Related Articles

170 Comments

  1. Pingback: Hellstorm – Die schreckliche Wahrheit über die Verbrechen an Deutschen | lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Grüsst mir die Sonne…

  2. 44

    MURAT.O

    Hat dies auf NeueDeutscheMark rebloggt und kommentierte:
    Hellstorm – Die schreckliche Wahrheit über die Verbrechen an Deutschen

    Reply
  3. 42

    DachlatteFN

    Zitat: “tief in den National Archives liegt wohl noch nie gesehenes Archivmaterial, z. B. Aufnahmen aus dem Cockpit einer Mustang, wo sich der Pilot einen Spaß draus macht, einen deutschen Bauern mit Pferd auf dem Feld zusammenzuschießen” – genau DAS hat mein OPA mit damals erzäht, dass er genau DAS GESEHEN HAT ! Mit lief es mit Gänsehaut heute den Buckel herrunter als ich das gelesen habe !!!!!!!!!!!!!!!!!

    Reply
    1. 42.1

      herbert

      Meine Tante ist mir als kleinem Windelscheisser in den Graben gehüpft, weil ein äusserst mutiger englischer Tiefflieger uns beide abknallen wollte. Kein Spass. Das war 1945 in Schleswig Holstein.
      Nach dem Krieg, zwei strenge Winter, war es den Deutschen bei Strafe verboten in den Wald zu gehen und Feuerholz zu sammeln. Die schönen Buchenwälder wurden abgeholzt und als Grubenholz in England verbraucht. Unsere Befreier. Thank you Sir.

      Reply
  4. 41

    augenauf2013

    Ich muß mal sagen das Ihr echt gute Arbeit hier macht.

    Reply
    1. 41.1

      Maria Lourdes

      Danke – ich geb das Lob weiter an die Kommentatoren!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  5. Pingback: Hellstorm – Die schreckliche Wahrheit über die Verbrechen an Deutschen | Der Honigmann sagt...

  6. 40

    Wilde Rose

    bitte weiterverbreiten, auch wenn es kein direkter Kommentar ist! Alarm in der Ukraine !

    20:15 Die militärische Aufklärung der DVR teilt mit: “Nach den neuesten Informationen wird in Mariupol bereits die zweite Provokation der ukrainischen Streitkräfte im Rajon Wostotschny und auf anderen möglichen Richtungen unseres Angriffs vorbereitet: Im Augenblick zieht der Gegner im Gebiet des Blockpostens Abteilungen der Infantrie zusammen. Von den Basen TZ “Metro” werden in Bussen Kämpfer in Uniformen der bewaffneten Kräfte Neurusslands mit Aufnähern der DVR untergebracht. Die Aufgabe der verkleideten Strafeinheiten ist die Vernichtung der friedlichen Bevölkerung, von Objekten der Infrastruktur und Kommunikation. Die Aufgabe erhielt das 9. Territorialbataillon von Winniza und der SBU. Die Bitte an die Bewohner, ihre Häuser nicht zu verlassen und die Ruhe zu bewahren. Am Morgen hat die ukrainische Seite schon einen Artillerieangriff mit Grad von Seiten der Alten Krim geführt. Um 19:45 wurde im Gebiet des Blockpostens “Osten” der Beschuss mit Schusswaffen begonnen, Zivilisten sollten sich sofort in Häuser zurückziehen.

    Reply
  7. Pingback: Hellstorm – Die schreckliche Wahrheit über die Verbrechen an Deutschen | WISSEN IST MACHT

  8. 39

    goetzvonberlichingen

    Japan einige interessante Fakten:

    In relativ kurzer Zeit nach Hiroshima erholte sich Japan und kehrte zurück zum Stande der wirtschaftlich Standards vor dem A-Bombenabwurf
    Japan verbietet mobile phones in Zügen, Restaurants usw.
    Am Anfang des Studiums müssen japan. Studenten Ethik, den Umgang im Umgang mit anderen Menschen lernen.
    Dieses reiche Land hat (so gut wie keine) Diener in den Häusern
    Alte werden gut versorgt und respektiert und helfen im Hause, so sie denn können.
    Von der ersten bis dritten Schuljahr gibts keine Schulprüfungen, sondern die Zeit dient erst dem Spiel und der Charakterbildung
    Es wird im Restaurant möglichst nur soviel gegessen wie nötig..
    Es gibt kaum Zugverspätungen(7 sec/Jahr im Schnitt), es sei denn.. wg. einem Erdbeben.
    Zähneputzen in den Schulen ist Pflicht..
    Japaner sind stolz auf ihre Geschichte und Kultur

    Kein islamischer Primierminister einer Islamischen Nation besuchte Japan,
    nicht Ayatollahs vom Iran,der König von Saudi Arabien oder ein Saudi-Prinz!
    Japan ist ein Land mit Restriktionen gegenüber dem Islam und allen Muslims.

    1) Japan ist die einzige Nation, die KEINE Muslims einbürgert
    2) In Japan ist ein permanenter Aufenthalt von Muslims verboten
    3)Propaganda für den Islam ist in Japan verboten
    4) Auf der Universität von Japan, Arabisch oder andere Islamische Sprachen werden nicht gelehrt
    5) Kein Import des Koran.etc.
    6) Muslims, wenn schon lange im Lande befolgen japanische Gesetze des Landes, dürfen nur Japanisch lesen u.sprechen, befolgen religiöse Rituale nur zuhause.
    Japan hat wenige Botschaften in arab.-muslim.Ländern
    Keine Vergabe von Visas an muslim. Doktoren, Ingenieure, Unternehmer usw.
    Keine Jobs für Muslims, kein Hauskauf, keine Moscheen, keine Sharia.
    Das japan. Regierung vertritt die Ansicht, das Muslims Fundamentalisten sind… die sich nicht anpassen oder ändern werden und wollen.
    Heiratet eine indigene Japanerin einen Muslim, wird sie aus der japan.Gesellschaft für immer ausgeschlossen!

    Die Japaner haben den Krieg verloren… aber sie haben viel in ihrem Lande bewahrt.. Es gibt keine islam. Bomben in Einkaufscentern (oder Ehrenmorde in den Familien) ..keine Morde an indigenen Japanern(das machen eher die VSA-Besatzer!) ….

    Etwas zu drüber-nachdenken…
    Something to think about.

    Reply
    1. 39.1

      Skeptiker

      @Goetzvonberlichingen

      Der Bruder von Honigmann sagt.

      Wurde mit Japan die 7. Illuminati-Karte ausgespielt?
      Donnerstag, 24. März 2011 , von Freeman um 15:00

      Schon seit den Ereignissen vom 11. September 2001 wird das Kartenspiel „Illuminati – New World Order“ als eine erstaunliche Prophezeiung betrachtet. 1995 kam dieses Spiel heraus und es beinhaltete Karten, welche Ereignisse zeigt, die dann tatsächlich passiert sind. Ist mit dem Erdbeben in Japan wieder eine Vorhersage eingetroffen?

      1990 dachte sich der Spielerfinder Steve Jackson ein neues Gesellschaftsspiel aus, das er dann schlussendlich “Illuminati — New World Order” oder “INWO” nannte und 1995 veröffentlichte. Jackson erfand ein Spiel, welches fast haargenau die Ereignisse auf den Spielkarten abbildet, die dann tatsächlich später auch eingetreten sind.

      Zwei davon haben 9/11 vorhergesagt. Wie konnte er das schon 11 Jahre vorher wissen? Was noch erstaunlicher ist, als das Spiel bekannt wurde, bekam er einen Besuch vom Geheimdienst und sie versuchten die Veröffentlichung zu verhindern.

      Twin Tower und Pentagon:

      Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wurde mit Japan die 7. Illuminati-Karte ausgespielt? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/03/wurde-mit-japan-die-7-illuminati-karte.html#ixzz3Pm1XJ85V

      ============================
      Das gibt auch Bilder wonach die Bomben keine Atombomben sondern Brandbomben waren.

      Immerhin haben alle Banken der Juden das Schauspiel in Japan überlebt.

      Die Standen danach genau so wie vorher, nur ein bisschen Asche ist auf die Gebäude gefallen.

      Aber das ist eine andere Quelle, die ich gerade nicht parat habe.

      =>
      Gibt es eine Atombomben-lüge?
      Normalerweise hätte sich Japan nach den 2 Atombomben verabschieden müssen, oder nicht?

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 39.1.1

        goetzvonberlichingen

        Atombombenlüge? Ich denke Ja. Siehe “Der Jesus-Faktor”…nix mit A-Bomben-Abwurf(Es waren wohl eine Vielzahl neuartiger Phosphor-Brandbomben)..
        Wo gibts keine Zionsbanken.. Ich weiss nur vom Iran..

        Reply
        1. 39.1.1.1

          Falke

          Atombombenlüge ? Habe ich auch mit bekommen das währe ja nicht die einzige Menschheitsverarsche denn das ganze System ist ja bekannter Weise auf Lügen auf gebaut verflixt und zugenäht ich könnte schon wieder würfelhusten.
          Goetz heute lassen wir das Späßeln. Heute machen wir eine Gedenkminute für die geschundenen Opfer.

          Mit deutschem Gruß als Ehrenbezeigung Falke

        2. Falke

          Genau so mein Freund.

          Gruß nach dahin wo Du jetzt bist Falke

        3. Venceremos

          https://lupocattivoblog.com/2013/10/12/fakten-zur-deutschen-atom-bzw-hochtechnologieforschung/

          Ein Artikel von Kommentarschreiber “Kurzer” mit einem Nachtrag von Thomas Mehner

          Anmerkung: Thomas Mehner beleuchtet in seinen Veröffentlichungen (siehe unten) eine ganze Reihe von Ungereimtheiten, die in ihrer Gesamtheit dokumentieren, dass Deutschland während des Zweiten Weltkrieges sehr wohl an Atomwaffen wie auch den dazugehörigen Transportsystemen arbeitete, während die Alliierten einen technologischen Stand aufwiesen, den man aus heutiger Sicht nur als rückständig bezeichnen kann.

          ………..

          Auszug:

          Auch das Argument, das REICH hätte ja auf Grund der beschränkten Resourcen und der nicht zur Verfügung stehenden Materialien und Energiemengen dieses Projekt nicht verwirklichen können, greift zu kurz. Die amerikanischen und russischen Bemühungen zur Schaffung eigener Atomwaffen wurden für die dortigen Verhältnisse richtigerweise als enorm eingestuft: Russen und Amerikaner schöpften stets aus dem Vollen. Im DEUTSCHEN REICH wurde jedoch Masse gegen Klasse gesetzt, so daß in diesem Fall Äpfel mit Birnen verglichen werden, was unzulässig ist.

          Bereits in den zwanziger Jahren war klar, daß, wenn das DEUTSCHE REICH noch einmal wiedererstarken sollte, gewisse Kräfte einen weiteren großen Krieg inszenieren würden. Aus diesem Grund gab es bereits in dieser Zeit, unabhängig von den Beschränkungen des Versailler „Vertrages“, verschiedene Entwicklungen, von denen die Kernspaltung nur eine war.

          Unabhängig davon ging man noch ganz andere Wege, die beispielsweise in verschiedenen Operationen der Organisation „Ahnenerbe“ gebündelt wurden. Hier wurde nach Technologien untergegangener Hochzivilisationen gesucht – und man war dabei erfolgreich.

          Als Ergebnis dieser Forschungen verfügte das DEUTSCHE REICH bereits 1944 über postatomare Technologie, gegen die die Atombombe etwas ist, „wie wenn dir ein Streichholz aus der Tasche fällt“.

          Nun werden einmal mehr die Zweifler aufschreien und die Frage stellen: Warum haben wir dann damals die Auseinandersetzung verloren?
          Was sich dem Verständnis dieser Leute komplett entzieht, ist, daß zum einem sich viele Projekte erst im Stadium von Prototypen befanden und daß zum anderen, wenn man zum Beispiel über einen Sprengstoff verfügte, dessen Zerstörungskraft exponentiell zur Masse wächst, das einzige Problem war, wie man diese Erfindung vor den wahnsinnigen Satanisten der Gegenseite in Sicherheit bringt, die ja mit dem Einsatz der in Deutschland erbeuteten Atomwaffen gezeigt haben, daß sie vor rein GAR NICHTS zurückschrecken………

          ***************

          Ändern sich denn die Gesetze der Physik so schnell, nur weil “Ghandi” einen Auftrag
          dazu gegeben hat ? 😉

        4. X-RAY 2000

          @Venceremos: Gut, dass ich den Thomas Mehner, auch hin und wieder mal spreche, ich weiß nicht, warum/wozu denn nun diese neue “Legende”, bzw. der vermeintliche “Skandal”, bezüglich der angeblichen “Nichtexistenz” von Nuklearwaffen, in die Welt gesetzt wurde und vor allem, wer daraus einen “Nutzen” ziehen könnte…

          Es ist leider so dass man das Thema, nur mathematisch korrekt, “beweisen”, oder “widerlegen” kann, der Urheber dieser neuen, seltsamen “Theorie”, versucht zu “beweisen”, dass es sowas, wie z.B. diese Waffenart, nicht geben kann und/oder gibt, natürlich mit “Formeln” unterlegt, um den Anschein des Seriösen, zu erzeugen…

          Du weißt, was ich so gemacht hatte und welcher Art mein Wissen ist, wenn ich Dir nun sage, dass es sie DOCH gibt, wirst Du mir sicher glauben, ich kann es auch mathematisch korrekt, beweisen, nur es nützt nichts, wenn es Leute gibt, die “etwas” sehen oder “finden”, dieses auch (auf den ersten Blick) scheinbar “logisch” klingt und dann noch mit vermeintlich “beweisführenden” Formeln, unterlegt ist.

          Aber eben diese Menschen, die nun einen (neuen) “Skandal” wittern, sich nicht die Mühe machen, solche Formeln zu überprüfen, oder leider nicht ansatzweise, verstehen, was diese Formeln denn überhaupt besagen.

          Aber es ist ja so einfach, zu “glauben”, weil eben das “Wissen” darüber fehlt… -Das genügt aber leider, bei dieser recht komplexen Thematik, nicht…

          LG an Dich und Dir noch einen angenehmen Restsonnstag :), x-ray 🙂

        5. Venceremos

          @ X-Ray2000

          Ich als mathematischer Honk (nur das Schulpensum mit Anstand bewältigt) :), kann durchaus nachvollziehen, dass man mit Gleichungen, die in sich stimmig sind, allerhand anstellen und damit die zahlreichen mathematischen Analphabeten, die das oft noch nichtmal nachrechnen können, beeindrucken kann.

          Zu welchen Ergebnissen eine Gleichung führt, hängt von den jeweils eingegebenen Werten ab und diese Werte wiederum setzen WISSEN voraus, das der “Normalo” nicht hat !
          Über eingesetzte Werte kann man per aufgestellter Gleichung also das gewünschte Ergebnis erzielen, mit anderen Worten MANIPULIEREN ! Na, klingelt’s ?
          LG auch an Dich :), Vence

        6. Brenda

          Sicherlich ändert sich per Auftrag nicht die Physik (zuweilen mußte jedoch auch korrigiert werden), aber da das Thema angeschnitten wurde googelte ich und fand diese lesenswerte PDF.
          Wünsche Euch einen schönen Sonntag
          MDG
          Brenda

        7. Venceremos

          @ Brenda

          Hab oben was dazu geschrieben. Auch die Mathematik ist nicht immer so sauber, wie es für viele den Anschein hat. Es hängt halt auch hier von der Integrität des Anwenders ab und den jeweiligen Zielen, wofür er sie einsetzt. Insofern kann man sie auch als “theoretische Totschlagwaffe” einsetzen, darüber sollte man sich im klaren sein ;).

          Die (theoretischen) Ergebnisse der Mathematik haben ihren Wert letztlich sehr oft an den Tatsachen der praktischen Physik zu erweisen (was geht und was nicht). Wenn es um die Möglichkeiten und Horizonte “deutscher Physik” geht (Hochtechnologie), wird es schon recht anspruchsvoll :).

        8. X-RAY 2000

          Genau, liebe Venci, ich schreie “ABER”, “ABER”… -“Aber,” ich bitte Dich, hier ein wenig “Nachsicht”, nicht zu verwechseln mit “Nachtsicht”, oder gar “Nachtschicht”, walten zu lassen… -Es ist Sonntag und da bin im Kopf machmal nicht immer zu 100% bei der Sache, mag wohl auch am “Wetter”, oder hier im “Speziellen”, an der “Klimaerwärmung”, liegen :mrgreen: ! LG, x-ray

        9. goetzvonberlichingen

          Ehrenbezeugung! Genau..

        10. Falke

          Hallo Goetz äää jetzt bin ich etwas irritiert heißt es EhrenbeZEUgung oder EhrenbeZIEgung wenn ich so vergleiche ist wohl ersteres richtig.

          Gruß Falke

        11. goetzvonberlichingen

          @Falke.. na schon Ge-zeugt?
          ..natürlich ist ersteres richtig.
          😉

        12. Falke

          @Goetz

          Ah ja dann ist das andere der Soldatengruß Hand an die Kopfbedeckung. Richtig ?

        13. goetzvonberlichingen

          @Falke ..
          Ehrenbezeugung bei Toten heute am Grab: Zivilisten verbeugen sich.
          Soldaten: Hand an Schirim von Mütze.. oder Helm.
          Der Soldatengruss.. kommt von der Ritterzeit: Visier hoch -und runter.. klappen.. Da ist heute nur die Handbewegung übrig-geblieben..
          Klappe -auf-Klappe zu.. Jetzt kommst du 🙂

        14. Falke

          @Goetz

          Jetzt komm ich 🙂 alle Klarheiten beseitigt 🙂 jetzt weiß ich bescheid. So hängt das also zusammen mit der Hand an die Mütze hmh. Das verneigen am Grab war klar.
          Also nicht verzagen Gotzi fragen. 🙂

          Gruß Falke

        15. goetzvonberlichingen

          @Falke.. so ein bissel weiss ich auch aus’m Koppe.. auswendig 🙂
          Mit deutschem Rittergruss und Klappe auf- Götz 🙂
          …heute mit Kokosnuss.

        16. Falke

          @Goetz

          Na denn deutscher Rittergruß und Klappe hoch und 🙂

          und s obligatorisch Grüßle Falke

        17. Waffenstudent

          RITTERBRAUCH:

          Weil Ritter mit einem Helm kämpften, unter dem der Krieger nicht deutlich zu erkennen war, nahm man vor dem Kampfbeginn den Helm, welcher den Kopf bedeckte ganz ab, oder man schob ihn vom Kinn bis über die Stirn zurück, so daß jeder das ganze Gesicht erkennen konnte. Schließlich gab es schon immer Feiglinge, welche sich im Zweikampf mit tödlichem Ausgang gerne von einem Doppelgänger vertreten ließen. Darum nimmt man noch heute zur Begrüßung die Mütze oder den Hut ab. Beim Militär symbolisiert man das alte Zurückschieben des Helmes durch eine kurze aber deutlich sichtbare Berührung des Kampf- oder Stahlhelmes und der Soldatenmütze. Auch beim Fecht- und Reitsport sowie dem studentischen Fechten hat sich der alte ritterliche Brauch erhalten.

        18. goetzvonberlichingen

          @Waffenstudent.Na prima.. Ein ganz Korrekter 🙂 hast recht.
          Aber soviel ich weiss, bist du ja in einer schlagenden Verbindung gewesen? Da musst du das ja auch wissen.

        19. Falke

          Danke Waffenstudent für Deine Ausführungen sehr schön erklärt. Als Waffenstudent bist Du ja nun der Fachmann. 🙂

          Gruß Falke

        20. goetzvonberlichingen

          Eben.. Nomen est omen..

  9. 38

    Morgenrot

    Gut, daß dieses Buch jetzt auch auf Lupo Beachtung findet. Ich habe es erworben darin gelesen und es fällt wirklich sehr schwer, Seite um Seite dieser kaum denkbaren Grausamkeiten durchzuackern. Das alles und noch mehr haben unsere Gegner angerichtet. Was da geschah ist sicherlich welt- und menscheitsgeschichtlich einmalig und wird der Welt auf ewig als Mühlstein um den Hals hängen. Aber solange Churchill, Roosevelt und Stalin als Helden gelten, wird eine Einsicht in das Verbrecherische dieses von interessierter Seite arrangierten Krieges nicht möglich sein. Wer von den falschen Voraussetzungen ausgeht, kann keine gültigen Schlüsse ziehen. Es wird wohl hier die unnachahmliche Grausamkeit der Gerechtigkeit der Natur zuschlagen müssen, um den selbstzufriedenen, verängstigten, vollgefressenen oder auch gleichgültigen Nutznießern dieses Infernos Auge, Verstand und Seele zu öffnen.
    Für den Sprachkundigen ist es sicherlich besser, das englische Original zu lesen, denn bei den Übertragungen ins Deutsche fallen doch immer, wie gehabt, gewisse Sachen unter den Tisch oder erleiden eine Bedeutungsumkehr um 180 Grad. Das gilt jedenfalls für eine Übersetzung in einem obrigkeitlich anerkannten Verlag.

    Reply
  10. 37

    Erasmus alias Omnius

    Meine Oma erzählte mir von so einem Fall aus der Nachbarschaft. Das “Mädchen” wurde damals von einem amerikanischen Soldaten vergewaltigt. Nach der Anzeige verschwand die junge Frau spurlos und der Fall wurde eingestellt. Einfach unglaublich wie pervers manche Menschen sind.
    Ähnliche Fälle aus der Neuzeit haben in Odessa stattgefunden. Das Paradebeispiel zeigt wieder einmal, dass die Untermenschen nicht ausgestorben sind. Diese räudige Bagage ist sogar sehr real.

    Weitere Fälle gegen die Donauschwaben durch die kommunistischen Tito-Partisanen, sind in dem Buch “Aktion Intelligenzija in Karlsdorf” aufgeführt. Hans Sonnleitner war Zeuge der Verschleppung, Ankläger der Mißhandlung und Ermordung, leidgeprüfter Betroffener. Die deutsche Staatsanwaltschaft hat nichts besseres zu tun gehabt und die Fälle entsprechend eingestellt, während die Hetzjagd gegen angebliche Naziverbrecher Jahrzehnte lang munter weiterging.
    Da wurde mit zweierlei Maß gemessen!

    Gerechtigkeit sieht für mich anders aus!

    Gruß Erasmus

    Reply
  11. 36

    goetzvonberlichingen

    >In Leipzig(Legida) waren ca. 1000 Demonstranten-Spaziergänger..
    https://twitter.com/search?q=endgame&src=typd&lang=de
    https://www.facebook.com/pages/PEGADA-Patriotische-Europäer-Gegen-Die-Amerikanisierung-Des-Abendlandes/542745825828572?fref=nf

    >Berlin/ BRD: Der Opportunist Wulff geht nach Saudi Arabien zur Trauerfeier eines Erz-islamistischen-Despoten …Warum?
    Weil Gauck feige zurückrudert und sich hinter seinem 75 Geburtstag und ner “Erkältung” versteckt.
    Merkt er so..langsam, das die Luft um das Bellevue dünner wird?
    Wo ist sein Entsetzen und eine Rede gegen die Saudi-Arabische-Sharia- Peitschen -Bestrafung eines Bloggers?
    Nichts ..null.
    Ein erbärmlicher Lügner und Feigling dieser Jammerlappen im Schloss..

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-schickt-Wulff-nach-Saudi-Arabien-article14383456.html

    Reply
    1. 36.1

      Maria Lourdes

      Der Wulff hat doch an dem Panzerdeal mitgewirkt, da habe ich seine Frau noch in Erinnerung, mit Schleier! a fesches Madl, gell Götz!

      Gruss Maria

      Reply
      1. 36.1.1

        Triton

        Wulff ist doch widerbelebt worden als Vetreter für Deutschland in SaudiArabien beim verstorbenen Ölkönig.
        Muss man das verstehen ? Der hat doch garkeine Poisition mehr in den Reihen….

        Reply
        1. 36.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          Diesmal kommt seine Lady nicht mit. Die hat sich ja vom Acker gemacht. Was macht ….
          Frau Wulff heute?
          Sie…..arbeitet an ihrem Image. oh? Na dann..
          Bekam Angebote von „Promi Big Brother“ und dem „Playboy”
          http://www.focus.de/kultur/vermischtes/bettina-wulff-bettina-wulff-will-ihr-image-verbessern_id_4093829.html

          Herr Wulff:

          Hält Vorträge:
          >Für die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung hält Ex-Bundespräsident Christian Wulff z.B. einen Vortrag zum Thema: “Deutschlands mögliche Aufgaben in der Weltinnenpolitik im 21. Jahrhundert”
          >Schirmherr der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft.
          >Ehrensold von 199.000 Euro pro Jahr.

          >Wulff arbeitet für Euro-Mediterran-Arabischen Länderverein

          http://web.de/magazine/politik/ex-bundespraesident-christian-wulff-30240044

        2. 36.1.1.2

          logos

          Der Wulff war nie wirklich ganz weg vom Fenster. Bereits am 21.11.2012 hielt er eine Rede in Heidelberg an der Hochschule für jüdische Studien. Darüber hinaus ist er in Sachen Integration unterwegs. Von ihm stammt der Satz, “der Islam gehört zu Deutschland”, den Merkel unlängst bekräftigte. Wer so brav auf Linie ist, den lässt der “Nowak” doch nicht verkommen.

        3. 36.1.1.3

          Triton

          Mag ich mich jetzt -outen- damit, aber Bettina Wulff fand ich immer sehr authentisch.
          Eine nicht makellose Vergangenheit sollte man ihr nicht vorwerfen, wenn es denn so gewesen sein sollte.

          Wenn ich dagegen Frau Merkel sehe…. oje..

        4. Venceremos

          Meinst auch hier steht die Wahrheit auf dem Kopf und sie trennte sich von ihm, weil er politisch versagte ? Wär von ihm noch blöder als erwartet, wo er doch wissen müsste, dass “der Krug nicht mehr lange zum Brunnen geht” und dann völlig andere Verhältnisse herrschen werden, gerade für “Politiker”.
          Wofür steht dieser Begriff eigentlich in diesem “Land” ?

      2. 36.1.2

        goetzvonberlichingen

        Hallo Maria..ja, er muss da wohl hin sonst wird er wieder “log..ischerweise” gepaddelt!
        D.h. medial verprügelt.
        Feesch das Madel.. wenn auch nicht von Adel.

        Reply
        1. 36.1.2.1

          Irmgard

          @GVB

          Da fällt mir gerade ein. AdEL, IsraEL… HEL? Ich vermisse das IL wie in ArbIL…

          HEL: 🙁
          http://img.webme.com/pic/w/wikinger/hel.jpg

          IL: 🙂
          http://thuletempel.org/wb/images/Fahrenkrog-baldur_1908.jpg

        2. goetzvonberlichingen

          Adel= edel..
          oder manche meinen es von: .. Azteken Atl…Atl..(Atl.antis)
          abzuleiten…

    2. 36.2

      Waffenstudent

      ALS DIE GÖTTINNEN KAMEN

      Sie kamen einst wie Göttinnen daher, die Studentinnen aus dem Norden des Iran, dem Paschtunenland und Nordpakistan. Das war anno 1960. Ach was waren das für schöne Rasseweiber, Arier vom Allerfeinsten. Nach einer Generation war deren angeborene genetische Klasse nur noch Ansatzweise sichtbar, und das auch nur bei den Älteren. Ihre hier aufgewachsenen Bastarde, welche durch Begattung der Parterköniginnen von geistig minderbemittelten deutschen Geld-, äh Fettsäcken zustande kamen, waren ein Bild des Jammers. Diese Entwicklung zog sich quer durch Europa! Vor einem Jahr allerdings habe ich im Siegerland noch einmal eine bildschöne junge Rassefrau aus dem Pamirgebirge gesehen. Aber auch die hatte sich völlig unter Wert mit einem Pakistani verheiratet. Mir ist unbegreiflich, wie es eine solche Königin, mit einem Lebenspartner aushalten kann, der strohdoof ist. Früher trennte sich eine verheiratete Arierin von ihrem Mann, wenn dieser ihr nicht ebenbürtig war, oder sie bracht ihn oder gar sich selbst um. Dadurch wurde die Rasse optimiert. Heute gilt nur noch das Bankkonto als Richtschnur! Und wenn das Konto stimmt, dann kann der Partner sich jede Obersauerei, bis hin zum Kindersex erlauben. Die selbstreinigende Kraft der Sippen ist völlig dahin! Leider wohl auch unter den eingangs genannte Göttinnen aus dem Parterreich und dem Pamirgebirge! Ich gestehe, daß ich Mitteleuropa nie verlassen habe und insofern sehr eingeschränkt urteile. Im Stillen hoffe ich natürlich, daß ich mich irre, und die Schönheiten im Pamirgebirge gut versteckt vor Menschenhändlern einen Genpool bilden, der uns allen noch einmal zu großen Vorteil gereichen kann!

      Reply
      1. 36.2.1

        goetzvonberlichingen

        @Waffenstudent
        Du irrst nicht..

        Reply
        1. 36.2.1.1

          goetzvonberlichingen

          Ukraines ..Höllenlaster..
          Scandalös, traurig..schlimm.
          Kanonenfutter für die Krematorien ..
          Fahrbare Krematorien für die Toten ukrainischen Soldaten?
          > http://de.sputniknews.com/militar/20150123/300759164.html

      2. 36.2.2

        M. Quenelle

        Drum haben die Spartaner die Mitgift verboten:

        https://ahnenreihe.wordpress.com/2015/01/16/ahnenverehrung-in-sparta/

        Und /Gruß!

        Reply
      3. 36.2.3

        Venceremos

        @ Waffenstudent

        Im Stillen hoffe ich natürlich, daß ich mich irre, und die Schönheiten im Pamirgebirge gut versteckt vor Menschenhändlern einen Genpool bilden, der uns allen noch einmal zu großen Vorteil gereichen kann!
        *********

        Da gibt es noch ein Reservoir an solchen arischen Menschen und das wird auch so bleiben, auch die schönen Frauen. Von diesen arischen Volksanteilen der Afghanen im Norden hat mir ein ganz enger Freund vom afghanischen Helden General Massoud erzählt. Sie waren Schulkameraden und kämpften später ganz eng verbunden gegen die Taliban. Massoud (ein sehr gebildeter Mann und Poet) war der Hoffnungsträger für ein geeintes und unabhängiges, nicht fundamentalistisches Afghanistan, er wurde ermordet, denn er war ein Feind der Auserwählten Politik und Interessen (gegen den Wahabismus).

        Sein Freund war sein Militärstratege und sie lagen zusammen im “Graben”, als aktive Kämpfer. Ströme von Blut müssen damals auf beiden Seiten geflossen sein. Nach der Ermordung seines Helden, kam er später völlig traumatisiert nach Deutschland. Jetzt arbeitet er hier als Künstler (beeindruckende Skulpturen aus Edelsteinen). Er hat mir von den starken arischen Einflüssen in der Region erzählt und er war stolz darauf. Vom Wesen her wirken diese Menschen ganz anders als andere aus diesen Regionen, das kann man spüren.

        http://de.wikipedia.org/wiki/Ahmad_Schah_Massoud

        Reply
  12. 35

    Alte Frau

    ………. und bitte eine extra Kinovorstellung alleine für Frau Claudia Roth. Na ja, ein paar gegenderte Emanzen können ihr ja dabei Gesellschaft leisten.

    Waren nicht immer Frauen und Kinder die am meisten litten, egal um welchen Krieg es sich handelte?

    Was haben wir denn heute für einen Krieg? Kinder werden im Mutterleib getötet – Kinder werden nach der Geburt in Kitas gestopft – Mütter sollen arbeiten gehen damit die Steuerkassen klingeln usw.

    Welche Blüten treibt die ausschweifende Pornographie mit den Frauen? Lack, Leder oder mit Gewalt, weiteres erspare ich mir.

    Krieg gegen Familien, Frauen, Kinder und Väter der anderen Art nenne ich das und meine damit, das der letzte Weltkrieg noch nicht beendet ist und auf andere Art gegen uns weiter geführt wird.

    Dr. Eduard Koch – Verlust der Väterlichkeit (eine Psychoanalyse)

    Dr. Eduard Koch beschreibt den Verlust von Traditionen, Sprache bis hin zum Verlust der Väterlichkeit, der Gegenwart. Es werden viele wichtige Themen angesprochen, die Er psychoanalytisch erklärt. Kurz um, Maßnahmen der Alliierten Siegermächte des 2ten WK, jüdischer Kulturbereicherer und der Neomarxisten der Frankfurter Schule.

    Reply
    1. 35.1

      Irmgard

      “Waren nicht immer Frauen und Kinder die am meisten litten, egal um welchen Krieg es sich handelte?”

      Ich würde sagen die “Schwächsten” hier sollte man die alten Menschen,Behinderte… nicht vergessen.

      Reply
    2. 35.2

      Maria Lourdes

      Ein sehr guter Hinweis, danke an die Alte Frau!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    3. 35.3

      Skeptiker

      @Alte Frau

      Aus meiner Sicht ist hier eine alte Frau abgebildet.

      Ab der 5 Minute und 25 Sekunden.

      Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-1

      So alt bist Du nun auch noch nicht, oder doch?

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 35.3.1

        Venceremos

        @ Skeptiker

        Das ist wirklich eine sehr wertvolles Dokumentation, um die geschichtlichen Zusammenhänge zu verstehen schon seit dem Dreißigjährigen Krieg (1618 – 48).
        Es ist einfach nur atemberaubend, was unsere Gegner dem deutschen Reich und unserem Land angetan haben im Verlauf der Geschichte.
        Das ist in seiner Gesamtheit nichts anderes als ein apokalyptisches Geschehen. Dieses tritt jetzt in seine Endphase mit Höhepunkt, das Böse bekommt dabei seine Maske von der Fratze gerissen.
        Dann kommt der Schlusspunkt und danach der Beginn einer neuen Zeit ! Und niemand wird es aufhalten können, egal welche Gene er hat 😉 !

        Reply
      2. 35.3.2

        Alte Frau

        ………….. das möchteste wohl gerne wissen?

        Ich bin fast 58 Jahre. Mit dem was mir das Leben auf den Buckel gepackt hat könnte ich glatt für 73 Jahre durch gehen. Und da kam ich auf die Alte Frau.

        Außerdem habe ich sehr viel Achtung vor den alten Frauen der früheren Generationen. Vor dem was die hauswirt-schaftlich sowie handwerklich konnten, was viele durchmachen mußten und deren Wissen.

        Reply
        1. 35.3.2.1

          Skeptiker

          @Alte Frau

          Was ist den das für eine ungehobelte Antwort?

          =>………….. das möchteste wohl gerne wissen?

          Ich bin doch so jung nun auch nicht mehr.

          Udo Jürgens – Mit 66 Jahren – Live

          Ich bin 52 und fühle mich aber wie Großmutter.

          => Die Drogen haben mich eben jung gehalten.

          Gruß Skeptiker

        2. Falke

          Das ist wieder ein echter Skeptiker. Ja, ja – hascht du Haschisch in den Taschen hascht du immer was zu naschen – 🙂

          Gruß Falke

        3. Alte Frau

          Das was man auf den Buckel bekommt, nennt man Schicksalsschläge und derer hatte ich reichlich. Das Ergebnis sind Lebenserfahrungen, Einsichten, hoffentlich auch geistige Reife. Außerdem halte ich nichts vom Jugendwahn, ich möchte in Würde altern.

          Udo Jürgens letzte Tournee hieß “Mitten im Leben”. Mit 80 Jahren ist man eher auf der Zielgeraden zur Himmelswiese aber nicht mehr mittem im Leben. So was dient m. E. alles nur der Propaganda um die Menschen zu beeinflussen und die glauben das dann auch noch. Wie viele Schlagersänger aus meiner Jugendzeit, den 70igern, sehen heute aus wie Zoombies, benehmen sich wie dumme Teenager?

          Alles hat seine Zeit, die Jugend, das Erwachsensein, das Altern und das Sterben.

          Gehascht habe ich nicht aber geraucht wie ein Schlot, Cola mit Korn getrunken, tagsüber auf dem Turnier geritten, dann Reiterball im Zelt, vier Stunden Schlaf und wieder reiten (nicht bei offenem Fenster, sondern auf einem Pferd).

        4. Skeptiker

          @Alte Frau

          David Gilmour The Fender 50th Birthday Celebration

          David Jon Gilmour, CBE (born 6 March 1946), is an English musician, singer, songwriter and multi-instrumentalist. He is best known[1] for his work as the guitarist and co-lead vocalist of the progressive rock band Pink Floyd. It is estimated that by 2012 the group had sold over 250 million records worldwide, including 74.5 million units sold in the United States.[2]

          In addition to his work with Pink Floyd, Gilmour has produced a variety of artists, for example The Dream Academy and has had a solo career. In 2005, Gilmour was made a Commander of the Order of the British Empire (CBE) for his services to music.[3] He was awarded with the Outstanding Contribution title at the 2008 Q Awards.[4] In 2011, Rolling Stone magazine ranked him number 14 in their list of the greatest guitarists of all time.

          ===============
          Was für ein guter Klang.

          http://www.youtube.com/watch?v=4N82TLB03Vk

          Er müsste ja nun 69 Jahre alt sein, aber wie schnell im Alter die Jahre vergehen, unglaublich schnell und immer schneller.

          Gruß Skeptiker

    4. 35.4

      Erasmus alias Omnius

      Wir wurden dazu konditioniert bei diversen Verbrechen hinwegzusehen. Wir sollen es uns nicht ansehen, weil man sich damit strafbar macht. Somit gehen diese Gräueltaten munter weiter… .

      Es gibt viele Verbrechen und eins davon ist die Gleichgültigkeit guter Menschen, mehr ist nicht hinzuzufügen.
      Wehe dem der sich anmaßt was ihm nicht zukommt, dann geht’s endlich unserer Ämterpatronage-Feudalis an den Kragen.

      Je früher, desto besser!

      Reply
    1. 34.1

      Skeptiker

      @Raumenergie

      Kaum zu glauben das JOHN DE NUGENT sich auch solche Sendung sich reinzieht

      Domian – 23.01.15

      =>Alle schwul gemacht worden.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 34.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Skeptiker.. der ist Bi.. und gehört zu den typischen gepimperten des ARD-WDR Systems “Kölner Model” 🙂
        Da wird auch nett zensiert , Gespräche abgebrochen usw.

        Reply
        1. 34.1.1.1

          Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen

          Der ist nicht Bi, er ist von Natur aus, ein Hinterlader.

          Lass Dir das von Waffenstudent erklären, der kennt sich mit solchen Waffen aus.

          Gruß Skeptiker

        2. Triton

          Den Hinterlader gibts ein keinem Studienfach.

        3. goetzvonberlichingen

          Pfui, sowas gehört doch nicht in einen seriöösen Blog. 😉
          (Ach wenn Du recht hast und ich Bescheid weiss)

        4. 34.1.1.2

          Irmgard

          @GVB

          Den Typen Domian(männliche Domina?) hab ich mir auch eine zeitlang angetan, bis ich merkte typisches Produkt von der Frankfurter Schule.

        5. goetzvonberlichingen

          @Irmgard.. Exakt!
          solche typen sollte man mal anrufen und ver-arschen. Leider kostet das und das dauert bis man drankommt, oder gar durchkommt.Meine ich mich zu erinnern.. 🙂

      2. 34.1.2

        Raumenergie

        Raumenergie “SAGT”:

        # Skeptiker, gerade, um über alles Bescheid zu wissen, muß man sich auch die ekelhaftesten Berichte unserer Gegener antun, auch wenn dann der Teppich total verkotzt ist.

        John de Nugent riskiert nach meiner Meinung eine ganze Menge bzw. seine leibliche Existenz, mit seiner Seite, also , das dürfte sich in der BRD niemand trauen, ohne dann erledigt zu werden.

        Wobei ich sagen muß, dass ich inzwischen kaum noch am TV sitze, höchstens mal eine schöne Natursendung anschaue, oder einen Traditionsbericht, aber auch nur ab und zu mal.

        Vor vielen, vielen Jahren hab ich den Domian auch ab und zu geschaut, das stimmt. Aber da gab es noch keinen PC für Normalos.

        Reply
  13. 31

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    # 19 Hallo Tom,

    hier hab ich etwas “spanisches” gefunden…. ist aber kein Film, geht wohl auch um Revision ect.

    http://www.heretical.com/porter/nganspan.html

    Reply
    1. 31.1

      Raumenergie

      Raumenergie “SAGT”:

      Dasselbe in Deutsch (vermutlich, hab`s nur kurz überflogen)

      http://www.heretical.com/porter/nganger.html

      Reply
  14. 30

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Gerade gefunden

    http://haunebu.org/

    Reply
    1. 29.1

      Larry

      Daß diese Kommentare in der jüdischen “Welt” freigeschaltet wurden, grenzt an ein Wunder. Ich bin baff.

      Reply
      1. 29.1.1

        Alter Sack

        Vermutlich war der Zensor pinkeln. Im HTML-Quelltext findet sich folgender Text:
        <!–
        Wenn Du das hier liest, haben wir womöglich spannende Aufgaben für Dich: An http://www.welt.de, m.welt.de und weiteren digitalen Produkten (u.a. iOs-Apps, Android-Apps) mitarbeiten: Praktikum, Werkstudent oder Festanstellung in Berlin.
        Neugierig? Meld’ Dich mit kurzer Info, was Dich interessiert!
        –>

        Reply
        1. 29.1.1.1

          Skeptiker

          @Alter Sack

          Offenkundig kamen wir zu spät.

          Ich fand da auch nichts.

          Erst dachte ich, ich bin wie immer zu blöde.

          Gruß Skeptiker

        2. Alter Sack

          @ Skeptiker
          Du musst auf die blaue Sprechblase klicken, dann siehst Du die Kommentare.
          http://www.welt.de/debatte/kommentare/article136715842/Vor-50-Jahren-starb-der-groesste-aller-Briten.html#disqus_thread

      2. 29.1.2

        Venceremos

        Die Kommentatorin “Manuela” beim Lügenblatt- Artikel hat die Churchillzitate möglicherweise auf einer ganz bestimmten Netzseite gefunden 🙂 !

        Reply
        1. 29.1.2.1

          Kurzer

          Genau das war auch mein erster Gedanke, Vence

          Gruß vom HEILIGEN DEUTSCHEN BERG

          http://weforweb.pf-control.de/uploads/kurzer/1422213958.jpg

        2. Venceremos

          Schööön 🙂 ! Grüß uns den Heiligen der Berge !

          Grandchester Meadows – die Wiesen – Pink Floyd

          Dort sind UNSERE schon 🙂

    2. 29.2

      Triton

      Bin mir sicher, dass das gezielte Offenlegungen sind.
      Die Verwendung vieler Zitate deuten darauf hin und der Schreibstil.

      Reply
    3. 29.3

      Anti-Illuminat

      Da sind schon einige gelöscht. Aber es scheint als lesen da einige diesen Blog hier. Vermutlich kommen sie mit dem Löschen der Kommentare nicht mehr nach. Das System Alljudas wirkt langsam ratlos. Soviele Antifas und bezahlte “Auserwählte” können die gar nicht schicken bei der Masse an aufgeklärten Leuten. Besonders seit “Lügenpresse” skandiert wurde nimmt der Verlauf der Aufklärung allmählich Form an. Gestern war noch Pegada/Endgame

      Alljuda wirkt ratlos. Wär mal interessant die Aufrufzahlen von diesem Blog hier zu sehen.

      Reply
      1. 29.3.1

        donaSolidad2000

        Die Löscharbeit von welt.de ist das Beste was uns passieren könnte. Dadurch erwecken sie ihre eigene “Medienugläubiger”.

        Mein Partner wollte mir nicht glauben daß, wir manipuliert werden und keine demokratische System haben… bis ich ihm die Löscharbeit von welt.de vorgeführt habe. Das war sehr erweckend!

        DANKE welt.de für das Löschen!

        Gruß
        Dona Solidad

        Reply
  15. 28

    volksgemeinschaft

    Reply
    1. 28.1

      volksgemeinschaft

      Befreiungslüge und Umerziehung des deutschen Volkes (Vortrag)

      Reply
      1. 28.1.1

        volksgemeinschaft

        Reply
        1. 28.1.1.1

          volksgemeinschaft

          Ich, distanziere mich von der Staatenlosigkeit. Das wir Staatenlos sind, ist eine Lüge!

        2. arkor

          so ist es: Wer immer von Staatenlosigkeit redet möchte täuschen oder täuscht aus Unwissenheit:

          Wir sind im Besitz aller Rechte, diese werde allerdings nicht vollzogen von Repräsentanzen, also die MITTELBAREN GEWALTREPRÄSENTANZEN sonder liegen bei der UNMITTELBAREN GEWALT, dem Bürger, der LEGITIMEN NATÜRLICHEN RECHTSPERSON, welche diese nun unmittelbar ausübt, in Folge von Besatzung.

          WIR HABEN ALLE RECHTE-LASST EUCH NICHTS ANDERES ERZÄHLEN UND EUCH IN DIE IRRE FÜHREN!

        3. Kurzer

          Mit den “Staatenlosen” hab ich hier abgerechnet:

          https://lupocattivoblog.com/2014/04/16/vorsicht-irrefuhrung/

        4. arabeske654

          Was wäre wenn es das BGB mit dem §1 nicht gäbe, der sagt das wir Menschen sind, von der Wiege bis zur Bahre, wären wir dann keine Menschen?
          Was ist wenn wir den “gelben Schein” nicht haben, sind dann gebürtige Deutsche Keine Deutschen?
          Was wäre, wenn Klagen und Beschweren nur andere Worte für Jammern und Wimmern sind?
          “Ja, aber ich “muss” doch…” – Was musst du?
          Was zwingt dich?
          Die anderen?
          Sie sind nur ein Spiegel deiner selbst. Denn man hat dich gelehrt, dass Schuld etwas ist, was andere sind und haben.
          Du aber sicher nicht. Und das ist der Moment, wo du dich zum Opfer machst.”
          Das gesamte System ist dazu gedacht uns unserer Opferverhalten klar zu werden und sie in uns aufzulösen.
          Denn erst das Opfer, der Sklave, der Unverantwortliche, der Unvernünftige schafft seine Täter, seine Herren, seine Betreuer.
          Wenn du nun denkst, was könnten die anderen über mich denken, wenn du dich nun anders entscheidest, dann ist jener Punkt erreicht, wo du den Mut aufbringst und die gesellschaftlichen Konventionen überwindest – oder auch nicht.
          In den Strukturen des Systems zu denken und zu glauben man muß, macht einen zum Sklaven des Systems. Jeder ist für seine Handlungen selbst und nur er selbst verantwortlich. Jder kann mit dem System laufen oder sich davon abwenden. Das ist die Entscheidung. Nicht sich konform zu machen und dem System zu erklären – “Entschuldigung ich bin Deutscher, hier ist meine Ahnenreihe, geben sie mir doch bitte einen Nachweis darüber”.
          Wozu?
          Damit das System mich als “deutschen” Sklaven ansieht – darauf ist gesch…….

        5. Germania2013

          Gute Antwort.
          Das ist genau das, was ich meinte, als ich sagte, man soll sich nicht am Gegner/Feind ausrichten.
          Was interessieren mich diese Scheine? Mein Personalausweis? Ja ich hab einen, na und? Interessiert mich nicht die Bohne. Und wenn die demnächst mit was Neuem kommen,na und, lass sie. Egal. Ich mach mein Ding. Alles andere, um mich davon abzubringen (ist es ja id..Regel) interessiert mich nicht. Niemand zwingt mich und kann mich dazu zwingen.

  16. 27

    Waffenstudent

    Blasphemisches Gebet zum Krieg gegen Deutschland

    Am 6. April 1917 erklärten die Vereinigten Staaten von Amerika dem Deutschen Reich und am 7. Dezember dem Kaiserreich-Königreich Österreich-Ungarn den Krieg. Dem Eintritt der USA in den Krieg gegen das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn (aber nicht gegen das Osmanische Reich!) gab folgende Szene in der Sitzung des 65. Kongress der Vereinigten Staaten eine gespenstische Färbung: Am 10. Januar 1918 “betete” eine größere Gruppe von Kongreßabgeordneten unter dem “Vorbeter” Billy A.Sunday, einem Sohn von Einwanderern aus Deutschland namens “Sonntag”, folgendes gemeinsame blasphemische “Gebet”:

    »Almighty God, our Heavenly Father, … Thou knowest, O Lord, that we are in a life-and-death struggle with one of the most infamous, vile, greedy, avaritious, bloodthirsty, sensual, and vicious nations that has ever disgraced the pages of history. Thou knowest that Germany has drawn from the eyes of mankind enough tears to make another sea; that she has drawn blood enough to redden every wave upon that sea; that she has drawn enough groans and shrieks from the hearts of men, women, and children to make another mountain. We pray Thee that Thou wilt make bure Thy mighty arm and beat back that great pack of hungry, wolfish Huns, whose fangs drip with blood and gore.We pray Thee that the stars in their courses and the winds and waves may fight against them.

    We pray Thee that Thou will bless our beloved President and give him strength of mind and body and courage of heart for his arduous duties in these sorrow-laden, staggering days.We pray Thee to bless the Secretary of State, the Secretary of War, and the Secretary of the Navy; and bless, we pray Thee, the Naval Strategy Board. Bless, we pray Thee, Lord, the generals at the head of our Army. Bless the boys across the sea, “somewhere in France”, and bless those protecting our transports, lended to the water’s edge with men and provisions. Bless our boys at home who are in the cantonments. Bless, we pray Thee, the Senate and the House of Representatives, and give them wisdom and strength, for they seem to have come into the kingdom for such a time as this. And Lord, may every man, woman, and child, from Maine to California and from Minnesota to Lousiana, stand up to the last ditch and be glad and willing to suffer and endure until final victory shall come. Bless our allies, and may victory be ours. And in Thy own time and Thy own way we pray Thee that Thou wilt release the white-winged dove of peace until thou shalt dispel the storm clouds that hang lowering over this sin-cursed, blood-soaked and sorrowing world; and when it is all over we shall uncover our heads and lift our faces to the heavens and sing with a new meaning –

    My country, ’tis of thee
    Sweet land of liberty,
    Of thee I sing.

    And the praise shall be to Thee forever, through Jesus Christ. Amen.«

    Also übersetzt:

    »Allmächtiger Gott! Unser himmlischer Vater!… Du weißt, daß wir in einem Kampf auf Leben und Tod stehen gegen eine der schändlichsten, gemeinsten, gierigsten, geizigsten, blutdürstigsten, geilsten und sündhaftesten Nationen, die je die Seiten der Geschichte geschändet haben.

    Du weißt, daß Deutschland aus den Augen der Menschheit genügend Tränen gepreßt hat, um ein neues Meer zu füllen, daß es genügend Blut vergossen hat, um jede Woge auf dem Ozean zu röten, daß es genügend Schreie und Stöhnen aus den Herzen von Männern, Frauen und Kindern gepreßt hat, um daraus Gebirge aufzutürmen. …

    Wir bitten Dich, entblöße Deinen mächtigen Arm und schlage das mächtige Pack hungriger, wölfischer Hunnen zurück, von deren Fängen Blut und Schleim tropfen. Wir bitten Dich, laß die Sterne in ihren Bahnen und die Winde und Wogen gegen sie kämpfen… Und wenn alles vorüber ist, werden wir unsere Häupter entblößen und unser Antlitz zum Himmel erheben… Und Dir sei Lob und Preis immerdar, durch Jesus Christus. Amen.«

    Quellen:

    206. Congressional record – The proceedings and debates of the second session of the 65th Congress of the United States of America, Vol. LVI, p. 761f. (Sitzung vom 10.01.1918)

    Neben den originalen Congressional Records kann als leichter zugänglich auch auf die Veröffentlichung in folgenden Werken hingewiesen werden:
    Franz Uhle-Wettler: Erich Ludendorff in seiner Zeit. Soldat Stratege Revolutionär. Eine Neubewertung, 2. Aufl. VGB Verlagsgesellschaft Berg/Edition Kurt Vowinckel Berg 1996
    Franz Uhle-Wettler: Großadmiral Alfred von Tirpitz, Hamburg 1998.
    Dort finden sich auch weitere bemerkenswerte Zeugnisse des britischen und amerikanischen politischen Denkens in der Zeit des 1. Weltkriegs sowie weitere Literaturhinweise.
    Zur Person des Vorbeters, William Ashley “Billy” Sunday (* 19. November 1862, + 6. November 1935), siehe:

    William McLoughlin: Billy Sunday was his real name, Chicago: Univ. of Chicago, 1955, zu seiner Vorbeterrolle am 10.01.1918 s. S. 260.

    Charakteristisch ist der berühmteste Ausspruch Billy Sundays: “If you turn hell upside down you will find ‘Made in Germany’ stamped on the bottom” (Wenn du die Hölle auf den Kopf stellst, findest du “made in Germany” am Boden aufgeprägt).

    Mein Dank gebührt Herrn Generalleutnant a.D. Dr. Franz Uhle-Wettler, Meckenheim, der auf diesen blasphemischen Hintergrund des Kriegseintritts der Vereinigten Staaten von Amerika gegen das Deutsche Reich 1918 hingewiesen hat. Dank auch dem, der mir freundlicherweise zunächst die deutsche Übersetzung zugänglich gemacht hat, aber bei der derzeitigen “politisch korrekten” Meinungsfreiheit in Deutschland es vorzieht, ungenannt zu bleiben.

    Quelle: http://www.christoph-heger.de/Blasphemisches_Gebet_zum_Kriegseintritt_1918.htm

    Reply
  17. 26

    volksgemeinschaft

    Reply
  18. 25

    volksgemeinschaft

    Gehören auch Sie zu diesen Frei-Denkern? Haben Sie es satt, immer nur das schwarz-weiße Geschichtsbild vorgesetzt zu bekommen, das dem Establishment genehm und bequem ist? Das kaum ein gutes Haar an unserer deutschen Geschichte lässt und unsere Väter und Großväter mit Hilfe von Informationsunterdrückung und Verfälschung pauschal als Verbrecher abstempelt? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle:
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/willkommen.html

    Reply
  19. 24

    Smaug

    Nach dem lesen dieser Seite ist mir klar geworden warum Putin diverse Archive (wie gefordert) nicht öffnet…!
    Ich glaube auch nicht mehr an einen Aufstand in Deutschland… Allein was sich die Heute-Show gestern Abend Pediga gegenüber herausgenommen hat ist geradezu widerwärtig!

    Vielmehr ist die “Befreiungstheorie” zumindest in meinen Fokus gerückt!
    Ich erinnere hier an ein Gleichnis von “Amael”, als sie gesagt hat: “Die Ameisen müßen weichen…”

    Grüße.

    Reply
  20. Pingback: Hellstorm – Die schreckliche Wahrheit über die Verbrechen an Deutschen | volksbetrug.net

  21. 22

    Tom

    Moin Kammeraden,
    ich habe jungen spanisch sprechenden Besuch im Hause, welcher doch recht interessiert an der deutschen Geschichte ist. Ihr Kenntnisstand begrenzt sich auf die offizielle Version und auf die Frage ob ich nicht „Anne Frank“ oder „Schindlers Liste“ vorführen könnte…..

    Daher bitte ich Euch um Hilfe, ein Paar Links zu Aufklärenden Filmen in spanischer oder auch portugiesischer Sprache.

    LG

    Reply
    1. 22.1

      Rassinier-Fan

      @Tom
      Mit Filmen tu ich mich im Moment schwer, aber vielleicht hilft das hier weiter:
      http://vho.org/Intro/P/index.html

      Momentmal… soviel ich weiß gibt es von “Adolf Hitler the greatest story NEVER told” inzwischen eine
      portugiesische Version, und zwar hier, wenn ich das richtig sehe (jch kann kein portugiesisch):
      https://quenosocultan.wordpress.com/2013/05/19/190/

      Zum evtl. Entsperren “proxmate” benutzen.

      Reply
      1. 22.1.1

        Maria Lourdes

        Hallo Rassinier, die portugiesische Version gibts auch hier…https://www.youtube.com/user/Ursus7045/videos

        Gruss Maria

        Reply
  22. 21

    M. Quenelle

    Grüß Dich Rassinier-Fan!

    Wo wir gerade dabei sind, die vielen Lügen zu entlarven und der Wahrheit und der Gerechtigkeit ans Licht zu helfen, kann ich auch einen kleinen Beitrag liefern, über den ich gerade gestolpert bin:

    Wer finanzierte Hitler?

    Lange bin ich auch den vielen falschen Fährten gefolgt, die unsere “erleuchteten Freunde” allenthalben trickreich auslegen. Der Blog hier hat mich allerdings sehr vorsichtig gemacht. Und nun bin ich auf diesen bemerkenwerten Aufsatz und eine dazugehörige Quelle gestoßen:

    http://inconvenienthistory.com/archive/2011/volume_3/number_3/demystification_of_the_birth_of_the_nsdap.php

    Auszug:

    The Germans had tried everything else, including complying with the Versailles reparations, which was de facto theft. This “treaty” was in fact designed with one goal in mind: the permanent crippling of German industrial competition. Ernst Röhm was a fervent German nationalist who channeled Army funds to the NSDAP via various front organizations. The Thule Society, which was pan-Germanic and nationalist, not only contributed members to the NSDAP but helped it raise a lot of money. The two German jewelers Josef Füss and Herr Gahr supported Hitler. A certain Mr. Pöschl, a small businessman, gave to Hitler early on. Quirin Diestl was another early supporter who gave small funds. Oscar Koerner, a toy shop owner, likewise gave money to the NSDAP. Dr. Friedrich Krohn, a dentist, gave as much as he could. Adolf Müller helped the NSDAP keep the VB going by endlessly extending credit to Hitler. Ms. Hoffmann, the widow of a headmaster, contributed regularly. Numerous friends of General Ludendorff, a Thule member, provided the NSDAP with funding. A significant number of prominent foreigners and German nationals living or working in Austria, Britain, Czechoslovakia, Finland, France, Italy, Holland, Hungary, Switzerland, Sweden and America gave Hitler money, much of it via Winifred Wagner, Kurt Lüdecke and Hungarian nationalists like Gömbös. The German Free Corps members gave Hitler money, and so did many Stahlhelm members. Several right-wing German business interests, such as Emil Kirdorf of the covert Ruhrlade group, gave Hitler money, along with many business interests that usually supported Alfred Hugenberg (a man who tried to use Hitler for his own ends). There was also General Ritter von Epp, who helped Dietrich Eckart and the NSDAP purchase the VB; Dr. Emil Gansser, who had connections to wealthy Protestants; Admiral Schröder, a former naval commander; Baron Sebottendorf, who had connections to J. F. Lehmann (a Thule member, financier and publisher for the German Navy) and sympathetic naval officers; Herr Schaffer, who acquired weapons for Hitler’s SA; Kurt Lüdecke, and through him two Jewish arms dealers who were either 1) not privy to who Lüdecke was or 2) had no reason to fear Hitler (this was the early 1920s after all); possibly the Duke of Anhalt and Count Fugger; Ernst Hanfstaengl, a wealthy Harvard graduate with numerous American connections and some wealth of his own; the wealthy Magda Quandt, who married Joseph Goebbels and who had elite connections; Fritz Thyssen, who later denied that he gave substantial sums to Hitler and Göring, in 1929 and off and on throughout the 1930s, both of whom he liked very much; and so forth.

    No Warburgs. No Rothschilds. No Rockefellers. While the Rockefellers indirectly came into Hitler’s financial sphere by way of Standard Oil technical investments and the Warburgs via I. G. Farben and J. H. Stein later on, neither gave Hitler any financial support before 1933. And neither directly supported or paid Hitler at any point in time. The Sidney Warburg story is pure fabrication. Fritz Thyssen and some of Hugenberg’s heavy industrial connections, not James Warburg, gave Hitler substantial monetary gifts in 1929 (at least RM 1,250,000) and Deterding and several German coal companies took care of Hitler in the early 1930s. While Hitler spent a vast amount on campaigning, he was by no means rolling in untraceable money. All of his funding was carefully accounted for and most of it came from VB advertising; party dues, insurance, and speaking fees; Gregor Strasser’s left-wing faction, which received RM 10,000 per month in 1931; the good will of VB publisher Adolf Müller; and the financial frugality of party treasurer Franz Schwarz, whose meticulous party financial records were destroyed. The Americans interrogated him so brutally that he died in 1946 in British captivity. His records denoting even Hitler’s anonymous donors never turned up anywhere. The Pools suspect that the American occupiers destroyed them.

    Das Buch von James und Suzanne Pool kann hier runtergeladen werden:

    http://www.balderexlibris.com/index.php?post/2011/11/29/Pool-James-and-Suzanne-Who-financed-Hitler

    Eine weitere Richtigstellung findet sich hier:

    http://americanfreepress.net/?p=8153

    Fündig wurde ich zuerst auf diesen französischen Seiten, die auf die o.g. Texte und das Buch verweisen, und weiter unten noch die Quelle Michael Collins Piper in Englisch wiedergeben:

    http://pascasher.blogspot.be/2011/10/du-mythe-des-nazis-pantins-de-la.html

    http://pascasher.blogspot.de/2011/02/new-babylon-extraits.html

    Daraus könnte man sicher noch einige Artikel für Lupo Cattivo machen, wozu mir leider die Zeit fehlt.

    Und /Grüße in die Runde!

    Reply
    1. 21.1

      Rassinier-Fan

      Hallo Monsieur Quenelle,

      ja, dieses Thema hat mich auch lange beschäftigt. Das Sidney-Warburg-Buch sollte übrigens 1982 bei Droemer Knaur erscheinen, und dann hat man es zurückgezogen. Das ganze ist ziemlich mysteriös und undurchsichtig.
      Das Sidney-Warburg-Buch behauptet, Wallstreet habe Hitler 128 Mio Dollar zukommen lassen, weil sie ihn als stark genug ansahen, damit er Deutschland wieder unabhängig macht, damit sie einen Grund haben, den 1918 unterbrochenen Krieg wieder fortzusetzen.Damit er den Braten nicht riecht, habe man ihm suggeriert, man wolle ein starkes Deutschland, da die Franzosen zuviel Geld aus D absaugen würden (und Amerika käme deshalb zu kurz).
      Nun ja. So schlüssig klingt das auch wieder nicht.
      Für mich ist das inzwischen eher nebensächlich. Hitler mag Geld für die NSDAP genommen haben oder nicht, was solls?
      Für einen richtigen Schmarren halte ich die U-Boot-These (Hitler als Feindagent).

      Dir noch ein schönes Wochenende!

      Reply
      1. 21.1.1

        Skeptiker

        @Rassinier-Fan

        Hier steht, er wurde nicht finanziert, es war eine jüdische Lüge, um die Erfolge Hitlers zu schmälern.

        Für die Fnanzjuden brach ja auch eine Welt zusammen, als die Ratten erkannten, es geht ohne den Jud besser als mit der Ratte im Getreide-sack.

        =>

        Hitler und die NSDAP wurden nicht vom Bankenestablishment finanziert
        Im Herbst 1933 bot der Holländer J.G. Schoup dem Amsterdamer Verlag Van Holkema & Warendorf N.V. ein Manuskript und mehrere Begleitdokumente in derselben Handschrift an. Aus dem Material ging angeblich hervor, dass amerikanische, britische und niederländische Geldgeber Hitler mit erheblichen finanziellen Mitteln an die Macht gebracht hätten.

        Der Verfasser sei ein gewisser Sidney Warburg, ein Angehöriger einer reichen jüdischen Bankiersfamilie. Er wolle nicht persönlich in Erscheinung treten, sondern habe Schoup ermächtigt, die ursprünglich in englischer Sprache geschriebenen Eingeständnisse in niederländischer Übersetzung unter dessen Namen zu veröffentlichen. Im Wesentlichen ging es darum, dass Warburg Zahlungen ausländischer Geldgeber in Höhe von 32 Millionen Dollar an Hitler vermittelt habe.

        Der mit zahlreichen frei erfundenen Details ausgeschmückte Text erschien noch im Herbst 1933 unter dem Titel “De Geldbronnen van het Nationaal-Socialisme. Drie Gesprekken met Hitler door Sidney Warburg. Vertaald door J. G. Schoup”.

        Kurz nach der Veröffentlichung erfuhr der Verlag jedoch, dass ein Bankier namens Sidney Warburg nicht existierte. Schoup zog sich auf die Behauptung zurück, er habe sein eigenes Wissen unter dem Deckmantel einer Übersetzung veröffentlicht. Die Briefe des fiktiven “Sidney Warburg” an Schoup, in derselben Handschrift verfasst wie das Dokument selbst, hätten eigentlich dessen Echtheit bestätigen sollen. Nun stellte sich heraus, dass Schoup dem Verlag gefälschte Dokumente vorgelegt hatte.

        Hier alles:
        http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/06/hitler-und-die-nsdap-wurden-nicht-vom.html

        Aber das habe ich schon 1000 mal reingestellt.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 21.1.1.1

          Rassinier-Fan

          @Skeptiker.
          Danke. War mir bislang trotzdem entgangen.

      2. 21.1.2

        Kurzer

        Ich halte diese ganzen Endlosdiskussionen darüber, woher die Gelder im Wahlkampf der Nationalsozialisten gekommen sind, für einen Teil der Verwirrungsstrategie der Gegenseite. So sagt zum Beispiel der Autor des Buches
        “Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen”, Heiko Schrang, in einem Gespräch sehr bedeutungsvoll, über die dunklen Finanzmächte: “Sie haben auch die Nazis finanziert.”

        Dieser Satz für sich, impliziert dem pawloschen Hund doch automatisch schon wieder die “unsäglichen Naziverbrechen”. Entscheident sind aber schlußendlich einzig und allein, die nachweisbaren Handlungen:

        “…“…Es ist immer wieder erschütternd, wie aufrechte und intelligente Wahrheitssucher und sogar Leute, die sich selbst als deutsche Patrioten bezeichnen, den großen Schalter rumlegen, sobald man auf den Themenbereich Nationasozialismus/Hitler/Kriegsausbruch usw. kommt. Leute die sonst alles hinterfragen plappern auf einmal alliierte Propaganda nach oder lassen sich durch alle möglichen Geschichten aufs Glatteis führen. Es gibt etwas, daß ich als den für jeden recherchierbaren Erkenntnisstand bezeichne und nach diesem sieht es folgendermaßen aus: In den 6 Jahren des Friedens bis 1939 wurde im Deutschen Reich ein wirtschaftliches und soziales Aufbauwerk geleistet und ein Lebensstandard erreicht wie sonst nirgendwo auf der Welt.

        Während Roosevelts New Deal komplett in die Hose ging und Arbeitslosigkeit und Armut in den USA auf der Tagesordnung standen, blühte das Reich auf. Kinder wurden nicht wie heute zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für die Eltern, sondern Familien wurden gefördert, indem z.B. der (ohnehin moderate) Kredit für das eigene Haus bei jedem Kind um ein Viertel erlassen wurde. Deutsche Arbeiter fuhren auf KDF-Schiffen in den Urlaub. Die durften in England nicht anlegen, damit dies die englischen Arbeiter nicht mitbekommen. Das Reich erhielt die mit Abstand modernste Infrastruktur der Welt (Autobahnen, Telefonnetz usw.) und war auf allen wichtigen Gebieten der Wissenschaft und Technik führend. So gab es zur Olympiade 1936 weltweit die erste Fernsehübertragung.

        Da das Reich wirtschaftlich von den demokratischen Weltenbeglückern sabotiert wurde und Devisenmangel herrschte, machte man aus der Not eine Tugend und erfand den direkten Tauschhandel unter Ausschluß des Dollars und britischen Pfunds wieder. So lieferte man Maschinen und Traktoren nach Südamerika und erhielt im Gegenzug Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte. Das war für beide Seiten ein höchst vorteilhafter Handel weil die Hochfinanz nicht mitverdiente. Es gibt hier die Aussage eines unverdächtigen Zeugen der über das Deutschland des Jahres 1936 folgendes schrieb:

        „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.” Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch “Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288

        Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailler Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei, eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan, daß kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigeres Angebot hätte machen können als Hitler. So und jetzt gehen wir mal ans Eingemachte:

        Die Preisfrage ist: warum ist Polen nicht auf das großzügige deutsche Angebot eingegangen. Die vordergründige Antwort würde lauten wegen der englischen Beistandsgarantie. Doch warum gab England diese völlig sinnlose Garantie. Polen war in 2 Wochen ohne jegliche englische Unterstützung erledigt und ist 1945 an Stalin ausgeliefert worden. Die Hintergrundmächte wußten, daß nach der Lösung der Fragen mit Polen das Deutsche Reich an niemanden mehr irgend welche Forderungen gehabt hätte und sich damit auf viele Jahre kein Kriegsgrund mehr finden lies. Die englische “Garantie” für Polen und die am 3. September erfolgte englische Kriegserklärung an das Reich wäre unter keinen Umständen erfolgt, wenn nicht Roosevelt über geheime Kanäle (u.a. durch seinen Botschafter William C. Bullitt) Churchill schon im Sommer 1938 hätte mitteilen lassen, daß die USA “im kommenden Krieg” an der Seite Englands kämpfen werden. Wie langfristig die Pläne waren, zeigt auch der Umstand, daß Roosevelt (Rosenfeld) 1933 als eine seiner ersten Amtshandlungen die Sowjetunion und damit Stalins Genickschuß- und Völkermordindustrie (z.B. Massenmord in der Ukraine) diplomatisch anerkannte, während er von Beginn an das nationalsozialistische Deutschland dämonisierte und das obwohl selbst Systemhistoriker Hitler bis 1939 maximal 200 Todesopfer anhängen. Interessanterweise war Roosevelts erster Botschafter in der Sowjetunion William C. Bullitt.

        Der Generalmajor der Bundeswehr a. D. Gerd Schultze-Rhonhof hält Vorträge unter dem Thema:”Der Krieg der viele Väter hatte”

        Ich habe einen dieser Vorträge in Arnstadt besucht. Schultze-Rhonhof berichtete dort, daß er vor vielen Jahren begann, sich mit Stand der Rüstungen in Europa der dreißiger Jahre zu befassen und dass er dabei zu der für ihn völlig überraschenden und im krassen Gegensatz zur Lehrmeinung stehenden Erkenntnis kam, daß Deutschland 1939 in keiner Art und Weise für irgend einen Angriffskrieg gerüstet war. Seine weitergehenden Forschungen und daraus hervorgehenden Einsichten führten schließlich zu seinem Ausscheiden aus der Bundeswehr, denn es ist natürlich untragbar, wenn ein Bundeswehrgeneral das “volkspädagogisch gewünschte Geschichtsbild” anzweifelt. Das interessanteste an seinem sehr fundiertem und ausführlichem Vortrag (den ich jedem Neueinsteiger in die Materie dringend empfehle) war für mich, daß mir praktisch keine wesentlichen neuen Dinge genannt wurden, was mir wiederum sagte, daß mein eigener Recherchestand wohl ganz gut ist.

        Roosevelt hat die USA in den zweiten Weltkrieg hineingelogen. Obwohl die Stimmung in den USA vor allem auch durch die Erfahrungen des 1. Weltkriegs (in den Wilson die USA gelogen hat) absolut dafür waren, sich aus jedem weiteren europäischen Konflikt herauszuhalten. So befahl er, ohne das irgend ein amerikanischer Durchschnittsbürger irgend etwas davon wußte, schon 1940 (also als die USA offiziell noch neutral waren) “seiner” Marine, auf deutsche Schiffe “auf Sicht zu schießen”, um dann eine erwartete deutsche Antwort als Kriegsgrund zu bekommen. Doch der ach so kriegswütige Hitler hatte befohlen, das Feuer unter keinen Umständen zu erwidern. Was also tun?

        Da das Reich sich nicht direkt in einen militärischen Konflikt verwickeln ließ, kam die Hintertür zum Kriege: Pearl Harbor. Roosevelt wußte, daß Deutschland sich, anders als die USA, immer an seine Verträge gehalten hat. Also wurden die stolzen Japaner mit einem demütigendem Kriegsultimatum faktisch zum Angriff auf Pearl Harbor gezwungen. Und damit alles klappt und die Antikriegsstimmung in den USA so richtig kippt, wurde die Besatzung trotz Vorauswissen von Roosevelt und seiner Umgebung (man hatte den japanischen Marinecode geknackt) nicht gewarnt.

        Das Ergebnis waren 3000 Tote US-Amerikaner und ein voller Erfolg für die Hintergrundmächte. Parallel dazu brachte Roosevelt das Lend-Lease Gesetz am 18. Februar 1941 durch, welches es ermöglichte, sofort nach Ausbruch des deutschen Präventivschlages gegen die Sowjetunion uferlose Mengen Unterstützung an Waffen, Munition, Lokomotiven, Kraftfahrzeugen usw. an Stalin zu liefern. Die Auswirkungen dieser materiellen Unterstützung eines System, daß sich ja nach 1945 plötzlich in “die Gefahr aus dem Osten” verwandelte, können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. So wäre die rote Armee, die durch die riesengroßen auch materiellen Verluste der ersten Kriegsmonate extrem geschwächt war, schon vor Moskau zusammengebrochen.

        “…Die Mittel dazu stellten die in und hinter den Ural verlegten Industrieanlagen bereit, die mittlerweile ihre volle Leistungsfähigkeit erreicht hatten. Innerhalb von drei Monaten rollten 500.000 Eisenbahnwaggons mit Kriegsmaterial an die Front. Hinzu kamen allein 183.000 moderne Lkws, die auf der Grundlage des Leih-und-Pacht-Vertrages von den USA geliefert worden waren und eine schnelle Verlegung von Truppen ermöglichten…” (Beispiel: Als Kursk zur größten Festung aller Zeiten wurde…hier im Mainstream nachzulesen: http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article117325487/Als-Kursk-zur-groessten-Festung-aller-Zeiten-wurde.html)

        Auf wessen Betreiben hat er das getan? Wem sagt schon der Name Bernard Baruch etwas. Dieser, der breiten Öffentlichkeit gänzlich unbekannte Mann, hatte mehr Einfluß auf die Geschehnisse des letzten Jahrhunderts, als sich irgend jemand vorstellen kann. So “beriet” dieser Philanthrop mehrere Generationen von US-Präsidenten. Beginnend bei Wilson bis zu Eisenhower. Dieser wies übrigens in seine Memoiren darauf hin, daß es die klügste Entscheidung seines Lebens war, Bernard Baruch zu konsultieren. Dieser sorgte dann dafür, daß der kleine unbekannte und in strategischen Fragen völlig unerfahrene Etappenhengst Eisenhower in kurzer Zeit zum Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa wurde. Und so ganz nebenbei war Baruch der Schöpfer des Lend-and-Lease-Systems, das ganz zufällig neben der Sowjetunion auch England vor dem militärischen Zusammenbruch bewahrte. Er war es, der Roosevelt all seine Eingebungen einflüsterte. Und das Ganze, ohne irgendwie groß in Erscheinung zu treten. So geht Machtpolitik.

        All diejenigen, die sich von früh bis spät mit irgend welchen immer groteskeren Mutmaßungen über Hitler (z.B. er war Jude, ein Agent der Alliierten usw.) befassen, sollten sich langsam mal mit seinem nachweisbaren Verhalten und Taten auseinandersetzen. Wenn Thomas Mehner beweisen kann, daß das Reich 1944 einsatzbereite Atombomben hatte und Hitler deren Einsatz verbat (wie übrigens auch den Einsatz von Tabun und Sarin), nachdem ihn seine Fachleute über die dramatischen Auswirkungen dieser Waffe auf Mensch und Natur dargelegt hatten, meint ihr dann auch das war Verrat oder war es ein Zeichen von wirklicher Menschlichkeit.

        Die dämonischen Dunkelmächte, welche gegen das REICH kämpfen, haben keinerlei Skrupel, Gefühle oder menschliche Regungen. So pervers, wie die handeln, kann niemand von euch denken. Hitler war bei aller Genialität und Größe ein mitfühlender und ritterlich denkender Mensch. Deshalb Dünkirchen. Er wollte England nicht demütigen und mit ihm einen Frieden auf Augenhöhe aushandeln.

        Er konnte nicht ahnen, wie ihm dies das perfide Albion danken würde. Und ihr werft ihm vor, daß er den im Korridor unter bestialischen Bedingungen leidenden Deutschen durch den Angriff am 01.09.1939 helfen wollte.

        https://ia801406.us.archive.org/17/items/Auswaertiges-Amt-Dokumente-polnischer-Grausamkeiten/AuswaertigesAmt-DokumentePolnischerGrausamkeit1940459S.Scan.pdf

        Warum die Wehrmacht im Sommer 1941 einen Präventivschlag führen mußte, ist mittlerweile so ausführlich dokumentiert, daß ich hier nicht noch mal ausführlich darauf eingehen werde.

        Horst Mahler hat mir bestätigt, daß man uns Deutsche dazu bringen will, uns von Hitler und vom REICH zu distanzieren. Wir sollten nicht die Fliegen sein, die auf diesen Leim kriechen.

        Und weil es an dieser Stelle so gut paßt: Wie Hitler Unabhängigkeit von internationaler Zinsversklavung erreichte.

        So spricht also ein Mann von dem behauptet wird er wäre ein Agent der Alliierten:

        “…die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten und sofort und umgekehrt”. Heute kommt dann noch dazu Ossi gegen Wessi. Soviel zur einheitlichen “Nazistaatsangehörigkeit…”

        Die Einigung der Deutschen in einem Staat war zwingend notwendig, um die dann folgenden Aufbauleistungen zu erreichen. (Daß das Reich die Auseinandersetzung 1945 verloren hat, war auch darauf zurückzuführen, daß es nachweislich nicht dafür gerüstet hatte.) Warum “stärkt” wohl heute “Brüssel” die Regionen? Weil nur geeint auftretende Völker effektiven Widerstand gegen den One-World Irrsinn leisten könnten….”

        https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

        Reply
      3. 21.1.3

        M. Quenelle

        Hallo Kameraden, Rassinier-Fan, Skeptiker und Kurzer, ich glaube das Thema ist hioermit geklärt und darf mal in den Worten Goethes antworten:

        “Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.”

        Und /Sonntagsmarsch!

        Reply
  23. Pingback: Hellstorm – Die schreckliche Wahrheit über die Verbrechen an Deutschen « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung

  24. 20

    kontraverdummung

    Die Wut kocht hoch…
    Das Begreifen wächst…
    Die Gedanken arbeiten…
    Die Kameradschaft als hohes Gut wird wiederentdeckt…
    Alte Wert erwachen zu neuer Kraft…

    An die unvergleichbaren Völkermörder…

    Ihr habt keine Ahnung davon, welchen Giganten ihr nun wiedererweckt !

    WIR Deutschen, sind der MOTOR der Weltwirtschaft.
    WIR Deutschen, sind die ERFINDER fast allen Fortschritts.
    WIR Deutschen, sind die Keimzelle fast aller modernen Infrastrukturellen Errungenschaften.
    WIR Deutschen, sind das friedliebenste Volk was man sich nur vorstellen kann.

    WIR Deutschen sind aber auch, euer Untergang !

    Ihr habt es über 100 Jahre lang nicht geschafft uns zu tilgen.
    Und ihr könntet es auch noch weitere 1000 Jahre versuchen, es wäre genauso zum scheitern verurteilt !

    IHR wisst WESHALB wir so sind, wie wir sind.
    WIR, sollten das niemals wissen.

    Ihr habt da nur eine “Kleinigkeit” vergessen…
    Die Natur der “Natur”, ist es nun einmal, Fehler zu korrigieren. Manchmal auch erst sehr knapp vor dem Gewinnen eines Fehlers.

    IHR seid der Fehler für die Natur !

    MDG
    Ich BIN KontraVerdummung !

    Reply
    1. 20.1

      Falke

      @Kontraverdummung

      Sehr guter Text muss ich sagen. Ja die haben die Rechnung ohne die Gesetze der Natur zu beachten gemacht und wer sich zu weit von der Natur und den Gesetzen der Natur entfernt, wird dann irgendwann von dieser beseitigt. Das ist Naturgesetz.

      Gruß Falke

      Reply
    1. 18.1

      Raumenergie

      Raumenergie “SAGT”:

      Gemeint ist:

      Seite 15 – Lebensmittel für die Gefangenen !

      Reply
  25. 17

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Das findet man sonst NIERGENDWO !

    http://weforweb.pf-control.de/blog/?p=1381#comment-561

    Reply
    1. 17.1

      Raumenergie

      Raumenergie “SAGT”: Bisher sehr wenige Klicks !

      Reply
      1. 17.1.1

        goetzvonberlichingen

        Nigel Farage hatte ja schonmal Gespräche mit der AfD..:-)
        Nigel nagelt die Eu-ler nur, weil er ein Brite ist ..Nur das interressiert ihn..

        Artikel über Farage…
        https://astrologieklassisch.wordpress.com/?s=nigel+farage

        Collettivo Prezzemolo proteste während Van Rompuy-Rede..

        Aufstand gegen die Alkoholiker van Rumpelboy, Maddin Schulz, und Lux-Juncker…

        Reply
  26. 16

    HERZ ENGEL C

    LOGEN ( Geheimdienste/Militär ), sind an erster, ausführender Stelle.
    Dahinter die Geld und Religionsmacht.

    Der Eingang ist die NEUNTE PFORTE.
    Das bedeutet, GLEICH ZU SEIN WIE GOTT.
    Gottes Macht zu erhalten.
    Indem sie glauben, DASS LICHT AUS DER DUNKELHEIT ( Schatten ) KOMMT. ( Achtung. hier gibt es zwei Sichtweisen ).

    Also müssen sie zuerst zur Dunkelheit, zum Teufel, zum Bösen. ( 1939, ( 1939 ist die 4. die vier Grundelemente, Feuer, Wasser, Luft und Erde, das Sinnbild im HAKENKREUZ, wird zerstört ). ( Hopi Indianer Prophezeiung ), 2015/16 ). ( 2016 ist die 9, DIE NEUNTE PFORTE ! ). ( Das Geheimnis der Logen ist entlarvt ). ( mehr möchte ich dazu jetzt nicht schreiben ! ).
    Der Ursprung des Verwerflichen, Abscheulichen in Politik,( Krieg ), Wirtschaft ( Zinssystem ), Gesellschaft ( Auflösung, Vermischung, Zerstörung, Zerstreuung in allen Politikbereichen ).

    Das Geheimnis ist in den folgenden Holzschnitten zu sehen. 1666, Aristidem Torchiam.
    Der Teufel soll es selbst gemalt/hergestellt, haben, ( Delomelanicon ). ( wer das Geheimnis lüftet, erhält Zugang zur Neunten Pforte, zur Ebenbürtigkeit mit Gott, zur Unsterblichkeit, so das ( teuflische ) Versprechen !.

    Reply
    1. 16.1

      Germania2013

      Wer sich um Feindeslogik kümmert, sich bemüht, sie zu verstehen, wobei das obige keine Logik ist, sondern Esoterik, Glaube, wird darin untergehen. Ich bin Heide, ich kann mit sowas nix anfangen. Ich hege auch immer den leisen Verdacht, dass solche Thesen erfunden werden, um die Leute kollektiv in die Irre zu führen.

      Das soll jetzt nichts gegen dich sein, @ Herz Engel C.

      Reply
      1. 16.1.1

        HERZ ENGEL C

        Um den Feind besser zu erkennen, oder einzuschätzen, hängen sich manche das Bild von Ihm an die Wand und meditieren oder denken täglich darüber nach, um seine Gedanken/Wünsche/Triebe/Absichten zu ergründen.
        Eine Ebene, von natürlich vielen, neben Studien und sonstigen Informationen.
        Auch Geheimdienste/Militärs, bedienen sich Hellseher, sonstiger Medien.
        Natürlich darf man nicht verfallen in schwarzmagisches Denken.
        Hier hilft eine enge Verbindung mit Gott, dem Herrn Jesus Christus. ( es sollte hier die dunkle Seite der Macht aufgezeigt werden, schwarzmagische Wurzeln ).

        Reply
  27. 15

    Teufels-USA

    Die Pestfratze dieser Welt ist das US Geldsystem und deren Lenker

    Mögen die Völker dieser Welt ….

    Reply
  28. 14

    Venceremos

    Dieser Artikel von J.A. Sexton zeigt, was das Buch von Thomas Goodrich zu verändern vermag, was der Verfasser gelernt hat !

    http://www.counter-currents.com/2011/01/thomas-goodrichs-hellstorm/

    Auszug:

    ….. Never has a greater lie been told. Never has so much hatred and vengeance been poured forth onto one people and one nation that had chosen not to abide by the laws of international bankers and financiers who wish only to enslave, plunder, steal and when necessary, kill. And most of the White races of the world were more than willing and eager to take up the flag of international Jewish money power and to smash the one White race that opposed it with such honor, valor and sheer might – so much so that it took all the best brain- and material-power of the entire White supra-race and all the monetary power of its Jewish financiers and overlords to break its back. And yet . . . and yet . . . it still was not broken. Goodrich ends the book with a tone of hope.

    Beyond Hell

    When all had been destroyed, when all seemed to have been lost forever in Year Zero, the Germans proved once again that such was just not the case. Brick by brick and hour by hour they rebuilt upon the ruins of God’s Empire a new Germany. No Holocaust by fire, no gynocide, no viricide, no famine, and no other inhuman atrocities could obliterate or subdue the Germanic element of the White race of humankind.

    Even though Germany today is still an occupied nation with a hurting people, she still possesses that flicker of life and spirituality that the other White races and nations lost long ago when they sold their souls to Judaism and the Jewish “god” of hatred and revenge, Jahve. “Unbowed, unbent, unbroken.” Such are the words of an album released by a European band named Hammerfall. And such are the words that describe the German people, the German folk, and the German race. The only ones who bear the burden of bloodstain and guilt are the Allies. No crimes in recorded human history surpass those inflicted against Germany and Europe by the United States, Great Britain and the former United Soviet Socialist Republics – all with Jewish spiritual, media and financial backing and support.

    The death of National Socialist Germany was the death of Western man and everything he once stood for.

    I must thank Thomas Goodrich. Hellstorm has changed my life.

    Reply
  29. 13

    Skeptiker

    Meine Mutter erzählte vor 2 Monaten.

    Da ist eine 100 Jährige gestorben, die hat das mitgemacht.

    Sie hat sich danach von Männern distanziert, sprich die Frau ist ohne Mann oder Kinder alleine gestorben.

    Das gibt ja diesen Film.

    Ab der 24 Minute, um eine Ahnung zu haben, wie es dort gewesen ist.
    (Und nicht nur dort, zumindest wurde das damals dokumentiert)

    Kriegsverbrechen in Nemmersdorf 1945

    ===========================
    Der größte antideutsche Hetzer von allen – Ilja Ehrenburg
    (Ein Jude übrigens)

    https://deinweckruf.files.wordpress.com/2010/10/ilya-ehrenburg.jpg

    Wer? Werden sich jetzt einige fragen, doch Ilja Ehrenburg ist kein unbeschriebenes Blatt, im Gegenteil. Er ist ein russisch-jüdischer Journalist und Schriftsteller, und ist vor allem dafür bekannt, die rote Armee im zweiten Weltkrieg gegen die Deutschen aufgehetzt zu haben, sozusagen Mordhetze und antideutsche Propaganda auf Bestellung.

    Ehrenburg hatte eine Flut schauriger Anschuldigungen gegen die Deutschen in Umlauf gebracht und stachelte damit die Rotarmisten mit furchtbaren Aufrufen zu Mord, Vergewaltigung und Totschlag an. Beispiel gefällig? Hier:

    „Ihr müßt die Deutschen vom Erdboden vertilgen!”

    Seine Begründung für diese Hetze:

    „Wir setzen damit die Arbeit all der Wissenschaftler fort, die die Mittel zur Vernichtung tödlicher Mikroben entdeckten.”

    Doch es geht noch schlimmer, in seinem 1943 in Moskau erschienenen Buch „Wojna” (Krieg) brachte Ehrenburg u. a. zu Papier:

    „Die Deutschen sind keine Menschen. Von jetzt ab ist das Wort Deutscher für uns der allerschlimmste Fluch. Wenn du nicht im Laufe eines Tages einen Deutschen getötet hast, so ist es für dich ein verlorener Tag gewesen. Für uns gibt es nichts Lustigeres als deutsche Leichen.”

    Hier der Rest…

    Der größte antideutsche Hetzer von allen – Ilja Ehrenburg

    https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/16/der-groste-antideutsche-hetzer-von-allen-ilja-ehrenburg/

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 13.1

      Alte Frau

      Was mich oft erschüttert, sind Menschen die dies noch mit “was haben denn unsere Soldaten in Rusland gemacht” abtun.

      Ja was haben die denn gemacht? Hätten sich unsere Soldaten sooo verhalten, wäre das doch bestimmt bis Anno Tuc durch die Presse marschiert.

      Reply
  30. 12

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Wem nützt eine BEFREIUNG, wenn die BEFREITEN gar nicht befreit werden wollten??

    Reply
  31. 10

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Reply
  32. 9

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    http://nazigassings.com/

    Reply
  33. 8

    Waffenstudent

    Die fatalen Schicksalsjahre für das deutsche Volk 1848/49

    PROLOG:

    http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=419

    ERSTER BEITRAG:

    Bei der Anhörung des obigen Video, welches der Koop-Verlag veröffentlichte, wallte mein deutsches Blut derart, daß ich bei “Paukenschlag” sinngemäß den nachfolgenden Text platzierte: ( Wer beim Umgang mit der Vertreibung der Deutschen unseren Reichskanzler, Herrn Adolf Hitler bemüht, der hat die Geschichte nicht verstanden und sollte für immer seine Schnauze halten)

    Das geistige Niveau wird in dieser leidigen Unrecht-BRDDR von Tag zu Tag erbärmlicher. Auch der Inhalt des gezeigten Videos aus dem Koop-Verlag reiht sich nahtlos in die uns Deutschen von der Besatzungs- und Umerziehungsmacht verordneten Hirnschmelze ein:

    Ohne die historische Gewichtung der von der Intrigeninsel induzierten politischen Wende im Juni/Juli anno 1848, ist jede nachträgliche Entwirrung der Ereignisse, welche zum letzten dreißigjährigen Krieg 1914/1945 im Deutschen Reiche führte unmöglich. Allerdings muß der nachfolgende Abschnitt, welcher sinnigerweise ebenfalls aus der Feder des Koop-Verlages stammt, noch unbedingt um den Panslawismuskongress von ebenfalls exakt 1848, ergänzt werden. Denn bereits hier wurde die Vertreibung, welche erst 100 Jahre später vollzogen wurde, offiziell gefordert und moralisch gerechtfertigt.Nimmt man dann noch das fatale Ende der Oblivionsklausel von anno 1919 hinzu, welches gleichzeitig das Zeitalter des deutschen Humanismus abrupt beendete, kann man ohne Lügen zu den Quellen der historischen Wahrheit gelangen.

    (1. Jeder Deutsche muß vor Personen angewidert ausspucken, die weder die Bedeutung des Panslawismuskongresses noch die der Oblivionsklausel kennen, und die aber trotzdem meinen, zur Vertreibung etwas Saublödes daher sagen zu sollen. 2. Jeder, der von zum Beispiel einem Vertriebenverband zum Diskutieren oder als Redner eingeladen wird, muß zuvor hinsichtlich seiner historischen Grundkenntnisse bezüglich der außerordentlichen Bedeutung des Panslawismuskongresses und der Oblivionsklausel, überprüft werden. Wer hierzu nur dummes Stroh drischt, der hat sein Recht zur Vertreibung mitzureden verwirkt!)

    PLAGIAT:

    Das Plagiat entstammt der Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruend … -obam.html. Man findet es kurz hinter der Einleitung unter der Überschrift: “Wendepunkt Juni/Juli, wie im Jahr 1848” Dort heißt es:

    …”Die Aufstände von 1848 in Europa. Sie begannen mit einer Revolte in Sizilien (nicht weit von Tunesien), sie führten zum Sturz des französischen Königs Louis Philippe im Februar und des mächtigen österreichischen Kanzlers Prinz Metternich im März. In diesen Aufständen entluden sich die Spannungen, die sich unter dem System der Heiligen Allianz von 1815 über Jahrzehnte hinweg aufgebaut hatten. Ausgelöst wurden sie jedoch von den Netzwerken des italienischen ultra-nationalistischen Aufwieglers Giuseppe Mazzini, einem Agenten der britischen Admiralität. Die Unruhen erfassten ganz Zentraleuropa.

    Der Wendepunkt lag im Juni/Juli 1848, es begann mit einem Aufstand tschechischer Nationalisten in Prag, der nach dem 12. Juni von der österreichischen Armee unter General Windischgrätz blutig niedergeschlagen wurde. Ein Putschversuch radikaler Arbeiter und Einwohner von Paris, die in Louis Blancs Nationalwerkstätten organisiert waren, wurde in den sogenannten Junitagen, der Zeit vom 24. bis 26 Juni 1848, von dem reaktionären General Cavaignac erstickt. In Norditalien wurde die Armee des italienischen Königreichs Sardinien – das Wien den Krieg (2) erklärt hatte, um eine Rebellion in Mailand zu unterstützen, und darauf hoffte, diesen Aufstand dazu nutzen zu können, die Österreicher aus Italien zu vertreiben und einen geeinten Staat zu errichten – am 25. Juli bei Custozza von Marshall Radetzky geschlagen. Im September und Oktober begannen ungarische Nationalisten unter dem Mazzini-Schüler Kossuth einen Bürgerkrieg gegen die Kroaten, was soziales Chaos und (wie R. R. Palmer sagt) »den Krieg jeder gegen jeden« zur Folge hatte. Etwas später wurden russische Truppen aufgerufen, den Aufstand in Ungarn niederzuschlagen. Die Unruhen flammten im Frühjahr 1849 erneut auf, insbesondere mit der Schaffung von Mazzinis Römischer Republik, bevor die Aufstände am Ende des Sommers 1849 abflauten und eine Phase von Unterdrückung, Zynismus und Reaktion begann. Es könnte nützlich sein, bei der Einschätzung der heutigen Ereignisse diesen Zeitrahmen als groben Anhalt im Hinterkopf zu behalten, auch wenn man sich natürlich darüber im Klaren sein muss, dass es keine mechanische oder zyklische Wiederholung geben wird.”…

    Übrigens, was von den BRDDR-Historiker-Klakören zur Vertreibung abgesondert wird, kratz doch nur an der Oberfläche; denn viel schlimmer als der Verlust der geographischen Heimat, ist die nachträgliche Zerstörung der kulturellen Heimat. Und insofern sind alle Deutschen Vertriebene; denn wir alle wurden wir unserer geschichtlichen Identität beraubt! Gut, natürlich gab es schon immer Deutsche, welchen eine derartige kulturelle Idendität völlig fremd war, aber Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel.

    NACHTRAG – PANSLAWISMUSKONGRESS:

    (Google löscht fast alle neuen Beiträge zum Panslawistenkongress, welcher auch Panslawismuskongress genannt wird.)

    Der Panslawistenkongress von 1848 in Prag verlangt die Vertreibung der Deutschen. – Diese Veranstaltung wurde übrigens ganz bewußt in deutscher Sprache abgehalten; denn Deutsch war die einzige Sprache, welche von allen Teilnehmern des Kongresses verstanden wurde.

    Der Panslawistenkongress, der oft auch Panslawismuskongress genannt wird, tagte anno 1848 in Prag und verlangt die Vertreibung der Deutschen aus dem Osten.

    Auf dem 1. Slawenkongresses 1848 in Prag wurde die Forderung erhoben ” neben allen Türken aus Europa, alle Italiener vom Ostufer der Adria, alle Finnen an der karelischen Nase bei Petersburg und alle Deutschen östlich einer Linie Triest – Stettin zu vertreiben.

    Diese Forderungen des Slawenkongresses wurden von vielen Ernst genommen und löste Befürchtungen aus. Schärfsten Protest gegen diese Forderungen und Pläne formulierte u.a. Karl MARX. 1855 schrieb Karl MARX in der “Neuen Oder-Zeitung”: “Panslawismus ist eine Bewegung , die ungeschehen zu machen” strebt , was eine Geschichte von tausend Jahren geschaffen hat , die sich nicht verwirklichen kann , ohne die Türkei , Ungarn und eine Hälfte Deutschlands von der “Karte Europas wegzufegen , die, sollte sie diese Resultate erreichen , ihre Dauer nicht sichern kann , außer durch die Unterjochung Europas

    Bereits zwanzig Jahre zuvor, anno 1820 hatte sich Frankreich darauf vorbereitet, seinen Machtbereich bis zum Rhein auszudehnen

    Vor dieser Drohkulisse entstand das Deutschlandlied. So sind die Zeilen “Deutschland Deutschland über alles, über alles in der Welt, wenn es stets zum Schutz und Trutze, Brüderlich zusammenhält” entstanden. Mit diesen Zeilen setzte sich Hoffmann von Fallersleben gegen die Hegemonieansprüche Frankreichs dichterisch zu Wehr. Es ging also um die Verteidigung Deutscher Interessen gegen Hegemonieansprüche Dritter.

    NACHTRAG – OBLIVISIONSKLAUSEL:

    Das Ende der Oblivionsklausel war gleichzeitig Ende des Humanismus

    PROLOG:

    Ich finde es schon erschreckend, wie wenig Informationen man im deutschsprachigen Weltnetz über die Oblivionsklausel findet. Immerhin handelt es sich hier um eine Klausel, deren Abschaffung die totale Vernichtung des deutschen Reiches und der deutschen Kultur zur Folge hatte.

    CETERUM CENSEO GERMANIA ESSE DELENDAM!:

    So wurde anno 1919 in Versailles und den anderen Orten nicht etwa mit den Verlierern verhandelt, sondern über sie zu Gericht gesessen. Wahrend die Delegationen der Sieger konferierten, harrten die Besiegten unter strenger Isolierung in einer Art Hausarrest der Dinge, die da kommen sollten. Es wurde auch nicht- wie bislang in Fiedensverträgen gute Übung – mit einer sogenannten Oblivionsklausel ein Schlußstrich unter den Krieg gezogen, vielmehr hielt jetzt, aber nicht nur im Gefolge der Vierzehn Punkte Wilsons, ein molarisierendes Denken Einzug in die internationale Politik. Sinnfälliger Ausdruck dessen war der berühmt-berüchtigte Kriegsschuldartikel ( Art. 231 ) des Versailler Vertrages.

    Quelle: http://books.google.de/books?id=tvp_a_5 … el&f=false

    EINE DÜRFTIGE DEFINITION AUS WIKIPEDIA:

    Die Oblivionsklausel (lat. Vergessen) war Element vieler europäischer Friedensverträge in der Neuzeit. Sie besagt, dass nach einem Krieg beide Seiten die gegenseitig begangenen Gräuel vergessen würden. Dies hatte die Absicht, dass aus einem Krieg nicht weitere Kriege folgen würden, solange vorangegangene Kriege Gegenstand der Politik waren.

    Die Oblivionsklausel verdeutlicht das Prinzip des europäischen Gleichgewichts in der Neuzeit. Neben den beiden kriegsführenden Mächten, saßen oftmals auch die europäischen Großmächte am Verhandlungstisch. Ihnen war daran gelegen, dass kein Staat durch einseitige Friedensverträge zu viel Macht erlangen konnte.

    Das Ende der Oblivionsklausel leitete der Versailler Vertrag ein. In diesem wurde erstmals von einer Alleinschuld der Mittelmächte gesprochen.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Oblivionsklausel

    DIE ZEIT MEINT DAZU:

    DIE ZEIT, 11.12.1964 Nr. 50 [http://www.zeit.de/1964/50/1919]

    1919

    Bernd-Jürgen Wendt
    Sieger und Besiegte sind ihrer Aufgabe nicht gerecht geworden

    Fritz Dickmann: Die Kriegsschuldfrage auf der Friedenkonferenz von Paris 1919; R. Oldenbourg Verlag, München; 101 Seiten, brosch., 7,50 DM. Eine der üblichen „Jubiläumsgaben” dieses an historischen „Jubiläen” so. reichen Jahres? Eine neue Stimme in der Diskussion um den deutschen Anteil am Ausbruch des Ersten Weltkrieges? Diese oder ähnliche Fragen, mit denen der Leser das Buch zunächst in die Hand nehmen mag, werden gegenstandslos durch den thematischen und methodischen Ansatz des Autors: Losgelöst von ihrem objektiven Wahrheitsgehalt entwickelt Dickmann mit eingehender Akribie die Genesis der Kriegsschuldanklage von Versailles, ihren Sinn und ihre Wirkungen. Dabei kommt er zu Fragestellungen und Einsichten, die weit über den unmittelbaren Gegenstand der Untersuchung hinaus in unsere Gegenwart, ja sogar Zukunft weisen.

    Denn die „Friedensmacher” von Paris und ihre juristischen Experten sahen sich zum ersten Male der Aufgabe gegenübergestellt, die sich bereits im neunzehnten Jahrhundert abzeichnende, dann durch das Erlebnis des totalen Krieges radikal verschärfte moralische Verdammung einer Aggression und ihres Urhebers im Rechtsempfinden der Völker in einem Friedensvertrag verbindlich zu fixieren und damit möglicherweise sogar einen Weg für eine Fortentwicklung des Völkerrechts im Sinne einer allgemeinen Ächtung des Krieges zu weisen.

    „Well, we are making international law!” warf Lloyd George dem im rechtspositivistischen Grundsatz des „nulla poena sine lege” gegründeten Widerstand der Amerikaner gegen rückwirkende Strafbestimmungen entgegen. Ihm sekundierte von einem Podest sittlicher Unfehlbarkeit der französische Finanzminister Klotz: „Wir wollen unsere Ansprüche nicht auf das Völkerrecht gründen, auf das sich die amerikanische Delegation beruft, denn dieses Recht besteht nur allzuoft aus Präzedenzien von Gewalttat und Macht, sondern auf das common law der Kulturvölker.”-

    Engländer und Franzosen waren sich also voll bewußt, mit der Einführung der Kriegsschuldthese in der Präambel des Vertrages und die Artikel 227 (Kriegsverbrecherartikel) und 231 — sei es, wie zunächst vor allem beabsichtigt, als Rechtsgrundlage für Wiedergutmachungsforderungen, sei es in der späteren Umprägung als moralische Anklage — grundsätzlich mit dem im 16. und 17. Jahrhundert entwickelten Jus Publicum Europaeum gebrochen zu haben, das Krieg jeder Art zum legitimen Mittel einer souveränen Politik erklärt hatte und dementsprechend auch die „Oblivionsklausel” als „friedewirkendes Vergessen” (H. Rogge) kannte.

    Wurden die Staatsmänner diesem gewaltigen, in die Zukunft weisenden Anspruch gerecht, das überlieferte Völkerrecht durch eine neue Rechtsund Friedensordnung zu ersetzen? Man wird es mit Dickmann verneinen müssen. Mächtig war der Einfluß der „kochenden Volksseele” auf die Verhandlungen in Paris -(„Hang the_ Kaiser, let; the Germans payi”), tief die Verstrickung der europäischen Politiker in das traditionelle machtpolitische Denken, so daß endlich auch Wilson und sein begabter junger Rechtsberater, John Foster Dulles, kapitulierten und ihre Hand zur Abfassung der „Schmachparagraphen” reichten.- Freilich stellt Dickmann mit Recht auch die Frage, ob das energische, die alliierte Haltung aber doch versteifende Auftreten Brockdorff- Rantzaus in Versailles, die bewundernswerte Detailarbeit der deutschen Verhandlungskommission und die leidenschaftlichen Debatten auf der innerpolitischen Bühne eine hinreichende Vorbereitung waren auf das, was Deutschland in Versailles erwartete; ob man nicht dem Pathos der moralischen Diffamierung, dem leichtfertigen Verzicht auf eine lückenlose Beweiserhebung, dem alle Rechtsprinzipien verhöhnenden Versuch, Recht mit rückwirkender Kraft zu schaffen, als Waffe des Unterlegenen den Willen zur rückhaltlosen und ehrlichen Selbstanalyse hätte entgegensetzen sollen, dokumentiert etwa in der frühzeitigen Errichtung eines Staatsgerichtshofes oder parlamentarischen Untersuchungsausschusses oder in einer sofort einsetzenden umfangreichen Aktenedition.

    Dickmann warnt freilich davor, sich die Rolle eines Anklägers anzumaßen gegenüber einer Zeit, die für die Schaffung neuer völkerrechtlicher Normen noch nicht reif war, und einem Klima, das vorwiegend Haß, Rachsucht und machtpolitisches Kalkül prägten. Man wird sich dieser Warnung um so eher anschließen, wenn man sich, angeregt durch seine wohlfundierte und auch für den Nichtfachmann übersichtlich angelegte Darstellung, die Frage vorlegt, wie weit wir die bereits 1914 bis 1918 durch die Brutalisierung des Krieges aufgeworfene Forderung nach einer wirksamen und allgemein bindenden Ächtung jeder Aggression heute unter dem Eindruck einer zweiten Katastrophe und unter der Drohung einer atomaren Vernichtung der Menschheit haben realisieren können. Bernd-Jürgen Wendt

    DIE ZEIT, 11.12.1964 Nr. 50

    Quelle: http://images.zeit.de/text/1964/50/1919

    NOCH QUELLEN ZUM DIKTAT VON VERSAILLES:

    http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/ … krieg.html

    NOCH QUELLEN ZUM PANSLAWISMUSKONGRESS:

    1. http://einedeutscheweise.wordpress.com/tag/stettin/ (ab Kapitel drei)

    2. http://www.mlwerke.de/me/me11/me11_193.htm

    KOMMENTAR ZUM THEMA PANSLAWISMUSKONGRESS: GEFUNDEN BEI POLSKAWEB:

    Das ist natürlich zweifellos richtig, und wir sollten uns aber auch an das sog. Paneuropa Picknick vom 19.8.1989 erinnern, den Wegbereiter der EU. Eine interessante Lektüre hierzu dürfte das Werk des französischen Grossfreimaurers Coudenhove-Calergi sein, der in seinem Buch ‘Pan Europa’ schon 1923 u.a. schrieb:

    “Fuer Deutschland wuensche ich mir eine eurasisch-negroide Zukunftsrasse unter Fuehrung der “Juden”. Wünschen wir uns wirklich eine solche Zukunft, also dann schon lieber tot sein. Und deshalb kommt es heute darauf an, daß Putin als Gegengewicht bleibt, denn er soll ja mit den von “Juden” geschürten Krawallen in Moskau gestürzt werden. Die “Juden” schüren immer den Haß zwischen den Völkern, um selber zu herrschen.

    Reply
    1. 8.1

      Skeptiker

      @Waffenstudent

      Erstaunlich!

      Coudenhove-Calergi meinte das nur für Deutschland?

      Das kann ja nun auch nicht sein.

      Siehe hier!

      Aber danke für deine Quellen.

      Gruß Skeptiker

      Reply
  34. 7

    Kruxdie26

    Wie kommen sie an die Sprecher?
    Ist auf jeden Fall ein (weiteres) wichtiges Thema.

    Reply
    1. 7.1

      dingens

      Ich habe Kontakt zu Kyle Hunt, und ihm schon einige texte eingesprochen.
      Wer den Mut hat ebenfalls seine Stimme dem Film zu geben kann sich in skype bei mir melden: volli_tm
      >Nicht hier über mail weil die geht eh nicht.<
      Frauenstimmen (jung und reif) werden auch benötigt !

      Reply
      1. 7.1.1

        kontraverdummung

        Ich melde mich gegen Abend über Skype.

        MDG
        Ich BIN KontraVerdummung !

        Reply
    2. 7.2

      kontraverdummung

      @ Kruxdie26

      Ist kein Thema…im Zweifel werde ich es übernehmen, und noch Einige weitere.
      Wenn die wirklich SUCHEN, kann man sich ja bewerben.

      MDG
      Ich BIN KontraVerdummung !

      Reply
      1. 5.1.1

        Skeptiker

        @Raumenergie

        Danke für die Wahrheit.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 5.1.1.1
    1. 5.2

      Venceremos

      @ Rassignier Fan

      Danke für Deinen Beitrag ! Ich würde mich freuen, wenn Du hier wieder öfters schreiben würdest, denn ich habe Dich vermisst !

      Leider ist das Buch noch nicht ins Deutsche übersetzt worden, Zufall ? Da wollen sie wohl nicht ran, aber der Film könnte eine deutsche Übersetzung erzwingen
      nach den Gesetzen des Marktes. Ob der wohl hier in D. laufen wird, bin mal gespannt. Dann könnten sie auch einer Diskussion darüber nicht ausweichen.

      Könntest Du das gesamte Interview auf dem Blog bitte verlinken ? Mich interessiert auch, wer die Macher dahinter sind und aus welchen Archiven sie geschöpft haben. Jetzt kommt das zutage (zumindest stückweise) , was die Kriegsgeneration nicht sehen durfte, die hätten ja alle Verbrechen bezeugen können.

      Das Buch “Hellstorm” hatte ich schon einmal auf dem Blog hier verlinkt.

      Reply
      1. 5.2.1

        Rassinier-Fan

        Grüß dich, Venceremos,

        und danke. Ich hatte in den vergangenen Monaten ein bißchen private Sorgen. Naja.
        Habe aber hier fleißig mitgelesen.
        Ich denke, “Hellstorm” wird sozusagen eine Underground-Dokumentation, die über DVDs und übers Internet vertrieben wird, so ähnlich wie “Adolf Hitler, the greatest story never told”.
        Die Macher sind Buchautor Thomas Goodrich und Kyle Hunt (evtl. verwandt mit dem Revisionisten Eric Hunt).

        Zum kompletten Interview geht es hier entlang:
        http://www.hellstormdocumentary.com/thomas-goodrich-kyle-hunt-interviewed-deanna-spingola/

        Ich freue mich auf jeden Fall über diese Impulse. Es ist tragisch, daß die meisten, die es selbst erlebt haben, schon tot sind, daß sie aus dieser Welt gingen, ohne hier auch nur ansatzweise Gerechtigkeit bekommen zu haben.. Aber dennoch: Die Baustellen werden immer mehr! Es fängt an allen Ecken und Enden an zu bröckeln. (Ich setze deshalb auch eine gewisse Hoffnung in die Pegida-Demos. Ich glaube, daß die Leute nicht wegen des 19-Punkte-Weichspüler-Programms dahin gehen, sondern letztlich aus dem Überlebensinstinkt heraus. Die Umvolkung ist ja nun wirklich für jeden sichtbar.

        Natürlich versucht man das zu übernehmen, fremdzusteuern, spalten etc. Aber es ist der Drang da, auf die Straße zu gehen und nicht nur im stillen Kämmerlein zu schimpfen. Das ist das entscheidende. Die Legida in Leipzig ist inhaltlich schon fortgeschrittener. Und ich teile die Meinung von Horst Mahler: Auch wenn es ihnen nochmal gelingen sollte, diese Sache kaputtzumachen, dann wird die nächste Bewegung entstehen.)

        Eins muß ich noch korrigieren: Die Macher von “Hellstorm” suchen derzeit deutsche Kommentarsprecher, aber (noch) nicht für eine deutsche Fassung, sondern erstmal für die englische. Deutsche sollen ins englische übersetzte Erlebnisberichte sprechen, und diesen durch die deutsche Sprachfärbung Authentizität geben.

        Sehr sehenswert ist meiner Meinung nach auch der 2-Minuten-Trailer:

        Herzl. Gruß in die Runde

        Reply
        1. 5.2.1.1

          kontraverdummung

          @ Rassinier-Fan

          Ich stelle mich bei der Vertonung der Deutschen Version (Synchronsprecher) zur Verfügung, unentgeltlich natürlich.

          Kontakt über Maria.

          MDG

          Ich BIN KontraVerdummung !

        2. kontraverdummung

          Nachtrag…

          @ Hugin und Munin

          Da ich weiß daß Du hier mitliest…ich will Dich dazu an meiner Seite wissen Kamerad !
          (Deine Stimme, Betonung, Klangfärbung, ist ja aufgrund Deines “schmächtigen Wesens” dazu ebenso bestens geeignet. :mrgreen: )

          MDG
          Ich BIN KontraVerdummung !

        3. Venceremos

          @ Kontraverdummung

          Tu das, leih ihnen Deine Stimme (wenn Du das technisch deichseln kannst) ! Diese Leute (Goodrich und Kyle) haben es absolut verdient, dass man sie unterstützt und es ist auch wichtig für unsere Sache. Ich war ganz fertig, als ich die Radiosendung zu Ende gehört hatte, soviel Wahrheit im Detail und echte spürbare Anteilnahme – die auf Konsequenzen zielt – hatte ich nicht erwartet. Diese Film Doku wird die Leute umhauen, die es aushalten und genügend Ehre und Gerechtigkeitsempfinden haben. Wer die Wahrtheit wissen will, muss es aushalten, nicht einfach, wenn es um die eigenen Ahnen geht und ihre aufgedecktenVerbrechen (für die Alliierten und ihre Nachkommen).
          Ich hab nicht den deutschen Akzent im Englischen, den sie sich wünschen wegen der Authentizität, ich musste ihn mir aus beruflichen Gründen abgewöhnen ;).

          LG, V.

        4. 5.2.1.2

          Germania2013

          Ganz herzlichen Dank für den Artikel,den ich fleißig teile.
          Die Leute wachen auf, ich merke deutlich, dass die Leute auch in den Gruppen bei facebook für dieses Thema empfänglich werden. Das war vor kurzem noch nicht so.

          Es sind teilweise erschütternde Dokumente hier, die ich nicht auf einmal ansehen kann.

          Falls Bedarf besteht, beteilige ich mich gerne an der Filmsynchronisation.

        5. 5.2.1.3

          Venceremos

          @ Rassignier Fan

          Ich grüße Dich auch !

          Es ist mir klar, dass diese Dokumentation nur “underground” verbreitet werden kann, ich hatte nur ne kurze Vision, dass dieser Film auch in deutschen Kinos auf Großleinwand laufen würde, aber das kommt erst später, mit Klauen und Zähnen werden sie es verhindern.

          Kurz nach meinem Kommi habe ich auch Deine Verlinkung entdeckt, danke ! – und schon einen Teil des Radiointerviews gehört, der Rest kommt heute dran.
          Es ist großartig, welche Arbeit diese Leute leisten gegen das große Unrecht, dass sie die Archive ausschöpfen, soweit das schon geht. Ein Glück, dass es noch Menschen gibt, die sich für Gerechtigkeit einsetzen gegen alle Widerstände – und solche Arbeit kann zur Zeit nur im Ausland geleistet werden ! Wir müssen uns noch eine Weile mit “Pegidas” zufriedengeben und ihren angstbesetzten oder gesteuerten Punkte-Vorgaben.

          Ich sehe es aber so wie Du, dass der psychologische Faktor, der die Leute trotz bezahlter Gegenaggression auf die Straße treibt, weil sie es nicht mehr ertragen können, das Wesentliche ist.
          Dies ist eine Aufwachreaktion, die so lange bleibt, bis die Ereignisse alles überrollen werden.
          Mal sehen, was Erfurt heute hervorbringt, ist gerade im Gange. Ich hab mich nicht überwinden können, ca. 7 bis 8 Stunden zu investieren, um dort heute zu stehen. Ob der Energieaufwand sich lohnt, wird sich zeigen.

          Zur Synchronisation: Ich geh davon aus, dass diese Arbeit mit den deutschen Stimmen in den USA gemacht werden soll, um das Projekt unter Kontrolle zu haben, oder seh ich das falsch ? Aber auch dort könnten sie Leute auftreiben mit deutschem Akzent im Englischen, das ist sicher kein Problem.

          Ein schönes Wochenende Dir und allen anderen !

          LG, Vence

        6. Rassinier-Fan

          @Venceremos

          Also ich war bei der Pegida-Auftakt-Veranstaltung in München. Hier mal ein paar Impressionen: Das war ein recht gemischtes Volk. Ein junger Mann, der zum ersten Mal in seinem Leben auf einer Demonstration war. Dann, was mich besonders berührt hat, eine alte Frau, alleine, mit einer großen Deutschlandfahne. Da gehört schon was dazu. Ein Mann, der auch in Dresden dabei war. Junge und Alte, alles gemischt. Viel “Halbaufgewachte”.
          Ein Typ mit einer Israelfahne.Der Hauptredner war Michael Stürzenberger, der sich einerseits jahrelang in die Münchner Fußgängerzone gestellt hat und Unterschriften gegen das Islamzentrum gesammelt hat, andererseits aber proisraelisch agitiert. Angeblich soll er auch Churchill-Bewunderer sein. Hoffentlich stimmt das nicht. Er redete jedenfalls vom “christlich-jüdischen Abendland”. Das ist ihre Masche.
          Ziemlich skuril wurde das ganze, als sich Pegida-Demonstranten und bunte Gegendemonstranten gegenseitig “Nazis raus” an den Kopf warfen.
          Unter den Gegendemonstranten sehr viel Jugend, gehirngewaschen von linken Lehrern, Gewerkschaftern usw.. Junge Mädchen, vermutlich Gymnasiastinnen zeigten ein Transparent “Islam ist nicht Islamismus”. Ich fragte mich, woher sie wohl ihre Weisheit haben. Es tut mir weh, daß man diese eigentlich ansonsten intelligent und sympathisch aussehenden Mädchen so verblödet hat. Hoffentlich kommen sie noch durch Vernunft und nicht durch Erfahrung zur Einsicht.
          Ich sollte hier einflechten, daß ich natürlich auch gegen Islamisierung bin, aber diese ist nur ein Symptom. Die Moslems machen sich die Tatsache zunutze, daß uns andere geisitg wehrlos gemacht haben und ihnen die Tore weit aufreißen.
          Ich bin zeitweise ziemlich nahe an die Gegenseite rangekommen, nur wenige Meter Abstand. Dazwischen die Polizeikette in Darth-Vader-Montur. Junge Araber schrien mich haßerfüllt an. Wenn du in diese Augen schaust, weißt du, was du zu erwarten hast, wenn es hart auf hart kommt.
          Alles andere hatte ich schon oben gesagt. Ich denke, es ist wichtig, daß man,nicht nur sagt “wir sind gegen Islamisierung” sondern wie in Leipzig geschehen Begriffe wie “Heimat”, “Vaterland”, “deutsche Leitkultur” (nicht optimal, aber für den Anfang besser als “jüdisch-christliches Abendland”) etabliert.
          Mich hat eine ziemliche Bronchitis erwischt, aber ich möchte demnächst wieder hingehen.
          Die Spreu vom Weizen wird sich am Umgang mit der Vergangenheit scheiden. Jeder, der aufwacht und sich fragt “Warum läuft hier soviel schief” wird zwangsläufig nach und nach darauf kommen, daß der Schlüssel in der Vergangenheit liegt. Den Juden dürfte das schon längst klar geworden sein.

          Nochmal ein Wort zu “Hellstorm”. Jeder, der das Projekt unterstützen will, kann einen oder mehrere der Texte hier
          http://www.hellstormdocumentary.com/german-voices/
          lesen, aufnehmen und als MP3-Datei hinschicken. Wie sie es später mit der deutschen Fassung machen wollen, weiß ich nicht.

          Ich dachte neulich zufällig an dich, als ich den englischen Maler und Grafiker Arthur Rackham entdeckte und dessen schönes Bild “A Sussex Lane”
          http://www.wikigallery.org/wiki/painting_305965/Arthur-Rackham/A-Sussex-lane
          In diesem Sinne auch dir ein schönes Wochenende

        7. GvB

          Sigmar Gabriel redet mit Pegida-Leuten.In der Basis der “spd” kochts hoch, weil Fahimi (türk. SPD-Vorsitzende dagegen redet und keine Gesprächsbereitschaft mit PEGIDA will.
          D.h. die “spd” bekommt Probleme von der BASIS her.
          Gut so.. diese Probleme müssen in die BRD-“Parteien” getragen werden…
          ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

          Vor Gabriels Besuch als “Privatmann” hatte spd-Generalsekretärin Yasmin Fahimi der Frankfurter Rundschau gesagt, sie wolle keinen Dialog mit Menschen, die Stimmung gegen Migranten, Ausländer und Andersdenkende schürten. “Wer mündig ist, trägt Verantwortung für seine Taten und dafür, wem er hinterherläuft.” Die von der Bewegung angeheizte Debatte über eine angebliche Islamisierung des Abendlands vergiftet nach ihrer Einschätzung zunehmend das gesellschaftliche Klima in Deutschland. “Wir müssen jetzt höllisch aufpassen, dass diese Stimmung nicht weiter wächst”, sagte sie.

          oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

          In echten deutschen Parteien sollte es kein islam. orientierten Parteigängerinnen geben..
          Aber was sind schon diese heutigen Vereine..
          Null-Nummern.

          ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

          http://www.sueddeutsche.de/politik/debatte-in-der-spd-sigmar-gabriel-irritiert-mit-pegida-dialog-1.2319610

        8. goetzvonberlichingen

          Meine Erfahrungen auf der Bogida in Bonn(Am 22.12.14, ca. 250-300 Leute auf dem bonner Marktplatz) war diese.
          Weichgespülte Redner bis auf Melanie Dittmer(aus Bornheim)und teilweise.. deftig Ulfkotte.. Auch nebenbei ein Israel-Fähnchenschwenker (war wohl zu deutlich…er wurde von Ordnern abgedrängt) Störer, die sich reingeschummelt hatten und nervige MS-Fotografen des Systems. Wagenburg..Aufstellung der POLIZEi-Fahrzeuge.
          Nur die Gespräche mit zuhörern waren interressant..
          Ansonsten 5-6 Leute von PI-news.. mit ihren (nicht billigen) Kunststoff-Bannern …
          Also das war nix..Nein Danke..

        9. Ed.

          bin nur unbedarfter Mitleser ohne sonderlich viel Ahnung von dem, was Ihr hier diskutiert aber @Rassinier-Fan ein Kompliment zu seinen Beobachtungen der Münchner Pegida-Demo
          Ich habe selbst mit den jungen Mädchen der Gegendemo diskutiert; deren Naivität ist erschreckend, eine totale Katastrophe was da heranwächst und sich auch noch wichtig nimmt.

        10. 5.2.1.4

          arkor

          Die Wahrheit tut unbeschreiblich weh…..
          …und nicht nur die Russen haben vergewaltigt, auch die Amerikaner im besonderen aber auch Briten und Franzosen….das alliierte Mörder- und Vergewaltigervieh.

          Rassinier-Fan danke. Es ist richtig, wenn man erschöpft ist,sich auch mal zurück zu ziehen und Kräfte zu sammeln.

        11. arkor

          und die größte Verhöhnung ist, dass man den Durchhaltewillen, der allein dem bekannten Vernichtungswillen der Bestien geschuldet war, auch noch als Fanatismus auslegt. Wie klar die alliierte BRD damit eine klar Unterstützung dieser Vergewaltigerbestien einnimmt, wird erst noch klar, wenn wir an die kürzlich besprochenen unzähligen Friedensversuche der Deutschen vor Augen halten.

          KEINE FRIEDE- Vergewaltigung und Massenmord- der Alliierten, ist die Grundlage der Existenz der BRD.

          Und ich kann es nur immer wieder wiederholen, insbesondere angesichts der Ausführungen dieses Herrn Roggs:
          Hättet ihr mal lieber die alliierte Geschichtsschreibung auch den Alliierten überlassen…..

        12. Rassinier-Fan

          @Arkor
          Ich habe einen Bekannten, der als 17jähriger im Endkampf an der Ostfront mit dabei war. Er sagte mir: “Wir wußten, daß der Krieg verloren ist. Aber wir hatten diese Vorstellung, wir müssen die Russen so lange es geht, aufhalten, damit die Amerikaner im Westen vorwärts kommen. Denn von den Russen wußten wir, was wir zu erwarten haben.”
          Nun, ob die Amerikaner dann wirklich soviel besser waren, sei dahingestellt, aber er und seine Kameraden klammerten sich eben an diesen Strohhalm.
          Ich muß gestehen, daß ich selber als Jugendlicher den Alten diesen Vorwurf gemacht habe “Wieso habt ihr weitergemacht?”. Wenn man es jahrzehntelang ins Hirn geprügelt bekommt, Deutschland habe “die Welt überfallen”, dann blockt man eine abweichende Version zunächst reflexartig ab. Hitler soll immer wieder Friedensangebote gemacht haben? Undenkbar! Die ganze deutsche Kriegführung kein diabolischer Masterplan sondern eher ein einziges Improvisieren? Kann doch gar nicht sein.
          Aber, wie ihr wißt, die Alliierten forderten in Casablanca die “bedingungslose Kapitulation”, und was nach dieser zu erwarten war, wußte man von Kaufman, Morgenthau, Hooton und Konsorten. Und die Erfahrung von 1919 (Hungerblockade und Versailles) war auch noch relativ frisch.
          Der amerikanische General Albert C. Wedemeyer schrieb später: “Durch unsere Forderung nach bedingungsloser Kapitulation zwangen wir sogar Hitlers Feinde, bis zum letzten Mann zu kämpfen, um ihr Land zu retten.”

          “Vergewaltigung und Massenmord- der Alliierten, ist die Grundlage der Existenz der BRD”
          ja, mich würgt es auch bei der Vorstellung, daß durch Richard Agent Orange von Weizsäcker Millionen Schulkindern eingetrichtert wurde, daß dies als “Befreiung” zu sehen sei.

        13. arkor

          tja wem ging das nicht so Rassiniers-Fan. Wer es wirklich wissen will, muss schon auf die Suche gehen. Ist hart, aber man findet seine Wurzeln.

        14. goetzvonberlichingen

          Heute schon aus-geschwitzt?
          ARD-Themenwoche und (GEZ-)be- zahlte ganzseitige Anzeigen über die (laut…. BRD-Neusprech)… “Befreiung”….

          http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=1466C67BC637249F438B654E50DA2469

          Lügenfilm von.. Hitchcock!

          29.01.2015
          01:25 Uhr Night Will Fall – Hitchcocks Lehrfilm für die Deutschen Thema: 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz | arte

          “Night Will Fall – Hitchcocks Lehrfilm für die Deutschen” ist die Wiederentdeckung eines verschollen geglaubten, einzigartigen Dokuments. Nach der Entdeckung und der Befreiung der Lager und dem Entsetzen über die unglaublichen Grausamkeiten entwickelt sich sehr schnell bei den Alliierten der Plan, all das Gesehene dokumentarisch-filmisch festzuhalten. Hollywood-Regisseure wie Billy Wilder und Alfred Hitchcock wurden beauftragt, aus dem Material einen Kinofilm zu schneiden. Dieser Film wurde nie vollendet. ARTE zeigt zum ersten Mal, wie er hätte aussehen können.

          Lügenfilm..!

        15. Rassinier-Fan

          So fügt sich Mosaikstein zu Mosaikstein. Hitchcock und Billy Wilder. Von letzterem gibt es ein Filmschnipsel, wie er in Buchenwald durchs Bild latscht. Das mit dem Güterzug voller ausgehungerter deutscher “Statisten” wurde ja hier schon öfters behandelt. Wer von den beiden wohl die Idee mit den Lampenschirmen und Schrumpfköpfen hatte?

        16. goetzvonberlichingen

          @Rassinier-Fan.. genau.
          Es ist ein bodenlose Frechheit, das bei ARD so zu bringen. Denn auch die wissen ja.. das es eine Lüge ist!

          Die Lampenschirm-Storys gehören auch längst ins Reich der Märchen

        17. Kurzer

          Ein Deutscher Soldat in Auschwitz und Buchenwald

          http://www.vho.org/VffG/1997/4/Anonymus4.html

        18. goetzvonberlichingen

          Genau.. Jep

        19. Falke

          Hallo Goetz – heute schon aus – geschwitzt? – solche Sendungen in den MSM schau ich mir höchstens ohne Ton an und da aber auch nicht alles. Diese dreckige Lügerei ist nicht mehr zu ertragen wenn man bei Lupocattivo ist und das eine und andere Buch und verschiedene Schriften wie z.B. das Schweigen Heideggers gelesen hat.
          Da schwitzt man nicht aus da kotzt man aus. Tschuldigung für die harte Wortwahl aber da kann man nicht mehr anders.

          Ich wünsche mir das diese dreckige Lügerei endlich ein Ende findet und dafür sind wir ja hier tätig.

          Gruß Falke

        20. goetzvonberlichingen

          Jau.. aber da hast du noch Illisionen.. Das geht die ganze nächste Woche so.. siehe scheixx Ard-“Themenwoche”!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen