fehlverhalten der Polizisten gibt es bislang keinerlei Anhaltspunkte.

    Bei den anschließenden Unruhen, an denen sich mehrere hundert vor Ort ansässige Schwarzafrikaner beteiligten, entstand umfangreiches Videomaterial, das einige Aspekte solcher Unruhen näher beleuchtet, die in der deutschen Diskussion bislang zu kurz kommen.

    Hinweise, die rassistisch motivierte Gewalt gegen Schwarze als Motiv der an den Unruhen beteiligten Personen plausibel machen würden, finden sich in dem Videomaterial nicht. Das Material stammt in vielen Fällen von diesen Personen selbst, die in der Regel Smartphones mit sich führen, und man kann davon ausgehen, daß ein ausgesprägtes Interesse vorhanden war, eventuelle Übergriffe gegen Schwarze zu dokumentieren. Tatsächlich dokumentiert wurden jedoch nur Übergriffe von Schwarzen auf weiße Passanten, die sichtbar um Deeskalation bemüht sind:

    Video 1

    Die Polizei zeigt zudem keinesfalls unverhältnismäßige Härte, sondern verhält sich im Gegenteil weitgehend passiv und läßt etwa Täter, die ein Café verwüsten, gewähren:

    Video 2

    Auch die sonstigen bekannten Umstände legen nahe, daß auch diese Unruhen nichts mit ungerechtfertigter Behandlung schwarzer Migranten durch die sie aufnehmende Gesellschaften zu tun haben, sondern Teil der Konfliktdynamik multiethnischer Gesellschaften sind, die in dieser spezifischen Form weitgehend unabhängig von sonstigen Bedingungen dort zu beobachten ist, wo schwarzafrikanische Minderheiten auf europäisch geprägte Gesellschaften treffen.

    Kriminalität gegen die aufnehmende Gesellschaft wird im Rahmen dieser Dynamik häufig als legitimer Weg zur Förderung der materiellen Interessen der eigenen Gruppe wahrgenommen, da man über keine Bindung an diese Gesellschaft verfügt und sich das Verhältnis zu ihr auf den Wunsch nach Erlangung materieller Vorteile beschränkt. Sie ist im besten Fall Mittel zum Zweck.

    Im ungünstigeren Fall ist sie eine bloße „Beutegesellschaft“, wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban es am Beispiel des Verhältnisses bestimmter nahöstlicher Migranten gegenüber der deutschen Gesellschaft formulierte, bzw. eine „Nutte, die man bis zur Erschöpfung ficken muß“, wie es der in Frankreich lebende, von Antirassismus-Organisationen unterstützte schwarzafrikanische Rapper Monsieur R über das Land sagte.

    Seiten: 1

    Weiter: Seite 2
    http://www.sezession.de/50889/ferguson-ist-ueberall-ursachen-von-migrantenunruhen-in-europa.html/2

    Reply
  4. 14

    GvB

    Lügenpresse..

    Ist es soweit? Tobt der Nazi-Mob? Nicht ganz. Türkische Mitbürger waren’s, die sich mit den Asylbewerbern eine Prügelei lieferten. Der Bayrische Rundfunk erwähnt es, die FAZ nicht (auch das Auslassen von Informationen kommt einer Lüge gleich). http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/streit-fluechtlinge-einheimische-mainstockheim-100.html

    Immerhin: Dadurch, dass es Türken waren, konnte ein „rechtsextremer oder ausländerfeindlicher“ Hintergrund ausgeschlossen werden. Hm – sind also nur Deutsche ausländerfeindlich oder nach anderen Worten rassistisch?
    Doch weiter.

    https://nachrichtenaushinterland.wordpress.com/2015/08/14/beispiele-fuer-luegenpresse-allerlei/

    Reply
  5. 13

    GvB

    Die fatale Vogelstrauss-“Politik” der Schweden!

    Schweden: IKEA-Doppelmord: Schwedin und ihr Sohn von Eritreer geköpft | Der BRD Schwindel
    Datum: Fri, 14 Aug 2015 20:33:49 +0200

    Zu den grausamen Morden bei IKEA im Schwedischen Västerås gab es seitens der Polizei kaum Informationen und nur einzelne Medien versuchten die Puzzelteile aus Zeugenaussagen und Videoaufnahmen zusammenzusetzen und darüber zu berichten.

    Durch Augenzeugen und private Videoaufnahmen wurde augenscheinlich, dass es sich um dunkelhäutige asylsuchende Täter handelte (PI berichtete). Die Polizei der humanitären Großmacht Schweden befürchtet, dass „dunkle Kräfte“ (mörka krafter) die Messermorde für eigene Propagandazwecke missbrauchen könnten und sie hat den Schutz der Asylheime verstärkt. Wir fassen nun die neusten Erkenntnisse zusammen. Zunächst die aktuelle Meldung: IKEA Västerås stellt den Messerverkauf ein. (Von Alster)

    Das sagte der örtliche Polizeichef Per Ågren in einem Video…

    • Die Tatwaffe, ein Messer gehörte zum Inventar des Tatortes, der Küchenabteilung IKEAS.

    • Das Möbelhaus wird nicht bewacht und öffnet am Mittwochmorgen.

    Folgende Fakten konnten trotz intensiver Bemühungen nicht verheimlicht werden:

    • Die Mordopfer waren zufällige IKEA-Besucher. Es handelt sich um die 55-jährige Abteilungsleiterin des Gesundheitszentrums in Skellefteå, Carolin Herlin (Foto) und ihren Sohn Emil Herlin (28).

    • Zeugen sprachen von Somaliern, die Medien von Eritreern.

    • Der ältere Täter liegt schwerverletzt im Krankenhaus, der jüngere 23-jährige Angreifer und vermutliche Haupttäter heißt Yohannis Mahari und wurde an der Bushaltestelle gestoppt. Es ist unklar, ob er Allahu Akhbar während der Festnahme geschrien hat.

    • Unbestätigte Zeugen sprachen von abgetrennten Köpfen.

    weiter:
    >> http://brd-schwindel.org/schweden-ikea-doppelmord-schwedin-und-ihr-sohn-von-eritreer-gekoepft/
    +++++++++++++++++++++++++
    Erstens : Grausame Ausländer..egal ob Somalier–oder Eritreer .
    Zweitens: Umkehrung der Tatsachen> nicht Schweden sondern Asylis werden “geschützt”??! Verrückt!
    Drittens: nächste Phase der Entwaffnung.. Küchenmesser….(demnächst auch die von zu Hause abgeben?)

    Ach..einen Fackelzug gegen Rassismus=(Versteckte Formulierung für WEISSE!) veranstalten wollen.
    Keinen grossen Fackelzug gegen die Mord-Ausländer?

    Pervers…!

    Reply
    1. 13.1

      goetzvonberlichingen

      Zwei Menschen in Ikea-Filiale in Schweden erstochen

      Reply
    2. 13.2

      Kurzer

      Und in Dunkeldeutschland werden Polizeiwachen geräumt, damit hochqualifizierte Zugereiste ein Dach über dem Kopf haben:

      http://trutzgauer-bote.info/2015/08/14/bad-lobenstein-polizeiwache-wird-asylbewerberunterkunft/

      Reply
      1. 13.2.1

        Falke

        Das habe ich gerade gelesen beim Trutzgauer Bote die Herrschenden in dem Land sind absolut hörig den Hintergrundmächten oder und total vom Wahnsinn umzingelt und dazu noch irre.

        Man muss sich wirklich fragen obs noch stimmt im Gehirnskastel. Die sollten mal ihre Glotzen auf tun und nach Australien schauen. Na ja Australien ist ja auch kein besetztes Land so viel ich weiß.

        Gruß Falke

        Reply
        1. 13.2.1.1

          Falke

          Falke said
          13/08/2015 um 22:46
          Gerade beim HM gefunden.

          Schotten dicht: Australien zwingt Flüchtlingsboote zur bedingungslosen Umkehr

          13. August 2015 von beim Honigmann zu lesen

          Flüchtlinge, die per Boot nach Australien wollen, sollten sich keine Hoffnungen machen. Denn Australien wehrt sich mit aller macht dagegen.

          So werden Flüchtlingsboote abgefangen und zur Umkehr gezwungen. Außerdem sollen die Australier indonesische Schlepper dafür bezahlen, dass sie wieder umkehren.

          Außerdem fließt Geld von Australien in arme Nachbarländer wie Papua-Neuguinea, damit diese dort Auffanglager betreiben. Hier leben die Flüchtlinge teilweise jahrelang hinter Stahldraht.

          http://www.shortnews.de/id/1167479/schotten-dicht-australien-zwingt-fluechtlingsboote-zur-bedingungslosen-umkehr

        2. Andy

          Lieber Falke, kann ich bestaetigen. Die Konservativen greifen hart durch und die Labour/Gruenen sind wegen der “Menschenrechte” natuerlich am Jammern. Das Motto auf der Strasse ist hier: Wir sind voll – Fuck off !

    3. 13.3

      Brenda

      Lest mal die Kommentare zu den IKEA-Ereignis.

      Man sagt ja: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Aber diese bekloppten Gutmenschen e r k e n n e n nichts.

      Es ist mir unbegreiflich!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Ich könnte nur noch heulen, weil ich mir so hilflos vorkomme.

      Bei uns ganz in der Nähe wird jetzt auch ein Schmarotzer- äh Flüchtlinglingsheim gebaut. Der Kindergarten wurde abgerissen. Gleich daneben ist ein Kindergarten für behinderte Kinder und auf der anderen Seite ein Senioren-/ Pflegeheim. Bin gespannt wann die dort wegmüssen…

      Reply
      1. 13.3.1

        Andy

        Zum Thema Islam eine kurze geschichtliche Aufarbeitung und Warnung schon 1937. Rolf Beckh -Der Islam und seine Bedeutung im Plane der ueberstaatlichen Maechte-.

        https://archive.org/stream/DerIslamUndSeineBedeutungImPlaneDerberstaatlichenMaechte/BeckhRolf-DerIslamUndSeineBedeutungImPlaneDerberstaatlichenMchteLudendorffsVerlagLudendorff#page/n0/mode/1up

        Reply
  6. 12

    Skeptiker

    Passt zwar nicht zum Thema…

    1,96 m
    Paul von Hindenburg, Größe

    Adolf Hitler
    1,75 m

    Hermann Göring
    1,78 m

    Otto von Bismarck
    1,90 m

    http://alphahistory.com/weimarrepublic/wp-content/uploads/2012/07/1195_hitler_und_hindenburg.jpeg

    =================================================

    Adolf Hitler – The Greatest Story NEVER Told – German Complete Version

    https://archive.org/details/TGSNTGERPart2Of3

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 12.1

      Falke

      Skepti aha da war der Adolf also der kleinste von den vieren und wie hatte Eberhard Chors mal gesagt – bei den kleenen liegen Herz und Verstand dichter bei einander – schöner Satz besser kann man es nicht sagen.

      Gruß Falke

      Reply
  7. 11

    Kurzer

    Für den Rothschild-Clan ist ALLES ein Geschäft. Wenn man den Geboten Jahwes folgt und die Völker mordet läßt sich auch daran auf verschiedenste Art und Weise verdienen. Ob nun direkt an Kriegen oder so:

    Rothschild und die Asyl-Industrie

    http://trutzgauer-bote.info/2015/08/14/rothschild-und-die-asyl-industrie/

    Reply
  8. 10

    GvB

    http://brd-schwindel.org/lindlar-gemeinde-kuendigt-einer-81-jaehrigen-die-wohnung-wegen-asylanten/

    ….die “Einzelfälle” vermehren sich auf wundersame(gemeine)Weise..

    ..und:
    Der SPD-“Bundestagsabgeordnete” Karamba Diaby tritt für eine drastische Verschärfung des Volksverhetzungs-Paragrafen ein – und zeigt sich damit als ernstzunehmende Gefahr für das Grundrecht auf Meinungsfreiheit..
    http://brd-schwindel.org/neger-fordert-asylkritiker-als-volksverhetzer-zu-behandeln/

    Karamba Diaby wurde in der DDR sozialisiert, wo er u.a. an der Karl-Marx-Universität in Leipzig studierte.
    ….so züchtet man gegen uns, die Deutschen eine Horde von Volksvernichtern, Umvolker..
    Diaby sollte sich mit Carmaba in sein echtes Heimatland verziehen!

    ….wann gibt es a la Orwell die Meinungspolizei?
    …der brave Bundesbürger aber schläft, säuft, glotzt und zahlt weiter..

    Reply
    1. 10.1

      Kurzer

      Der Knaller ist dieser Satz: “… Es ist Ausdruck unserer Geschichte …”

      Spach der Mohr mit BRiD Paß. Damit dürfte karamba allerdings ein echtes Problem haben:

      “… Bayerisches Staatsministerium des Innern

      Nachweis (Staatsangehörigkeitsurkunden)

      Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) glaubhaft gemacht werden. Sie wird auf Antrag von der Staatsangehörigkeitsbehörde ausgestellt. Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

      Der Antrag auf eine Staatsangehörigkeitsurkunde ist bei der Staatsangehörigkeitsbehörde (Kreisverwaltungsbehörde) einzureichen. Den Antragsvordruck gibt es bei der Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt, kreisfreie Stadt). Im Antrag sind die persönlichen Daten des Antragstellers und seiner Vorfahren bis zum Jahr 1938 zurück darzulegen. Der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit wird dem Antragsteller bestätigt, wenn er nachweist oder zumindest glaubhaft macht, dass er und ggf. die Personen, von denen er seine Staatsangehörigkeit ableitet, spätestens seit dem 01.01.1938 von deutschen Stellen als deutsche Staatsangehörige (Deutsche) behandelt wurden …”

      So stand es bis vor wenigen Jahren auf der entsprechenden Netzseite, bis diese, wohl auf Grund zu vieler Anfragen, entfernt wurde.

      Reply
      1. 10.1.1

        Kurzer

        “…karamba …” Entschuldigung. Karamba ist ja schon groß.

        Reply
        1. 10.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          ich empfehle dem Neescher das hier…
          http://img.dooyoo.de/DE_DE/orig/1/3/8/6/9/1386973.jpg

          (Auch ohne PAss und Unterschrift gültig)
          Gerauchsanweisung: Rektal einführen,..damit nix mehr quitscht!

        2. goetzvonberlichingen

          Karamba Diaby könnte Geschichte schreiben(Hat er ..und wie) als erster Politiker mit afrikanischen Wurzeln im Bundestag. Diaby ist im Senegal geboren, seit 30 Jahren lebt er in Halle. Als Stadtrat für die SPD hat er erste Erfahrungen in der Politik gemacht- auch mit Fremdenfeindlichkeit.(Klar.. das bringt den Welpenschutz?)
          Aber warum sind manche Hallenser so blöde den zu pimpen(Wählen?)

  9. Pingback: Südtiroler Freiheitskampf – Die Feuernacht (Video) | volksbetrug.net

    1. 9.1

      Kurzer

      Zitat de Maizière. “… Vor fünf Jahren hatten wir rund vierzigtausend Asylbewerber im Jahr. Die Schätzung für dieses Jahr ist vierhunderttausend, also zehnmal so viel und WIR WERDEN SIE ERHEBLICH ERHÖHEN …”

      http://trutzgauer-bote.info/2015/08/14/wohnungen-fuer-abgelehnte-asylbewerber/

      Reply
  10. 8

    Gernotina

    Es ist einfach unglaublich, was die Südtiroler mit ihren Verbündeten auf sich genommen und geleistet haben für ihre Freiheit und Unabhängigkeit von Italien. Das haben sie unter Andreas Hofer geleistet und im 1. Weltkrieg zu zweitenmal. Vor so einem nationalen Willen und Identitätsgefühl, vor soviel Mut und Tapferkeit gegenüber einem übermächtigen Feind kann man nur allergrößten Respekt haben !

    Erstaunlich ist, mit welcher Frechheit Italien die Situation im WKI genutzt hat, um fremdes Gebiet, auf das sie historisch und auch ethnisch nie Anspruch hatten, zu rauben. War doch ihr eigenes Land lange genug zersplittert und unter fremder Knute. Waren da die Nachfahren der “Borgias” am Wirken ?
    Sie haben das eroberte Südtiroler Land fremdbesetzt und mit Italienern geflutet, um die deutsche Kultur dort auszulöschen, aber nie ist es ihnen ganz gelungen, diesen Geist auszulöschen, das habe ich in vielen Begegnungen erfahren.

    Nicht nachzuvollziehen ist es für mich, dass Adolf Hitler mit dem Duce diesen Deal um Südtirol gemacht hat, und Südtirol den Italienern überließ. Er hätte diesen Landraub und das Unrecht rückgängig machen können. Dass er diesen Faschisten und dem Duce vertraut hat, war wohl ein großer Fehler, die ihm dann zum Dank die Probleme in Griechenland hinterließen (WKII) und auch noch der deutschen Wehrmacht durch üblen Verrat in den Rücken fielen. War der WKI mit Südtirol nicht Lehrstück genug, dass man bestimmten (sich selbst überschätzenden) Völkern nicht trauen kann, wenn es um Existenzielles geht wie das Überleben des deutschen Volkes ?

    Ich kann mich daran erinnern, dass es noch in den 60er Jahren an der Grenze zwischen Österreich (Gebiet Plöckenpass u.a.) immer wieder zu Schusswechseln gekommen ist zwischen österreichischen und italienischen Soldaten, der schwelende Konflikt hatte nie wirklich aufgehört, wurde nie bereinigt nur zugedeckt mit all diesen Europalügen der Kabale.

    Italien wird, wenn Irlmaier und andere Recht haben, in den kommenden Umwälzungen einen sehr bitteren Preis bezahlen müssen und ihr Elend wird nicht von Deutschland ausgehen !
    Die “Akaschchronik” vergisst nichts und das Schicksal von Völkern scheint sich in Langzeiträumen zu vollenden. Wegen unserer kurzen Lebensphase scheint dies den meisten nicht so bewusst zu werden,
    aber das kollektive Bewusstsein und die Identität von Völkern und Nationen gründet sehr tief und überdauert lange Zeiträume.

    Bald steht das Schicksal der gesamten Menschheit auf dem Prüfstand und ausgleichende Gerechtigkeit in Europa ist noch lange nicht zu Ende. Im neuen Zeitalter werden die Völker auf der Basis von Gerechtigkeit miteinander leben und auskommen. Zuvor aber muss die Erde gereinigt werden vom Unflat, damit dies möglich wird,
    Der alte Geist des Hasses wird vergehen, ihm gehört nicht die Zukunft !

    Reply
    1. 8.1

      arkor

      NIcht erklärbar der Pakt mit dem Duce? Die Antwort ist einfach und heißt Realpolitik. Was ist möglich, was ist im Moment nicht möglich, oder gar unmöglich. Italien war ein wichtiger Verbündeter und sollte eine sichere Grenze garantieren.

      Reply
      1. 8.1.1

        Andy

        Realpolitik die nach hinten losgegangen ist, der Fuehrer hats doch selbst spaeter zugegeben ! Genug Warnungen vor einem Buendnis mit Italien gab es ebenfalls sehr frueh.

        Reply
        1. 8.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          Der Duce -Hitler-Deal.
          Italien setzte Ende der 20-er Jahre ein neues Mittel zur Entnationalisierung ein. Südlich von Bozen wurde hochwertiger landwirtschaftlicher Boden mit Wein- und Obstpflanzungen enteignet und dort eine Industriezone aufgebaut, um eine massenhafte Zuwanderung von Italienern zu fördern. Deutschen wurde die Beschäftigung in diesen neu entstandenen Betrieben verweigert.

          So war der Anteil der zugezogenen Italiener im Lande bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges auf mehr als 80.000 Personen (gegenüber 7.000 bei der Besetzung des Landes durch Italien rund zehn Jahre vorher) angewachsen, Bozen hatte zu diesem Zeitpunkt bereits eine italienische Mehrheit. Die soziale Lage der Deutschen wurde immer schlimmer, denn die landwirtschaftlichen Gehöfte waren zu klein, um die große Zahl an Jugendlichen, die keine Arbeit in anderen Berufen fanden, zu versorgen.

          Mitte der 30-er Jahre kam es zur Annäherung der italienischen Faschisten und der deutschen Nationalsozialisten und schließlich zum Bündnis dieser beiden Länder, der Achse Berlin – Rom. Für dieses Bündnis war Hitler bereit, das deutsche Südtirol zu opfern, >>>wie er dies bereits in „Mein Kampf“, wo er sich auf mehreren Seiten mit „Der Südtiroler Frage“ auseinandergesetzt hatte, angekündigt hat.

          Hitler und Mussolini vereinbaren die Umsiedlung der Südtiroler. Die abwandernden Südtiroler werden durch Italiener ersetzt. Bis 1943 verließen rund 70.000 Deutsche ihre Heimat Südtirol.

          Er erkannte gegenüber Mussolini die Brennergrenze an. Beide wollten nun im Jahr 1939 das Problem Südtirol endgültig beseitigen. Sie vereinbarten in dem „Umsiedlungsabkommen“ genannten Vertrag die Südtiroler vor die Entscheidung zu stellen, entweder das Volkstum zu behalten, dafür aber die Heimat aufzugeben und ins Deutsche Reich umzusiedeln, oder aber in der Heimat zu verbleiben, in diesem Fall aber der Assimilierung durch Italien zuzustimmen.

          Vor diese grausame Entscheidung gestellt, entschied sich die große Mehrheit von etwa 86 Prozent für das Auswandern aus der geliebten Heimat, um wenigstens ihr deutsches Volkstum nicht aufgeben zu müssen.

          Bis zum Jahr 1943 mussten auf diese Weise mehr als 70.000 deutsche Südtiroler ihre Heimat verlassen und wurden in sogenannten „Südtiroler-Siedlungen“ in zahlreichen Städten des Deutschen Reiches und im „Warthegau“ angesiedelt.

          1943 brach das Regime von Benito Mussolini zusammen, die Deutsche Wehrmacht übernahm die Verwaltung in Südtirol, setzte die deutsche Sprache neben Italienisch wieder als Amtssprache ein und stellte die Rechte der Deutschen Südtirols wieder weitgehend her.

          http://www.burschenschaft.com/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&g=0&t=1439659868&hash=bed6406c1e4be5de4a24ffdb98135158579896d8&file=fileadmin/_processed_/csm_tirol21_969bf201c7.jpg

          http://www.burschenschaft.com/burschenschaft-was-ist-das/fakten-statt-vorurteile/suedtiroler-freiheitskampf.html

  11. 3

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen