Related Articles

14 Comments

  1. 6

    nemo vult

    y..tube.com/watch?v=TP3mXVRd89Y&list=TLqG4MKMj-3UNhVcOU7RfEXP-QC-7Phvdu
    Why the NWO hates Syria, 8 reasons: no Rothschild central bank, no IMF debt, no genetically modified food, oil and pipelines, “secret” societies are well known, Anti-Zionism, Secularism, Nationalism.
    Ich möchte da unten rechts eine sehr hohe Zahl sehen!

    Reply
  2. 5

    thomasramdasvoegeli

    reblogged. thomasramdasvoegeli.com

    Reply
  3. 2

    Kurzer

    Is ja ein Ding,
    ich habe meinen Kommentar gerade als Antwort auf einen Beitrag des Paters geschrieben, in dem er die Errungenschaften von Gaddafi in Libyen aufgezählt und anschließend gefragt hat,
    wann denn die Michels endlich die demokratie- und menschenfeindliche Clique in Berlin fortjagen.
    Der es jetzt spurlos verschwunden. Hat der Pater hier außergewöhnliche Zugriffsrechte und kann Kommentare wieder verschwinden lassen?
    fragt sich
    der Kurze

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Nein, ich hab das heute grad für den 16. zur Veröffentlichung geplant! Solange musst noch warten der Pater wirds verdauen!
      Gruss Maria

      Reply
      1. 2.1.1

        Maria Lourdes

        Deinen Kommentar bringst dann am 16.9 bitte!

        Reply
        1. 2.1.1.1

          Kurzer

          Maria,
          haste den wenigstens auch gespeichert? Man sagt mir zwar die Speicherfähigkeit mehrer Großrechner zu, aber auch die haben irgendwann Überlauf.
          Daß es der Pater verdauen wird ist klar.
          Und zwar bis in alle Ewigkeit.

        2. Kurzer

          …mehrererer… klingt komisch, ist aber so

        3. Maria Lourdes

          Ich hab ja den Artikel vorgestern schon aufbereitet und jetzt kommt der Pater her und schmeißt den hier in die Kommentare rein! Er ist gespeichert und kommt Montag!
          Gruss Maria

  4. 1

    Pater A. Isidor

    Auch dieser Mann hat innerhalb von nur vier Jahren die Arbeitslosigkeit auf Null gefahren.

    Ist da was dran?
    P.I.G.

    Reply
    1. 1.1

      Skeptiker

      @Pater A. Isidor
      Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos bankrott. Der Versailler Vertrag hatte dem deutschen Volk überwältigende Wiedergutmachung Zahlungen auferlegt und von den Deutschen gefordert, dass sie jeder Nation die Kosten des Krieges zurück erstatten. Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert der gesamten deutschen Immobilien. Private Währungsspekulanten verursachten, dass der Wert der deutschen Mark stürzte, und brachten damit die schlimmste Talfahrt der Geldentwertung der Neuzeit zustande. Eine Schubkarre voll mit 100 Milliarden-Mark-Banknoten nicht konnte nicht einmal einen Laib Brot kaufen. Die Staatskasse war leer.
      Zahllose Häuser und Bauernhöfe wurden von (jüdischen) Spekulanten und Privatbanken zu Schleuderpreisen aufgekauft. Deutsche lebten in elenden Behausungen. Sie hungerten.
      Während der Weimarer Republik wurde Deutschland von Juden aus Osteuropa überflutet, Diese Ostjuden hatten Geld, Geld das sie verwendeten, um deutsche Industrieanlagen und Häuser zu kaufen. Nichts Vergleichbares ist jemals zuvor geschehen – die völlige Zerstörung der deutschen Währung, der Ersparnisse der Menschen und ihrer Lebensgrundlage, ihren Geschäften.
      Dazu kam noch eine weltweite Wirtschaftskrise. Deutschland hatte keine andere Wahl als sich der Schuldknechtschaft der internationalem Bankiers zu beugen bis im Jahre 1933 die Nationalsozialisten an die Macht kamen. Zu diesem Zeitpunkt verhinderte die deutsche Regierung die internationalen Kartells der Finanzsysteme durch die Herausgabe eigenen Geldes. Das Weltjudentum reagierte, indem es einen weltweiten Boykott gegen Deutschland erklärte. (Judea declares war on Germany) Hitler begann ein nationales Kredit-Programm, welches einen Plan zur Ausführung öffentlicher Arbeiten enthielt, dem Hochwasserschutz, den Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern und dem Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen.
      Alle diese Arbeiten wurden mit Geld bezahlt, das nicht mehr aus den Kassen der internationalen Bankiers kam. Die voraussichtlichen Kosten dieser verschiedenen Programme wurde auf eine Milliarde Einheiten der Landeswährung festgesetzt. Um dafür zahlen und stellte die deutsche Regierung (nicht die internationalen Bankiers) Wechsel aus, die Arbeits Schatz Zertifikate (Schatzanweisungen) genannt wurden.
      Auf diese Weise gaben die Nationalsozialisten Millionen von Menschen Arbeit, und bezahlten sie mit Schatzanweisungen. Unter den Nationalsozialisten war das Geld in Deutschland nicht durch Gold gedeckt (dieses war das Eigentum der internationalen Bankiers). Es war in Wirklichkeit eine Quittung für Arbeit und Materialien geliefert, für die Regierung. Hitler sagte, “Für jede ausgestellte Mark, müssen wir den Gegenwert einer Mark an geleisteter Arbeit oder hergestellter Waren haben.” Die Regierung bezahlte Arbeitnehmer in Schatzanweisungen.
      Hier alles:
      http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/WieeinW.htm
      Gruß Skeptiker
      Adolf Hitler über den Wert des Goldes

      Reply
    2. 1.2

      hardy

      Aus
      der-kampf-III-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-20.04.2012-teil-3von3
      Die Veröffentlichung der Gesprächs-
      protokolle von Heß ́ Friedensmission wurden auch neuerdings von der
      englischen Regierung um weitere 30 Jahre verschoben. Warum wohl?
      Adolf Hitler fuhr oft mit seinem Sonderzug durch das Saaletal von
      Berlin nach München und umgekehrt. Sobald die Leute beiderseits der
      Strecke seinen Zug erblickten, ließen sie kurz von ihrer Arbeit ab und
      winkten oder grüßten mit deutschem Gruß.
      Adolf Hitler war der Führer des Volkes!
      Als Adolf Hitler auf demokratischem Wege die Regierung übernahm,
      schaffte er sofort den Gummiknüppel der Polizei ab. Nach den vielen
      Erniedrigungen Deutscher in der sogenannten Systemzeit durfte kein
      Deutscher mehr geschlagen werden. Auch sagte er, daß ein Deutscher
      eine Waffe tragen darf.
      Es war unter Hitler kein Problem, Sportfeuerwaffen zu kaufen. Das ist
      nur so zu erklären, daß die damalige Führung Vertrauen und keine
      Angst vor dem Volke hatte, wie auch das Volk Vertrauen und keine
      Angst vor seiner Führung hatte, im Gegensatz zu heute.
      Unter Adolf Hitler wurden die ersten Urlauberschiffe für die deutschen
      Arbeiter gebaut. Mit der “Wilhelm Gustloff”, der “Robert Ley”, der
      “Cap Arkona” und anderen konnten deutsche Arbeiter für wenig Geld
      Seereisen ins Ausland unternehmen.
      Die Schiffe waren Neubauten und waren modernst ausgerüstet. Das
      Anlegen der Schiffe in englischen Häfen wurde von der englischen
      Regierung untersagt. Die Gründe dafür sind allein darin zu suchen, daß
      der englische Arbeiter nicht sehen durfte, was der deutsche Arbeiter im
      Nationalsozialismus unter Hitler sich leisten konnte. Die portugiesische
      Atlantikinsel Madeira sowie die spanischen Inseln und Hafenstädte
      waren die beliebtesten Reiseziele.
      Das Volk empfand die damalige Zeit unter Adolf Hitler als einen
      Aufbruch in eine neue, glückliche Dimension des Lebens. Noch vor
      wenigen Jahren war das Volk in größter Not, Erniedrigung und Elend
      gewesen – und jetzt, nach den entscheidenden richtigen Weichenstel-
      lungen, lag eine neue, bessere Zukunft vor.
      Viele Ausländer schickten ihre Kinder zum Studium nach Deutschland,
      um die “Volkswirtschaft” Hitlers und deutsche Technik, die
      Spitzentechnik war, kennen zu lernen.

      Reply
      1. 1.2.1

        Kurzer

        Danke Hardy,
        hier noch mal was von mir zum Thema:
        Neben vielen richtig guten und fundierten Beiträgen…sind hier einige unterwegs die den Schuß noch nicht gehört haben. Es ist immer wieder erschütternd wie aufrechte und intelligente Wahrheitssucher und sogar Leute die sich selbst als deutsche Patrioten bezeichnen den großen Schalter rumlegen sobald man auf den Themenbereich Nationasozialismus/Hitler/Kriegsausbruch usw. kommt. Leute die sonst alles hinterfragen plappern auf einmal alliierte Propaganda nach oder lassen sich durch alle möglichen Geschichten aufs Glatteis führen. Es gibt etwas das ich als den für jeden recherchierbaren Erkenntnisstand bezeichne und nach diesem sieht es folgendermaßen aus: In den 6 Jahren des Friedens bis 1939 wurde im Deutschen Reich ein wirtschaftliches und soziales Aufbauwerk geleistet und ein Lebensstandard erreicht wie sonst nirgendwo auf der Welt.
        Während Roosevelts New Deal komplett in die Hose ging und Arbeitslosigkeit und Armut in den USA auf der Tagesordnung standen blühte das Reich auf. Kinder wurden nicht wie heute zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für die Eltern, sondern Familien wurden gefördert indem z.B. der (ohnehin moderate) Kredit für das eigene Haus bei jedem Kind um ein Viertel erlassen wurde. Deutsche Arbeiter fuhren auf KDF-Schiffen in den Urlaub. Die durften in England nicht anlegen, damit dies die englischen Arbeiter nicht mitbekommen. Das Reich erhielt die mit Abstand modernste Infrastruktur der Welt (Autobahnen, Telefonnetz usw.) und war auf allen wichtigen Gebieten der Wissenschaft und Technik führend. So gab es zur Olympiade 1936 weltweit die erste Fernsehübertragung.
        Da das Reich wirtschaftlich von den demokratischen Weltenbeglückern sabotiert wurde und Devisenmangel herrschte, machte man aus der Not eine Tugend und erfand den direkten Tauschhandel unter Ausschluß des Dollars und britischen Pfunds wieder. So lieferte man Maschinen und Traktoren nach Südamerika und erhielt im Gegenzug Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte. Das war für beide Seiten ein höchst vorteilhafter Handel weil die Hochfinanz nicht mitverdiente. Es gibt hier die Aussage eines unverdächtigen Zeugen der über das Deutschland des Jahres 1936 folgendes schrieb:
        „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.” Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch “Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288
        Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailler Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan, das kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigeres Angebot hätte machen können als Hitler. So und jetzt gehen wir mal ans Eingemachte:
        Die Preisfrage ist: warum ist Polen nicht auf das großzügige deutsche Angebot eingegangen. Die vordergründige Antwort würde lauten wegen der englischen Beistandsgarantie. Doch warum gab England diese völlig sinnlose Garantie. Polen war in 2 Wochen ohne jegliche englische Unterstützung erledigt und ist 1945 an Stalin ausgeliefert worden. Die Hintergrundmächte wußten das nach der Lösung der Fragen mit Polen das Deutsche Reich an niemanden mehr irgend welche Forderungen gehabt hätte und sich damit auf viele Jahre kein Kriegsgrund mehr finden lies. Die englische “Garantie” für Polen und die am 3. September erfolgte englische Kriegserklärung an das Reich wäre unter keinen Umständen erfolgt, wenn nicht Roosevelt über geheime Kanäle (u.a. durch seinen Botschafter William C. Bullitt) Churchill schon im Sommer 1938 hätte mitteilen lassen das die USA “im kommenden Krieg” an der Seite Englands kämpfen werden. Wie langfristig die Pläne waren zeigt auch der Umstand das Roosevelt (Rosenfeld) 1933 als eine seiner ersten Amtshandlungen die Sowjetunion und damit Stalins Genickschuß- und Völkermordindustrie (z.B. Massenmord in der Ukraine) diplomatisch anerkannte, während er von Beginn an das nationalsozialistische Deutschland dämonisierte und das obwohl selbst Systemhistoriker Hitler bis 1939 maximal 200 Todesopfer anhängen. Interessanterweise war Roosevelts erster Botschafter in der Sowjetunion William C. Bullitt.
        Der Generalmajor der Bundeswehr a. D. Gerd Schultze-Rhonhof hält Vorträge unter dem Thema:”Der Krieg der viele Väter hatte” (hier und hier).
        Ich habe einen dieser Vorträge in Arnstadt besucht. Schultze-Rhonhof berichtete dort, das er vor vielen Jahren begann, sich mit Stand der Rüstungen in Europa der dreißiger Jahre zu befassen und dass er dabei zu der für ihn völlig überraschenden und im krassen Gegensatz zur Lehrmeinung stehenden Erkenntnis kam, daß Deutschland 1939 in keiner Art und Weise für irgend einen Angriffskrieg gerüstet war. Seine weitergehenden Forschungen und daraus hervorgehenden Einsichten führten schließlich zu seinem Ausscheiden aus der Bundeswehr, denn es ist natürlich untragbar wenn ein Bundeswehrgeneral das “volkspädagogisch gewünschte Geschichtsbild” anzweifelt. Das interessanteste an seinem sehr fundiertem und ausführlichem Vortrag (den ich jedem Neueinsteiger in die Materie dringend empfehle) war für mich, daß mir praktisch keine wesentlichen neuen Dinge genannt wurden, was mir wiederum sagte, das mein eigener Recherchestand wohl ganz gut ist.
        Roosevelt hat die USA in den zweiten Weltkrieg hineingelogen. Obwohl die Stimmung in den USA vor allem auch durch die Erfahrungen des 1. Weltkriegs (in den Wilson die USA gelogen hat) absolut dafür waren sich aus jedem weiteren europäischen Konflikt herauszuhalten. So befahl er ohne das irgend ein amerikanischer Durchschnittsbürger irgend etwas davon wußte schon 1940 (also als die USA offiziell noch neutral waren) “seiner” Marine auf deutsche Schiffe “auf Sicht zu schießen” um dann eine erwartete deutsche Antwort als Kriegsgrund zu bekommen. Doch der ach so kriegswütige Hitler hatte befohlen das Feuer unter keinen Umständen zu erwiedern. Was also tun?
        Da das Reich sich nicht direkt in einen militärischen Konflikt verwickeln ließ kam die Hintertür zum Kriege: Pearl Harbor. Roosevelt wußte das Deutschland sich, anders als die USA, immer an seine Verträge gehalten hat. Also wurden die stolzen Japaner mit einem demütigendem Kriegsultimatum faktisch zum Angriff auf Pearl Harbor gezwungen. Und damit alles klappt und die Antikriegsstimmung in den USA so richtig kippt, wurde die Besatzung trotz Vorauswissen von Roosevelt und seiner Umgebung (man hatte den japanischen Marinecode geknackt) nicht gewarnt.
        Das Ergebnis waren 3000 Tote US-Amerikaner und ein voller Erfolg für die Hintergrundmächte. Parallel dazu brachte Roosevelt das Lend-Lease Gesetz am 18. Februar 1941 durch, welches es ermöglichte sofort nach Ausbruch des deutschen Präventivschlages gegen die Sowjetunion uferlose Mengen Unterstützung an Waffen, Munition, Lokomotiven, Kraftfahrzeugen usw. an Stalin zu liefern. Die Auswirkungen dieser materiellen Unterstützung eines System das sich ja nach 1945 plötzlich in “die Gefahr aus dem Osten” verwandelte, können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. So wäre die rote Armee, die durch die riesengroßen auch materiellen Verluste der ersten Kriegsmonate extrem geschwächt war, schon vor Moskau zusammengebrochen.
        “…Die Mittel dazu stellten die in und hinter den Ural verlegten Industrieanlagen bereit, die mittlerweile ihre volle Leistungsfähigkeit erreicht hatten. Innerhalb von drei Monaten rollten 500.000 Eisenbahnwaggons mit Kriegsmaterial an die Front. Hinzu kamen allein 183.000 moderne Lkws, die auf der Grundlage des Leih-und-Pacht-Vertrages von den USA geliefert worden waren und eine schnelle Verlegung von Truppen ermöglichten…” (Beispiel: Als Kursk zur größten Festung aller Zeiten wurde…hier im Mainstream nachzulesen)
        Auf wessen betreiben hat er das getan? Wem sagt schon der Name Bernard Baruch etwas. Dieser, der breiten Öffentlichkeit gänzlich unbekannte Mann, hatte mehr Einfluß auf die Geschehnisse des letzten Jahrhunderts als sich irgend jemand vorstellen kann. So “beriet” dieser Philanthrop mehrere Generationen von US-Präsidenten. Beginnend bei Wilson bis zu Eisenhower. Dieser wies übrigens in seine Memoiren darauf hin, daß es die klügste Entscheidung seines Lebens war Bernard Baruch zu konsultieren. Dieser sorgte dann dafür das der kleine unbekannte und in strategischen Fragen völlig unerfahrene Etappenhengst Eisenhower in kurzer Zeit zum Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa wurde. Und so ganz nebenbei war Baruch der Schöpfer des Lend-and-Lease-Systems das ganz zufällig neben der Sowjetunion auch England vor dem militärischen Zusammenbruch bewahrte. Er war es der Roosevelt all seine Eingebungen einflüsterte. Und das Ganze ohne irgendwie groß in Erscheinung zu treten. So geht Machtpolitik.
        All diejenigen die sich von früh bis spät mit irgend welchen immer groteskeren Mutmaßungen über Hitler (z.B. er war Jude, ein Agent der Alliierten usw.) befassen, sollten sich langsam mal mit seinem nachweisbaren Verhalten und Taten auseinandersetzen. Wenn Thomas Mehner beweisen kann daß das Reich 1944 einsatzbereite Atombomben hatte und Hitler deren Einsatz verbat (wie übrigens auch den Einsatz von Tabun und Sarin), nachdem ihn seine Fachleute über die dramatischen Auswirkungen dieser Waffe auf Mensch und Natur dargelegt hatten, meint ihr dann auch das war Verrat oder war es ein Zeichen von wirklicher Menschlichkeit.
        Die dämonischen Dunkelmächte welche gegen das REICH kämpfen haben keinerlei Skrupel, Gefühle oder menschliche Regungen. So pervers wie die handeln kann niemand von euch denken. Hitler war bei aller Genialität und Größe ein mitfühlender und ritterlich denkender Mensch. Deshalb Dünkirchen. Er wollte England nicht demütigen und mit ihm einen Frieden auf Augenhöhe aushandeln.
        Er konnte nicht ahnen wie ihm das das perfide Albion danken würde. Und ihr werft ihm vor, das er den im Korridor unter bestialischen Bedingungen leidenden Deutschen durch den Angriff am 01.09.1939 helfen wollte. (siehe hier: Polnische Grausamkeiten Auswärtiges Amt – oder hier: ”Der Tod sprach Polnisch”)
        Warum die Wehrmacht im Sommer 1941 einen Präventivschlag führen mußte ist mittlerweile so ausführlich dokumentiert, daß ich hier nicht noch mal ausführlich darauf eingehen werde.
        Horst Mahler hat mir bestätigt das man uns Deutsche dazu bringen will uns von Hitler und vom REICH zu distanzieren. Wir sollten nicht die Fliegen sein die auf diesen Leim kriechen.
        Für die, welche es verpaßt haben:
        https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/
        https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/
        https://lupocattivoblog.com/2013/09/07/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-ein-nachwort/

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen