Related Articles

0 Comments

  1. Pingback: “13. Blutlinie” | Der Honigmann sagt...

  2. Pingback: Die schlimmste Pandemie aller Zeiten steht bevor und die Erde ist eine Scheibe! « Maria Lourdes Blog – Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert, als diejenigen glauben, die nicht hinter die Kulissen blicken!

  3. 70

    Freiherr von Knicke

    Die Macht des Bewusstseins!
    Dazu “die Macht der inneren Bilder” von G. Hüther gepaart mit “Wie wirklich ist die Wirklichkeit” von Watzlawik. Nicht, daß das meine Gurus sind, aber sie machen etwas deutlich. Nämlich Mechanismen der Manipulation und wie sie anhaltend in den Menschen wirken. Eine Liste von Beispielen ließe sich da aufzeigen. Vielen hier ist das klar.
    Gib mir nen Tip, wie ich meine Frequenz hochfahre. Mit Meditation, mit Beten (z.B. Rosenkranz), mit Drogen, mit Schlafentzug, mit Besuch einer Domina oder mittels sexueller Praktiken wie z.B. Tantrismus, dem tiefen Blick in die Augen eines Gurus, mit Anweisungen von Mr. Naisbitt?
    Gibt es schon viele Menschen, die freudig und schön und liebend sind, in Deinem Umfeld?
    Ist ne angenehme Vorstellung von schönen, freudigen Menschen liebend umgebend zu sein.
    Bedenke aber, daß Du und Deine Umgebung dann die satanischen Mächte ausschließt und diese sich anderen zuwenden, die diese edle Schwingung nicht haben.
    Das Böse will überwunden werden – nicht ausgesperrt – denke an die alte Geschichte, die da sagt: Jesus sah den Teufel vor dem Haus der Essener, an der Tür drehte er sich ab und ging weiter um sich andere zu suchen. … der Böses will und Gutes schafft….. – das geht, leider, nicht mittels Erhöhung der Frequenz. Das zählt nicht als Überwindung des Bösen. Leider ist da echte Arbeit nötig und Anfechtungen möglich. Goethe hätte dann nicht nur seine Farbenlehre als Gegenthese zum Newtonschen Prisma geschaffen sondern auch eine Anleitung zum Steigern der Frequenzdynamik im menschlichen Körper verfaßt. Hat er aber nicht – er erzählte nur etwas vom Faustschen Ringen und das auf relativ niedrigen Schwingungsniveau.
    Göttliches in uns – und ein jeder muß damit für sich umgehen.
    Wir sind alle eins – das klingt nach Skriabins Wunsch, in einem übermäßig großen Gebäude, voller Menschen, zu seiner Musik, dem Höhepunkt zustrebend, extatisch zu kopulieren. Wenn wir alle eins wären, dann wären wir Gott und das schaffen wir nicht bis zum 21.12.2012 (Quersumme 11, Rachezahl, wie 11.9.).
    Dein Wunsch in Ehren. Mir ist das zuviel schöne (neue) Welt.
    Laß Dich nicht irritieren – war nur meine Meinung.

    Reply
  4. 69

    Melencolia

    Es ist doch ganz einfach. Angst ist niedrig-tiefe Schwingung. Das ist das einzige Machtmittel mit dem uns die Elite kontrollieren kann. Der Mensch lebt zur Zeit noch in niedrigem Schwingungsbewusstsein, d.h er hat Angst und ist abhängig davon. Er brauch jemanden der ihm sagt, wie er zu Leben hat.
    Jetzt die Lösung: Lebt in höherem Schwingungsbewusstsein. Da existiert keine Angst, da sie nicht schwingen kann und
    in einem keine Resonanz findet. Wenn man sich dem bewusst ist, zieht man auch keine Angst mehr an (Anziehungsgesetz,
    Resonanzgesetz). Man zieht nur noch schöne, freudige, liebende Menschen und Situationen in sein Leben.
    Wenn sich nur ein paar Prozent der Menschheit sich dem Bewusst wäre, würde sich blitzschnell die ganze Welt ändern, da
    keine Angst mehr exestiert und nur noch gutes angezogen wird. Die Pyramide der Elite würde sofort einstürzen, weil
    die einzige Macht die sie haben, Angst zu verbreiten, sofort aufgelöst und verschwinden würde.
    Also, geht in Euch und erhöht Eure Schwingung, ihr werdet sofort merken wie sich alles niedrig-tief schwingende auflöst.
    Ich wünsche Euch ein geliebtes, schönes und langlebiges Leben, in Freundschaft und Miteinander.
    Wir sind alle eins!!!
    “Die Macht des Bewusstseins”

    Reply
  5. Pingback: Lupo Cattivo’s Blog – die letzten Kommentare « Maria Lourdes Blog – Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert, als diejenigen glauben, die nicht hinter die Kulissen blicken!

    1. 68.1

      kurspa

      ja, und hier noch als ergänzung, der chinese ist nicht dumm, dürfte so sein, der chinese steuert nun die politfuzzies der EU schön der reihe nach …, wie die chinesen es brauchen, wer nicht funzt, geht hoffnungslos unter …
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/ausverkauf-so-tricksen-uns-die-chinesen-aus.html

      Reply
  6. 67

    Gilgamesch

    Die Helveten sind wider vorreiter Nach Elter Statt Eltern nun dies:
    Petition “Kein Sexualunterricht für 4-Jährige”
    Ab dem Schuljahr 2011/2012 führt mit Basel-Stadt der erste Kanton den obligatorischen Sexualunterricht für Kindergärtler ein. Nach einem Grundlagenpapier der PHZ Luzern sollen bereits vierjährige Kinder sexualisiert werden – mit Holzpenissen und Plüschvaginas aus dem “Sex-Koffer”! Die Allerkleinsten sollen sich zu leiser Musik gegenseitig massieren oder sich mit warmen Sandsäcken berühren. Kein Wunder, stossen diese unglaublichen Praktiken bei vielen Eltern auf blankes Entsetzen. Dabei ist es absolut inakzeptabel, dass insbesondere die betroffenen Eltern ohne Mitsprache blieben und vor beschlossene Tatsachen gestellt werden.
    Um zu verhindern, dass das Sexualkunde-Obligatorium auch im Kanton Luzern Realität wird, hat die Junge SVP Luzern nun eine Petition lanciert. Der Regierungsrat wird damit aufgefordert, auf die geplante Einführung der obligatorischen Sexualkunde für Kindergärtler im Kanton Luzern zu verzichten. Die Sammelfrist dauert bis am 26. Juni 2011. Unterschreiben können alle interessierten, in der Schweiz wohnhaften Personen, unabhängig von Alter, Nationalität und Stimmberechtigung.
    Hier kann die Online-Petition unterschrieben werden: Kein Sexualunterricht für 4-Jährige (http://www.sexualunterricht.ch/index.php?option=com_jforms&view=form&id=1&Itemid=6)
    Auf http://www.sexualunterricht.ch kann auch ein Petitionsbogen runtergeladen werden, um weitere Unterschriften zu sammeln.
    Dort finden sich auch ein Musterprotestbrief und die Adressen der Schweizer Bildungsdirektoren, bei denen man intervenieren kann.
    Protestkartenaktion der Arbeitsgruppe “Jugend & Familie”
    Zur gleichen Thematik informieren wir auch über die Protestkartenaktion der Arbeitsgruppe “Jugend & Familie” – http://www.jugendundfamilie.ch . Auf der Startseite gibt es oben rechts eine Protestkarte (http://www.jugendundfamilie.ch/aktuell.html). Einfach runterladen, ausfüllen und versenden.
    Seid Multiplikatoren und leitet diesen Link auch an Eure Freunde und Bekanntenweiter! Gemeinsam sind wir stark und können etwas bewegen!
    Herzlicher Gruß
    Euer Stimmvereinigungs-Team
    powered by phplist v 2.10.12, © tincan ltd

    Um sich aus der Liste auszutragen, besuche dieser Link
    Um Deine Einstellungen zu ändern, besuche dieser Link
    Nachricht weiterleiten dieser Link

    Reply
  7. 66

    nemo vult

    bitte ansehen!

    also er hier verbreitet keine Angst und hat eine erfolgversprechende Idee verwirklicht.

    Reply
  8. 65

    Mercur

    Also es lässt mich einfach nicht los. Die Religion ist doch durchdrungen von Angst und zwar immer dann wenn sie uns von anderen Leuten dargebracht wird. Und dann steht in einem Buch drin: “Ich bin der Einzig RICHTIGE GOTT und alle anderen sind Scharlatane”. Und das soll GOTT gesagt haben? Ja klar, das steht ja dann irgendwo anders: “Nur dieses Buch ist von GOTT geschrieben, alle anderen sind Fälschungen.” “Niemand kommt zu GOTT außer durch mich.” “Das sage ich Euch weil es stimmt.”
    Ich halte den wahren Geist von Jesus Christus für eine der größten Offenbarungen, die uns je widerfahren ist. Leider steht in der Bibel verdammt wenig davon drin, eben weil sie wie jedes andere Buch von Menschen geschrieben wurde. GOTT schreibt keine Bücher. Er/Sie ist die ganze Welt. Und wer darin kein Wunder sieht tut mir leid. GOTT braucht keine Bücher oder Worte. Alles was ist ist doch deutlich genug, was braucht es mehr? Wer sehen, hören und fühlen kann hat die Offenbarung in sich selbst. Das und nichts anderes meinen die Mystiker aller Zeiten, wenn sie sagen, dass Du ein Teil von GOTT bist und dies in Dir selbst erfahren kannst. Was ist daran falsch? Egal WER das sagt, das WAS er/ sie gesagt hat ist richtig. Unrichtig ist alles was in Büchern geschrieben steht, weil diese von Menschen geschrieben wurden. => Schrifttum und seine Auslegung erzeugt und verbreitet Angst. Direkte mystische GOTT-Erfahrung ist das Licht und der Weg und die Wahrheit. Und die Wahrheit macht uns frei.

    Reply
    1. 65.1

      Freiherr von Knicke

      Anmerkungen:
      Es gibt nur einen, richtigen Gott – logo.
      Wenn Goethe sagt: “Wär nicht das Auge sonnenhaft, die Sonne könnt es nie erblicken; läg nicht in uns des Schöpfers eigne Kraft, wie könnt uns göttliches entzücken”, will er damit sagen, daß in uns etwas veranlagt ist und daß da etwas lebt, was nach einer Erfüllung ruft. Diese Sehnsucht wird bedient – früher durch Religionen (auch heute noch); dazu kommen alle möglichen Ideologien, Gurus, Wissenschaftstheorien, Esoteriken, Glotze, Geld, Sex, Götzen, Angst usw..
      Religionsstifter wurden aus einer geistigen Welt inspiriert, um der Entwicklung der Menscheit für eine gewisse Zeit einen angemessenen Rahmen/Leitfaden zu geben. Das ruft in der Folge die Gegenmächte auf den Plan. So brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn dann “repariert” wird (z.B. Konzil von Nicäa).
      Das Geschriebene entsteht zu einer Zeit, in der das zu dieser Zeit lebende Bewußtsein existiert – unser Bewußtsein ist ein anderes. Sprache ist immer ein relativ dürftiges Vehikel um geistiges darzulegen. Dazu kommt, daß der Inhalt aus Eingeweihtenschulen kommt und entsprechend verklausuliert ist. Wer “die Bibel” ” wörtlich” nimmt, wird nichts verstehen, oder nur wenig. Wir müssen uns in eine Sprache einfinden.
      Die Bibel ist in sich nicht einheitlich, weil es ein AT (alter Bund, Judentum) und ein NT (neuer Bund) gibt. Das AT kennzeichnet ein Menscheitsabschnitt, der Vergangenheit ist und dem heutigen Bewußtsein nicht mehr angemessen ist. Auge um Auge, ihr Goijm – wir auserwählt usw. ist passe!!!!!!! Das NT ist mit dem AT nicht kompatibel in seinem Anspruch nach Liebe und Individualität mit Freiheit (das Ich – das Wort ist “ich bin” – ich bin das Wort, sagt Christus, weil der Weg zu ihm individuell ist – siehe Goethewort). Ich denke, daß der oft verwendete Ausspruch unserer Kirchenfürsten “Jüdisch-Christliche-Kultur” ein Unding in sich ist, und sich deshalb als Heräsie betrachtet werden kann. Aber was wollen wir denn von denen schon erwarten. Politisch korrekter Käse, Unwares. Eigentlich ärgerliches Ungutes.
      Ich hoffe nur, daß deine mystischen Gotterfahrungen, Begegnungen mit den richtigen Mächten sind.

      Reply
      1. 65.1.1

        Venceremos

        “Ich hoffe nur,….Begegnungen mit den richtigen Mächten sind.”
        Und genau darin liegt der Haken: Die inneren menschlichen Welten enthalten Resonanzenzu Göttlichem wie Dämonischem!
        Viele landen bei ihrer inneren Reise durchaus bei unguten Kräften der Astralwelt. Versteh auch nicht die ewige Kritik an den Schriften (Bibel), denn diese Haltung verkennt, dass der allmächtige Gott innere geistige Führung bei diesem Abenteuer gibt/geben kann, wenn der Mensch zu ihm in Beziehung tritt – Vertrauen/Hingabe ist die Basis. Manche haben sogar einen Deal mit ihm gemacht und “keinen Stein” dafür erhalten! Viele verwechseln auch Theologien mit dem Wort Gottes.
        Die Schriftverdammer – die praktisch die “Auserwählten ” als die Autoren annehmen – haben nicht das Minimalvertrauen dahingehend, dass Gott selbst dafür sorgt, dass sein Wort nicht verloren gehen kann.
        “Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen!” Deshalb – zur Rettung (Wahrheit, Licht, Verstehen) der göttlichen Offenbarung wurde Jakob Lorber z.B. die “Neuoffenbarung” gegeben. Die enthält auch Detailangaben über die 4 Evangelisten und deren Wahrheitsgehalt. Wollte gar nicht mehr darüber schreiben, aber das Thema berührt mich – es endet ja nie!
        Helfen kann man niemandem dabei (nur Anstöße) – die Schritte gehen muss jeder selbst und es erfordert nur den Verzicht auf unseren intellektuell-geistigen Hochmut! Dieses kleine bisschen Demut/Hingabe ist alles, was Gott von uns will – alles andere haben wir von ihm erhalten!
        HOCHMUT war übrigens (nach Lorber) die Ursache für den Fall des Widersachers in die Materie. Lorber hat es nicht aus sich. Was uns durch ihn gegeben wurde , ist ein eigenes Wissensuniversum.
        http://www.j-lorber.de/jl/lorber/zus-fass.htm
        Warum begreifen die Menschen so schwer, dass unser Intellekt und auch alle Scheußlichkeiten, die menschlichen Hirnen entsprungen sind, ein Nichts sind vor der Allmacht Gottes?
        Die meisten Menschen huldigen nur ihrem eigenen Verstand und wollen wohl nie riskieren loszulassen. Nach dem Höhlengleichnis (Platon) sind es nur die Schatten, die sie dabei anbeten, denen sie Wirklichkeit zubemessen. Die Veränderung der Sichtweise + Praxis verändern alles!

        Reply
        1. 65.1.1.1

          Mercur

          Zwischen “die Bibel (und der Koran und die Veden und und und) ist ein Buch” und “Schriften verdammen” ist ein himmelweiter Unterschied. Ich verdamme keine Schriften, ich nehme sie als das was sie sind. Von Menschen gemachte Bücher.
          Und die Warnung vor dem Hochmut der Menschen, die sich als gottgleich sehen oder vor irgendwelchen herumeiernden Dämonen, die Du in Dir finden kannst ist doch wieder die gleiche Angstmacherei und den Menschen klein und ohnmächtig halten.
          Ja, passt nur auf, dass Ihr den RICHTIGEN Gott anbetet und sucht vor allem jemandem, der Eure Untertänigkeit ausnützt und daraus eine Kirche macht.
          Ich finde, dass Lorber herausragende Worte geschrieben hat und sehr viel davon bedenkenswert ist.
          Da GOTT allmächtig und allgegenwärtig ist, ist er auch in mir (ich habe nicht gesagt ausschließlich in mir, aber eben auch). GOTT macht um uns keinen Bogen und bevorzugt und benachteiligt niemanden. Sich GOTT als ein Gegenüber einzubilden führt ja gerade zu dieser Abgetrenntheit unter der wir so leiden, erst wenn wir IHN in uns und um uns herum erkennen, dann ist Schluß mit Angst, Einsamkeit, usw.
          Traut Euch doch diesen Kontakt zu. Weshalb immer wieder diese Zweifel.
          Erwachtes Bewußtsein ist KEIN Hochmut, sondern durchaus Demut. Aber dennoch die Gewißheit ein Teil der Schöpfung und Teil des SCHÖPFERS zu sein, da Schöpfung und Schöpfer EINS IST. Das ist die ganze Offenbarung. Macht es bitte nicht komplizierter als es ist.

        2. Venceremos

          @Merkur
          Ich stimme Dir völlig zu in dem Gedanken, dass Gott in uns allen ist und auch in jedem Partikelchen des Universums, deshalb kann man die Menschen auch lieben – nur bei den Feinden und erklärten Auslöschern der Menschheit ist das so schwierig für mich! Nur sind wir nicht Gott selbst (Autotheismus) – ein verbreiteter Irrtum: das Geschaffene = das Ungeschaffene -> eine falsche Gleichung! Dies beziehe ich nicht auf Deine Haltung!!!
          Da gibt’s noch einen Widerspruch zu knacken: Gott als GEGENÜBER ist nix Abgetrenntes, das hat er selbst aus LIEBE vollzogen! (Denk mal an Michelangelos Deckengemälde: Gott berührt den Finger des Adam – da war zuvor eine unüberwindliche Kluft! ) Er hat sein personales geistiges Gotteszentrum (vgl. Lorber) selbst in die Materie inkarniert, um seine aus freiem Willen gefallene Schöpfung zu erlösen (Und das Wort ward Fleisch Joh.Ev.) – sonst wäre dieser Teil seiner Schöpfung verloren gewesen, weil sie Gottes Heiligkeit verletzt hatte durch freiwilliges Verlassen seiner Schwingung/Energie.
          Deshalb ist er uns auf AUGENHÖHE begegnet in unserer Dimension (Inder kennen dies durch Krishna) – damit wir ihn lieben und erkennen können – er macht sich erfassbar als ein Gegenüber, das Dir antwortet und Dir wie ein Freund und Bruder sein kann. Kannst Du einen ‘Nebel’ (Nirvana) lieben? Das kann ein Mensch gar nicht!
          Gott als ‘geistiger Urmensch’ ist auch dem mystischen Islam bekannt! (Buchtipp dazu: Bede Griffith “Die neue Wirklichkeit” )
          Als ich erkennen konnte, was Gott da getan hat – für uns/seine Schöpfung – hat’s mich fast zerrissen vor Liebe – das ist wie Glut in der Seele – aber man ist nie fertig mit der eigenen Unzulänglichkeit, nur angekommen!
          Lorber kann das viel besser erklären als ich, z. B. auch das Rätsel der Trinität in dem Einen/ der Einheit. Gutes Einstiegsbuch:
          http://www.j-lorber.de/ke/0-eggen.htm
          Noch was: Gott lässt alle Irrtümer unsererseits zu – auch unsere selbstinduzierten Katastrophen – wegen der Freiheit des Menschen!!! – und wir brauchen in der Tat keine Kirche, die uns eher beraubt hat (der Wahrheit und des Spirituellen) auch heute tut sie’s noch (war aber trotzdem ein Gefäß = paradox!) – aber Gemeinschaft der Menschen in Verbundenheit zu Gott ist gewollt.
          Jedes von Menschen gemachte ‘Paradies’ ohne Gott wird zur Hölle (wie in Goldings ‘Lord of the Flies’!) – ist immer gleich der andere ‘Boss’ zur Stelle!
          Unser Mini-Planet und seine Menschen haben übrigens eine ganz besondere, herausragende Rolle für die Erlösung der Schöpfung! Und: jeder wählt hier auch in welche ‘Frequenz’ seine ‘Energie’ nach seinem Körpertod geht, aber ewige Verdammung/Hölle gibt es nicht – nur unendlich lange (außerhalb von Raumzeit!) und auch sehr dunkle, schmerzvolle Wege (voller Traumzustände und Illusionen) zurück zum Ursprung – vgl. z.B. Erkenntnis der Alchimisten: “binde und löse” oder Bibel: Heimkehr des verlorenen Sohnes (ein wunderschönes Bild!).

  9. 64

    kurspa

    05.06.2011 Gutachten-Angebot zur EHEC-Angst von Stefan Lanka
    http://www.klein-klein-verlag.de/Bakterien-|-Erschienen-in-2011/05062011-gutachten-angebot-zur-ehec-angst-von-stefan-lanka.html

    Reply
  10. 63

    Leseposter

    Offtopic:
    Merkel: Allen Menschen eine Chance geben
    [quote]Am vorletzten Tag des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentags in Dresden rückt die Europa- und Weltpolitik in den Vordergrund. So diskutieren Bundeskanzlerin Merkel und internationale Gäste über eine mögliche neue Weltordnung. Schwerpunkt bleibt auch heute die Ökumene. Am Nachmittag werden zahlreiche Biker zu einem Gottesdienst in der Dresdner Innenstadt erwartet.[/quote]
    Kommentar: 33. deutscher evangelischer Kirchentag? 33 ist bekanntlich der höchste Freimaurerrang
    Und wenn die über eine neue Weltordnung reden, dann wissen wir hier doch hoffentlich, welcher Art die wohl sein wird.
    Und Gottesdiesnt mit Bikern? (Bezug zu Lady Gagas Judas Video?)

    Reply
  11. 62

    mantis78

    -Einladung vom DeutschenVolk an das DeutscheVolk bitte verteilen
    — Einladung zur 11. Arbeitstagung des Volks-Reichstages —-
    ============================================
    11. Tagung des VRT am den 4. juni 2011, ab 11:30 Uhr in
    15711 Koenigs Wusterhausen; nahe der Reichshauptstadt Berlin
    **********************************************************************
    *******
    (genaue Daten werden den Angemeldeten mitgeteilt)
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Anmeldung per Weltnetz:
    http://volks-reichstag.info/anmeldung.htm
    Anmeldeformular und Volkseid fuer die Delegierten notwendig und zum
    Tagungsort ausgefuellt mitbringen:
    http://volks-reichstag.info/daten/Antrag-zum-Volks-Reichstag.pdf
    http://volks-reichstag.info/daten/Volkseid.pdf
    quelle http://whaaat.de/truewords/?p=2933

    Reply
    1. 62.1

      felicidad de ser

      Zu diesem Thema empfehle ich auch das neue Video con conrebbi zu sehen:

      Reply
    2. 62.2

      uwe

      Sehr gut!!
      Wenn es in Gerichtsakten und Öffentlichkeit vorher bekannt ist, wird ein Anschlag dort wohl kaum möglich. Aber es könnte aus den gleichen Gründen auch ein anderer Ort gewählt werden.
      Auf jeden Fall eine intelligent beherzte Aktion.

      Reply
    1. 61.1

      Ce

      Hallo Kriegerin!
      Zu deinem ersten Link:
      http://www.tolzin.de/e-smog/munzert/
      Da der Herr Dr. Munzert offensichtlich aus dem Weg geschaffen worden ist, es ist schwer anzunehmen, dass die MW-waffen existieren.
      Das ist auch klar, dass so eine spurlose Tötungsmethode
      die Weltverbrecher (Globalisten) auch interessiert und eben deswegen wird es auch offiziell totgeschwiegen.
      Mir fällt spontan der Horst Seehofer – als Opfer – ein, der damals in der Bundespolitik tätig war, dann “schwer Krank”, und zur zeit abgesetzt vom wichtigen politischen Geschehen als bayerischer MP.
      Es ist auch schwer anzunehmen, dass es kein Einzelfall ist.
      Das heisst dann im Klartext:
      Viele von unseren Politiker wissen bescheid, aber wenn sie nicht “spurten”, dann werden sie lautlos und unauffällig gekillt.
      Wenn man diese Methode auf die Weltbühne projeziert, dann ist es eindeutig klar, was “westliche Demokratie” bedeutet. … 😉
      Es ist dann auch klar, warum die Bürger von der Chefetage unfreiwillig verarscht werden.
      Die haben kein andere Wahl.

      Reply
      1. 61.1.1

        Peer Plex

        Hallo Ce,
        zu Ihren 2 letzten Sätzen – das mag wohl zutreffen, aber dann stellt sich, zumindest für mich, die Frage: warum sind diese, unsere ferngesteuerten Volksverräter so geil auf diese Posten? Es zwingt sie niemand dorthin! Was macht das Ganze dann so attraktiv für diese spezielle Spezies?
        “Nur” die monetären Vorteile? Profilneurosen? Na ja, soo gut sind die Damen & Herren nun auch nicht (mehr) angesehen. Zumindest nicht bei denen, die noch nicht cerebral entkernt sind und über gesunden Menschenverstand und Durchblick verfügen!
        Wer es auf dieses obere Politparkett “geschafft” hat, verfügt mit Sicherheit über enorme kriminelle Energien! Muß ja!
        Schön ist es auch immer wieder festzustellen, wie diese USI-Vasallen doch an ihren Pöstchen kleben!
        Als wären sie mit literweise Sekundenkleber fixiert worden.
        Frau Murksel will ja wieder für den Kandesbunzlerposten kandidieren; vermutlich motiviert durch den erlauchten 160.000-auserwählte-Mitglieder-Feinschmeckerclub, den sie, neben Henoch Kohn (H. Kohl), als Ehrenmitglied bereichert.

        Reply
  12. 60

    Bernd

    Hallo Lupo,
    ich fand diesen Artikel sehr sehr lesenswert! Im Prinzip ist es doch genau die Angst, die Menschen in jenes oder jenes Verhalten treibt. Mit der Angst hantieren auch die Religionen. Sinngemäß kommt nur jener ins Paradies, welcher den Willen Gottes tut. Ob es nun bei den Christen ist, bei den Moslems usw. Nur ist dies im Grunde genommen doch eine Erpressung: Entweder du tust das, was ich will, was niedergeschrieben steht, ob du kommst nichts ins Paradies. Ähnliches verhält sich ja auch in der derzeitigen Wirtschaftskrise. Viele meinen, dass Gold und Silber die Rettung ist, eben aus Angst. Um die derzeitige Krise zu überstehen, welche auch wiederum Chancen eröffnet, gehört eben mehr dazu, außer Edelmetalle zu horten. Auch hier ist die Angst die Triebfeder des Menschen, um sein Verhalten zu überdenken, zumindest bei ein paar wenigen Menschen. Die Masse wacht auf, wenn es zu spät ist. Eine andere Angstgeschichte, die derzeit irgendwo die Runde dreht, ist die, dass man davon ausgeht, dass den Menschen irgendwann mal in naher oder ferner Zukunft ein Chip eingepflanzt wird, mit welchem dann das Leben eines Einzeln überwacht und gesteuert wird. Ist dieses Angstszenario berechtigt?? Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass dieses weltweit durchgesetzt werden kann. Andererseits wäre es ein perfektes Instrumentarium für die Machteliten. Was ist deine Meinung dazu, lieber Lupo? Im Übrigen noch vielen Dank für dein unermüdliches Arbeiten…ohne Angst zu verbreiten!

    Reply
  13. 59

    Ella

    Ausschnitte aus
    Paul Williams Buch: “Las loss” oder “Das Energi” Spinx Verlag. ( eines meiner wichtigsten Buecher in den Achtizgern.
    ( hat mir frueher viel geholfen und passt zum Thema)
    “Du weisst was getan werden muss, warum tust Du es nicht”
    ” Vernichte Dein Zoegern, bevor es waechst und sich in Angst verwandelt”
    ” Es ist die Natur der Angst sich selbst zu fuettern, unter geeigneten Umstaenden fuettert sie sich unglaublich schnell
    Vernunft ist nicht schnell genug, um Angst auszuloeschen.
    Das ist der Fehler den die meisten von uns begehen.
    Argumentiere nicht mit der Angst.
    Wische sie aus deinem Verstand, in dem Moment, indem Du sie wahrnimmst.
    Uebe Dich darin, die fruehen Symtome wahr zunehmen.
    Stop die Angst. Wische sie aus, eliminiere sie zu erst
    und stell die Fragen spaeter.
    Stell Dir einen Seiltaenzer vor: Der Gedanke beginnt mit: Was waere, wenn ich jetzt Angst bekommen wuerde? Was wenn ich hinunterschauen wuerde?
    Der Gedanke muss beim ersten”Was waere wenn?” getoetet werden.
    Laenger zu waerten, hiesse seine Sicherheit zu verlieren, Abzustuerzen.
    Wir sind alle Seiltaenzer.
    wir muessen diesen Reflex lernen um zu ueberleben.
    Relfex, so geht man mit der Angst um
    Hoer zu.
    Lerne.
    Angst ist der groesste Feind des Bewusstseins.
    Sie ueberfluegelt Scham und Schuld bei weitem.
    Angst ist die Kraft, die uns zurueck haelt.
    Wir brauchen nicht mehr laenger zurueck gehalten zu werden.
    Hoer zu!
    Es gibt einen Weg mit der Angst umzugehn:
    ERSTENS:
    Akzeptiere, dass Angst unnoetig ist, dass es nie einen Grund gibt, sie leben zu lassen.
    Trage dieses Wissen immer bei Dir, es ist Dein erstes Verteidigungsmittel.
    ZWEITENS:
    Lerne Deine Angst wahrzunehmen, in all ihren Formen, im fruehest moeglichem Stadium.
    DRITTENS:
    Lerne Reflex. Jedes angstoetende Mantra ist recht. Wiederhole>
    Ich muss mich nicht fuerchten, ich brauche mich nicht fuerchten.
    Schreibe Dein eignes Mantra. Lerne es, Benutze es,
    Angst toeten ist wie ein Feuer loeschen.Reflex.
    ANGST:Loesch sie aus.
    VIERTENS:
    Denke nie zuerst, unter gar keinen Umstaenden. Das wuerde den Reflex toeten. Druecke zuerst ab.Loesch sie aus.Dann denke.
    Wenn Du musst.
    …….
    Angst wird aus der Vernunft geboren und sie zerstoert die Vernunft.
    Man soll nicht die Vernunft gebrauchen, um Angst zu toeten.
    Brauchen wir die Angs, ist sie wirklich unser Beschuetzer?
    Ich glaube, dass Angst ein Wecker ist.
    Das erste was Du tust, wenn der Alarm klingelt, Du stellst ihn ab. Dann reagierst Du auf den Alarm. Sammle Dich. Handle.
    Und das ist Schritt FUENF:
    Ignoriere die Angst nicht. Loesche sie aus und bleibe wach.
    Es sollte offensichtlich sein, was die Angst verursacht.
    Darueber nachzudenken, hiesse die Erkenntnis zu begraben, anstatt sie zu foerdern.
    Wenn es nicht offensichtlich ist, pruegele es nicht aus Dir heraus.
    Bleibe einfach wach, Halte die Augen offen, Sei Wachsam.
    Oh, uebrigens es ist nicht die Angst, die das Baby vom Ofen fernhaelt, nachdem es ihn einmal beruehrt hat, es ist das Bewusstsein.
    Schmerz und Bewusstsein ist dasselbe.
    Angst und Bewusstsein sind es nicht.
    Angst ist Verstandtoeter.
    1. Angst muss ausgeloescht werden.Akzeptiere das.
    2. Lerne Angst wahrzunehmen.
    3. loesche sie aus. Reflektiere.
    4. Denk nicht darueber nach.
    5. Reagiere. Sei wachsam. Sei bewusst.
    Es funktioniert.
    Reflex funktioniert. Mantra funktioniert.
    Du brauchtst keine Angst zu haben.
    Wenn Du diese Worte liest und immer noch Angst hast, ist es nur deshalb weil Du Angst haben willst.
    Warum willst Du?
    Frage nicht..
    Ein gesunder Verstand,ist ein Verstand, durch den die Energie frei fliesst.
    Freifliessende Energie macht uns high.
    Angst ist eine Krankheit.
    Sie blockiert den Energiefluss.
    Sie breitet sich aus. Sie blockiert.
    Wenn sie nicht gestoppt wird, toetet sie.
    Selbst eine kleine Menge Angst wird uns daran hindern high zu sein. loesch sie aus.
    Angst scheint eine bakterielle Krankheit zu sein.
    Zweifel ist Blutarmut.
    Ein ernsthafter Fall von Zweifel, ein ernsthafter Mangel von Selbstvertrauen, werden den Geist weit offenhalten fuer die zerstoererischen Heimsuchungen der Angst( und Habgier, Schuld und Scham)
    Der Aufbauvon Selbstvertrauen ist Schluessel zu seelischer,geistiger und koerperlicher Gesundheit.
    Der Weg Selbstvertrauen aufzubauen ist Dinge zu tun, von denen man nicht sicher ist ob man sie auch ausfuerhen kann.
    Wenn Du einmal angefangen hast, bleibe dabei.
    Gib niemals auf. Streng Dich mehr an, wenns noetig ist, entspanne Dich wenn Du kannst.
    Wenn Du nicht solange dran bleibst, bis Du befriedigt bist, wirst Du nie wissen, zu wieviel Du faehig bist.
    Du bist zu allem Faehig. Deine Kraft ist so gross wie Dein Verlangen.
    Tu nichts, was Du nicht tun musst.
    …..
    Du must waehlen.
    Wuenschst Du nicht wahrzunehmen oder willst Du die Dinge sehen, wie sie wirklich sind.
    Es ist nicht schwierig, die Dinge zu sehen wie sie wirklich sind, es geht dabei nur darum, die Mauern einzureissen, sich von seinem Verteidigungsmechanismen und Vorurteilen zu befreien, sich verletzbar zu machen, zum Narren, zum Idioten.
    Aber es ist nicht einfach, die Dinge zu sehen wie sie wirklich sind, weil es schmerzhaft ist, es ist wirklich, es verlangt eine Reakton, es bedeutet unglaubliches Engagement.
    Neun Zehntel des Weges zu gehn, heisst in jedem Moment an voelligen Wahnsinn zu leiden.
    den ganzen Weg zu gehn, heisst geistig zu gesunden.
    Die meisten Menschen bevorzugen Blindheit,
    Die meisten Menschen sind eine sterbende Rasse.
    …..
    Hab keine Angst zu lieben.
    Hab keine Angst Maenner zu lieben,Frauen, die ganz jungen,die ganz alten, Pflanzen, Tiere, ploetzliche Bekanntschaften, lebenslaengliche Freunde,deine Kinder, deine Eltern, Freunde, Dich selbst.
    ……..
    Wir haben Angst uns hinzugeben und wir haben Angst loszulassen.
    Sich voellig hinzugeben, bedeutet das Kreative, der Himmel.
    Loszulassen bedeutet das Empfaengliche, die Erde.
    So erweitern wir unser Leben in keines dieser beiden Reiche der Vollendung, wo wir doch beide so leicht bewohnen koennten.
    Unsere Aengste treten dazwischen und wir bleiben im Fegefeuer.
    Wie wenig Anstrengung wuerde es uns kosten, unsere sinnlosen Taetigkeiten loszulassen und unsere Energie dazu zu verwenden Angst zu ueberwinden, um den Himmel auf Erden zu erlangen.
    …..
    Du zoegerst ,du denkst und ringst und schliesslich denkst du nicht mal mehr darueber nach.
    du liegst einfach nur noch da, besiegt und geschlagen,
    du liegst einfach nur noch da fuer immer,
    und dann eines Tages stehst Du auf
    und tust, was du tun must.
    und gehst dann ueber zur naechsten Sache.
    Vergiss nicht ohne die Gnade Gottes, waeren wir nicht
    Gott. darueber sollten wir nachdenken.
    ……..

    Reply
    1. 59.1

      karugua

      Das Beste das ich je darüber gelesen habe. Vielen Dank dafür.

      Reply
    2. 59.2

      Kriegerin

      Vielen Dank auch von mir, kann mich nur anschließen, ein wunderbarer Artikel auf einem wirklich guten Blog.
      In Freude Kriegerin

      Reply
    3. 59.3

      uwe

      Find ich auch stark. Genau darum geht es.

      Reply
  14. 58

    HeinrichNordpol

    126 Antworten bisher, heiliges Kanonenrohr. Dies ist aber auch wirklich ein verdammt guter Artikel.
    Allerdings hab’ ich so meine Not mit dem Schluss-Satz: “et hätt noch emmer jood jejange”: mit der völligen Zerbombung Kölns und dem wiederaufgebauten Köln, in dem ich heute lebe(n muss) finde ich, hat dieser Satz seine Gültigkeit verloren, et hätt nitt joodjejange, aber: wat fott is, is fott [was weg ist, ist weg].
    Als Ergänzung zur Angst hier ein Zitat von Wilhelm Reich:
    “Die Angst ist der Gegner der Lust.” Zu Unrecht ist dieser Satz nie so bekannt geworden wie Fassbinders “Angst essen Seele auf”. Der Film ist nicht zuletzt ein Migrationsdrama. Da dämmert uns schon, dass diesem Film nur positive Kritiken beschieden sein konnten. Davon abgesehen ist der Film aber wirklich gut.
    Kurz noch zu Reich: Er schildert den vegetativen Ur-Gegensatz von Lust und Angst. Angst findet nicht nur psychisch statt sondern physiologisch. Physisch bedeutet Angst Kontraktion, Lust dagegen Weitung, ein Sich-Öffnen, ein Hin-zur-Welt. Dies beginnt bereits beim Einzeller, der unter Laborbedingungen experimentell unter Stress gesetzt kontrahiert, sich sozusagen einigelt.
    Übrigens weiß die Sprache das ohnehin, denn Angst kommt von Enge (lat: angustia, Enge, Bedrängnis).
    Und noch etwas verrät uns die Sprache: dass wir Deutsche separant sind. Unsere Sprache trennt säuberlich bis abgehackt ein Wort vom anderen. Darauf hat mich ein Freund aus Israel hingewiesen, dessen Kultur partizipant und dessen Sprache gebunden ist. Wir Deutsche separieren, trennen, nicht nur die Wörter, den Müll, sondern uns von uns selbst. Nicht nur, dass man allein, isoliert, eher Angst empfindet, sondern vielmehr verursacht Angst (Einigelung) Isolation.
    Richtig: Angst ist das Mittel der Wahl, und richtig, warum wurde dieses entscheidende Instrument erst so spät angesprochen? Weil “wir” zu viel politisieren? Ich schäme mich eigentlich eher ob meiner politischen Unkenntnis, aber schaut mal, was man im Tai Chi Trainig lernt: man soll den Gegner nicht ansehen. Der Gegner wird nur indirekt, defokusiert, wahrgenommen. Das sollte man vielleicht manchmal im Kampf mit der hundertköpfigen politischen Hydra anwenden, damit man sich nicht in Details verliert und das Wesentliche dabei vergisst.
    Diesen Text über die Angst werde ich noch mehrmals lesen, und auch manche Kommentare.

    Reply
    1. 58.1

      Freiherr von Knicke

      Die deutsche Sprache separiert, sie kennt die Worte Du und Sie, der Grund ist auch, daß der Mensch gegenüber ein Ich hat (wie entwickelt auch immer) und dieses, wie das eigene Ich, geachtet werden möchte. Siehe auch Goethe, die Aufgabe der Deutschen. Das ist nun mal notwendig und dazu gehört auch die Angst zu überwinden. Nicht aber soll die Entwicklung des Ich isolieren.
      Schau Deinem Gegenüber in die Augen, damit Du ihn als Mensch wahrnehmen und achten kannst, wenn er das merkt, daß Du das tust, hast Du viel erreicht. Gruß

      Reply
  15. 57

    Aufstieg des Adlers

    Na bitte!

    Nu hört Euch doch mal meine kleinen gefiederten Freunde an!
    Iss das nich niedlich ?

    Reply
    1. 57.1

      ordrana

      hübsch ^^
      letztes jahr im hochsommer, ich saß auf der straße und wartete, daß männe endlich zu hause ankommt, er war auf der rückfahrt von kroatien, hat mir auch eine nachtigall im pfarrgarten das warten versüßt, sie hat allerdings ein anderes lidchen geträllert. ^^

      Reply
  16. 56

    Aufstieg des Adlers

    Also Angst in d e m Sinne hab ick nu nich.
    Wozu auch ?
    Wir wissen doch alle, watt bei RTL läuft wird eh´nur von Leuten gesehn, bei denen sowieso schon Allet zu spät iss!
    Nee, meine Guten: Ick sehe kein Fernsehn mehr und habe auch Radiohören bei mir abgeschafft.
    Ich werde morgens wach durch ein astreines Vogelkonzert, direkt vore mir im Garten!
    Denn zünde ich mir erstmal ne Zigarette an und lausche der Herren Kammersänger aus´m Spatzenchor – UND DETT MACHT LAUNE !!!
    Dauert nich lange, da iss die liebe liebe Nonne, äh Sonne aufgegangen und schmeisst ihre Strahlen direkt in mein Zimmer.
    …aber dett Beste passiert Abends!
    Da hehmen die Damen und Herren vom Nachtigallenchor Aufstellund und dann zwitschern die mir einen ab!
    Kinder nee! Bin ick der glücklichste Mensch auf Erden !
    …und wenne Ihr jannz ruhich seid…dann könnt Ihr die kleinen niedlichen Nachtigallen auch hören, hähä.
    Und dett mitten in Berlin!

    Reply
    1. 56.1

      Freiherr von Knicke

      Meinst Du die Nachtigallen im Tiergarten? Da gabs ja mehrere Stellen, z. B. beim Rhododendron.
      Dette wa supa!

      Reply
  17. 55

    IWF

    Weißrussland will vom IWF Geld erbieten !!!!!!!!!

    Reply
  18. 54

    Venceremos

    Was die Verbrechen an unserem Himmel angeht habe ich heute einen Hoffnungsschimmer gefunden, dass doch etwas mit Erfolg dagegen getan werden könnte! Diese Bürgerinitiative samt Werner Altnickel sollte man bei dieser Aktion unterstützen! Ein Glück, dass es in D. noch so integere und mutige Menschen gibt – hoffentlich haben sie auf dem Rechtsweg Erfolg und können dadurch auch mehr Öffentlichkeit herstellen. Es wäre ein Traum, wenn alle diese Leugner, Lügner und Desinformanten zum Offenbarungseid gezwungen werden könnten!!!
    http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=16346
    Schönen Feiertag für alle!
    Gruß
    Venceremos

    Reply
  19. 53

    Tara

    Der beste Artikel bisher …

    Reply
  20. 52

    Gilgamesch

    Wenn mann weiss was im Beitrag fehlt ist mann auch hier informiert/bestätigt
    http://www.welt.de/finanzen/article13398718/Der-Staat-raubt-den-Sparern-unbemerkt-Milliarden.html?print=true#reqdrucken
    Der Staat raubt den Sparern unbemerkt Milliarden
    Regierungen hoch verschuldeter Staaten drängen Fonds und Versicherungen zum Kauf ihrer Anleihen. Unterm Strich zahlen die Sparer drauf.
    Die Politik will den Bürgern ans Portemonnaie. Das ist bekannt. Doch jetzt haben die Regierungen eine besonders subtile Methode gefunden, an die Ersparnisse der Menschen zu kommen. Diese Methode ist eine Art Zinsraub: Die Staaten manipulieren die Anleihenmärkte zu ihren Gunsten – und zu Ungunsten der Anleger.
    Foto: PA/dpa Über die unscheinbar wirkende Finanzagentur in Frankfurt am Main wickelt der deutsche Staat seine Schulden ab
    Die Regierungen der hoch verschuldeten Volkswirtschaften, allen voran die USA, nötigen Versicherungen, Pensionskassen und Banken dazu, Staatsanleihen zu kaufen – auch, wenn deren Rendite kläglich niedrig ist.
    Mittel zum Zweck sind regulatorische Vorschriften wie Solvency II oder Basel II und III. Diese gesetzlichen Auflagen sind eigentlich dazu gedacht, die Finanzmärkte sicherer zu machen. Doch für die Regierungen erfüllen sie noch einen anderen Zweck: Sie nötigen die Finanzinstitute, ihren Anteil an mutmaßlich sicheren Staatsanleihen sukzessive zu erhöhen. Hinzu kommen in manchen Staaten Obergrenzen für die die Zinsen auf Bankeinlagen und Kapitalkontrollen.
    Das ist nur der halbe Aspekt des Zinsraubs: Gleichzeitig lassen die Geldpolitiker die Inflation anziehen. Das Ergebnis ist im wahrsten Wortsinn vernichtend: Die Vermögen der Sparer lösen sich nach und nach auf. Den unmittelbaren Vorteil haben die Staaten, die sich auf diese Weise elegant ihrer Verbindlichkeiten entledigen können.
    Schleichende Umverteilung von Kapitalbesitzern auf den Staat
    Das Ganze kommt einer schleichenden Umverteilung von den Kapitalbesitzern auf den Staat gleich. Wissenschaftler haben bereits einen Ausdruck für diese Art staatlichen Zinsdiebstahls ersonnen. Sie nennen es „finanzielle Repression“. In den vergangenen Jahrzehnten kannte man diese finanzielle Repression eher aus Entwicklungsländern. Nun verfallen die Regierungen der Industrieländer darauf.
    „Die finanzielle Repression wirkt wie eine Steuer auf die Ersparnisse“, sagt Christoph Balz, Ökonom bei der Commerzbank. Für die Politik sei dieses Instrument sehr attraktiv, weil die wahren Belastungen besser verschleiert würden als bei einer Hyperinflation, bei Ausgabenkürzungen oder bei offenen Steuererhöhungen.
    Diese Woche hat der staatliche Zinsdiebstahl eine neue Dimension erreicht: Am Freitag lag die Verzinsung zehnjähriger Bundesanleihen nur mehr bei 2,97 Prozent. Zum ersten Mal seit langem bekamen die Anleger nicht mal mehr drei Prozent dafür, dass sie deutschen Staat auf zehn Jahre ihr Geld anvertrauen. Gleichzeitig wurden neue offizielle Inflationszahlen bekanntgegeben: Mit 2,3 Prozent lag die Geldentwertung deutlich über den zwei Prozent, die die Europäische Zentralbank als Obergrenze definiert.
    Inflation
    Verbraucherpreisindex
    Wenn von Inflation in Deutschland die Rede ist, steht der monatlich vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden berechnete Verbraucherpreisindex im Mittelpunkt. Er gibt an, wie sich die Preise im Vergleich zum Vorjahresmonat entwickelt haben. Im Dezember 2010 lagen sie in Deutschland beispielsweise im Durchschnitt um 1,7 Prozent über jenen des Vorjahres. Grundlage für die Berechnung ist ein statistischer Warenkorb, der alle für den Konsum in Deutschland wichtigen Produkte und Dienstleistungen enthält von Lebensmitteln und Kleidung bis hin zu Mieten und Versicherungskosten. Für jede Ware beobachten die Fachleute die Preisentwicklung und bilden einen gewichteten Mittelwert.
    Gefühlte Teuerung
    Neben der amtlichen Teuerung gibt es auch die „gefühlte Inflation“, also die Teuerung, wie sie die Verbraucher bei ihren täglichen Einkäufen subjektiv wahrnehmen. „Dabei werden die einzelnen Waren anders gewichtet als in der amtlichen Statistik“, erklärt Hans Wolfgang Brachinger von der Universität Fribourg in der Schweiz. Konkret bedeutet das: Die Preisentwicklung von Brötchen, Butter, Getränken und anderen Waren des Alltags hat ein größeres Gewicht als die von seltener erworbenen Produkten wie Flachbildschirmen oder Autos.
    „Viele solcher seltener gekauften Produkte werden nämlich seit Jahren billiger“, betont Brachinger. Der Verbraucher nehme aber weniger die günstiger zu bekommende Elektronik wahr, sondern viel eher die kräftig gestiegenen Brötchenpreise oder das viel teurere Gemüse. „Denn das kauft man quasi jeden Tag ein“, gibt der Fachmann zu bedenken.
    Kaufbereitschaft
    Liegt die „gefühlte Inflation“ nun deutlich über der amtlichen Inflation so etwa kurz nach Einführung des Euros, als vom „Teuro“ die Rede war -, geht nach Ansicht Brachingers die Kaufbereitschaft insgesamt zurück. „Denn die Verbraucher warten mit größeren Anschaffungen erst einmal ab.“ Diese Entwicklung könnte sich seiner Ansicht nach in den kommenden Monaten verschärfen und dazu führen, dass die Kaufbereitschaft der Verbraucher erheblich nachlässt mit entsprechend dämpfenden Folgen für die Konjunktur. dpa
    Die reale Rendite rangiert damit bei 0,7 Prozent. Das ist der niedrigste Wert seit den Siebzigerjahren. Ein derartiges Zinsalmosen haben sicherheitsorientierte Sparer hierzulande noch nie bekommen. In früheren Jahrzehnten lag die Realrendite auch mal bei über fünf Prozent. Im langjährigen Schnitt kamen Anleger unter dem Strich auf 3,5 Prozent. Seit den Neunzigerjahren gab es eine die Realrendite von etwas über drei Prozent.
    Unterm Strich schmilzt die Kaufkraft dahin
    Zu bedenken ist, dass es sich um eine Rendite vor Steuern handelt. Der Fiskus beansprucht über die Abgeltungsteuer gut ein Viertel der Rendite für sich – wohlgemerkt der nominalen. Aktuell bleiben von den knapp drei Prozent, die zehnjährige Bundesanleihen abwerfen, nach Steuern nur 2,15 Prozent übrig. Da das weniger als die Inflation ist, schmilzt unter dem Strich Kaufkraft dahin.
    Realrendite bei Bundesanleihen
    Die extrem niedrigen Realrenditen widersprechen vollkommen der ökonomischen Logik: Normalerweise würde ein derart kräftiger Preisauftrieb, wie er im Moment herrscht, für deutlich höhere Bondrenditen sprechen. Der starke Wirtschaftsaufschwung in Deutschland mit Jahreswachstumsraten von zuletzt rund fünf Prozent schreit regelrecht nach höheren Zinsen. Als Deutschland das letzte Mal eine vergleichbar boomende Konjunktur hatte, nämlich Anfang der Neunzigerjahre, lag der Nominalzins zwischen acht und neun Prozent. Real konnten Anleger ihr Vermögen damals um bis zu vier Prozent mehren.
    Seit Ende 2009, als der jetzige Konjunkturzyklus begann, geben die Analysten der Banken höhere Bondrenditen als Zielmarke aus. Doch die Realität hält sich nicht an die traditionellen Modelle der Experten. Im Zeitalter der finanziellen Repression gelten neue Gesetze. Das erkennt auch Joachim Fels. Lange Zeit hatte der Chefökonom von Morgan Stanley scharf anziehende Kapitalmarktrenditen prognostiziert. Nun schwenkt er um: „Die Geschichte kennt solche Phasen der niedrigen oder gar negativen Realzinsen, die den Regierungen die Reduzierung der Staatsschulden erleichtern“, sagt Fels, „unter dem Vorwand der Finanzmarkt-Stabilität treiben die Regulierer Banken, Versicherungen und andere Kapitalsammelstellen in die sicheren Staatsanleihen.“
    Darmkeim
    Spanien-Gurken nicht schuld an EHEC-Erkrankungen

    Reply
  21. 51

    Freiherr von Knicke

    Ergänzende Bemerkung zu Kai P.
    Am 13.2.45, vor der Bombardierung Dresdens, sagte der in Deutschland hoch geachtete Karlspreisträger (Aktenkundig) Churchill: “Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600 000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können.”
    Wenn wir dann noch die Äußerungen bedenken “Derjenige hat nichts verstanden, der meint wir würden die Nazis bekämpfen, das Deutsche Reich muß untergehen” und desweiteren, daß die Nazis von den Englsachsen installiert worden sind, bekommt dein Wunsch nach Verurteilung der Nazis einen geradezu verwegenen, politisch unkorrekten Geruch. Pass auf, daß Du nicht im Gefängnis landest! So zynisch kann die Welt der großen Politik sein.
    Aber wer den Schlaf der Gerechten schläft – der hat es einfacher – es leben die veranlagten Reflexe und man fühlt sich besser.

    Reply
  22. 50

    Kai P.

    Hallo.
    Ich bergrüße es absolut dass Du dich von solchen Kommerzseiten wie beispielsweise Infokr.. oder wars distanzierst.Deren Hauptanliegen sind Dollar oder Euro verdienen.
    Ich lese die meisten deiner Beiträge mit großem Interesse und halt sie für gut recherchiert.
    Was mir leider defintiv fehlt ist eine klare Verurteilung deinerseits der Nazis bzw. Hitler.
    Diese Massenmörder bleiben Massenmörder,auch wenn sie aus für die Masse unersichtlichen Gründen so gehandelt haben sollten.
    Und diese nicht vorhandene Stellungnahme deinerseits macht dich und die Leser deines Blogs teilweise zu recht für die Mainstreammedien angreifbar.
    Gerade wo doch die unaufgeklärte Masse bei antizionistischen Texten gleich alles für Nazis hält.
    Was denkst du darüber Lupo?
    Gruß.

    Reply
    1. 50.1

      lupo cattivo

      wer hier ausreichend liest, wird feststellen,dass dies kein “Nazi-Blog” ist.
      Um etwas zu verurteilen, müßte ich aus eigenem Erleben kennen -kenne ich aber nicht.
      Aufgrund von vielen sich widersprechenden Informationen , die zudem tw. ganz klar von Eigeninteresse getrieben sind, verurteile ich niemanden; es würde auch niemandem helfen.
      Ich verurteile das frühere und das aktuelle Handeln des von Rothschild begründeten Verbrecher-Clans, denn dafür gibt es ausreichende und glasklare Beweise

      Reply
      1. 50.1.1

        Kai P.

        Nunja.
        Für die Millionen Toten die auf die Kappe der Nazis gehen gibts ja schon genügend Beweise.Man muss schließlich einfach die Hinterbliebenen fragen.
        Seis drum,
        ich finde es schade.
        Gruß,
        Kai.

        Reply
        1. 50.1.1.1

          lupo cattivo

          Ich habe vor allem Beweise für die MILLIARDEN TOTEN, die auf das Konto von Rothschilds verdeckter Weltbeherrschung gehen und das geht seit 200 Jahren und nicht nur 12.
          Für die Millionen Toten die auf die Kappe der Nazis gehen gibts ja schon genügend Beweise.Man muss schließlich einfach die Hinterbliebenen fragen.
          wieviele Millionen Hinterbliebene hast Du denn befragt ?

        2. karugua

          Ich glaube, dass das mit den Nazis nicht mehr als Keule benutzt werden sollte. Unmenschlichkeiten wurden von allen Seiten begangen. Und die wahren Kriegstreiber sind inzwischen namentlich bekannt. Nicht zuletzt durch diesen informativen und mutigen Blog von Lupe Cattivo.

        3. Maria Lourdes

          lupo schreibt:”wieviele Millionen Hinterbliebene hast Du denn befragt?”
          Wahrscheinlich hat er keinen befragt.
          @Kai P. – zuviel Guido Knopp mit dem “Deutsche Schuld Ritual” geguckt.
          Die Nazis waren Verbrecher, da stimme ich Dir zu, aber!
          Die Frage die Du Dir stellen solltest, wäre folgende:
          “Woher hat denn die SA mit ihren 400 000 Mitgliedern, ihre Ausrüstung herbekommen?”
          Zur Ausrüstung gehörte ein Schlagstock (Totschläger) und ein Remington Revolver.
          Wenn Du diese Frage beantworten kannst, lieber Kai P.- wirst Du auch verstehen – dass Deine Frage an den lupo, so überflüssig war, wie ein Kropf.
          Also setz dich hin und hinterfrag mal selbst die Dinge, die am nahe liegendsten sind.
          Denn, ein Nachplappern von ewig gestrigen Lügen, hilft hier keinem weiter, sagt Maria Lourdes und hat gleich die erste Lektion für Dich parat:
          http://www.weltkrieg.cc/was-guido-knopp-verschweigt/hitlers-krieg-was-guido-knopp-verschweigt-video_be2aed606.html

        4. Kai P.

          Zitat:
          wieviele Millionen Hinterbliebene hast Du denn befragt ?
          Nicht viele.
          Als Gegenfrage könnte ich dich nun Fragen wieviele Rothschildopfer Du befragt hast.Will ich aber garnicht,da ich weiß dass es stimmt.Und mir es an diesem Punkt nicht darum geht.
          Vielmehr könnte man mit einer eindeutigen Stellungnahme die Nazikeule unbrauchbar machen.Und zum anderen halte ich es nicht für legitim Tote gegen einander aufzurechnen.
          Nochmals ich finde es schade.Gerade wo du in diesem Blog wirklich Potenzial hast,im gegensatz zu anderen “Abenteurseiten”.
          Gruß,und
          schönen Feiertag.
          Kai.

        5. 50.1.1.2

          nordlicht

          Vermutlich hat die Mehrheit der deutschen Bevölkerung von dem Holocaust nichtmal gewusst, sich auch so etwas nicht vorstellen können. Deshalb ist es auch nicht zu akzeptieren, dass den Deutschen faktisch noch heute eine Kollektivschuld aufgezwungen wird. Weder ich noch mein Vater (Jahrgang 1927) haben je einem anderen etwas zu Leide getan!
          Ich erinnere mich an einen Politik-Streit mit meinem Vater ca 1968: Ich hatte ihm seine Nazi-Vergangenheit vorgeworfen, weil er in der “Hitlerjugend” als 17jähriger (1944) irgendeinen örtlichen Leitungsposten gehabt hatte. Seine Argument, er habe erst nach Kriegsende gelernt, demokratisch zu denken, hatte ich nicht akzeptiert.
          Im Nachhinein weiß ich, auch dank der Infos, die dieser blog bietet, dass meine damalige Haltung rein ideologisch und fernab von Realität und Vernunft war.
          Bei aller Demut vor den Opfern der Nazis und anderer Mächte ist die den Deutschen fortwährend abverlangte Zwangs-Reue ein scheinheiliges Ritual angesichts der schändlichen Kriegsverbrechen der ehemaligen Siegermächte nach 1945.
          Eine Aufrechnung von Opfern bringt allerdings auch nichts. Vielmehr sollten die wahren Täter allen Übels benannt werden, die Finanzhaie Rothschild und Co.
          Dank an Lupo, dass er sich diese Mühe macht!

        6. lupo cattivo

          Es ist vor allem ein Gutenschen-Geheuchel, das mich anwidert, wenn man sein “Bedauern” und seine “Bestürzung” über Tatsachen zum Ausdruck bringt, die -zig Jahre zurückliegen, deren wahren Sachverhalt man auch nicht mehr überprüfen kann, aber man wird von der P.C. genötigt, darüber zu wehklagen.
          Mir geht es um ganz aktuelle Verbrechen, die vor unseren (geschlossenen) Augen begangen werden , Afghanistan,Irak, Palästina, Libyen, Haiti, Fukushima aber auch Chemtrails, Zerstörung der Lebensmittel etc. etc.. Da sitzen die ganzen Gutmenschen und “Friedensaktivisten” vor der Glotze und klagen nicht.
          Wer hier liest, weiss zumindest , wer die Verbrecher sind, kann sie schneiden,boykottieren, ans Licht zerren – das ist das mindeste, was wir tun können.
          Zu mehr reichen jedenfalls meine Möglichkeiten nicht aus.

      2. 50.1.2

        -Tokio-

        >>Aufgrund von vielen sich widersprechenden Informationen , die zudem tw. ganz klar von Eigeninteresse getrieben sind, verurteile ich niemanden; es würde auch niemandem helfen.<<
        jetzt widersprichst du dich aber ganz schön Lupo! Es war noch im alten Blog. Ist jetzt etwas über ein Jahr her. Es ging um Otto Skorzeny. Ich schrieb damals, daß er kein Kriegsverbrecher war. Vielleicht erinnerst du dich? Du antwortetest daraufhin sinngemäß, daß für dich damals alle diese Leute Verbrecher waren. Kurz darauf bezogst du wieder eine andere Position dazu. Jetzt eben wieder. Damals hab' ich's mir verkniffen, dich darauf anzusprechen. Was jetzt?

        Reply
        1. 50.1.2.1

          lupo cattivo

          Tokio, da magst Du recht haben.
          Einerseits: wenn mir etwas gezeigt/ geschildert wird, dann sage ich dazu bspw. “Das ist ja unglaublch, das ist ein Vervbechen !”
          Andererseits: wird mir dann klar, dass das Geschilderte ein Fake ist oder in anderer Form eine Falschdarstellung, dann kann ich auch sagen: ”
          unter diesen Umständen muss man das relativieren”
          Bsp. Tyrannenmord: Sehe ich den Mord, sehe ich ein Verbrechen – erfahre ich, dass da der Tyrann ermordet wurde, dann revidiere ich das uns sage “Heldentat”
          Ich meine aber auch, dass ich schon damals gesagt habe, dass ich zu Skorzeny nicht genug informiert bin . ZUfrieden ?

        2. 50.1.2.2

          uwe

          Hallo Tokio,
          hier mal etwas zum Geniessen. Was der Detlef Schönenberg direkt erfahren kann, ist mir durch das leben und sogar durch einen technischen Beruf so ähnlich klar geworden.
          http://bewusst.tv/diashow/die-geistige-welt/
          Das Leben zeigt sich immer. Wir brauchen keine spezielle Ausbildung (oder erst recht keine Religion) dafür. Es steht jedem offen der sein Leben und das was er erlebt bewusst hinterfragt.

        3. -Tokio-

          ich hab’ mich g’rad auf seiner Webpage etwas eingelesen: Seine Aussagen sind total konträr zur Bibel. Die ist meine Richtschnur und anhand derer beurteile ich alles geistliche. Als ich nur den einen Satz gelesen habe, daß jeder Mensch “…ein Gott in Ausbildung” sei, wußte ich woran ich bin. Derselbe geistliche Hintergrund wie bei Helena Petrovna Blavatsky, Alice Baily, David Spangler usw., usw. usw. Fazit: Seine Lehre ist dämonischen Ursprungs.

        4. uwe

          Ist halt Geschmacksfrage. Aber ich kann Deinen Einwand verstehen. Es gibt kaum einen Idee oder eine Organisation die nicht sofort unterwandert wird von den Akteuren. Bei der Bibel hatte man bein Alten Testament Jahrtausende und bein neuen Testament fast 2000 Jahre Zeit alles wunschgemäß anzupassen, was auch heute noch aktiv betrieben wird. Deshalb kann ich mit der Bibel insbesondere nur noch wenig anfangen. Vor allem legt (jeder?) Mensch die Worte jederzeit auch wieder anders aus. Das hatte ich mal ein halbes Jahr gemeinsam mit meiner Frau getestet, da sie damals Theologie studierte. Anschließend waren wir beide davon kuriert.
          Von den Lehren es Mannes namens Jesu wurde der größte Teil der Sammlung als Apokalypen von der lehre der Kirche ausgeschlossen. Da ist fast nichts mehr vom Original drin, man schiebt es auf Übersetzungsfehler. Und trotzdem kann der eine oder andere hinter den Worten eine Wahrheit durchschimmern sehen oder nur erahnen. Hängt halt vom Bewusstsein ab.
          Das Buch (Bibel) wird von denen die Kriege damit führen wollen ebenso genutzt wie von Menschen die den Frieden anstreben. Also für (gefährliche) Beliebigkeiten mit Absolutheitsanspruch.
          Also hier erstmal Punkt.
          Selbst prüfen nimmt uns keiner ab.
          alles Gute, Tokio.

        5. -Tokio-

          ein paare grundlegende Gedanken noch, Uwe:
          1.) Die Bibel legt sich selbst aus.
          2.) Man muß den gesamten Kontext in das Geschehen einbeziehen.
          3.) In der geasamten Bibel ist davon die Rede, daß es nur einen Gott gibt (Wichtig: Auch die drei Personen der Gottheit werden an ein paar Stellen (sogar im AT!) erwähnt (auch der Ausdruck “Elohim” weist auf eine Pluralität hin, da der normale Ausdruck für “Gott” im hebräischen “El” ist und im Plural “Elim”, von daher ist dieser Ausadruck schon etwas ungewöhnlich.
          4.) Gott wird durchgehend in der Bibel als absolut heilig und rein dargestellt.
          5.) Der Mensch ist sündig von Geburt an und kann nicht in die Herrlichkeit Gottes eingehen.
          6.) Dies geht nur durch Yeshua (Jesus). Alle Anderen sind nur “Diebe und Räuber” (in geistlicher Hinsicht.)
          7.) mit den Apokryphen verhält es sich genau umgekehrt. Über den Erlösungsweg steht hier nichts drin, sie sind jedoch geschichtlich interessant und dienen laut Luther auch “zur Erbaung”. Ich selbst lese jedoch nicht darin, kenne sie jedoch.

    2. 50.2

      Mercur

      Hallo Kai,
      kannst Du bitte mal erklären, weshalb man Nazis oder Hitler verurteilen MUSS ??
      Was ist denn das für eine verquere ScheinLogik ??
      Bedenke, dass der neue Faschismus keineswegs mit Dingsbumskreuz, Glatze und Springerstiefeln daherkommt, sondern sich als Antifaschismus bezeichnen und tarnen wird (stammt nicht von mir, weiß nur nicht von wem).
      Also Kai, ich erwarte von Dir, dass Du Dich definitiv von den Antifa Aktivisten distanzierst und den ökofaschistischen Deutschlandhassern, comprende ?
      Deine Aufforderung an Lupo ist absurd und so ein typisches Gutmenschentum der political correctness.
      Ich erwarte, dass nicht nur im Internet wieder freie Meinungsäußerung einkehrt und zwar befreit von allen Einschränkungen (incl Volksverhetzung und Beleidigung), weil ich als mündiger Bürger selbst mein Urteil machen kann und dazu keine Bevormundung brauche und schon gar nicht von den politischen Schwerstkriminellen in verantwortlichen Positionen in diesem unseren Lande mit den blühenden Landschaften.
      Ciao
      Mercur

      Reply
      1. 50.2.1

        Kai P.


        Weil man Mörder immer veruteilen muss! Egal wieviele sie auf dem Gewissen haben.
        Und in dem uns von dem Mainstreammedien eingetrichterten Kontext,dass jeder Rothschildgegner gleich Nazi/Mörder ist,erscheint mir eine Positionierung bzw. Differnzierung nur allzu logisch.
        Gruß,
        Kai.

        Reply
    3. 50.3

      Ce

      “Was mir leider defintiv fehlt ist eine klare Verurteilung deinerseits der Nazis bzw. Hitler.
      Diese Massenmörder bleiben Massenmörder … ”
      @ Kai P
      Mein grosses Dilemma ist, Kai P, dass nach dem Ableben Hitlers
      die Massenmorde nicht aufgehört haben.
      Wenn man die Georgia Guidestones in Betracht zieht, ist sogar eine grosse Nummer in Planung.
      Meinst Du, dass der kleine Schicklgruber überlebt hat???

      Reply
    4. 50.4

      Larry Summers

      Zitat: “Was mir leider defintiv fehlt ist eine klare Verurteilung deinerseits der Nazis bzw. Hitler.”
      Verzeihung, aber wenn ich so etwas lese, kommt mir der Kaffee hoch.
      Seit fast 70 Jahren hämmern uns die zionistisch kontrollierten Medien neben einer Vielzahl weiterer Lügen auch diese Schauergeschichten von den “bösen Nazis” ein.
      Wie kommt es, daß viele unter den sog. “Aufgewachten”, diese Lügen zwar durchschauen, aber an der Geschichte von den “bösen Nazis” unverändert festhalten? Könnte es vielleicht sein, daß die “bösen Nazis” das satanische Treiben der Zionisten schon damals durchschaut haben und gerade deshalb als “böse” bezeichnet werden?
      Was die “Millionen Toten” bzw. die “Massenmorde” angeht, verbietet es die Rechtsordnung dieses “freiheitlich demokratischen Rechtsstaates” hierüber eine offene und sachliche Diskussion zu führen. Jeder, der an einer einst veröffentlichten Zahl von 6 Millionen auch nur leiseste Zweifel äußert, wird gnadenlos wegen “Volksverhetzung” und “Holocaustleugnung” verfolgt. Deshalb möchte ich mir an dieser Stelle auch weiterführende Äußerungen ersparen. Ich gestatte mir lediglich die Frage, ob es denn auch für einen “Aufgewachten” plausibel klingt, wenn eine angebliche Wahrheit lediglich als “offenkundig” bezeichnet wird, eine wissenschaftliche und sachliche Untersuchung derselben jedoch gesetzlich verboten ist.

      Reply
      1. 50.4.1

        Kai P.

        Servus.
        Ich geb hier dann auch mal den letzten Kommentar dazu ab.
        Ich denke mein Anliegen ist nicht klar geworden.
        Mir geht es nicht um die wissenschaftlich fundierten Beweise bzw. genaue Zahlen,die übrigens auch bei manch einer anderen hier geäußerten Theorie schwer zu finden sein dürften,sondern um die Tatsache dass die Nazikeule die Waffe der Rothschildlobbyisten ist um alternative Medien zu diskreditieren.
        Wieso lässt man ihnen diese Waffe?
        Das die Nazis eine Haufen Bestien waren,nicht alle aber das System ansich überhaupt nicht mit Wahrheit und Feiheit zusammengeht steht für nicht zur Diskussion.
        Schönen Tag,
        Kai.

        Reply
        1. 50.4.1.1

          HirnSchmelze

          @ Kai P.: Deine Kommentare scheinen aus dem Hasbara-Handbook zu stanmen:
          http://zionism-israel.com/issues/Adocating_Zionism_Israel_Wujs.html

        2. 50.4.1.2

          L.

          vho.org
          vho.org/Intro/D/Flugblatt.html
          vho.org/Intro/D/index.html
          Ich wunder mich immer über diese verkrustete Geisteshaltung wenn ich mit Leuten über so Dinge spreche, die gehen richtig an die Decke.
          Könnt ihr euch gar nicht vorstellen was ich da so erlebt habe 🙂
          Wird alles abgeblockt, egal ob Link, Buchempfehlung…
          Tja…

        3. L.

          Aber in solchen Gesprächen lernt man selber dazu.
          Man muss nicht immer mit der Tür ins Haus fallen bzw. zu viel erwarten, selbst wenn das Gespräch in einer Sackgasse oder gar in Aggressionen endet, hat es dennoch was bewirkt.
          Irgendwann stolpert der Gegenüber an anderer Stelle wieder auf die ein oder andere Thematik und je nachdem wie der erste Funke gelegt wurde, kommt man jetzt nicht mehr so einfach mit Ignorieren davon….Objektives Denken vorausgesetzt
          Selbst wenn man es dann ignoriert, früher oder später gibt’s Überschneidungen zu eigenen Erkenntnissen.
          Deswegen sollten wir immer behutsam argumentieren. Das fällt mir auch nicht immer leicht, vor allem bei der oben genannten Thematik gibt’s meist vom Gegenüber die ersten bösartigen Blicke.
          Ich bin aber immer wieder gut gelaunt wenn ich Menschen treffe mit denen man einfach gemeinsam Fragen stellen kann.
          Letztens habe ich ein junges Mädchen kennengelernt welche zwar hier geboren ist aber Zentralasien kommt, dass war wirklich super mit ihr ein Gespräch zu führen.
          Ganz andere Auffassung, Hintergrundwissen war auch da, und vor allem Interesse.
          Das eigentliche Übel hier in meiner Ecke ist mE die Antifa und all das was sich um diese herum gebildet hat. Ich habe schon sehr viel Erfahrung mit den Menschen und der Szene gemacht.
          “Eigentlich” liegt vieles auf der Hand aber dieses Dogma ist so riesig, so universell verflochten, da muss man schon geschickt sein.
          Positiv Denken ist ratsam aber manchmal verzeifel ich auch an diesen Menschen.
          🙂
          Wie gesagt, behutsam Funken legen.

    5. 50.5

      Freiherr von Knicke

      Kai P.
      Wir sollen den Gesslerhut grüßen?
      Was meinst Du zu Deiner Kenntnislage dieses Problemkreises?
      Forderung nach Verurteilung?
      Konditionierte Reflexe!
      Das was Du sagst und forderst ist nicht mehr zeitgemäß – aufklären mit Fakten ist angesagt. Also bring was neues!!!
      Gesslerhüte sind abgetragen und freien Menschen ein Greuel.
      Alles Gute!

      Reply
    6. 50.6

      ADYGE

      Dies ist kein Nazi-Blog.Lupo verurteilt die Hintermänner,die eigentlichen Täter.Allein als mir im letzten Urlaub ein einfacher Türkischer(adyge) Bauer erzählte ,das die Geschichte(kommende) vor 200 Jahren geschrieben wurde und ich hier ähnliches(seit 200 Jahren) lese bestätigt mir Viel.Natürlich gibt es hier mehr ähnliches als nur die genannten Zahlen.Daher bin ich hier richtig .

      Reply
  23. 49

    Gilgamesch

    Leider lang aber infomativ, ich kenne keinen link zum Inhalt, deshalb der lange Text.
    Mal was geschenkt?
    Kostenlose Leseprobe unseres Magazins
    http://leseprobe.klein-klein-verlag.de/
    EHEC:
    Ursache und Umgang mit den Bakterien
    Da uns Bakterien ständig umgeben, innen wie außen, in Körperflüssigkeiten, in Organen und in Zellen des sog. Immunsystems vorkommen, wo sie z.B. vom Darm in die mütterliche Brust und von da in die Muttermilch transportiert werden und alle unsere Zellen aus Bakterien aufgebaut sind, stellt sich die Frage, ob Bakterien überhaupt krank machen können und wie die Krankheiten verursacht werden, die Bakterien zugeschrieben werden.
    Fakt ist, dass in allen wissenschaftlichen Publikationen zu den sog. Infektionskrankheiten eingestanden wird, dass der Mechanismus, wie das Bakterium denn krank machen soll, nicht bekannt ist, bzw. in der Natur (außerhalb künstlicher Laborversuche) überhaupt nicht möglich sein kann.
    Bei Tetanus, heute Epilepsie genannt, ist es sogar nicht einmal vorstellbar, wie sich ein absolut sauerstoffscheues Bakterium, das nur in sauerstoff-freier Umgebung lebensfähig ist, in einem lebenden Organismus, in dem überall Sauerstoff vorkommt, vermehren und krankmachende Gifte produzieren könnte. Biologisch ist das nicht möglich.
    Bei Anthrax, heute ein Spektrum aus Leberversagen und Sepsis, werden gleich drei Gifte behauptet, die in Wirklichkeit aber körpereigene Enzyme sind, die freigesetzt werden, wenn sich Zellen bei der Regeneration verdauen, bzw. wenn sich der Körper oder Organteile zersetzen.
    Die Tierversuche, die Robert Koch als der erste, der die Übertragung dieser Krankheiten behauptete, 1876 publizierte, spotten jeder Beschreibung und beweisen selbst, dass es die massiven künstlichen Eingriffe in den (Tier)Versuchen sind, die die “Krankheiten” verursachen und nicht die Bakterien.
    Louis Pasteur wurde durch die Princeton Univercity entlarvt, die 1996 die Auswertung seiner Tagebücher publizierte, aus denen hervorgeht, dass sich Pasteur seine Betrügereien in Bezug auf die behaupteten Infektionskrankheiten, auch bei der 1881 eingeführten Anthrax-Impfung, schon zur damaligen Zeit bewusst war (Gerald L. Geison: The private science of Louis Pasteur).
    Bakterien kämpfen nicht
    Fakt ist, dass Bakterien nicht kämpfen, sondern Sporen bilden, wenn ihnen die Lebensgrundlage langsam ausgeht und DNS-Transportteilchen bilden, wenn ihnen die Lebensgrundlagen schnell entzogen werden. Diese Transportteilchen werden als Viren der Bakterien bezeichnet, obwohl diese Teilchen keine Kraft haben, etwas Negatives zu tun.
    Es dauerte Jahrzehnte, bis Mediziner unter künstlichen Laborbedingungen labile Bakterienstämme heranzüchteten, die so labil sind, dass sie beim bloßen Kontakt mit diesen harmlosen Transportteilchen ihre Biomasse selber in genau solche Teilchen umwandeln, genau, wie es Bakterien tun, die man schnell abtötet.
    Daraufhin werden irgendwelche Behauptungen aufgestellt, wie z.B. dass die Viren in Bakterien “schlummern” und diese schlummernden Viren durch andere Faktoren “aktiviert” werden. Das sind Fehlinterpretationen von Ergebnissen unnatürlicher Laborversuche, die publiziert werden. Die Publikationen zeigen aber nur Ergebnisse, die unter künstlichen Bedingungen zustande kamen, und unter Verdrängung der eigenen Vorgehensweise sehr frei interpretiert werden und mit biologischen Abläufen, wie sie in der Natur vorkommen, so ziemlich nichts mehr gemeinsam haben.
    Zum besseren Verständnis sei auch hier angemerkt, dass Bakterien immer nur in Symbiose mit Hunderten und Tausenden von anderen Bakterien und Pilzen vorkommen und nur so auf Dauer existieren können, weil die Bakterien untereinander ihre DNS austauschen und sich auf diese Weise ständig reparieren. Werden Bakterien daraus vereinzelt, sterben diese in Kürze ab. Das Art-Konzept der Bakterien ist deswegen ein Laborartefakt und kommt in der Natur so nicht vor.
    Die Erneuerung der bakteriellen Nukleinsäure DNS durch Austausch mit der DNS anderer Bakterien ist Voraussetzung für die relative Unsterblichkeit der Bakterien, da Bakterien ihre Nukleinsäure selbst nicht reparieren können. Dieser DNS-Austausch ist die biochemische Grundlage der Sexualität.
    Daraus ergibt sich, dass Bakterien und unsere Zellen, die aus Bakterien zusammengesetzt sind, die alle in Symbiose leben, niemals kämpfen, sondern sich friedlich miteinander austauschen. Die Behauptung, dass die Vorgänge des Umwandelns und Recyclings von Zellen in unserem Körper auf Kampf beruhen, ist durch keine Beobachtung belegt und beruht auf dem kollektiven Empfinden des Abendlandes, denn diese Behauptungen gibt es in keiner anderen Kultur und Wissenschaft als in der Westlichen.
    Erklärung durch die Embryologie, Neue Medizin und Toxikologie
    Fakt ist, dass es die Wissenschaften der Embryologie, der Neuen Medizin und der Toxikologie sind, die umfassend beschreiben, welche Zellen und Gewebe sich wo und wann entwickeln, umbauen, recyceln oder bei großem Mangel und Zerstörung aufgegeben werden und zugrunde gehen.
    Die Embryologie beschreibt die Abstammung der drei Gewebetypen, aus denen alle Organe und der Körper bestehen. Die Neue Medizin beschreibt im Detail die Veränderungen, entweder Aufbau oder Abbau der drei Gewebetypen durch Schock, Schock durch Mangel und Schock durch Vergiftung. Die Toxikologie beschreibt den Einfluss von Zellen und Gewebe bei Mangel und Vergiftung.
    Durch die bekannten Fakten dieser drei Wissenschaften sind die wesentlichen Fragen zu Gesundheit und Krankheit abgedeckt und gleichzeitig auch kein Platz offen für Spekulationen, dass Bakterien ursächlich an Krankheiten verantwortlich sein könnten.
    Ob sich Bakterien und andere Mikroben wie Pilze oder Einzeller im Organismus vermehren können, hängt vom Energiestatus des Organismus ab und der ist beim Menschen im Vergleich zu allen anderen Lebewesen mit Abstand am höchsten.
    Das Auftreten von Bakterien und Pilzen im Körper ist immer ein sicheres Zeichen für den Aufbau, Umbau oder Abbau von Zellen und Geweben im Körper, bei dem die Mikroorganismen beim Verstoffwechseln wichtige Arbeit leisten, oft bei den Zuständen, die wir Krankheit nennen.
    Das heißt aber nicht, dass die Bakterien die Verursacher der “Krankheit” sind, das wird ihnen einfach beweislos unterstellt, weil sie eben einfach da sind und der Schulmedizin sonst keine Erklärung einfällt. Viel mehr helfen sie beim Entwicklungs- und Heilungsprozess mit.
    Treten höher entwickelte Einzeller (mit Zellkern, also keine Bakterien) im Körper oder Körperflüssigkeiten auf, ist immer ein sehr niederes Energieniveau gegeben, welches als Redox-Potential bezeichnet und in Millivolt gemessen wird. Das trifft auch für sog. Parasiten zu.
    Welchen Zweck diese Parasiten in diesem Zustand haben, ist eine große Frage, zu der noch viel Forschungsbedarf besteht. Hält ein Zustand eines niedrigen Energieniveaus zu lange an, resultieren daraus körperliche Schwächen und Symptome, weil dem Körper Energie für seinen Erhalt fehlt. Für diese Symptome werden die sog. Parasiten verantwortlich gemacht, und zwar genauso beweislos, wie Bakterien für Krankheiten verantwortlich gemacht werden.
    Die Frage, ob die Parasiten nicht eher Symbionten sind, und dem energieschwachen Körper auch etwas zurückgeben, was er braucht, wurde bisher noch gar nicht untersucht. Würden die Parasiten den Energiemangel verursachen, würden sie sich ja nicht beobachtbar immer erst dann ansiedeln, wenn das Energieniveau bereits niedrig ist. Also muss die Ursache für den Energiemangel schon vor dem Parasiten da gewesen sein.
    Beim EHEC liegt nun folgender Sachverhalt vor:
    Die Schädigungen, die zur Auflösung des Blutes und Versagen der Nierenfunktionen führen und dem EHEC-Bakterium zugeschrieben werden, können bei plötzlichem Auftreten zwangslos den Vergiftungen durch Medikamente zugeschrieben werden, zumal in den meisten Kliniken bei Symptomen der Blutauflösung, Durchfall und Nierenversagen keine Maßnahmen getroffen werden, um den Körper und seine Funktionen durch die Gabe von biologisch verwertbaren Substanzen und Energien zu stützen.
    Im Gegenteil: Im kollektiven Wahn der Anti-Biose, werden dem Körper Energie entziehende und zerstörende Substanzen gegeben, anstatt den Körper und seine Funktionen zu unterstützen.
    Setzen die Symptome nacheinander ein, haben wir es mit den üblichen Erkrankungen zu tun, die die Toxikologie und die Neue Medizin umfassend beschreiben und die durch die aktuelle Ausscheidungsleistung der Niere in der Intensität und der Prognose maßgeblich bestimmt werden.
    Schleust die Niere besonders viel Wasser in den Körper zurück, so dass nur wenig Wasser ausgeschieden wird, also quasi eine Überfunktion der Niere, bezeichnet die Schulmedizin das ganz gegenteilig als Nierenversagen. Solch eine Überfunktion der Niere kann aber die anderen “Krankheitssymptome” bis zum Faktor 10 verstärken.
    Bei der aktuellen EHEC-Aufregung wird des Öfteren von Nierenversagen und besonders starkes Symptomatik gesprochen. Das ist alles durch die Neue Medizin erklärt. Die Schulmedizin sieht darin ein böses Werk eines Bakteriums und greift auf der Jagd nach dem bösen Bakterium in den geschwächten Körper mit Giften ein, die Bakterien töten sollen. Damit wird u.U. der restliche Energiestatus des Körpers so zerstört, dass er nicht mehr lebensfähig ist.
    Es sieht nicht danach aus, dass Bakterien die Leute töten, sondern die schulmedizinische Jagd auf die Bakterien scheint die Todesursache zu sein.
    Ein Merksatz einer sehr erfahrenen Nierenspezialistin: Je besser die Ausscheidungsfunktion der Niere, desto geringer die Symptomatik der „Krankheit“, wobei das Wort Krankheit in Zukunft nicht mehr benutzt werden sollte, sondern der von Dr. Hamer geprägte Begriff der „Sinnvollen Biologischen Sonderprogramme“ (SBS).
    Um das gesagte zu vertiefen, wird auf meinem Juni-Seminar in Langenargen besagte Nierenspezialistin anwesend sein, referieren, Fragen beantworten und gemeinsam zu tieferer Erkenntnis beitragen.
    Ein Wort zu Dr. Hamer, dem Entdecker der Neuen Medizin
    Leider hat Dr. Hamer, der Entdecker der Gesetzmäßigkeiten der Neuen Medizin, den Kampf zu seinem Lebensprinzip gemacht, bzw. wurde in einen solchen hineingeboren und konnte das bis heute nicht auflösen, weswegen er sich und der Weitergabe seiner an Bedeutung gar nicht hoch genug einschätzbaren wissenschaftlichen Erkenntnis, selbst am meisten im Wege steht.
    Jeder Mensch, der an einer „Krankheit“, am besten einer eigenen, und seien es „Depression“, „Manie“, spezielle Dynamiken der Psyche und des Zwischenmenschlichen, die Erkenntnisse der Neuen Medizin überprüft hat, wird von einer großen Last und Angst befreit, dass der Körper ein Ort des Kampfes und der Defekte sei, denen wir ausgeliefert wären.
    Wissen wir all diese Dinge nicht, sind wir der Dynamik des Marktes ausgeliefert und die kann aufgrund des Zwanges, immer mehr produzieren zu müssen, in der Tat nicht zwischen gut und böse unterscheiden. Das hat Ivan Illich schon 1976 in seinem Buch die „Nemesis der Medizin“ klar und deutlich herausgearbeitet.
    Das EHEC-Bakterium
    Ein Bakterium, welches Enzyme aufsammelt, die beim Abbau höher entwickelter Zellen beteiligt sind, diese an die roten Blutkörperchen abgibt, damit die roten Blutkörperchen diese als „Gifte“ (Toxine) bezeichneten körpereigenen Enzyme in der Niere freisetzt, um die Ausscheidungsfunktion zu hemmen, das hat nicht nur niemand bis heute gesehen, sondern kann es in der Biologie nicht geben.
    In der Biologie wird nur aufgebaut und erhalten, was dem Körper unmittelbar nutzt und ihm dient, insbesondere bei Bakterien.
    Was hier gemacht wurde, um die Doktrin der Ansteckung und Gift-Schädigung durch Bakterien aufrecht zu erhalten, ist nichts anderes als moderner „hocus, pocus, fidibus, dreimal grüne Gurke.“
    Mittels Techniken der Biochemie werden Grobvorlagen dieser körpereigenen Enzyme in DNS-Form mittels der „Polymerase-Ketten-Reaktion“ (PCR) vermehrt und (mal wieder beweislos) behauptet, dass diese DNS Bestandteil der Darmbakterien sei. Ganz normale Darmbakterien werden ab diesem Zeitpunkt per Definition als gefährliche EHEC-Bakterien bezeichnet und zum Marketing werden Handschuhe und Mundschutz aufgesetzt.
    Durch diesen PCR-Trick kommen die verschiedenen EHEC-“Stämme” zusammen, die behauptet werden, und deren behauptete Veränderbarkeit. Solange bis die „Nachweistechniken“ standardisiert sind: Dann kommt immer das gleiche heraus, wie beim Schweinegrippe-Virus „H1N1“. Dieses Virus hat alle anderen „Viren“ vertrieben, um die Sterblichkeit an Grippe von statistisch durchschnittlich 15.000 Menschen pro Jahr auf 273 zu senken.
    Prognose
    Im Bundesgesundheitsblatt 12/2010 ließen die Infektologen ihrem Ärger über die missglückte Schweinegrippe freien Lauf und kündigten unter dem Motto „Lessons Learned“ an, das die nächste Pandemie besser vorbereitet sein wird (siehe „Leben mit Zukunft“ (LmZ) Ausgabe 1/2011). Dies ist in Form der EHEC-Panik in allen angekündigten Punkten eingetreten. Eine geglückte Übung.
    Die Handschrift der USA bei dieser Seuche ist auf den ersten Blick nicht so erkennbar wie bei den Influenza-Pandemien, die scheinbare Hilflosigkeit der Experten wird gut vorgetragen und nur sehr wenige Spezialisten werden öffentlich präsentiert, wie der „Entdecker“ (oder Definierer) des ersten deutschen EHEC-Typs, Prof. Helge Karch von der Universität Münster. Der spricht offen aus: „Mir ist das sehr unheimlich“ und „Diese zusätzliche Herausforderung hätte ich nicht mehr gebraucht“, weil er bald in den Vorruhestand gehen wird.
    Verdachtsfälle und “bestätigte” Fälle werden addiert und auch die Gesundeten bleiben in der Statistik, so dass man aus jährlich 900 Fällen ganz leicht mehrere Tausend Fälle machen kann. Bei sogenannten plötzlich auftauchenden Pandemien, kann man immer eine gleichzeitige Änderung im statistischen Umgang mit den Zahlen der Erkrankungsfälle erkennen.
    Ein Wundermittel, ein gentechnisch hergestellter „Anti-Körper“ ist plötzlich das Mittel der Wahl, zum Preis von 5.500 € pro Falsche und Tagesdosis. Natürlich sollen die Empfänger des gentechnischen Wundermittels zuvor geimpft sein, da das Risiko einer Meningokokken-Infektion durch das gentechnische Medikament erhöht sei. Wie das nun wieder im Modell der Schulmedizin gehen soll, bleibt offen, denn bisher wurde gentechnische Medizin deswegen beworben, dass damit Infektionen ausgeschlossen seien.
    Hintergrund ist der, dass die aktivierten Nukleinsäuren im gentechnischen „Anti-Körper“, die von den Eiweißen nicht getrennt werden können, auch vor dem Gehirn nicht Halt machen und selbst so viel Zerstörungskraft besitzen, dass es zu Hirnschwellungen kommt, die dann als infektiöse Hirnhautentzündungen getarnt werden können (siehe meine Ausführungen zur Gentechnik in LmZ).
    Auch Antibiotika, eine der Ursachen der Zerstörung von Darm, Blut und Niere, die dem EHEC zugeschreiben werden, sind bei EHEC mit großer öffentlicher Wirkung bis auf weiteres verboten, weil ansonsten die „Gifte“ der Bakterien angeblich noch stärker freigesetzt würden. Welch ein Widerspruch: Antibiotika würden Gifte aus Bakterien freisetzen, macht man nichts, würden die Bakterien die Gifte auch freisetzen, anstatt wie es der Gang der Dinge mit den Darmbakterien ist, hinten quietschlebendig ausgeschieden zu werden.
    Die Gurke
    Die erfolgreiche Behauptung, dass das EHEC-Darmbakterium auf drei Gurken daher kam und aus Spanien stammt, wobei Kot nun mal überall vorkommt, zeigt, wie gezielt und wirksam die Medien arbeiten und wie tief die Angst vor Ansteckung in der Bevölkerung steckt.
    Mit dem „Keim der Angst“ ist also nicht zu spaßen, die Panik kann, wie die Influenza-Panik, darauf angelegt sein zu entgleiten, Deutschland, Europa und den Euro zu destabilisieren. Angesichts des freien Falls des Dollars ist diese Vermutung gerechtfertigt.
    Ebenso könnte die Europäische EHEC-Pandemie aus Spanien die Ouvertüre zur kollektiven Rettung Spaniens aus der Schuldenfalle sein, die gezwungenermaßen hauptsächlich auf die Schultern der wirtschaftlich stärksten in der EU, also auf uns abgewälzt werden soll.
    Wenn durch die EHEC-Panik in Spanien ganze Bauernbetriebe drohen, pleite zu gehen, hat man doch einen guten Grund, Rettungsgelder zur Unterstützung der spanischen Wirtschaft zu entsenden. So kann man das Verschmähen von ein paar Gurken als Grund für die Notlage behaupten und muss nicht von den wirklichen geldsystemischen Ursachen für den Geldmangel sprechen.
    Neben dem wirtschaftlichen Schaden durch die Vernichtung hochwertiger Lebensmittel (mind. einmal wurde in den Medien auch behauptet, dass ein BIO-Betrieb EHEC-Bakterien verschickt hätte) entsteht großer gesundheitlicher Schaden, da Vitamine und Vitalstoffe nun tonnenweise fehlen. Dieser Mangel kann nicht ohne Folgen bleiben.
    Jetzt wo in Berlin im Kaufland über die Lautsprecher tönt, dass die Gurke für ehemals 29 Cent nun für 9 Cent im Sonderangebot zu haben ist, macht sich Christoph Hannemann mal wieder einen ganz großen Gurkensalat. Wann kriegt man den schon so günstig? Besser, als die Vitamine wegzuschmeißen.
    Ausblick
    In jeder Ausgabe von „Leben mit Zukunft“ werde ich, solange die Bakterien-Panik anhält, jeweils eine Krankheit vorstellen, die Bakterien zugesprochen wird. Ich werde die wirklichen Ursachen aus Sicht des Mangels&Vergiftung, der Osteopathie, der Neuen Medizin und der Kombination aus allen drei Verursachungen besprechen.
    Auch bei jeder weiteren Panik werde ich auf die Biologie, die Ursachen, die Behandlungsmöglichkeiten und die Schädigungen durch die hochschulmedizinischen Behandlungsformen eingehen.
    Zum tieferen Verständnis des biologischen Lebens, der Bakterien und von Gesundheit und Krankheit empfehle ich unsere Bücher, Videos und zum Vertiefen die Aufsätze hierzu im Zweimonatsmagazin „Leben mit Zukunft“. Das Inhaltsverzeichnis ist hier zugänglich.
    Die aktuelle Ausgabe von „Leben mit Zukunft“ können Sie kostenlos und unverbindlich hier als pdf-Datei herunterladen.
    In der nächsten Veranstaltung am 10. und 11. Juni meiner monatlichen Vorträge und Seminare in Langenargen – immer zusammen mit ausgewiesenen Fachleuten – wird die EHEC-Thematik angesprochen und vertieft.
    Am nachhaltigsten werden Sie verstehen was hier gespielt wird, wenn Sie die Akteure, die in den Medien hochgehalten werden, nach den veröffentlichten wissenschaftlichen Beweisen der EHEC-Hypothesen fragen. Sie werden wie ich, der gleich alle öffentlich aufgetretenen Akteure angeschrieben hat, pauschal aufs Internet verwiesen, anstatt eine konkrete Publikation benannt zu bekommen, in der die Beweise aufgeführt werden, dass Bakterien die EHEC-Symptomatik auslösen können.
    Glauben sollen Sie mir nichts, sondern selbst überprüfen und die bürgerlichen Konsequenzen daraus ziehen. Die Kompetenz haben Sie allemal dazu. Keine Angst davor. Damit ist die Möglichkeit gegeben, dass die Infektionstheorie kollabiert und unser Drei-Stufen-Plan realisiert werden kann.
    Dr. Stefan Lanka

    Reply
    1. 49.1

      karugua

      Vielen Dank für die Aufklärung. Nur so kann man den Menschen die Angst nehmen und sie immun gegen Manipulierung machen. Ich selbst lebe ohne Arzt sehr gut und habe bei den wilden Tieren nachgesehen wie sie die gesündesten Wesen der Umwelt sein können. Meine Erkenntnis: Natürlich leben. In Ruhe für sein Futter sorgen. Bei Schwächezuständen wenig oder nichts essen und eine Ruheperiode je nach Schwere des Schwächezustands einhalten. Und dazu die Kräuter auf dem Acker einnehmen. Was sogar Fleischfresser als Medizin bevorzugen. Ich fühle mich Pudelwohl dabei. Bei schweren Verletzungen würde ich natürlich die Schulmedizin in Anspruch nehmen.

      Reply
  24. 48

    Ella

    Die protestierenden Spanier sollen TShirts tragen mit der Aufschrift: “Ohne Wohnung, ohne Job,ohne Rente,ohne Angst”,habe ich gelesen.
    Das Ironische daran ist, dass genau vor solchen Menschen, die “Overlords” Angst haben muessten, doch sie kennen dieses Gefuehl wohl nicht, sonst waeren sie keine Psychopathen. Doch wenn ihnen die Angst entzogen wird, wird ihnen auch die Energie entzogen.

    Reply
  25. 47

    Gilgamesch

    Wie dubiose Netzwerke in Europa die Revolution vorbereiten
    Mai 28th, 2011
    by Frieder Morneweg.
    Auf Deutschland wartet ein heisser Sommer: Auf dem Internet und auf den Plätzen bereiten dubiose Netzwerke die Revolution vor.
    Genau wie einst in Serbien, in der Ukraine und in Nordafrka werden auch in Deutschland Facebook und Twitter benutzt, um die Massen zu organisieren. Eine Revolutionsfarbe gibt es auch schon: gelb. Gerhard Wisnewski hat die Anfänge der deutschen Revolution beobachtet…

    Reply
  26. 46

    Gilgamesch

    Nicht alle haben Angst.
    ihren realen Wert »
    Sarkozy Anklage wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit
    Von Cheffe | 30.Mai 2011
    Man wagte kaum daran zu glauben, dass mal jemand für Gerechtigkeit eintritt, nun soll Sarkozy jedoch angeklagt werden. Zwei prominente Anwälte wollen im Namen der Familien von zivilen Opfern nun vor französischen Gerichten klagen. Auch die Aussagen über die Regierung haben es in sich, aber lesen Sie selbst.
    http://www.infokriegernews.de/wordpress/2011/05/30/sarkozy-anklage-wegen-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit/

    Reply
  27. 45

    Freiherr von Knicke

    Wie steht es mit der Angst/Furcht davor, die Augen zu öffnen, nicht nur vor dem Guten, Schönen, Spaßbereitenden – das geht ja gut, sondern BEWUSST auch das Schlechte, Böse, Armselige, Bedrückende, Traurige, Elende, Verkommene, Verlogene sehen zu wollen? Das Leben umfasst 360° Horizont, nicht nur 60 oder 90°. Ich weiß von ach zu vielen, daß die Möglichkeit bewußt sehen zu sollen Furcht einflößt, zum Teil heftige Abwehrreaktionen zeitigt – unabhängig vom Bildungsstand. Diese Furcht/Angst wird gefüttert, ständig! Schaut euch um!! Hindurchzugehen ist angesagt – sonst wird sich zu wenig ändern. Wir brauchen keine Angst/Furchtsklaven – selbige glauben nur frei zu sein.
    Wer wagt es, Rittersmann oder Knapp’ zu tauchen in diesen Schlund (oder was auch immer) hinab………… Ich für meinen Teil kann sagen, daß es sich lohnt – allerdings geht es nicht von Heute auf Morgen und ohne Schmerz geht’s auch nicht. Werden wir sehend – meine Empfehlung zum Montagabend. Glück auf!

    Reply
  28. 44

    Gilgamesch

    Volker Bräutigam
    … Als wäre Fukushima nicht gewesen
    Atomausstieg? Eine Show, inszeniert von Politblendern und Medienstrichern. Ethikkommission? Ein populistischer Popanz
    Noch vor einem Vierteljahr galt ein Ausstieg aus der Atomenergie als ausgeschlossen. Seit Fukushima aber sucht die deutsche Energiewirtschaft anscheinend vorsorglich neue Profitquellen. Werden bald nun bis 2022 alle Atomreaktoren abgeschaltet? Manche Grünen mögen daran glauben. Und möglicherweise sogar die Mitglieder der „Ethik-Kommission“. Ich nicht.
    ZItat:
    Regierung und Parlament mögen eine Energiewende beschließen. Gegen vitale Interessen der Plutokraten handeln sie nicht. Sie wären sonst die erste Staatsführung im Kapitalismus, die sich nicht als dessen Produkt erweist, sondern als dessen Herr. Die Absurdität der Vorstellung müsste sich eigentlich jedem erschließen, der einen Blick auf die Berliner Führungsfiguren wirft.
    Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung der Politik-Zeitschrift Ossietzky. Der dort in Heft 11/2011 veröffentlichte Beitrag wurde für uns erweitert.
    T:I:S, 30. Mai 2011
    http://www.steinbergrecherche.com/08braeutigam.htm#Fukushima

    Reply
    1. 44.1

      Freiherr von Knicke

      Der wendige Hals der Grünen, Algenbewuchs, glatt und rutschig, die Verlogenheit der neuen Zeit in Personen gefüllt, von USA geführt, die Brosamen vom Tische der RoRoks in sich stopfend, den Schein so warend, daß dem gläub’gen Teutschen die Zuneigung, zu diesen Prassern mit den Gefühlen der neuen Zeit, anscheinend ewig währt. Der lebendig geworene Sieg der Umerziehung. Mir wird schlecht…………..

      Reply
    2. 44.2

      uwe

      Horkheimer, Adorno, Hegel, Marx, Freund, Fromm, Markuse, Benjamin, und die ganze Bande lassen grüssen. (Grusel… weil so oft missbraucht)
      Sehr zweischneidig, man kann sich aber auch befreien damit/davon.

      Reply
  29. 43

    Gilgamesch

    Hier bei Lupo wurde schon gefragt was mann machen solle, ein beispiel aus Spanien.
    Zur Nachahmung empfohlen:
    Digitale Empörung, analoger Widerstand:
    Wie sich die Jugend in Spanien gegen das politische System formiert.
    eit einer Woche bin ich ein zwanghafter Twitterer. Ich tippe Nachrichten im Laufen, aktualisiere minütlich meinen Blog und meinen Facebook-Eintrag. Ich empfehle andere Blogs, Seiten, Videos, Fotos. Ich denke kollektiv, Modus 2.0. Schuld ist die Spanische Revolution oder wie sie im Netz heißt: „#spanishrevolution“. Wie erklärt man sie einem Deutschen? Ich stelle die Frage auf Twitter. Ein Miguel Martínez antwortet: „Spanien hat sich Merkels Diktat unterworfen und füttert weiter die Deutsche Bank.“ So kann man es auch sehen.
    Die Deutsche Bank bot auf dem überhitzten spanischen Immobilienmarkt, dessen Zusammenbruch die Krise auslöste, die wildesten Kredite an: 120 Prozent des Immobilienwerts, 45 Jahre Laufzeit, für Kunden ohne Arbeitsvertrag.
    weiter:
    http://www.tagesspiegel.de/kultur/yes-we-camp/4228640.html

    Reply
    1. 43.1

      Mercur

      Hallo Gilgamesch, hast Du noch nicht bemerkt, dass diese “kostenlosen” Medien wie Twitter, Facebook, Wikipedia, Wikileaks, Youtube, Google, etc. etc. die Frontorganisationen der USRAELischen (Z!0N) Geheimdienste sind? Wenn Du es schon gemerkt hast, dann schäme Dich für diese platte Schleichwerbung. Wenn nicht, dann kannst Du ja aufhören ein dämliches Werkzeug der NWO Strippenzieher abzugeben mit Deinen “Internet-Revolutionen”. Es gibt nur eine einzige wirksame Revolution und das ist die radikale Abkehr von der Systemunterstützung. Werde selbständig, wache auf und mach Dich von Deiner Twitter-Manie wieder frei. Viel Glück dabei. Dein Götterbote Mercur

      Reply
      1. 43.1.1

        Gilgamesch

        Hallo Merkur,
        ich bin sicher Du hast auch die spanischen Seiten durchsucht. Die deutsche habe ich reingestellt damit man zur kentniss nehmen kann oder nicht.
        Informationen kann mann auch vom Feind bekommen.
        Beispiel: die erste Meldung über eine große Übung der Bundeswehr die Regierung zu evakuieren las ich als Zitat auf einer “linken” Seite die Quelle war eine rechte Gruppe. Zeter und Mordio bei den linken.
        Hätten die rescherschiert so wäre aufgefallen, dass selbst regionalblätter an der küste darüber schrieben. Meine noch sicherere Quelle war jemand den ich kannte und der beruflich darüber wusste.
        Halbwegs seriöse Meineungen kann man sich machen wenn mann fünf Bestätigungen von seiten die man selbst für sicher hält bestätigt bekommt.

        Reply
        1. 43.1.1.1

          Mercur

          Dass diese Revolutionen stattfinden habe ich ja nicht bezweifelt und dass dabei die meisten recht empört sind glaube ich gerne und dass man mit Revolutionen auch etwas erreichen kann glaube ich schon.
          Es ist nur brandgefährlich wenn solche Bewegungen entweder initiiert oder übernommen werden, von den Kräften, die “ordo ab chao” haben wollen. Es wird geschürt nach Leibeskräften um anschließend auf den Trümmern, mit den erschöpften Überlebenden ganz bequem die NWO einzurichten. Die meisten werden nicht nur dankbar sein, sondern danach schreien, dass jetzt endlich mal Friede (Friedhofsruhe) einkehrt und dass mal jemand mit harter hand für Ordnung sorgt (bei den Anderen natürlich, nie bei oder gegen sich selbst)
          Also Vorsicht bei der Meinung, dass Revolutionen dank Twitter gelingen. Schau Dir mal Ägypten an, da hat sich gar nix geändert. Dort von “arabischem Frühling” zu reden ist Quatsch.

  30. 42

    Mercur

    Eine der weit verbreiteten Ängste ist besonders die Angst vor dem “Alleinsein”.
    Meines Erachtens wird diese Angst gezielt erzeugt und gefördert, so zB als ich geboren wurde (1958) war es üblich die Säuglinge von der Mutter zu trennen und in separaten Säuglingsstationen in enge Windeln (“wie Brotlaibe”) gewickelt aufzubewahren, bis alle paar Stunden zu festgelegten Zeiten alle auf einmal zu ihren Müttern zur Tränke gebracht wurden und anschließend wieder in Einzelhaft, damit “die Mutter sich erholen kann”!
    Dieser menschenverachtende Schwachsinn war tatsächlich Stand der Wissenschaft.
    Es ist heute nicht besser. Mit der Ausrottung des Hebammenberufes kommen Kinder praktisch nur noch in Kliniken zur Welt und werden dort gleich fachgerecht aufs Sklavendasein vorbereitet und die DNA für spätere Zwecke gespeichert. Kurz darauf soll die Frau ja wieder ihrer “Selbstverwirklichung” im Beruf nachgehen ohne dass diese dummen Kühe merken wie sie ausgebeutet werden. Das Kind wird in die Krippe entsorgt wo es weiter konditioniert wird. Und vor allem sich gleich mal dran gewöhnt, dass es von niemandem wirklich geliebt wird.
    Aus diesen frühkindlichen Erfahrungen entwickelt sich sowohl enormes Suchtpotential als auch permanente Angst allein zu sein oder verlassen zu werden.
    Zugleich wird einem ein völlig widernatürliches Partnerschaftsideal mit lebenslanger ehelicher Treue durch die Kirchen, den Staat, die Erzieher, durch Musik, Literatur etc aufoktroyiert. Es geht sogar soweit, dass sexuell kranken Personen (siehe WHO ICD 10 F66) die Homo-Ehe erlaubt wird, womit das falsche romantische Partnerideal zementiert wird. Der Mensch ist biologisch den Primaten am nächsten, daher ist ein Gemeinschaftsleben in der Sippe/ dem Stamm am natürlichsten.
    Interessanterweise sind die sogenannten primitiven Völker in dieser Hinsicht sehr viel weiter als die “zivilisierten”. Die Kinder bleiben nach der Geburt am Leib der Mutter. (In Thailand werden Kleinkinder aus Glaubensgründen sogar bis zu ihrem 2. Lebensjahr getragen, sie sollen den schmutzigen Boden nicht berühren). Kinder die sehr lange bei der Mutter bleiben und auch gesäugt werden entwickeln sehr viel weniger Ängste und vor allem weniger Aggressivität und sie werden eben gerade keine Mamakindchen.
    Die arme Dipl.-Psych., die weiter oben kommentiert hat, sie sei ungern Single kann einem nur Leid tun, wenn sie immer noch vergeblich auf den Traumprinzen (“gleiche Wellenlänge”) harrt und dabei immer nur eine Kröte nach der anderen trifft (“Geistesgestörte”). Ganz abgesehen von der Anmaßung unpassende Partner als geistesgestört zu bezeichnen liegt das fehlende Finden eines Partners schlicht und ergreifend an der falschen Prämisse: Nämlich dass es so etwas wie einen “Partner” überhaupt geben könnte.
    Der Schlüssel liegt darin das Alleinsein als “All-EIns-Sein” zu verstehen und alle Menschen als Partner willkommen zu heißen, aber eben auch immer wieder sich zurückziehen und sich mit der unendlichen Schöpferkraft verbinden, die es nur in unserem Inneren in der Stille der Ein-sam-keit (und in der Natur) zu entdecken gibt.
    Dann wird aus der Furcht durch Ein-Sam-Keit die reife Frucht unseres Lebens …

    Reply
    1. 42.1

      hans-im-glueck

      Hallo Götterbote,
      ganz schön “Macho”, was Du das ablässt. 😉
      Natürliche geschlechtsbedingte Arbeitsteilung in allen Ehren – die Zukunft wird wohl aber (hoffentlich) nicht so einfach-einheitlich sein wie Dir vorschwebt.
      Ich finde jedes Mensch sollte selbst wählen können, ob es allein, mit einer/m anderen oder in einer Sippe leben will – und alle Formen sollten gleichberechtigt sein.
      Das setzt natürlich voraus, dass alle Menschen sich in jeder Hinsicht verantwortungsbewusst verhalten.
      Aber verzweifelten Singles so wenig Perspektive zu bieten, ist nicht fair.
      Allerdings sollte jedes Single sich darüber im Klaren sein, dass eine Zweisamkeit stets auch Verzicht auf Liebgewonnenes bedeutet – anders geht es nicht – für die Vorteile des gemeinsamen Lebens müssen auch Nachteile in Kauf genommen werden.
      Und jede/r kann selbst wählen, wieviele Frösche man/frau küsst…
      Ideale Partner gibt es nicht, aber es gibt sehr sehr viele, die dem Ideal schon recht nahe kommen.
      Es reicht, sich innerlich einfach auf die für sich wichtigen Dinge “einzuschwingen” – nach dem Gesetz der Resonanz zieht das automatisch das passende Pendant heran – nur geduldig bleiben – wahre Liebe bleibt nie unerwidert.

      Reply
      1. 42.1.1

        Mercur

        Hallo Hans-im-Glück,
        nicht ich bin es, der verzweifelten Singles keine Perspektive gibt, das sind die (konditionierten) Singles schon selbst.
        Eben aus einer romantisch überhöhten Erwartung an einen “idealen” Partner, den es nicht gibt, nicht geben kann.
        Ich halte es hier mit Robert Betz, der feststellt, dass Partner oft gegenseitig erwarten, dass einen der andere nun endlich glücklich machen soll. Das sei dann “wie zwei Bettler, die sich gegenseitig in die Tasche greifen und enttäuscht sagen: Oh Du hast auch nichts”.
        Ich stimme Dir voll und ganz zu, dass jeder sein Glück alleine, zu zweit, in Familie oder in der Gemeinschaft finden kann. Ich wollte hier keineswegs eine verbindliche Vorgabe machen, sondern zum Nachdenken anregen.
        Und ich stimme Dir zu, dass man in einer funktionierenden Partnerschaft Abstriche machen muss, bzw. Kompromisse. dazu scheinen jedoch manche pathologischen Singles nicht bereit zu sein. die kompromisse erwarten sie immer vom andern.
        Viele Grüße
        Mercur

        Reply
      2. 42.1.2

        Freiherr von Knicke

        Sachlich und durchaus empfehlenswert Jürg Willi: Psychologie der Liebe und M.L. Möller: Gelegenheit macht Liebe.
        Macht Mut zum zu zweit.

        Reply
    2. 42.2

      Sands

      @ Dieser menschenverachtende Schwachsinn war tatsächlich Stand der Wissenschaft. @
      Der bei dir scheinbar funktioniert hat.
      Oder wie erklärt sich:
      @ Es geht sogar soweit, dass sexuell kranken Personen (siehe WHO ICD 10 F66) die Homo-Ehe erlaubt wird, womit das falsche romantische Partnerideal zementiert wird @
      Mir sind Homosexuelle lieber als solche
      * verklebten, bösartigen ewig gestrigen * die so etwas glauben. .
      Ich habe bisher noch nie einen getroffen der nicht nett gewesen wäre.
      Na vergessen wir mal Schwesterwelle der ist nur ****
      Das gab es schon zu allen Zeiten.
      Wer sagt das wir das richtige Partnerideal leben, wenn ich mir die Trennung/ Scheidungsrate ansehe ?
      Ich kann außerdem verstehen warum manche keine/n abkriegen.

      Reply
      1. 42.2.1

        Freiherr von Knicke

        Wie heißt es in der Zauberflöte: Mann und Frau, und Frau und Mann, reichen an die Gottheit ….
        Auch ein Grund, dieser Geheimnisverrat durch Mozart, daß sein Ableben, wie man in diesen Kreisen sagt, zur “rechten Zeit” erfolgte. Wenn man eine geistige Realität anerkennt, dann kommt man nur durch sogenanntes Okkultes (wertfrei zu sehen) weiter. Nicht umsonst legte z.B. Mao Wert darauf seine K. mit weiblichen Körpersäften zu ergänzen (wie er das machte ist eine andere Frage) und nicht mit männlichen. Vielleicht wäre Mao auch ein netter Kerl geworden, hätte er männliche Körpersäfte zu sich genommen. Das zur Dokumentation des “verklebten, bösartigen ewig gestrigen”. Manche Mär hält sich ewiglich, Amen

        Reply
      2. 42.2.2

        Mercur

        Sands,
        welche Laus ist Dir denn über die Leber gelaufen? Homosexualität ist eine psychische Störung der Sexualpräferenz, da gibt es nichts daran zu deuteln. Dass ein psychisch kranker mensch nett sein kann ist dabei kein Widerspruch.
        Die Homo-Ehe ist übrigens keineswegs aus demokratischen Gründen freigegeben worden, sondern ist Teil eines längerfristigen politischen Planes, wie man leicht feststellen kann. Die Praktizierung der Sexualität soll von der Fortpflanzung völlig abgekoppelt werden, bis zur komplett in vitro Aufzucht der Nachkommen (in naher Zukunft). Interessante Lektüre dazu: Brave New World. Dieser “Roman” stellt sich immer mehr als die Veröffentlichung eines bestehenden Geheimplanes heraus als eine Fiktion.
        Jeder soll nach seiner Fasson selig werden. Man sollte dabei die Kirche aber im Dorf lassen.
        Deiner eingangs Bemerkung, dass diese Behandlung bei mir gewirkt hat stimme ich Dir zu, ich habe und hatte immer wieder Alpträume und andere Angst-Störungen, auch durch spätere “Erziehungsmaßnahmen” wie Prügelstrafe oder Einsperren in den dunklen Keller oder ein dunkles Abteil unter der Treppe (alles im Alter zwischen 1-10 Jahren). Und was wolltest Du jetzt mit Deiner Bemerkung eigentlich sagen? Gibt es irgendeine sachliche Auseinandersetzung von Dir mit meiner Position oder wolltest Du mich nur verletzen?
        Grüße
        Mercur

        Reply
        1. 42.2.2.1

          Sands

          Also eigentlich wollte ich damit sagen, das es mit solch einer Einstellung nichts wird mit Frieden, leben und leben lassen wenn man Menschen nicht zugesteht – anders – zu sein und es als Krankheit bezeichnet.
          Ich wollte das auch eigentlich nicht als großes Thema ausbauen. Aber wenn du solche Sachen loslässt solltest du dich auch mal genauer informieren. Ich könnte mir gleichgeschlechtlich für mich auch nicht vorstellen, aber ich verurteile auch niemanden. Ich glaube das dies auch eine Art von Angst ist.
          Angst vor – unbekanntem – weil wir es anders gelernt haben.
          Ich will niemanden verletzten und über deine Ängste will und kann ich mich gar nicht äußern.
          Wenn in dieser Welt etwas besser werden soll hilft es nicht jemanden zu verteufeln oder als krank zu erklären der nicht in der – vorgegebenen Spur – läuft.
          Wir alle hier laufen ja auch nicht in der Spur sonst wären wir nicht hier. Wir würden brav die Blöd lesen und alles glauben was uns serviert wird.
          Nicht wahr? 😉

        2. Mercur

          Wir müssen es nicht weiter vertiefen. Homosexualität ist eine psychische Erkrankung nämlich eine Fehlfunktion in der Sexualpräferenz. Ich habe diese Krankheit nicht verurteilt, das ist mir fern. Was ich verurteile ist die überproportionale Präsenz und Dominanz in den Medien, den Schulen usw., die auf eine gezielte Umerziehung schließen lassen. Siehe “Gender-Mainstreaming”.
          Meine Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie habe ich übrigens bei einem homosexuellen Lehrer gemacht. Weder er noch ich haben oder hatten damit ein Problem. Ich bin also nicht homophob, falls Du das vermutet hattest.
          Das Anderssein von Menschen halte ich für eine große Bereicherung es gibt allerdings auch hier natürliche Grenzen. Das Erkennen der Wirklichkeit ist keine Ansichtssache, so als ob man darüber eine eigene Meinung haben könnte sondern es handelt sich um erfahrbare Tatsachen. Leider ist das wiederum nicht beweis- oder nachweisbar und man bleibt dann halt mit seiner Erkenntnis in der Gemeinschaft der Aufgewachten und verliert einen Teil seiner bisherigen “Freunde”.

    3. 42.3

      uwe

      @Merkur, gut durchgeblickt. Mit dem Schmerz vom (unbewußten) Mensch und Tier werden die Kräfte gefüttert die man Dämonisch nennen könnte, eher halbmateriell. Deshalb sind für sie die Schlachtfelder und Schlachthöfe so wichtig. Von dieser Energie der Angst werden sie satt und stark. Wo Liebe und Frieden bewusst wachsen, droht diesen Schmerzgestalten der Kraftstoff auszugehen. Davor haben DIE wiederum panische Angst. *LOL*
      Make Love No War.

      Reply
  31. 41

    Venceremos

    Hierzu noch der frei lesbare Artikel von PG (gerade entdeckt): Fristen Ablauf der Alliierten!
    http://www.politikglobal.net/component/content/article/679-stichtag266/571-stichtag266.html

    Reply
    1. 41.1

      lupo cattivo

      PG , so sehr ich sein Wissen um Hintergründe schätze, gehört leider eben auch zu den Blogs, die ständig irgendwelche Panikattacken verbreiten. ist für mich immer etwas fragwürdig, wenn ich das Gefühl bekomme, zwischen Informationen ist zuviel an emotionalen Aufwallungen. Wenn das alles stimmt, was er schreibt, was ihm alles widerfahren ist, sind diese sicher verständlich, aber in rationalen Überlegungen muss man in der Lage sein, diese abzuschalten.
      Heute war hier ein wunderschöner Tag, an dem ich wieder mal viel neues erlebt und Glück empfunden habe, ich wünsche uns allen, dass es noch viele solche in unserem Leben gibt und dass wir sie nicht ungesehen verstreichen lassen !

      Reply
  32. 40

    Venceremos

    off topic
    Lieber Lupo,
    wegen Deines großen Wissens und Deiner Urteilsfähigkeit hätte ich gern mal eine Einschätzung dieser ‘Sau, die gerade auf verschiedenen Webseiten durch’s Dorf getrieben wird’. Wie groß könnte denn der Wirklichkeitsgehalt hinter dieser Behauptung sein? Quellen habe ich noch keine dazu gesehen. Ist es überhaupt denkbar, dass ein solcher Vorgang unter höchster Geheimhaltung betrieben wird? Und wenn, würde doch einer solchen Manipulation jede völkerrechtliche Grundlage (falls es noch ein geltendes Völkerrecht gibt) fehlen und diese müsste dann auch reversibel sein -> Überführung von BRDDR durch eine NGO-‘Regierung’ in die EU-Diktatur!
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/05/29/fristen-ablauf-der-alliierten-und-nachtrag/

    Reply
    1. 40.1

      lupo cattivo

      Hallo, bitte nicht diese Überhöhungen, ich bin nur ein normaler Mensch , der jetzt mehr Zeit hat als andere Informationen zu sammeln – vielleicht mit einer Neigung zu Plausibilität und Logik. Ich bin kein Guru und habe auch keine Neigung einer zu werden. Ich freu mich aber wirklich, wieviele Leser mt meinen Gedanken mitgehen können , das hatte ich in meinen Kühnsten Träumen nicht erwartet.
      Zur Sache : ich habe dazu keine Meinung wie zu der gaanzen Geschichte Dt.Reich ./. BRD. Um da eine zu haben, müßte man wohl zunächst mal ein ausgefuchter Spitzenstaatsrechtler o.ä sein.
      Wenn dem so wäre, dann hätten wohl eher Leute wie Schachtschneider , Hankel usw. das vors Gericht gebracht (allerdings vor welches ?)
      Wie immer stoße ich mich an einer Kleinigkeit, wegen der mir das Desinfo zu sein scheint (vielleicht um die Fama um den 26.6. zu verstärken ?)
      Warum wurde es in Russland an Putin UND Medvedjew geschickt ? Med ist Präsident, das hätte doch genügt
      Abgesehen davon ändert es nichts an der Notwendigkeit, dem Rothschild-Zionismus die Philantropen-Maske vom Gesicht zu reissen – ohne das geht gar nichts !

      Reply
      1. 40.1.1

        hans-im-glueck

        … die Frage “warum beide” kann vielleicht relativ einfach erklärt werden.
        Zum einen weiss niemand, wer nach den nächsten Wahlen wieder Präsi sein wird – alle Zeichen stehen auf Putin.
        Zweitens steht wohl bisher nur DAM unter dem Verdacht, von Ro-Ro gekauft zu sein.
        Und drittens: der wahre Herrscher ist ziemlich zweifelsfrei WWP, egal wer unter ihm Präsident ist.
        (Das erinnert ein wenig an FJS, dem war auch “egal, wer unter ihm Kanzler ist” ;-).

        Reply
  33. 39

    krisenvorsorge

    Brot und Spiele haben schon im alten Rom funktioniert. Heute heißt das Big brother, Dschungelcamp, Katzenberger und Songcontest. Alles nur um die Menschen von den wirklichen Problemen und Verwerfungen im System abzulenken.

    Reply
  34. 38

    Pawlow

    Angst ist immer dann angebracht, wenn sie auf der eigenen Kenntnis einer realen Gefahr beruht.
    Nach meinem Kenntnisstand ist das bei Furcht so, wobei die Perspektiven durchaus greifbar sind.
    Angst geht weiter und speist sich im wesentlichen aus dem Unbestimmten.

    Reply
    1. 38.1

      Germania

      So ist es! Lernt jeder Psychologiestudent im ersten Semester.

      Reply
  35. 37

    Beobachterin

    Hallo an Alle,
    schon ‘mal überlegt für wen es gut ist?
    Wir hatten Sars, Vogelgrippe (vorhin kam im Radio, dass wieder tausende Tiere umgebracht worden sind -wegen Verdacht (sic!) auf Geflügelpest!!!) Schweinegrippe und jetzt sollen wir keine Gurken, keine Tomaten, keinen Salat mehr essen und vor allen Dingen die Sonne meiden, respektive einen Lichtschutzfaktor auftragen, der jegliche Vitamin D3-Bildung im Körper verhindert. Wen trifft diese geballte Ladung an Vitamin-Entzug als erstes? Bingo! Ihr habt es erraten!
    Von den wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Bauern in Norddeuschland und SPANIEN ganz zu schweigen.

    Reply
    1. 37.1

      Ce

      Du meinst die Spanier, die gerade gegen der EU demonstrieren?
      Was für ein “Zufall”. … 😀

      Reply
  36. 36

    Tommy Rasmussen

    —– Original Message —–
    From: klein-klein-verlag
    Sent: Saturday, May 28, 2011 8:59 PM
    Subject: Re: Frage – EHEC
    Sehr geehrter Herr Dr. Lanka,
    Sie schreiben:
    EHEC-Bakterium: “Hierzu verweise ich auf meine Eidesstattliche Versicherung auf meiner Internet-Seite http://www.klein-klein-verlag.de, in der ich ausführe, dass ein solches Bakterium bei Kenntnis der Biologie wissenschaftlich gesehen nicht krankmachend sein kann.”
    Dann habe ich also hier geschaut:
    http://www.klein-klein-verlag.de/Zutaten/Eidesstattliche_Versicherung%20_S.Lanka_16.11.2010.pdf
    ….aber da lese ich nur von Viren. Habe ich etwas übersehen oder nicht verstanden?
    Mit freundlichen Grüssen,
    Tommy Rasmussen
    ____________
    Sehr geehrter Herr Rasmussen!
    Ja, ich hatte vergessen zu schreiben, dass das gleiche auch für die Bakterien gilt.
    Es kommt aber demnächst ein Text, der das klären wird.
    Alles Gute!
    Ihr Stefan Lanka

    Reply
    1. 36.1

      Ghost

      Hallo Tony
      Danke für den Link, aber man kann die PDF nicht öffne! Permanent kommt die Fehlermeldung “Formatierungsfehler – keine PDF-Datei oder beschädigt”..
      Ich schaue deswegen mal bei http://www.klein-klein-verlag.de vorbei…
      Auf jeden Fall stinkt diese EHEC”Seuche”-Sache zum Himmel…

      Reply
      1. 36.1.1

        Ju

        Hallo Ghost und Tony,
        Vielleicht funktioniert dieser Link:
        http://www.klein-klein-verlag.de/Bakterien-|-Erschienen-in-2011/27052011-offener-brief-an-bundeskanzlerin-merkel-wegen-ehec-bakterium-und-doktorarbeit-von-philipp-roesler.html
        Ich habe ihn gestern gelesen und mit diesem Link soeben noch einmal geöffnet! Sollte es nicht funktionieren, ich habe den Text auch gespeichert.
        Merkwürdig ist schon, dass Ehec-Erkrankungen vorwiegend in Hamburg bzw. Norddeutschland auftreten. Zu jedem anderen EU Land sind es von dort +/- 200 km.

        Reply
        1. 36.1.1.1

          Ghost

          Hallo Ju
          Klicke ich auf deinen Link, lässt sich die Webseite von Lanka (klein-klein Verlag) zwar öffnen, aber dort steht:
          ” 404: Nicht gefunden
          Die angeforderte Seite konnte leider nicht gefunden werden…” Also nix mit PDF… ^^
          Hinweis: ich hatte gestern auch den Foxit Reader und den Acrobat Reader aktualisiert – also an veralteten Readern kann es nicht liegen.
          Ich bitte dich daher, den Text von Dr. Lanka hier öffentlich zu posten. Falls andere auch mit dem Öffnen Probleme haben.
          ————
          Zu dem EHEC: ich habe so langsam das Gefühl, dass der Erreger evtl durch Chemtrail-Fallout ausgebracht wurde.
          Hier mal eine Zusammensetzung vom Fallout (kann wohl je nach Einsatzbefehl variieren):
          Aluminiumoxyd, Barium, Strontium, Cobalt, Wolfram, Quecksilberoxyd, Polymer-Fiberfasern, Dioxine, Titanium, Mineralien, Metallische Salze
          Biologische Gifte, Bio-Kampfstoffe, die bisher in den USA chemisch analysiert werden konnten:
          * Bakterien: Pseudomonas Aeruginosa, Pseudomonas fluorescens, Enterobacteriaceae (Darmbakterien!!), Serratia marcescens
          * Pilz: treptomyces, Mycotoxine
          * Mycoplasma Fermetens Incognitus (der gleiche krankmachende Stoff, den Dr. Garth Nicholson in über 45% der Golfkrieg-I-Veteranen-Krankhei­t entdeckt hatte
          Quelle: http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/chemikalien.htm#Chem.%20u.%20biol.%20Bestandteile%20in%20wolkenbildenden%20Kondensstreifen?

        2. Ju

          Hallo Ghost,
          soeben sehe ich, dass von “Thommy Rassmussen” in Nr. 28 der komplette Brief schon gezeigt wird. Ansonsten habe ich nicht nur das Fettgedruckte sondern den kompletten Text ( 4 Zeilen)kopiert und eingesetzt!
          Bei Ehec habe ich auch erst an Chemtrails gedacht. Bei dem ewigen Wind und Sturm der dort ist habe ich jedoch meine Zweifel.
          Vielleicht will man durch Ehec den Codex Alimentarius etwas manifestieren -frei nach dem Motto-: “Besser Konserven und Tiefkühlkost als frisches Gemüse”
          Dazu passt natürlich auch Eculizumab, ein Medikament, welches schon vor einigen Jahren als Antirheumatikum entwickelt wurde aber nicht die entsprechende Wirkung zeigte. Erinnert mich etwas an “Tamiflu”
          Außerdem haben wir ja noch unser MMS.

        3. uwe

          @Hallo Ju,
          es könnte auch sein das EHEC genau so einHoax ist wie die Schweinegrippe von 2009.
          Damals hat man jede X-beliegige Krankheit (ohne Prüfung!!) einfach als Schweinegrippe eingeordnet. Das hatte ich beim RKI-genau nachlesen können. Und bei ausgewählten Fällen hat man angeblich einen Erreger H1N1 nachzuweisen behauptet, mit einem sehr Dubiosen Test.
          Also kann sein das es EHEC überhaupt nicht gibt und nur x-beliebige Fälle dafür ausgeben werden, wie damals.

        4. 36.1.1.2

          Ghost

          Hi Lu
          Den Brief an Merkel habe ich ja auch gelesen. Damit gibt es keine Probleme.
          Es geht um die PDF Datei, die Eidesstattliche Erklärung von Dr. Lanka. DIESE lies sich gestern nicht öffnen. Die Datei ist nun nicht mehr auffindbar…
          ———–
          Zu EHEC: dem Codex ist natürlich alles zuzutrauen! Wer weiß, welche perfiden Planungen rund um unsere Nahrung noch in ihren dunklen Schubladen liegen…
          Schau mal, ein interessanter Artikel, auch nachdenkenswert…
          Wurde die Massenvernichtungsbombe EHECGhost als Waffe im Finanz-Welt-Krieg über der BRD gezündet?
          http://brd-schwindel.info/wurde-die-massenvernichtungsbombe-ehec-als-waffe-im-finanz-welt-krieg-ueber-der-brd-gezuendet/

        5. Ghost

          “EHECGhost” lol
          Der Fählageißd hatt zugeschlaggen

        6. Ju

          Hier ein interessanter Artikel von Dr. Schnitzer über EHAC
          http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html

    2. 36.2

      Ghost

      Ich war eben auf Dr. Lankas Webseite.
      Wollte die PDF Datei “Eidesstattliche Erklärung” ansehen, den Link fand ich in Dr. Lankas offenen Brief an das Gemerkel.
      Aber wenn man den angegebenen Link anklickt, erscheint die gleiche Fehlermeldung. Kann es sein, dass die PDF-Datei nicht mehr öffentlich zugänglich ist – oder vllt musste Dr. Lanka die Datei aus dem Netz nehmen…^^
      http://www.klein-klein-verlag.de/Bakterien-|-Erschienen-in-2011/27052011-offener-brief-an-bundeskanzlerin-merkel-wegen-ehec-bakterium-und-doktorarbeit-von-philipp-roesler.html
      Danke im Voraus für Hinweise

      Reply
  37. 35

    Venceremos

    Macht euch mal ein schönes Beet, auf dem es teuflisch gut wächst! Gut gegen Angst, kann jedem gelingen, der ‘nen Flecken rund ums Haus hat und hilft durch Engpässe! Das Wissen darüber finde ich schon nützlich wie auch (Koch)Bücher über Wildgemüse und Co.

    Reply
  38. 34

    Gelenkgesund! sanft, schnell, dauerhaft

    Dito Lupo
    in diesem Sinne:
    Teach me laughter, save my soul!
    (zit. nach J. Krüss: Timm Thaler oder das verkaufte Lachen)

    Reply
  39. 33

    Horst Finger

    Die Macht der Worte…

    Reply
    1. 33.1

      Venceremos

      Toll!

      Reply
  40. Pingback: OHNE ANGST -Tyrannei unmöglich ! « VorDenkSeiten

  41. 32

    nemo vult

    Danke für die differenzierte Erinnerung,
    das angstbefreite Bewußtsein wird allzu leicht weggespült.
    “Dazu kommt der Glaube, ebenfalls von der Religion den Menschen auferlegt, ein Faktor, der bis heute dafür sorgt, dass die meisten Individuen eine Aussage glauben, auch wenn sie selbst darüber keinerlei Wissen haben.”
    DER Glaube ist mehr als hier benannt. Zum Beispiel wenn ich ein bestimmtes Wissen mit Gewissheit erlangt habe, musste ich zuerst daran glauben das die Methode der Wissensermittlung richtig ist und Bestand hat.
    Das Urvertrauen auf das eigene Bewußtsein (Verstand, Intuition, Ethik) ist Glaube.
    Es gibt keine Zäsur, keinen wirklichen Neustart, die Zeit läuft.

    Reply
  42. 31

    Die Kratzbürste

    Die Angst …. die uns von allen rationalen Möglichkeiten trennt. Denn wie du so schön schreibst, ….
    Angst ist immer dann angebracht, wenn sie auf der eigenen Kenntnis einer realen Gefahr beruht.
    Da die Mehrheit der Menschen jedoch nicht mehr willens ist, selbstständig und -verantwortlich zu denken, überlässt man die Gefahrenerkenntnis den Medien, unseren Regierungen und ihren Einrichtungen mitsamt ihren Experten. Somit wird von dort der Impuls bgezündet ANGST haben zu müssen. Und weil wir unsere Angst “fremd bestimmen” lassen, verbleiben wir so lange darin, bis uns diese Fremdbestimmung eine (egal welche) Lösung anbietet. Wer ist schon in der Lage für eine “Gefahr” die er selbst nicht erkennen kann/will eine eigenständige Lösung zu finden. Also bleibt die Angst so lange bestehen, bis wir davon “erlöst” werden.
    Jedoch aus der Erfahrung nur so lange, bis wir in die nächste Angst getrieben werden. Das verrückte daran ist, dass die Menschen bedingungslos in diesen beiden Zuständen verbleiben. In der Angst und der Befreiung davon …. deshalb schenken wir Jenen, die die Angst verbreiten, und irgendwann die (für sie) passende Lösung (immer von uns bezahlt) liefern, vollstes Vertrauen. Wir verlernen dabei vollkommen, wie wir unseren eigenen Ängsten begegnen, und welche Lösungswege es aus dieser Angst gibt. Für ein jedes Wehwehchen eine kleine, staatliche Selbsthilfegruppe, damit auch ja keiner mehr alleine denken muss.
    Wer sich davon nicht lösen will, der darf sich nicht über die nicht funktionierenden Lösungswege wundern ….. sondern nur über sich selbst.

    Reply
  43. 30

    Tommy Rasmussen

    Keine Angst mehr wegen EHEC:
    EHEC-Bakterium: Hierzu verweise ich auf meine Eidesstattliche Versicherung auf meiner Internet-Seite http://www.klein-klein-verlag.de, in der ich ausführe, dass ein solches Bakterium bei Kenntnis der Biologie wissenschaftlich gesehen nicht krankmachend sein kann.
    http://www.klein-klein-verlag.de/Zutaten/Eidesstattliche_Versicherung%20_S.Lanka_16.11.2010.pdf
    Ursache der Erkrankungen, die den EHEC-Bakterien zugeschrieben werden, sind Vergiftungen durch Medikamente und Darmleiden aller Art, die durch Beeinträchtigung der Nierenfunktion verstärkt werden.
    Ebenso ist die Frage offen, ob nicht auch zuvor schon ebenso viele Menschen mit dieser Symptomatik verstorben sind, diesen Zahlen allerdings bis zum Aufkommen der allgemeinen Epidemie-Panik so wenig Beachtung geschenkt wurde, dass es nun unter der aktuell gesteigerten Aufmerksamkeit nur den Irrtum erregt, als sei die Zahl der Fälle gestiegen.
    _________________________
    Ergänzender Newsletter zum Zwei-Monats-Magazin “Leben mit Zukunft”
    Brief an Merkel wegen EHEC und Dr. Rösler
    Newsletter klein klein verlag 27.05.2011
    Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel
    Bundeskanzlerin
    Angela Merkel
    Bundeskanzleramt
    Willy-Brandt-Straße 1
    10557 Berlin Langenargen, den 26.5.2011
    Fax: 030 / 227 – 76 533
    EHEC – Angst
    Glaubwürdigkeit von Minister Rösler
    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin!
    Ich habe eine Bitte in Bezug auf Minister Rösler und möchte Sie auf zwei Veranstaltungen zum gerade aktuellen Thema EHEC aufmerksam machen.
    Herrn Minister Rösler habe ich am 11.4.2011 mit der Frage angeschrieben, ob er die medizinische Studie, die Grundlage seiner Doktorarbeit ist, selbst geplant und durchgeführt hat oder ob diese Studie, die schon während seinem Studium durchgeführt wurde, eine Auftragsarbeit war und damit die Anforderung an eine Doktorarbeit nicht erfüllt und er den Doktortitel zu Unrecht führt.
    Trotz einer zwischenzeitlichen weiteren schriftlichen Bitte, den Verdacht durch eine klare Stellungnahme zu beseitigen oder zu bestätigen, hat Herr Minister Rösler mir und anderen Bürgern nicht geantwortet.
    Der Verdacht, dass Minister Rösler seinen Doktortitel zu Unrecht führt, erhärtete sich in der Zwischenzeit durch die ausweichende Aussage seines Sprechers Wulf Oehme in der Nordseezeitung vom 16.5.2011, die Wissenschaftlichkeit der Doktorarbeit sei dadurch gegeben, dass sie von der Universität auch angenommen worden sei.
    Wie wir am Beispiel von Karl Theodor zu Guttenberg sehen konnten, hat die Annahme einer Doktorarbeit durch eine Universität noch keine endgültige Beweiskraft dafür, dass die Doktorarbeit nicht zu beanstanden ist. Ebenso ist es verdächtig, und somit verdachtserhärtend, wenn man auf eine klare, einfache Frage mit einem Argument antwortet oder antworten lässt, das an der Frage völlig vorbei geht, um sich nach dieser Ablenkung darauf zu konzentrieren, den Fragesteller “anschießen” zu wollen.
    Da bei einem zunehmenden Verdacht auch die Glaubwürdigkeit in die Kompetenz des Wirtschaftsministers und der Regierung leidet, bitte ich nun Sie um schnelle Klärung.
    Mein zweiter Punkt betrifft die aufkeimende Panik mit dem sog. EHEC-Bakterium. Hierzu verweise ich auf meine Eidesstattliche Versicherung auf meiner Internet-Seite http://www.klein-klein-verlag.de, in der ich ausführe, dass ein solches Bakterium bei Kenntnis der Biologie wissenschaftlich gesehen nicht krankmachend sein kann.
    Ursache der Erkrankungen, die den EHEC-Bakterien zugeschrieben werden, sind Vergiftungen durch Medikamente und Darmleiden aller Art, die durch Beeinträchtigung der Nierenfunktion verstärkt werden.
    Ebenso ist die Frage offen, ob nicht auch zuvor schon ebenso viele Menschen mit dieser Symptomatik verstorben sind, diesen Zahlen allerdings bis zum Aufkommen der allgemeinen Epidemie-Panik so wenig Beachtung geschenkt wurde, dass es nun unter der aktuell gesteigerten Aufmerksamkeit nur den Irrtum erregt, als sei die Zahl der Fälle gestiegen.
    Ich bitte Sie, dem RKI die Beweisfrage zu stellen, in welcher wissenschaftlichen Publikation der Beweis geführt ist, dass diese Bakterien tatsächlich schädigen können und als Wissenschaftlerin werden Sie schon auf den ersten Blick feststellen, dass es hierzu keine wissenschaftlichen Beweise gibt, sondern nur allgemein anerkannte Behauptungen, die wenig bis gar nichts mit echter Wissenschaft zu tun haben. Überprüfen Sie es selbst, Frau Merkel!
    An dieser Stelle möchte ich auf zwei Seminare von mir am 11. Juni und 9. Juli 2011 in Langenargen aufmerksam machen. Auf Ersterem, zum Thema Gentechnik, werde ich darauf eingehen, wie biochemische Verfahren benutzt werden, um beliebige Aussagen und Testergebnisse zu erzielen, die dann als wissenschaftlich behauptet werden, und auf Zweiteren, zum Thema Infektionskrankheiten, werde ich darauf eingehen, was die wirklichen Ursachen dessen sind, was Infektionskrankheiten genannt wird.
    Auf beiden Seminaren wird eine Nierenspezialistin zugegen sein und ebenfalls referieren, der die Zulassung mit der Begründung entzogen wurde, dass sie (beweisbare) Erkenntnisse publizierte, die im Widerspruch zu den (unbewiesenen) “Erkenntnissen” der westlichen Hochschulmedizin stehen.
    Sollte die Vorgabe der Richtlinien Ihrer Regierungsarbeit bis in das Gesundheitsministerium reichen, bitte ich Sie, zuständige Mitarbeiter zu den Seminaren zu entsenden, um einerseits sicherzustellen, dass meine Aussagen wahr und überprüfbar sind, vor allem um Ihnen die Argumente in die Hand zu geben, Regierungsentscheidungen in der jetzigen EHEC-Panik aber auch bei zukünftigen Entscheidungen die Gesundheit der Bürger betreffend, zum Wohle der Bürger nur auf der Basis von Fakten zu treffen.
    Selbstverständlich dürfen Sie sich auch als eingeladen betrachten, wenn Sie es vorziehen, lieber persönlich vorbeizukommen, anstatt sich auf entsendete Berater zu verlassen. Denn wie man an immer mehr aufkeimenden staatlichen Problemen sehen kann, ist die Regierung leider oft durch ihre Berater verlassen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. rer. nat. Stefan Lanka
    http://www.klein-klein-verlag.de
    EHEC sollte vielleicht von dem hier ablenken:
    http://jwnews.bis-einer-weint.de/index.php?option=com_content&view=article&id=53:wir-sind-mitten-im-krieg&catid=1:aktuelle-nachrichten
    http://www.ausmeinersicht.com/Der%20Dritte%20Weltkrig_wo%20und%20wo%20nicht.htm
    http://moltaweto.files.wordpress.com/2011/05/eggert-wolfgang-manhatten-berlin.pdf
    [HiG.03_48.03.25,02] — Wenn es aber arg kommen würde, da betet doppelt und fliehet in Meinem Namen auf das Land.
    http://www.j-lorber.de/
    M. f. Gr.
    http://www.reine-energie.com/tommyrasmussen/

    Reply
    1. 30.1

      hans-im-glueck

      Hallo Tommy,
      die Horrorszenarien der sog. “Seher” für den weiteren verlauf des sog. “Dritten Weltkrieges” mit einem russischen Zangenangriff gegen Europa halte ich aus mehreren Gründen für überholt.
      Zum einen von Seiten Europas – wenn wir uns nicht von der beschleunigten Militarisierung der deutschen Politik anstecken lassen und rechtzeitig den Anfängen wehren, indem wir genau wie Dr. Lanka aktiv und unüberhörbar für eine andere (nämlich friedliche) Politik eintreten.
      Und von Seiten Russlands habe ich ein wenig professionelle Sachkenntnis, was den Stand der technischen Ausrüstung, den Zustand der für einen solchen Angriff erforderlichen “konservierten” Tausenden (weitgehend veralteten) Panzer und vor allem den moralischen und Ausbildungsstand der russischen Armee betrifft – eine solche Operation ist auf die nächsten 5 Jahre gesehen einfach unrealistisch – auch wenn der Militär-Industrie-Komplex in Russland intensiv an einer Verbesserung arbeitet.
      Ex oriente lux.
      Vergessen wir alte Feindbilder – “der Hauptfeind steht im eigenen Land”. Wirklich?
      Ist nicht besser: ganz ohne Feindbild?
      Da lebt es sich ruhiger, denn schliesslich sind wir alle EINS – Menschen, Tiere, Pflanzen, Minerale, Planeten, Sonnen, Galaxien.
      Wir sind alle durchdrungen vom universalen Feld der Lebensenergie (Orgon, Chi, Prana, Neutrinos, Tachyonen, Gottes Atem – nennt es wie ihr wollt) und über diesen Weg sind wir alle jederzeit auch miteinander verbunden.
      Alles ist Schwingung – und die mächtigste Schwingungsenergie wohnt in der Liebe – der allumfassenden, bedingungslosen Liebe zu Allem-was-ist (Gott, Allah – nennt es wie ihr wollt).
      All you need is love.

      Reply
  44. 29

    LadyM

    Grandioser Artikel Lupo!! Diese geschürte Angst begegnet einem ja inzwischen täglich mit solch penetranter Auffälligkeit (Fukujima, EHEC etc.)das es einen inzwischen fast belustigt aber auch sehr nachdenklich macht, wie sehr das Gehirnschmalz bei den meisten Menschen doch schon ranzig geworden ist. Zum Thema Angst kann ich nicht viel beisteuern, weil ich dieses Gefühl höchstens verspüre, wenn meine Kinder unterwegs sind. Dann kann ich Angst fühlen und vermag auch nicht, sie abzuschalten. Allerdings ist dies keine künstlich erzeugte, sondern begründet sich auf den Ur-Instinkt. Ich wohne seit drei Jahren allein im Wald und fühle mich bestens. Im Gespräch mit anderen Leuten kommt dann zuerst die Frage: “Hast Du keine Angst so ganz alleine?” Wenn ich dann frage, wovor ich Angst haben soll, kann mir keiner wirklich eine Antwort geben. Wenn man es erst geschafft hat, die Angst vor der Angst zu überwinden, schleicht sich dieser Zustand nicht mehr ein. Die Zionistenbande zieht die Schlinge “2012” Tag für Tag enger und mit jedem Ruck liefert uns die “PRESSE” einen weiteren Stoss Richtung “Verderben”. Wenn man diese Masche ersteinmal durchschaut hat, und glücklicherweise haben das inzwischen sehr viele Menschen, kann man sich ziemlich entspannen und mit Luftanhalten dieses Schmierentheater aussitzen…
    In diesem Sinne- Die Angst verfolgt uns, doch wir sind schneller!
    Viele Grüße LadyM

    Reply
    1. 29.1

      Venceremos

      Hallo LadyM
      Kenne ich dich von diesem schönen Ort?????????????
      http://dieimwaldlebt.myredlib.de/

      Reply
  45. 28

    Lichtstrahl

    Um der Tyrannei zu entkommen, müsste man nur drei Gebote befolgen:
    1. Fürchtet euch nicht.
    2. Lasst euch nicht aufhetzen.
    3. Habt den Mut, für euch selbst zu denken und zu handeln.

    Reply
    1. 28.1

      uwe

      Um der Tyrannei zu entkommen, “müsste” man nur drei Gebote befolgen.
      Wo liegt der Zweifel?

      Reply
  46. 27

    vonAquin

    Gut, Lupo, ein guter und wichtiger Artikel. Du hast schon Recht mit der Angst, viele lassen sich immer wieder/noch dadurch fangen. Ich hatte mal geglaubt, es würden immer mehr Leute inzwischen verstanden haben. Aber glauben heißt nicht wissen. Mittlerweile bemerke ich öfter, dass ich mich da leider getäuscht habe.
    Danke für Deinen (und die vielen anderen guten) Artikel. Ich schreibe ja nur selten hier.

    Reply
  47. 26

    uwe

    Danke, lieber Lupo! Hast einfach recht 😉

    Reply
  48. 25

    Poseidonius

    Ich weiß leider nicht wie das geht 🙁

    Reply
  49. 24

    Poseidonius

    Es ist jedoch zu bedenken, das vor dem unvermeidlichen Tod erst das Sterben kommt und da ist es sicher ein großer Unterschied, ob dieses auf natürliche Weise geschieht (wobei es dabei auch grausige Varianten gibt), oder ob ich von einem psychopathischen Sadisten zu Tode gequält werde. Bei einem Blick in die Geschichte, z.B. der katholischen Inquisition, kann sich einem schon der Magen umdrehen.
    Wie dem auch sei – Vielen DANK ! an Lupo für seine viele Arbeit

    Reply
  50. 23

    fred

    das ganze leben lang, in jedem moment geht es nur um 2 dinge die unser gesammtes leben ausmachen: angst oder vertrauen!
    und die letzte angst in diesem dualen spiel des egos ist die des eingebildeten todes.
    erst dahinter liegt die neue verborgene welt des quantenbewusstseins, welches bewusst realität erschaffen kann.
    und genau deswegen ist der tod das tabuthema nr.1 in unseren industriallisierten gesellschaften.
    warum wohl, wird in den brainwashfarmen, neudeutsch schulen, immer noch das steinzeitliche weltbild von newton gelehrt. wo kämen wir denn hin, wenn unser bewusstsein seine durch ansgt implizierte, winzige schachtel verlassen würde und verantwortung für seine quantenmaschine übernehmen würde?
    spread your love

    Reply
  51. 22

    Ricar

    eines meiner Lieblingsmärchen seit Kindheitstagen: Rumpelstilzchen.
    Erkenne den Namen deines Peinigers und du bist frei.
    Hat wohl was mit Bewusstwerdung zu tun.
    Die Gebrüder Grimm wussten schon wie Weltgeschehen in Worte verpackt werden müssen,um sie der Nachwelt zur Lösung bereitzustellen.
    Wobei andere “Märchenerzähler” auch nicht hintenanstanden.Andersen und des Kaisers neue Kleider als Beispiel.
    Hätte nie gedacht,daß diese Märchen nochmal so wichtig werden würden.

    Reply
    1. 22.1

      Maria Lourdes

      Die Gebrüder Grimm waren nicht nur die Märchensammler, als die die meisten Menschen sie kennen.
      Sie waren für ihre Zeit enorm gelehrt, hatten unzählige Schüler und engagierten sich politisch, was damals noch viel gefährlicher war als heute.
      Durch den Protest der “Göttinger Sieben” gegen die staatsstreichartige Abschaffung der Verfassung des Landesfürsten 1833 wurden sie zu regelrechten Stars.
      Steffen Martus lässt ihre Biographie lebendig werden und zeichnet so, wie nebenbei, ein packendes Geschichtspanorama und das faszinierende Porträt einer Epoche.
      “Ein großes Buch, eine stupende literarische und wissenschaftliche Leistung.”
      Gruss Maria Lourdes http://amzn.to/lIx3m8

      Reply
    2. 22.2

      uwe

      Danke für den Tipp. Die Wilhelm und Jacob Grimm waren sicher große Geister. Selbst heute finde ich ihre “Märchensammlung” sehr tiefgründig. Sie waren Zeitzeugen auch des Aufstiegs der Rothschilds und auch an deren Brennpunkten in Hauau/Ffm und Kassel. Als Kind habe ich alle diese Märchen verschlungen und sie haben mir die Augen geöffnet, was abgeht hinter den Kulissen, natürlich in verschlüsselter Form, um sich vor Verfolgung zu schützen.
      Sie waren doch auch die Begründer der dt. Rechtschreibung, einer einheitlichen Schriftsprache. Und Jacob Grimn gilt als Begründer der Philologie und Altertumswissenschaft.
      Also vielen Dank für die Anregung.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Grimms_M%C3%A4rchen
      http://de.wikipedia.org/wiki/Jacob_Grimm
      http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Grimm

      Reply
    3. 22.3

      Ella

      @Ricar:
      Was fuer ein wundervolles Beispiel”
      Erkenne, benenne den Namen/Rumpelstilzchen was Dich aengstigt und Du Du bist frei.
      Uebrigens:
      Bruno Bettelheim hat sich mit den Archetypen der Grimmschen Maerchen befasst und was sie fuer uns bedeuten. Ein sehr interessantes Buch”Kinder” brauchen Maerchen”
      Ich sehe dass so: Die Angst anschauen, durchleben,ansehen ( nicht vermeiden, denn dann kommt sie ueber eine “andere Ecke” zurueck) hindurchgehen, hintersichlassen, vorwaertschauen.
      .
      Dann ist man frei und nicht von dieser diffusen Angstenergie gefangen die die “Anderen, die dunkle Seite” versucht ueber uns zu legen wie ein energetisches Fangnetz.
      Mein Motto nach Malcolm X” NO FEAR” und bei “Any means necesarry” sich aus diesem Netz aus dieser Energie von oft Panik,Angst und Sorgenmache zu befreien.
      Was bedeutet, ” Halte dein Gesicht der Sonne entgegen dann fallen die Schatten hinter dich” geniese das Leben, die Natur, Essen, freundschaften und sei vorbereitet.
      “Beware mich vor der Angst, ich koennte das Leben versaeumen” hat Antoine de Saint-Exupery geschrieben und so ist es.
      Angst ist nur wichtig bei realer Gefahr, um uns vor dummen Heldentum und unziemlichen Tod/Verletzungen zu bewahren”
      Irgendwo habe ich mal gelesen:
      “Lieber fuenf Minuten feige, als ein Leben lang tod”
      Hallo Lupo:
      Danke wiedermal fuer einen wichtigen Artikel
      lg.
      Ella

      Reply
    4. 22.4

      uwe

      @Ricar & Ella
      Rumpelstilzchen.
      Erkenne [und NENNE!] den Namen deines Peinigers und du bist frei.
      Danke, es stimmt. Ist für mich jetzt klar geworden, dank Eurer Hilfe.
      Das machen wir im Blog ständig und es befreit.

      Reply
  52. 21

    solara

    Sorry, aber daß du “Angst” und Feindbilder als Ursache für die vielen einsamen und frustrierten Singlesleben nennst, da muß ich dir definitiv widersprechen.
    Das ist echter Nonsens! Ich hatte als Dipl.-Psych. viele Singles als Patienten und lebe selbst absolut unfreiwillig als Single.
    Das Problem ist jemanden zu treffen, der auf derselben Wellenlänge ist und bei dem es auch funkt.
    Es hat weder mit Angst noch mit Feindbildern zu tun, wenn man immer wieder Pech hat oder an Geistesgestörte gerät.
    Das ist zumindest meine Meinung.

    Reply
    1. 21.1

      lupo cattivo

      Ich denke es hat auch was mit Angst vor der immer ungewisseneren Zukunft zu tun.

      Reply
    2. 21.2

      Frieden01

      Zur Angst bei Alleinlebenden: Wie Lupo sagt, wird uns das Leben als Single als das Beste eingeredet. Damit soll die Stärke der Gemeinschaft gestört werden. Ich kann nicht lesen, dass die Ursache des Singlelebens die Angst sein soll.Ich lese, dass das Singleleben die Angst verstärkt. Man kann sich nicht mehr austauschen. Man muss seine Ängst alleine durchstehen! Und wie Lupo richtig sagt: man empfindet den anderen als Feind. Daher auch die Schwierigkeit, dass man sich bei längerem Leben als Single nicht mehr auf den Anderen einstellen kann und will (seine normalen menschlichen Schwächen werden als (wie du sagst) geistesgestört wahrgenommen. Die Vorteile der Stärke durch Lebensgemeinschaften geraten in Vergessenheit. Und das ist gewollt!

      Reply
      1. 21.2.1

        Venceremos

        Steckt aber tief noch im Unbewußten der Menschen, die Sehnsucht nach Gemeinschaft – nicht nur Partnerschaft – und lässt sich innerhalb einer Generation nicht auslöschen! Die Menschen werden diese Fähigkeit durch die Ereignisse schnell reaktivieren und leben, schon um der Selbsterhaltung willen. Sicher wird man auch das Liebenswerte im anderen schneller wieder entdecken – denn auch extrem hohe Ansprüche an einen Partner haben zur Versingelung geführt. Man hält sich häufig für was ganz Tolles, zu dem es kein Pendant gibt und dem ein Optimum an Fun und Status zusteht.

        Reply
    3. 21.3

      Kriegerin

      Richtig!!!!
      Und zwar uneingeschrängt 😉

      Reply
  53. 20

    Rentnerj.

    Danke Lupo,
    Die letzten Absätze sprechen mir aus dem Herzen!
    Warum sollte ich Angst vor dem Tod haben? Wovor sollte ich mich fürchten?
    Natürlich ist es traurig für die Angehörigen, aber die Trauer um den Tod einer geliebten Person klingen mit der Zeit ab. Man nimmt ihn hin.
    Die ANGST vor dem eigenen Tod jedoch, die klingt nicht ab, sie wird höchstens noch größer mit der Zeit,
    wenn man sich nicht davon frei macht und bedenkt, dass der Tod, das Sterben, die >Vergänglichkeit des Seins< zu den natürlichsten Prozessen auf unserer Welt gehört!!!

    Reply
  54. 19

    nordlicht

    Zudem ist die Geschäftemacherei mit der Angst ein “Marktsegment” mit großen Verdienstspannen auf Seiten der Psychopharmaka-Hersteller. Die Nebenwirkungen der Psycho-Drogen führen auch zu nachhaltigen Gewinnen der gesamten Pharma-Branche. Mit Hilfe von Psychiatern (auch eine Boom-Branche!) werden Menschen zu Egozentrikern gemacht, mit all den bekannten negativen Folgen für ihre Familien usw.
    Freud’s Schüler und späterer Gegner Wilhelm Reich hatte diesen Teufelskreislauf seinerzeit wohl durchschaut und wurde vermutlich auch deshalb von den amerikanischen Behörden ausgeschaltet (Er starb im US-Knast).
    Von Jesus über Wilhelm Reich bis Horst Mahler und auch Jutta Ditfurth spannt sich ein Bogen derer, die sich anstreng(t)en, über die von Menschen gemachte Angst zu herrschen.
    Wenn man das Muster der Weltherrscher eingermaßen erfasst hat, fruchten deren EHEC- und sonstwie-Kampagnen aber nicht mehr.
    Daher studiert und verbreitet Lupo’s Beiträge weiter und “Fürchtet Euch nicht!”
    “Und es dreht sich das Karussell
    Es hält niemals an, doch es geht nicht zu schnell
    Leise hörst Du: Fürchte Dich nicht
    „Mach Dich auf für den Tanz im Licht“
    (aus einem Lied, welches ich 1988 geschrieben hatte)
    Herzliche Grüße!
    Nordlicht

    Reply
  55. 18

    Kriegerin

    So wird es klappen. Gesundheit breitet sich aus, Gesundheit ist Wahrheit, Wahrheit ist Liebe, Liebe ist Macht.
    http://quantenwelle.blog.de/2011/04/07/erkenntniss-modernen-quantenphysik-heilen-klappt-liebe-10967142/#c15522571
    Grüße

    Reply
  56. 17

    uwe

    “OHNE ANGST -Tyrannei unmöglich ! ”
    Stimmt ohne wenn und aber. Es ist ihre stärkste Waffe. Und wer keine Angst hat, gewinnt das Spiel.
    Die Angst wirkt über das Unbewußte das Unterbewußtsein.
    Wer (Voll-)Bewußtsein entwickelt ist draussen aus dem höllischen Spiel, ist nicht mehr angreifbar.
    Also AUFWACHEN!

    Reply
  57. 16

    Amethyst

    Hallo Lupo,
    seit über einen Jahr lese ich immer wieder Mal in Deinem blog und bin für die Informationen dankbar; obwohl mir vieles auf die ein oder andere Weise bekannt ist / schon begegnet ist …: Hier finde ich eine Zusammenfassung / Zusammenstellung, die es auf den Punkt bringt.
    Von daher: DANKE für all Deine Arbeiten / Beiträge.
    Zum Thema Angst kamen mir irgendwann mal folgende Gedanken:
    Angst ist nicht nur ein Instrument um die Massen zu steuern / zu beeinflussen, … vielmehr ist Angst eine Art Nahrung / Energie für genau die Wesenheiten, welche dieses “Spiel” vorantreiben. … Ein Grund mehr, sich selbst auf Lebensfreude einzustellen. Denn so wichtig all die Informationen auch sind, wichtiger ist es, dass man selbst in einem konstruktiven, lebensbejahenden Lebensfluss sich befindet …
    In diesem Sinne: Alles Gute!
    🙂
    Amethyst

    Reply
  58. 15

    Affentanz

    Die Religion verbreitet nicht nur Angst, sondern bietet auch einen “Lohn” fuer den Glaeubigen.
    Deshalb muss auch durch die Regierenden der “Lohn” fuer die guten Untertanen bereitgestellt werden – andernfalls wuerden die Menschen ja durch die Angst nur in die Ecke gedraengt und nicht mehr das tun, was von ihnen erwartet wird. Ein eigenes Haus, ein Pferd, eine Orange, ein Fleischwurst, ein Pferd zum reiten (frei nach Helge Schneider) waeren dabei nur von voruebergehender Wirkung. Es braucht etwas mit dem die Menschen lange Zeit (am besten solange sie leben) zufrieden sind und das koennte das hier sein:
    such in Google:
    flow psychologie wikipedia
    Auch sehr interessant koennte sein (natuerlich nicht als Belohnung):
    such in Google:
    deprivation wikipedia
    Vielleicht keine hochschulischen Fachartikel, aber doch sehr anschaulich, wie ich finde.

    Reply
  59. 14

    Gerry Frederics

    Das Weltjudentum hat noch niemals etwas getan ohne es zuzugeben. DAS ist das erstaunliche dran, denn wenn man Leute wie Theodor Herzl oder Marcus Eli Ravage liest, was braucht man denn sonst um sich zu verteidigen? ALLE Pläne liegen einem dort vor, ALLES was man tat, tuen wird und STOLZ drauf ist, ist dort niedergeschrieben worden, inklusiv die geziehlt kreierte Angst mit welcher man die Goyim (das Vieh) so ein schüchtert, dass es dieselben sind welche dann die Jüdischen Machthaber geradezu betteln sie zu `retten´. Die Politikerklasse weiss das sehr wohl, und es ist dieses Wissen des Übels und dessen enthusiastische Beförderung welches ALLE Politiker zu Komplizen und damit zu Kriminellen macht. Gerry Frederrics

    Reply
    1. 14.1

      uwe

      Stimmt genau!
      Das ist auch die Absicht, sie zu Komplizen der Bosheit zu machen.

      Reply
    2. 14.2

      nemo vult

      Vergiss den Begriff, er passt nicht. Jede mehr oder weniger versteckte Veröffentlichung war eine geplante Falle bzw. im nachhinein ausnutzbar.
      Ausnahmen:
      “…Ich weiß deine Werke und deine Trübsal und deine Armut (du bist aber reich) und die Lästerung von denen, die da sagen, sie seien Juden, und sind’s nicht, sondern sind des Satans Schule. Fürchte dich vor der keinem, das du leiden wirst! Siehe, der Teufel wird etliche von euch ins Gefängnis werfen, auf daß ihr versucht werdet, und werdet Trübsal haben zehn Tage. Sei getrost bis an den Tod,…”(Offenbarung 2:9)
      “But those of them who did wrong changed the word which had been told them for another saying, and We sent down upon them wrath from heaven for their wrongdoing.”(Qur´an 7:162)
      “And We divided them throughout the earth into nations. Of them some were righteous, and of them some were otherwise. And We tested them with good [times] and bad that perhaps they would return [to obedience].”(Qur´an 7:168)
      Der Gebrauch von Religion als tyrannisches Herrschaftsinstrument steht im Widerspruch zum Inhalt jeder Religion, angefangen vom nordeuropäischen “Heidentum” bis zum Islam. Ein Aspekt von Religion ist der einer Richtschnur für den Einzelnen, unabhängig vom Status innerhalb seiner Gemeinschaft, richtig und falsch zu unterscheiden.

      Reply
      1. 14.2.1

        uwe

        Zitat: “Der Gebrauch von Religion als tyrannisches Herrschaftsinstrument steht im Widerspruch zum Inhalt jeder Religion, angefangen vom nordeuropäischen „Heidentum“ bis zum Islam. Ein Aspekt von Religion ist der einer Richtschnur für den Einzelnen, unabhängig vom Status innerhalb seiner Gemeinschaft, richtig und falsch zu unterscheiden.”
        1. Am Anfang war es immer was Gutes was die Menschen überzeugt hat. Daher auch die Richtschnur die einem helfen kann bei der eigenen Befreiung. Sonst hätte so eine Weltanschauung kaum jemanden angezogen.
        … aber dann kommt …
        2. Ab einer gewissen Größe wird jede Organisation und mag sie noch so gute Vorsätze gehabt haben, von den “Mächtigen” mittels eingeschleusster V-Leute/Agenten infiltriert. Erst langsam und dann immer intensiver mit Hilfsmitteln der Gegner (Information/Geld/Privilegien) wird sich bis an die Spitze gearbeitet, und dann das Gute Werk durch langsames systematisches Umwidmen der Begriffe und ihrer Inhalte klammheimlich in das Gegenteil verkehrt.
        So über nimmt auch ein Virus Herrschaft über seinen Wirts-Körper. Durch Umprogrammieren des vorher starken Organismus.
        Deshalb ist es auch vor unkritische Menschen kaum möglich diesen Betrug zu durchschauen. Es klingt wie vorher und bedeutet doch das Gegenteil.
        So ist auch die ursprüngliche Lehre aus Nazareth unter die Räder gekommen,
        spätestens 325 auf dem Konzil in Nicäa. Ebenso alle anderen Lehren auf entsprechende Weisen. Nur wer immer wieder prüft kann noch vereinzelte Bruchstücke finden, die hinter den (durch Zeitgeschmack und Staatsräson) ständig umgewerteten Begrifflichkeiten.
        Die Wahrheit ist nicht an Worten festzumachen, sondern erschliesst sich jeweils im Herzen des Einzelnen als “Hintergundrauschen” oder leise Ahnung.
        Ein Aspekt von Religion ist der einer Richtschnur für den Einzelnen, unabhängig vom Status innerhalb seiner Gemeinschaft, richtig und falsch zu unterscheiden.
        Diese Aussage halte ich für gewagt. Schliesslich wird auch an den Geboten immer wieder manipuliert. Man entschuldigt das mit Übersetzungsfehlern.
        Ein Beispiel:
        Aus: “Du sollst nicht Töten” wurde: “Du sollst nicht MORDEN”.
        Was sicher NICHT dasselbe ist. Das sagt uns jeder Jurist oder Staatsanwalt.
        Diese Liste wäre sehr sehr lang fortzusetzen.
        Was soll das dann für eine Richtschnur sein, wenn sie als Gummiband ausgelegt wird?
        Kann man mit einem “Gummiband” Tempel und Paläste planen und bauen?

        Reply
        1. 14.2.1.1

          Nick Mott

          Aus dieser zweifellos richtigen Beobachtung lässt sich nur ein Schluß ziehen:
          Eigenverantwortung in allen relevanten Belangen.
          ICH bin für meine ethische, moralische, intellektuelle, soziale Verhaltensweise verantwortlich – ICH repräsentiere und verteidige sie – und NIEMAND sonst sollte demnach stellvertretend für MICH MEINE Interessen wahrnehmen!!!
          ICH erziehe und LASSE nicht erziehen.
          ICH helfe, soweit es mir möglich ist und LASSE nicht helfen.
          ICH entscheide mein Leben und LASSE nicht ANDERE über mein Leben entscheiden – usw.
          Wer das Lassen zuläßt, der handelt fahrlässig.
          Wer Verantwortung delegiert (und sei es in bester Absicht), der handelt unverantworlich, denn Projekte, die nicht durch eigenes Mitwirken zustande kommen, aber trotzdem in ihren Auswirkungen MICH von mir unbeeinflussbar beeinflussen, entmündigen mich letztlich.
          Meine Aufgabe ist es NICHT zu arbeiten, um Geld zu verdienen – MEINE Aufgabe ist es, zu handeln in Eigenverantwortung nach sozialen und ethischen Richtlinien, die darauf ausgerichtet sind, die Gesamtheit der Menschen (zumindest in meinem direkten Umfeld) in ihren sozialen und ethischen Bedürfnissen und Rechten zu stärken und diesen Geltung zu verschaffen – weil:
          DAS auch für MICH gut ist!
          Arbeit, die mich daran hindert (hindern soll) danach zu handeln ist asozial im Sinne des Wortes.
          Die Einrichtung von Gruppierungen, Institutionen, die sich isoliert von meiner Einflußnahme über nicht zu widerlegende, also gültige ethische und soziale Normen hinwegsetzen können, sind asozial.
          Asozialität kann niemals ein gültiger Wert sein, mithin sind Arbeitsformen und Delegationssysteme, die diese fördern, abzulehnen.
          Und die Ablehnung fängt bei jedem Einzelnen – also mir – an.
          Ich kann das nicht delegieren und darf es auch nicht, weil sonst genau das passiert, was hier und andernorts allenthalben beklagt wird – die Entsolidarisierung und Asozialisierung der Gesellschaft.
          Also: Tritt in den Arsch für Verwaltungsärsche in allen Bereichen, die sich anmaßen, über uns und über uns hinweg “für” uns (eigentlich: wider uns!) zu entscheiden und dann sogar noch Strafsysteme anzuwenden, wenn man aus gutem Grunde dem widerspricht/zuwider handelt.
          Aber ohne den Mut zur Eigenverantwortung wird jeder, der sich dieser durch Delegation verweigert, zum Totengräber einer ethischen, sozialen Freiheit.

        2. Nick Mott

          Nachtrag:
          Deswegen ist auch die sogenannte “demokratische Wahl” ausgemachter Blödsinn, denn die “Freiheit” zu wählen bedeutet ja nichts anderes als sich der Delegation zur eigenen Entlastung zu bedienen und gerade durch diese Übertragung der Eigenverantwortung an die “Delegierten” DAS System zu schaffen, das sowohl der echten Freiheit als auch den ethisch-sozialen Werten Hohn spricht.
          Thoreau hat in seinem Buch: “Über die Pflicht zum Ungehorsam gegenüber dem Staat” gesagt:
          „Wenn aber das Gesetz so beschaffen ist, dass es notwendigerweise aus dir den Arm des Unrechts an einem anderen macht, dann, sage ich, brich das Gesetz. Mach’ dein Leben zu einem Gegengewicht, um die Maschine aufzuhalten. Jedenfalls muss ich zusehen, dass ich mich nicht zu dem Unrecht hergebe, das ich verdamme.”
          und weiter Kritik am “demokratischen” Wahlsystem geübt mit der Begründung:
          „Da eine unqualifizierte Mehrheit ungerechte Rechte beschließen kann und ein Mehrheitsbeschluss keines Falls bedeuten, dass die beste Entscheidung getroffen wurde“
          Damit ist eigentlich alles gesagt^^
          Steuerboykott ist das Einzige was jeder dagegen tun kann.
          Nicht mehr steuerabhängig arbeiten, selber produzieren, sich bescheiden im Konsum wo es nur geht, keine Kredite aufnehmen, lasst euch nicht instrumentalisieren, verweigert euch den parasitären Gesellschaftsvampiren
          Nehmt ihnen den Saft, trocknet so den Sumpf asozialer Verwerflichkeiten aus.

        3. Maria Lourdes

          Bravo! Vielen Dank an Nick Mott für die aufschlußreichen Worte! Absolut richtig, sagt Maria Lourdes!

      2. 14.2.2

        karugua

        Religion, Geld und Politik sind Instrumente der Unterdrückung. Und besonders Religion ist dabei das gefährlichste Instrument weil sie die Gefühlswelt in Beschlag nimmt. Alle, aber auch alle Religionen sind unterwandert. Besonders die welche aus Gott einen Richter machen. Das wird schon die Angst als Niederdrückungsinstrument benützt. Offen und schamlos.
        Es dürfte keine Angst geben aussser Notwehrreaktionen.

        Reply
  60. 13

    Maria Lourdes

    Der liebe Wolf mal wieder in Hochform, danke lupo!
    “ANGST IST GROSSE WAFFE” ist schon seit über 20 Jahren mein Leitspruch! Hab ich auch schon oft geschrieben in Kommentaren.
    Und es stimmt, wenn man Angst hat, ist man nicht bei Sinnen. Das schlimmste daran, man ist mit Angst sowas von verFÜHR(ER)bar, also aufpassen: ANGST IST GROSSE WAFFE; sagt Maria Lourdes
    http://www.weltkrieg.cc

    Reply
  61. 12

    Wilm

    “Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken. Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert? Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt? Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind? Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst? Wie könnte er es wagen, Euch zu überfallen, wenn nicht mit Eurer eigenen Mitwirkung?” Wußte bereits Etienne de la Boetie.
    Wichtiges Thema , lieber Lupo, Danke . Wer in Angst aufwächst, in Angst sein Leben fristet, lebt nicht mehr, traut sich nichts mehr zu und kann auch nicht mehr klar denken. Solch ein Mensch wird lenkbar, steuerbar und fremd beeinflußt – und genau das geschieht mit der Mehrzahl der Bürger. Sie haben Angst ihren Arbeitsplatz zu verlieren, sie haben Angst vor Krankheit, Angst vor allem Möglichen. Sie stehen jeden Moment unter Fremdbeeinflussung, so wie es von Walter Lippman, dem damaligen Direktor der Inquiery (erster Vorläufer der CIA – Rothschilds Truppe) und Mitgründer des Council on Foreign Relations für die eigenen Zwecke des CFR propagierte.

    Reply
  62. 11

    Frieda

    Hallo Lupo,
    auch von mir herzlichen Dank für diesen Artikel. Ich kann schon seit Wochen nur noch den Kopf schütteln, wenn ich sehe, wie sich die Endzeitstimmung in den Kommis auf einigen Blogs breit macht. EHEC ist noch ein Waisenkind dagegen. Von dem her kam Dein Artikel wie gerufen.
    lg Frieda

    Reply
    1. 11.1

      kurspa

      lupo, klasse artikel, danke
      @Frieda, hier
      http://www.globalfire.tv/nj/11de/politik/ehec_angriff.htm
      gibts auch interessantes dazu

      Reply
  63. 10

    Kriegerin

    Jep, so isset ….
    Lest Euch gute Laune an 😉
    Warum es wichtig ist,
    das Licht weltweit zu organisieren
    http://abundanthope-deutschland.de/index.php?Seite=80&UIN=c308a86a397856e21e93dc5e680a2b03
    Viele Grüße an Euch da draußen 😉

    Reply
  64. 9

    karugua

    Auch ich habe heftige Worte losgelassen und auch die Angst als Instrument der Weltelite in meinem Blog erwähnt. Die Folge, jetzt kann ich ihn nicht mehr erreichen und keine Posts mehr senden. Aber man kann ihn noch aufrufen. http://der4weg@blogspot.com
    Wir müssen die inneren Ängste unter Kontrolle kriegen. Nicht den Notwehr-Insinkt unterdrücken. Sondern das schleichende, selbsterzeugte Gift aus uns herausleiten. Und wir müssen selbstverantwortlich werden!

    Reply
      1. 9.1.1

        karugua

        Ich glaube, dass ich das Problem mit meinen hausbackenen Comuterkenntnissen beheben konnte. Mein Passwort wurde wieder angenommen, so dass ich munter weiterschreiben kann. Danke, Vordenkseiten, für Deine Bemerkung!Heutzutage muss man ja immer mit einer Zensur rechnen wenn man Klartext schreibt.

        Reply
  65. 8

    henry

    aber doch ist es das “unbekannte” “unbegreifliche”- das “nicht wissen” warum wir existieren, welcher sinn hinter dem leben steht – auch die grössten (frei)denker mußten wohl am ende ihres lebens zu der einsicht kommen – ich weiß das ich nichts weiß!
    mfg.

    Reply
    1. 8.1

      Gilgamesch

      Eigentlich ist es ein alter Hut. Alle kulturen wusten von der “Weltseele” der “leere” der Welt als Organismus alle und alles auch das unsichtbare “physikalische” sind verwoben und gehören dazu. F. Vester versuchte es in “Neuland des Denkens” über die Kybernetik zu erfassen. Die Erklärungem über Die Religionen die Geomantie und Mystik sind legion. Es wurde den Menschen aber durch Meinungsführer genommen.
      Nun lese ich über das Sich die Meinungsführer bewegen und altes Wissen im neuen Gewand zulassen aber nur wenn Ihr wissen als Mass der dinge akzeptiert wird.
      Interview: Ein Quantencode bestimmt unser Leben nach dem Tod
      Auszug:
      LifeGen.de: Dann benennen Sie uns bitte Ross und Reiter!
      Froböse: Zu diesen gehört unter anderem Professor Dr. Hans-Peter Dürr, einer der renommiertesten Quantenphysiker der Gegenwart. Professor Dürr, ehemaliger Leiter des Max-Planck-Instituts für Physik in München vertritt heute die Auffassung, dass der Dualismus kleinster Teilchen nicht auf die subatomare Welt beschränkt, sondern vielmehr allgegenwärtig ist. Mit anderen Worten: Der Dualismus zwischen Körper und Seele ist für ihn ebenso real wie „Welle-Korpuskel-Dualismus“ kleinster Teilchen. Seiner Auffassung nach existiert auch ein universeller Quantencode, in der die gesamte lebende und tote Materie eingebunden ist. Dieser Quantencode soll sich über den gesamten Kosmos erstrecken. So glaubt Dürr aus rein physikalischen Erwägungen an eine Existenz nach dem Tode.
      LifeGen.de: Das hört sich ja sensationell an. Aber vielleicht ist Dürr auch nur ein extremer Außenseiter?
      http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2008-03-30-4217&pc=s01

      Reply
  66. 7

    Hagbard Celine

    Sehr schöner Beitrag! Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. Darum geht es. Den Menschen ständig in Angst zu halten. Das ist nun mal das bevorzugte Machtmittel der Herrschenden. Daruf beruhen doch auch die meisten Religionen.
    “Wenn du den FNORD nicht siehst, dann kann er dich auch nicht fressen!”
    Hail Discordia! 🙂

    Reply
  67. 6

    oschasieber

    Danke, Lupo.
    Einer Deiner besten Artikel.

    Reply
  68. 5

    Ju

    Danke Lupo für diesen aufmunternden Artikel.
    Es ist auch unser Wahlspruch: Et hät noch immer jood jejange un et kütt wie et kütt 😉

    Reply
  69. 4

    Valentin

    Das Mittel Angst ist das wichtigste Mittel ohne die bekommt man nicht die Masse dazu hinterherzulaufen. Damals war es die Hölle heute ist es der Terror oder gar die Angst sich zu vergiften an Lebensmitteln ganz zu schweigen von den Weltuntergängen und Systemzusammenbrüchen die im Internet beschworen werden. Da gebe ich völlig Recht die alternativen Medien sollten aufhören als BILD 2.0 zu agieren und anfangen echte Lösungsansätze zu präsentieren bzw. sich zu organisieren. Die Angst führt nämlich neben Misstrauen auch dazu dass man sich nicht organisiert sondern die Gegebenheiten um einen herum als unveränderlich wahrnimmt.

    Reply
    1. 4.1

      CHIREN

      Gewohnheit ändern durch Übungen in Kampftechniken, Verteidigung und Angriff. Sieg und Niederlage.

      Reply
  70. 3

    badhofer

    Ich habe mal einen Versuch mit einem Löwe gemacht, um zu beweisen,
    dass man Angst ausstrahlt und sein Gegenüber das empfängt.
    Wenn man keine Angst hat, kann einem nichts geschehen. So war es dann auch.
    Nicht mal der, der den Löwe füttert, konnte das machen.
    Übrigens hatte ich mich in meinem ganzen Leben nie sicherer gefühlt, als in diesem Käfig.
    Da waren nämlich keine Menschen drinnen, die einem auffressen wollen.
    Das Foto ist echt. http://www.physik.as/loewe.htm

    Reply
    1. 3.1

      Thomas Lüdtke

      Danke für Deine Niederschrift…hat mich zum “Feixen” animiert, obwohl es eigentlich verdammt traurig ist, daß man vor dem Menschen wirklich mehr ins Grübeln kommen muß..
      Wenn das stimmt,(wie oft behauptet wird) daß das was wir sehen nur “holografisch” ist, dann brauchen wir wirklich keine Angst haben. Es ist alles nur Einbildung.
      Das schöne ist, die Natur wird uns immer als fehlerfrei und voller Überfluß dargestellt…als Vorbild für den Menschen….was macht der Mensch? Er/ sie IGNORIERT dieses Vorbild…Beispiele gibt`s genug !!
      Es fängt ja schon im Kleinen an: Wie viele “englische Rasen” gibt es in den Gärten und wie wenig sind noch “Bauerngärten” zu finden ???
      Ich bin der Meinung: Der Mensch gehört nicht in diese Welt…ich zähle mich und die meisten hier in diesem Blog mittlerweile nicht mehr dazu(zu diesen doch so “irren” Menschen)…einige wenige, denke ich, haben`s verdient, dies alles bewußt zu erfahren und gemäß der Natur zu handeln…
      Hoffentlich werden es noch mehr..
      Wenn mehr und mehr Menschen einsehen, daß “Tag täglich in die Arbeit rennen” zu nichts führt, sondern miteinander lieber “die Köpfe zusammenstecken”, um Lösungen zu finden und die auch promt umzusetzen….ja, was kann uns dann noch passieren??
      Dann können uns diese Idioten, Panikmacher usw. “am Arsch vorbeimaschieren” und sich selbst Angst machen…
      Ich bin dafür !!

      Reply
      1. 3.1.1

        ordrana

        gerade beim thema gärten kann ich dir voll und ganz zustimmen.
        wir haben zwei schrebergärten gepachtet, auf einem steht der gänsestall und es wächst wildwiese, die von den gänsen abgefuttert wird, der andere ist ein nutzgarten, in dem salat, und gemüse wächst.
        vergangenes wochenende haben wir einen brunnen im garten der gänse gebohrt und wir pumpen täglich ein, wenn nicht sogar zweimal ab und das wasser kippen wir auf die wiese, ist noch bissl arg schlammig, zum gießen würde es aber reichen. da hat uns unser gartennachbar angesprochen, ob wir noch alle tassen im schrank hätten, daß wir das unkraut gießen. ^^
        im nutzgarten siehts nicht anders aus. derweil teilen wir uns den noch mit dem besitzer. auf unserer hälfte wächst zwischen salat und co munter das “unkraut” männe hat schon x mal zu mir gesagt, daß ich das rausmachen soll, der besitze hat mich auch schon drauf angesprochen, daß ichs rausmachen müsse, sonst würde es sich verbreiten. ich hab nur mit den achseln gezuckt und gemeint, solange es mir den salat nicht erdrückt, darfs genau dort bleiben, wo es ist, wird dann im herbst untergegraben und dient als gründünger, bzw. lockert jetzt schon mit sienen wurzeln die erde und hält sie inklusive der nährstoffe fest, außerdem beschattet es den boden, so daß weniger verdunsten kann und ich dadurch weniger gießen muß. außerdem ist komischerweise auf unserer hälfte nicht eine schnecke üern salat hergefallen, auf der anderen gartenhälfte siehts da bissl anders aus. schneckenkorn, angefressene salatköpfe, gießen ohne ende,…. ich kippe, wens hochkommt am tag vielleicht 40 liter wasser auf ca 100 qm garten. und wenn die pflanzen erst mal bissl größer sind, wirds wohl noch wneiger wrden, derzeit sind die wurzeln noch arg kurz und es hat hier seid sage und schreibe mehr als 12 wochen nicht mehr geregnet.
        englischen rasen, brauche ich nicht, ich finds schön, wenn es blüht, egal ob löwenzahn, gänseblümchen, mohn und co. was die gänse stehen lassen, darf stehen bleiben, bis der 1/4 jährliche nachschnitt fällig ist.
        und wenn ich mir dann unseren spinnefeind nachbar anschaue, da krieg ich die krise. für 10.000 euronen nen neuen zaun hinstellen lassen, die ganze fläche mit rasen eingesät, der immer raspelkurz gehalten wird und rundum, am zaun, wird fleißig unkrautvernichter gesprüht, damit auch ja nix am zaun hochwachsen kann.*andiestirntip
        wir haben den geteilten zaun von unserer seite komplett mit brennholz zugesetzt, am ende vergiftet mir der depp noch meine gänse oder meinen hund oder die beiden igel, die da rumlaufen.
        diese idiotischen panikmacher gehen mir schon lange am a… vorbei, egal aus welchem lager sie stammen. denn es gibt mindestens genausoviele panikverbreiter auf unserer seite, wie auf der anderen.
        wenn ich nur an all die HPs enke, die vor nem halben wletuntergang waren und survivalsets für ein schweinegeld verschebeln, da wirds mir ganz anders.

        Reply
      2. 3.1.2

        w

        Alles richtig………..aber Angst ist ein menschliches Gefuehl,dass uns vor Gefahren schuetzen soll…..deswegen braucht man aber nicht die Haende in den Schoss zu legen……jeder
        kann mit den taglichen kleinen Entscheidungen viel bewirken……….

        Reply
    2. 3.2

      ordrana

      dem kann ich nur zustimmen.
      sowas muß man aber nicht unbedingt mit nem löwen testen, nachbars kläffender hund reicht dafür vollkommen. ^^
      tiere nehmen das um einiges sensibler wahr, es gibt allerdings auch menschen, die das können, sowohl bewußt aussenden als auch empfangen.
      solche menschen sind allerdings meist eher alleine und für sich und wenn in gesellschaft, dann nur in ausgewählter. große menschenansammlungen scheuen solche persnen, denn da gehts wirklich rund.
      und das ganze ist NICHT distanzgebunden, es geht auch über weite strecken, mit personen, die einem nahe stehen.
      auch mit gegenständen funktioniert dies,…. das ganze ist NICHT auf lebewesen alleine beschränkit, pflanzen, dinge,…… warum dem so ist, kA aber es ist so.

      Reply
      1. 3.2.1

        Beobachterin

        Ich gehöre zu dem von Dir genannten Personenkreis.
        @Lupo
        OT
        Mein Ex ist gestorben, er hat der Schulmedizin zugehört,ob es anders anders gewesen wäre weiß man nicht.
        Ich habe zu danken.

        Reply
        1. 3.2.1.1

          ordrana

          es gibt viele, nicht nur dich und mich. leider sitzen dank moderner medizin, allen voran der psychologie auch viele in gecshlossenen ein. 🙁
          so schnell wird sich da nichts ändern. die meisten verstehen es einfach nicht und halten einen für verrückt, wenn man dinge erzählt, die für die breite masse nicht begerifbar sind.
          was glaubst, wie ich angecshaut werde, wenn ich sage, daß ich mit 400 km entfernung zwischen meinem mann und mir hier saß und mir über seinen grabsteinbeschriftung nen kopf mache und fast am heulen bin, während er in münchen auf montage ist. einen tag später ein kurzer anruf und ich wußte warum dem so war. er hatte am abend zuvor erfahren, daß ein bekannter im gleichen alter plötzlich unbegründet verstorben ist.
          daraufhin meinte ich dann nur ziemlich angesäuert “und du hast nix besseres zu tun, als den ganzen restlichen abend über deinen eigenen tod nachzudenken?” nachdem ch den satz losgelassen hatte, war er zeimlich stinkig.
          aber, was soll ich machen, manchmal würde ich ihn am lebsten bei den schultern packen und schütteln, daß er solche käsegedanken sein läßt, die färben sogut wie immer auf mich ab. 🙁
          nur wenn meine eigenen gefühle in dem moment stärker sind, egal in welche richtung, wird das empfangene überdeckt und wird nicht zu einem teil von mir, ansonsten lebe ich sehr oft die stimmungen anderer.
          ein psychologe würde mich wohl als manisch depressiv oder krankheitsbild aus dem schizoühernen formenkreis einordnen.
          also lieber mund halten und nix an andere weitererzählen und den psychologen nen guten mann sein lassen.

    3. 3.3

      w

      Angst kann man schon bekommen wenn folgendes ernst nimmt:
      Es gab einen Film bei Arte:bei youtube auch!
      Tschernobyl wurde wahrscheinlich durch ein Erdbeben ausgelost,ein kleines gezieltes.
      Das Kernkraftwerk wurde direkt auf einer Erdspalte gebaut……sicherlich wurden viele….vieliecht
      alle auf einer Spalte gebaut?Damit man wenn man will…….
      B
      Es gibt eine Erdbebenmaschine( HARP?) siehe auch Tessler.Siehe auch die DAten der letzten Beben:immer der 11.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen