Related Articles

40 Comments

  1. Pingback: Für Israelis ist Massenmord an Kindern in Gaza ein Zuschauer-Sport « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  2. 10

    Aufstieg des Adlers

    Liebe Maria

    ein schöner Sonntag mit viel Sonnenschein ist heute in Berlin feststellbar. (geiler Satz, muß ich mir patentieren lassen)

    Ich möchte Euch diesen Link hier:

    http://funpot.net/?l=de

    einstellen, wobei Ihr dann rechterhand Euch einfach von oben nach unten durchklicken könnt, um mal abzuschalten und einfach mal lachen könnt.

    Ist durchaus auch nachdenkenswertes mit bei.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch allen

    Adler

    Reply
    1. 10.1

      Maria Lourdes

      Ja der Satz ist geil, da fällt mir auch einer ein – “Wir haben ein Tief mit Kern über Bern, hoffentlich macht die alte Sonnensau bald mal wieder Sengemann und Söhne” stammt vom BlödelBarden, genannt OTTO und nicht von mir!

      Gruss vom Sonnenschein Maria Lourdes – PS: der Hand gehts schon besser – Ein paar Tage noch, dann gehts wieder!

      Reply
      1. 10.1.1

        Aufstieg des Adlers

        Wir haben ein Tief, daß hinten nicht mehr hoch kommt 😀

        Reply
  3. 8

    Aufstieg des Adlers

    HAMMER!

    Maria, Freunde, das MÜßT Ihr gesehn haben!

    Heute Nacht passierte bei der Sonne Folgendes:

    Text von Terra:

    http://terragermania.com/2013/07/21/riesige-ufos-aktivitat-auf-der-oberflache-der-sonne-in-der-nahe-der/

    Reply
    1. 8.1

      Hans-im-Glück

      Alles Photoshop und Pixelfehler – wir wissen doch, daß die Sonnenoberfläche 6000°C heiß ist, oder? (woher eigentlich?)

      Und innen drin sind es Millionen Grad… (war schon mal jemand da?)

      Also macht euch nicht lächerlich… ;-)) (mit euren Fragen)

      Reply
      1. 8.1.1

        Aufstieg des Adlers

        …also ich hätte hier….wenn Ihr mal bitte schauen wollt….

        http://www.kaltesonne.de/

        Reply
  4. 7

    Hans-im-Glück

    Tut mir leid, Freunde, aber ich finde es teilweise schon ein wenig armselig, was hier bisher als Kommentare zu dem wichtigen Thema Versöhnung so steht.

    Natürlich ist Versöhnung ein gegenseitiger Prozeß, der nicht von heut auf gleich abläuft – er beinhaltet viele Schritte:
    ein Erkennen des Allgemein-Menschlichen, das uns vom Tier unterscheidet – ein Anerkennen daß wir alle individuell verschieden sind, daß uns aber weitaus mehr verbindet, egal wann und wo wir uns befinden – die Bereitschaft das eigene Verhalten der Vergangenheit und Gegenwart kritisch zu prüfen – die klare Erkenntnis der Fehler, die man da selbst begangen und bei anderen zugelassen hat – das ehrliche Bereuen dieser eigenen “Fehlleistungen” und das Bemühen um echte Wiedergutmachung soweit möglich – das Bedürfnis anderen, vor allem den Betroffenen, seine Erkenntnisse mitzuteilen und sie um Vergebung zu bitten – den Respekt vor deren “abweichenden” Meinungen in der Bewertung desselben – der ehrliche Wille zu einer gemeinsamen Lösung aller Probleme zu kommen – das offenherzige Verzeihen der Fehlleistungen der anderen ohne “wenn” und “aber” – den Schulterschluß mit allen Menschen, die sich um einen neuen Umgang miteinander bemühen – und vielleicht noch einiges mehr.

    Aber es gibt keine echte Alternative zur Versöhnung!

    Und jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt – und das ist immer der innere Wunsch, etwas zu verändern. Das sollten wir respektieren und begrüßen können, egal aus welchen Erwägungen heraus dieses oder jenes geäußert zu sein scheint – denn unsere Bewertung kann genauso auch falsch sein.

    Reply
  5. 6

    avatar

    ich bin zu faul etwas zu verfassen

    Reply
  6. 5

    Aufstieg des Adlers

    Eine einzige Meldung nur, deutlich genug, um verstanden zu werden w o der Westen derzeit (noch) steht:

    http://german.ruvr.ru/news/2013_07_19/Westen-gesteht-seine-Niederlage-in-Syrien-ein-7411/

    Reply
    1. 5.1

      Wolf S. Schanze

      Heute sind wir voll Entzücken, morgen beugen wir den Rücken. Heute sind wir tolerant, morgen fremd im eignen Land. Heute sind wir liberal, morgen hängen wir am Pfahl.

      „Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Das ist Gesetz!“ — (Ernst Jünger)

      Reply
      1. 5.1.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Wolf S. Schanze

        also man kann das auch mit Musik sagen….. 😀

        Reply
        1. 5.1.1.1

          Fine

          Robert Long ist mir noch ein Begriff aus den frühen 80ern; leider auch zu früh gestorben. 🙁

        2. Aufstieg des Adlers

          @ Finchen – Bienchen

          Ein Nachtrag zu Robert Long (Finchen, jetzt musste tapfer sein) 😀

          http://www.portal-der-erinnerung.de/2006/12/13/robert-long/

      2. 5.1.2

        Maria Lourdes

        Bravo Wolf, das gefällt mir!

        Gruss Maria Lourdes

        Reply
    2. 5.2

      Hans-im-Glück

      Hallo Adler,
      das “Eingeständnis der Niederlage” in Syrien würde ich nicht überbewerten – oft kam schon vor einer neuen Aggressionsstufe vorher ein scheinbares Einlenken – wir sollten wachsam bleiben.

      Reply
      1. 5.2.1

        Aufstieg des Adlers

        Na das iss´ja ´n Ding!

        Ich wollte grade schreiben und peng, da haut mir der Browser ab.

        iss ja eigenartig

        Reply
  7. 4

    trojaner

    Schönes Lied! Gefällt sogar mir, obwohl ich mit dieser Musik sonst nichts anfangen kann. Liegt wahrscheinlich auch an der Ausstrahlung und genialen Stimme dieses Mohammed Assafs.
    Solche Menschen wie er sind Fahnenträger und Hoffnungsschimmer einer fast völlig zerstörten Kultur und Nation. Ich kann nur hoffen, dass es auch für die Palestinenser bald ein Ende dieser zionistischen Schreckensherrschaft gibt.

    Reply
  8. 3

    Aufstieg des Adlers

    Wie hiess doch nur der israelische General, oder meinetwegen Offizier, der sagte:”Das palästinensische Volk muß begreifen, daß es für immer ein geschlagenes Volk ist.”

    Reply
    1. 3.1

      Wolf S. Schanze

      „Wer auf die Frage: wer ist der Jude? eine klare Antwort geben will, vergesse das Eine nie: daß der Jude, dank dem Hesekiel, der Lehrmeister aller Intoleranz, alles Glaubensfanatismus, alles Mordens um der Religion willen ist, daß er an die Duldsamkeit immer nur dann appellierte, wenn er sich bedrückt fühlte, daß er sie selber jedoch niemals übte noch üben durfte, denn sein Gesetz verbot es ihm und verbietet es ihm auch heute – und morgen.“ — (Housten Stewart Chamberlain: Die Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts. 1899. S. 428)

      Reply
      1. 3.1.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Wolf S. Schanze

        Der Ausspruch Görings, wer Jude ist oder nicht bestimme er selbst ist genauso wenig belegt wie der Ausspruch von ihm (angeblich) er wolle meyer heißen, wenn auch nur ein einziges englischen Flugzeug in den deutschen Luftraum geriete.

        Ich vermute hierin einen weiteren Trick der englischen Propaganda, der die englischen Piloten anstacheln sollte, diese vermeintlichen Worte zu wiederlegen.

        Reply
        1. 3.1.1.1

          Maria Lourdes

          Belegt ist die Aussage: er lässt soviele Flugzeuge bauen, dass die Spatzen zu Fuß gehen müssen! Quelle: Mein Großvater!

          Noch Fragen? Weitermachen!

          Gruss Maria Lourdes, die allen Lesern des LupoCattivoBlog’s ein sonniges chemtrailfreies Wochenende wünscht!

        2. Aufstieg des Adlers

          @ Danke Maria, daß Du mich daran erinnerst 😀

          “Und wenn England sage, wir haben keine Flugzeuge –

          WIR HABEN SOVIELE FLUGZEUGE,DAß DIE SPATZEN ZU FUß GEHEN MÜSSEN !

          Und wenn England sagt, wir hätten keine Panzer –

          WIR HABEN SOVIELE PANZER, DAß DIE SPATZEN PLATZNOT KRIEGEN”

          Original Adolf. KÖSTLICH! Als ich das damals gehört hatte, ich bin Lachen bald vom Stuhl gefallen 😆

        3. Maria Lourdes

          Besser ist ja noch das mit den U-Booten, oder der parfümierte Bengel Mr. Eden, ach ich hab alle Reden durch und manchmal ist das wirklich Kabarett-Reif, wenns nicht so traurig wäre!

          Gruss an den Adler, schönen Sonnabend wünsch ich Dir!

          Maria

    2. 3.2

      thomasramdasvoegeli

      Ich erinnere genau. Er hiess General Hirnwaschrobot.

      Reply
      1. 3.2.1

        Aufstieg des Adlers

        Kann sein, erinnere mich nur an den Auspruch von dem.

        Danke für das auf-die-sprünge-helfen.

        Reply
    3. 3.3

      Maria Lourdes

      Das war doch der mit dem einem Auge! Der Moshe Dajan, hieß der so?

      Reply
      1. 3.3.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Maria

        Ja, das war der Einäugige”….der “einäugige Bandit” sozusagen…. 😀

        Reply
        1. 3.3.1.1

          Wolf S. Schanze

          Übrigens, dieser „Einäugige“ starb 1981 als mehrfacher Dollar-Millionär, der aus dem illegalen Handel mit archäologischen Funden und Objekten erhebliche “Gewinne” schlagen konnte …

        2. thomasramdasvoegeli

          Wie dumm, dass er seine Schätze nicht stereoskopisch betrachten konnte, der Gute.

  9. 1

    thomasramdasvoegeli

    Genau das ist es. Jeder, der Solches tut wie der 25 jährige ehemalige isrealische Soldat, trägt dazu bei, dass wir uns in segensreicher Absicht verbünden. Vorurteile fallen lassen. Den Menschen im sogenannten Widersacher erkennen. Den Menschen auf der scheinbar anderen Seite ansprechen, mit ihm Verbindung aufnehmen.

    Reply
    1. 1.1

      spöke

      Sag das mal den Israelis die seid Jahren fremdes Gebiet für sich einnehmen.
      Deren Taktik 3 Schritte vor und 2 Zurück ist.
      Bei mir würde das Gesabbel des 25 Jährigen Front Soldaten auf taube Ohren stoßen, und ich würde ihm entgegnen :,, Geh mal was singen ”!!

      Reply
      1. 1.1.1

        Maria Lourdes

        Ja spöke, das was Du schreibst stimmt schon, aber irgendwann muss sich das auch ändern…und wenn sich was ändern soll- geht das nur mit der Jugend…das ist es was zählt! Die Hoffnung stirbt auch hier zuletzt – wenn die Jugend die Gegensätze überwindet könnte das was werden, wie gesagt nur eine Hoffnung!

        Gruss Maria Lourdes – ich denke Du weißt was ich meine!

        Reply
      2. 1.1.2

        thomasramdasvoegeli

        Das interessiert mich nun wirklich!
        Lieber Spöke, wenn du DA warst, wenn du in Israel warst, wenn du dort mit vielen Menschen verschiedener Schichten gesprochen hast, lass hören! Ich war nie da. Ich bin diesbezüglich unbedarfter Abschreiber dessen, was andere zu berichten haben. Wie ist die Stimmung im Volk? Wieviel weiss der gewöhnliche Bürger über die Entstehung des Staates Israel? Weiss er Bescheid über den Gazastreifen? Wie stellt er sich dazu???

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen