Related Articles

0 Comments

  1. 43

    BRD BULLSHIT

    In einem haben die scheiß Kunden Recht: Du bist es selber gewesen, der Kredit genommen hat, der Vertrag geschlossen hat und so weiter.

    Reply
  2. 42

    Frankstein

    Ich konnte nicht alles lesen, aber der Artikel verdient eine Abrundung. Wo blieb das ganze Geld, war eine Frage hier. Vor 2 Jahren las ich, der Firmensitz der HRE sei nach Tel Aviv verlegt, nur die Abwicklungsgesellschaft ( Bad Bank) blieb in München. Zuvor hatte Bernd Knobloch Immobilien-Kredite über 400 Milliarden Euro (!) nach Israel vergeben, die als verloren galten (Siedlungsbau). Die Bad Bank soll ja 2015 wieder privatisiert werden, nachdem sie mehr male zweistellige Millionenerträge an den Staat zurückzahlte. Einer Liasion mit der HRE steht also nichts im Wege, für deren Geschäft dann wieder der Steuerzahler ( in Deutschland) aufkommen könnte. Man sollte das beobachten.

    Reply
  3. 41

    VerrückterFuchs

    Aktualisierung:
    Ralph Giordano ist im Alter von 91 Jahren (endlich) gestorben. Den können wir also mal von der Liste streichen, verdammt schade das Lupo nicht mehr unter uns weilt. Ihm wäre es vergönnt gewesen.
    Lieben Gruß auch mit dem ersten Kommentar (obwohl ich schon seid gut 2 Jahren mitlese) auch an dich Maria

    Sei bedankt und weiter so.

    Fox.

    Reply
      1. 41.1.1

        Skeptiker

        @Maria Lourdes

        Das ist ja Anti- semitisch.

        Warum gehen Ameisen nicht in die Kirche?

        Antwort:
        Sie sind Insekten.

        Sprich: Sie sind in Sekten.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 41.1.1.1

          Skeptiker

          P.S .

          Der Film wird erst ab 47 Minute wirklich interessant.

          (Das erklärt auch, warum wir unter so einer verfälschten Geschichte leben müssen)

          Gruß Skeptiker

  4. 40

    Gerechtigkeitsapostel

    Ich habe gerade eine email an den Transcript Verlag gesandt mit folgendem Inhalt:
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Betr: Buch “Die Berater – Ihr Wirken in Staat und Gesellschaft” von Werner Rügemer

    Vor einigen Wochen hatte ich von Ihnen 3 Exemplare des Buches “Die Berater” von Werner Rügemer bestellt.Sie antworteten, dass es nicht mehr lieferbar sei.

    Daraufhin bat ich, die Bestellung von 3 Exemplaren für die Neuauflage vorzumerken. Sie antworteten, dass keine Neuauflage erfolgen werde.

    Was ist bitte die Ursache dafür? Wurde das Buch indiziert? Oder wurde Ihnen und Amazon und allen Buchhändlern der gesamte Restbestand und die Rechte dafür abgekauft, weil es plötzlich von einer Stunde auf die andere aus allen Beständen verschwand?

    Der hochaktuelle und explosive Inhalt dieses Buches verspricht ja gerade jetzt, da die Gesellschaft in Deutschland angesichts der Eurokrise mehr und mehr aufwacht und die schon seit Jahren andauernde Ausplünderung Deutschlands deutlich wahrnimmt, und Hintermänner, Methoden und Identitäten der Profiteure entlarvt wissen will, allerhöchste Verkaufszahlen. Das Buch, das ja schon 2004 herauskam, war dem Aufwachen der breiten Gesellschaft um Jahre voraus.

    Außerdem wurde es von den Massenmedien seit seiner Veröffentlichung totgeschwiegen, obwohl (oder weil) der hochbrisante Inhalt die Sprengkraft einer Bombe hat und die Großbanken, Bankenaufsicht, internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und die globalen Steuerberatungsgesellschaften mit gewaltiger Kraft hochgehen lässt.

    Nun wird 1 Exemplar dieses Buches von 2004 bei http://www.zvab.com (Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher) angeboten, zu € 299,90. (rund dreihundert Euro). Wie ist das möglich?

    Hat die breite Gesellschaft kein Recht darauf, den Inhalt des Buches, das eigentlich 21,90 € kostet, zu erfahren?

    Ist das Buch vielleicht als e-book oder PDF zu bekommen? Oder kann es von Ihnen im Internet veröffentlicht werden, als PDF, damit diese wichtigen Informationen jedem zugänglich werden?

    Reply
  5. 39

    Gerechtigkeitsapostel

    Ich suche schon lange das Buch “Die Berater” von Werner Rügemer. Zwar habe ich es selbst schon selbst über die Fernleihe gelesen, wollte aber einige Exemplare bestellen, um sie zu verschenken. Der Inhalt ist eine Bombe. Ich vermute, deswegen ist das Buch beschlagnahmt, oder die Verbreitung wird auf andere Weise strengstens unterdrückt, es ist wie vom Erdboden verschluckt.
    Bei der Internet-Suche bin ich auf folgende interessante Seite gestoßen:
    http://www.gulli.com/news/11926-interview-die-wahren-ursachen-der-finanzkrise-1-2009-12-18

    Die Seite enthält auch ein Interview mit dem Autor des Buches “Die Berater”. Weil es nach wie vor aktuell ist, hier das Interview:
    Die wahren Ursachen der Finanzkrise (1)
    Warum sollten wir sofort stoppen, die Staatsschulden zurückzuzahlen? Eine unzensierte Offenlegung des größten Betrugs an der Menschheit.
    Interview mit Dr. Werner Rügemer zum Thema
    “Die Ursachen der Finanzkrise – oder warum wir die Staatsschulden nicht zurückzahlen sollten”
    Dieses Interview wird von der Gulli Redaktion unter einer freien Creative Commons Lizenz veröffentlicht. Es darf von Privatpersonen und Firmen veröffentlicht werden, ohne den Urheber (Gulli Redaktion) um Genehmigung zu bitten. Es darf gekürzt veröffentlicht werden, sofern der Sinn nicht verfälscht wird. Es darf kommerziell verwertet werden, sofern die Gulli Redaktion darüber informiert wird. Um Information nach Veröffentlichung wird freundlich gebeten.
    Kontakt: ghandy@gulli.com

    Interview:

    Ihr voller Name: Dr. Werner Rügemer

    Ausbildung / Studium / Profession: Volksschule und Gymnasium in der Rhön, Studium der Literaturwissenschaft, Pädagogik und Philosophie in München, Tübingen, Berlin und Paris; Philosophie-Promotion an der Universität Bremen zum Thema “Philosophische Anthropologie und Epochenkrise”; Publizist und Berater. Lehrauftrag am Lehrstuhl für Politikwissenschaft in der Humanwissenschaftlichen Fakultät (Lehrerausbildung) an der Uni Köln. Schwerpunkte sind Privatisierung, Public Private Partnership, Kölner Klüngel, Nation Building.

    Karriere-Meilensteine: 1969 bis 1973 Geschäftsführer der deutschen Sektion der Freiwilligenorganisation Service Civil International; 1974 bis 1989 Redakteur der Zeitschrift “Demokratische Erziehung”, seitdem selbständiger Publizist, Berater, Lehrbeauftragter und Stadtführer.

    Alter: 67

    Ihre Website? http://www.werner-ruegemer.de/

    Interviewer: Herr Dr. Rügemer, vielen Dank für das nette Treffen vor einiger Zeit im Literaturkaffee Goldmund in Köln. Wir haben mehr als 3 Stunden bei Vollmilch, Latte Macchiato und Mineralwasser dieses Interview vorbereitet. Im Interview möchten wir unseren Lesern die Ursachen für die Entstehung der gegenwärtigen Finanzkrise offenlegen. Offensichtlich werden wichtige Punkte in den Massenmedien nicht erwähnt, zensiert, beschönigt… Dazu bedarf es vorab noch eines Crashkurs’ in Sachen Zentralbank- und Mindestreserve-System, da man ohne dieses Grundwissen nach dem Interview wohl genauso klug wäre wie zuvor. Man könnte hierzu wohl entweder den Film “Money as Debt” oder die erste Hälfte des etwas aufwändiger produzierten Films “Zeitgeist 2 – Addendum” empfehlen. Natürlich könnte man auch als Buch “Mankiw – Volkswirtschaftslehre” lesen. Würden Sie als Lehrbeauftragter der Uni Köln diese Empfehlungen befürworten?
    Dr. Werner Rügemer im Literaturkaffee Goldmund in Köln, Juli 2009.

    Dr. Werner Rügemer im Literaturkaffee Goldmund in Köln, Juli 2009.

    Dr. Werner Rügemer: Die genannten Filme und das Buch kenne ich nicht. Ich kann aber den Dokumentarfilm “Let’s make money” empfehlen, an dem ich mitgewirkt habe, ebenso den Film “The Company”. Zwei Bücher gehören an der Universität gegenwärtig zu meinen Empfehlungen: “David Harvey, A Brief History of Neoliberalism” und Naomi Klein, Die Schock-Strategie. In meinen Büchern über Privatisierung, Public Private Partnership, Cross Border Leasing und über die Berater habe ich Mechanismen und Akteure im einzelnen beschrieben.

    Interviewer: Beschreiben Sie bitte, was die Finanzkrise ist und was sie für den Bürger bedeutet?

    Dr. Werner Rügemer: Die Finanzkrise besteht darin, dass das theoretisch endlose Schnellballsystem, das die Finanzakteure untereinander aufgebaut haben, in den zentralen kapitalistischen Staaten an mehreren Stellen fast gleichzeitig zusammengebrochen ist. Die Finanzakteure geben sich gegenseitig keine Kredite mehr, kaufen sich gegenseitig keine Finanzprodukte mehr ab und fordern jetzt die Staaten auf, so viele Verbindlichkeiten zu übernehmen, dass das System wieder anläuft. Weil die “Realwirtschaft” im neoliberalen Renditewettlauf extrem kreditabhängig geworden ist, bricht auch sie bei der geringsten Konjunkturschwankung ein. Für die Bürger heißt das, wenn es mit den staatlichen Rettungsmaßnahmen so weitergeht: noch mehr Staatsverschuldung, noch mehr Kahlschläge im sozialen Bereich, bei Bildung und Infrastruktur, Erhöhung direkter und indirekter Steuern und Gebühren, Einkommensabsenkungen und vor allem Arbeitslosigkeit.

    Interviewer: In diesem Interview möchten wir zuerst beschreiben, durch welche Umstände es zur Finanzkrise gekommen ist. Wie Sie sagten, sei die grundlegende Voraussetzung ein wie in den beiden Filmen beschriebenes FIAT – Geldsystem in Verbindung mit einem nicht kontrollierbaren Mindestreservesystem. Wie können die Bubbles entstehen?

    Dr. Werner Rügemer: Die Finanzkrise wurde durch die staatlich unkontrollierte Geldschöpfung der Finanzakteure verursacht. Ich sage bewusst “Finanzakteure”, weil es nicht nur um Banken geht; zu den Finanzakteuren gehören auch Hedgefonds, Private Equity-Fonds, Finanztöchter von Konzernen und ähnliche. Und es geht nicht nur um privatwirtschaftliche Banken, sondern auch um staatliche, in Deutschland vor allem um die Landesbanken und um die Bank des Bundes, die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), sie haben das privatwirtschaftliche Vorbild nachgeahmt und zum Teil sogar zu übertreffen versucht.

    Ihre Aktivitäten, insbesondere während des letzten Jahrzehnts, bestanden nicht vor allem darin, an Unternehmen, Staaten, Kommunen, Häuslebauer und Kühlschrankkäufer Kredite zu vergeben. Ihre bei weitem umfangreichsten Aktivitäten bestanden darin, vergebene Kredite zu einem Finanzprodukt zu machen, sich gegenseitig Kredite zu geben und sich gegenseitig Kredite zu verkaufen, gegenseitige Wetten abzuschließen, und dies in einem offenen Schneeballsystem. Hinzukam das Investmentbanking, also Fusionen und Übernahmen von Unternehmen durch Kredite zu finanzieren und gleichzeitig damit noch hohe Gebühren zu kassieren.
    “Die relative Regulierung des Finanzsystems wurde abgeschafft”

    Die relative Regulierung des Finanzsystems, die nach der ersten Weltwirtschaftskrise 1928-1932 aufgebaut wurde, wurde seit Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts schrittweise abgeschafft, “dereguliert”. Die Führung lag bei den beiden Finanzzentren Wall Street und City of London, bei der englischen und der US-Regierung und natürlich bei den US-Banken, den US-Wirtschaftsprüfern und den US-Wirtschaftskanzleien. Alle europäischen Banken und Regierungen haben sich daran orientiert. Außerdem haben die US-Banken, -Wirtschaftsprüfer und -Kanzleien längst Niederlassungen in allen wichtigen Staaten.

    Die wesentlichen allgemeinen Prinzipien dieser Deregulierung sind folgende:

    1. Die Finanzakteure können durch gegenseitige Geschäfte (bei Banken heißen sie “Interbankengeschäfte”) Geld schöpfen, ohne von Zentralbankgeld abhängig zu sein und ohne von den Zentralbanken oder staatlichen Agenturen kontrolliert zu werden.
    2. Diese Transaktionen werden nicht in den Bilanzen aufgeführt, sondern über “außerbilanzielle Zweckgesellschaften” abgewickelt, die zudem meist in Finanzoasen wie dem US-Bundesstaat Delaware, auf den Cayman Islands usw. ihren juristischen Sitz haben; dadurch entgehen sie sogar den innerbetrieblichen Kontrollorganen wie den Aufsichtsräten, sind aber von den Wirtschaftsprüfern abgesegnet.
    3. Diese Transaktionen, als “strukturierte Finanzprodukte” bezeichnet, wurden durch ein selbstreferentielles System “renommierter” Spezialisten abgesichert, zu dem die internen Manager der Finanzakteure sowie Ratingagenturen, Versicherungsgesellschaften, Anwälte, Wirtschaftsprüfer gehören; sie bestätigen sich gegenseitig, dass alles in bester Ordnung ist, die Versicherungen kassieren Prämien für eine mehr oder weniger fiktive Versicherung. Deshalb sind die Produktbeschreibungen und Verträge hunderte, manchmal tausende Seiten dick.

    Interviewer: Welche Finanzprodukte sind es genau, die das Weltwirtschaftssystem so an den Rand des Zusammenbruchs gebracht haben?

    Dr. Werner Rügemer: Die wesentlichen Finanzprodukte sind:

    * Verbriefung, also der Weiterverkauf von Krediten. Dies geschah meistens sogar, ohne dass die ursprünglichen Kreditnehmer informiert wurden. Jede langfristige Zahlungsverpflichtung (Mietvertrag, Leasingvertrag, Public Private Partnership-Vertrag, zukünftige Gebühreneinnahmen eines Abfall- oder Wasserunternehmens usw.) kann zu so einem handelbaren Finanzprodukt gemacht werden;
    * Collateralized Debt Obligations (CDO), also die Zusammenfassung verschiedener Bündel von verbrieften Krediten und Weiterverkauf dieser verbrieften Kreditbündel;
    * Asset Backed Securities (ABS), also langfristige Kapitalkreisläufe auf der Basis realer Werte; hierher gehört z.B. das Cross Border Leasing;
    * Derivate, also abgeleitete Finanzprodukte, z.B. Wetten auf die Entwicklung von Aktien- und Devisenkursen;
    * Finanzgetriebene Fusionen und Übernahmen;
    * Leerverkäufe von Wertpapieren;

    im weiteren Sinne gehören auch verschiedene Formen von Privatisierungen öffentlichen Eigentums und Public Private Partnership dazu.

    Manchen dieser Finanzpraktiken kann man in der ursprünglichen Form durchaus einen gewissen Sinn bescheinigen. Sie werden aber pervertiert durch das wesentliche Merkmal, dass das Kapital, das für solche Produkte und für solche Transaktionen benötigt wird, im wesentlichen nicht durch Eigenkapital des Käufers, sondern durch Kredite bei anderen Finanzakteuren aufgebracht wird und aus jeder Transaktion ein neues Finanzprodukt gemacht werden kann. Das machen nicht nur Hedgefonds und Private Equity-Fonds, sondern alle Finanzakteure.

    Interviewer: In welcher Beziehung stehen diese Finanzprodukte zur Staatsverschuldung?

    Dr. Werner Rügemer: Die meisten dieser Transaktionen wurden durch die Regierungen von der Besteuerung befreit. Durch die Auszehrung der ökonomischen Substanz werden Arbeitsplätze vernichtet, dadurch entstehen weitere Steuerausfälle. Der wesentliche Beitrag zur Staatsverschuldung besteht aber darin, dass die Lobby der Finanzakteure so stark war und ist, dass die Staaten nun in der Finanzkrise die Verpflichtungen der Finanzakteure übernehmen.
    Entwicklung der Staatsverschuldung Deutschlands von 1960 bis 2007 – Quelle: Statistisches Bundesamt Deutschland (Quelle: Wikipedia)

    Entwicklung der Staatsverschuldung Deutschlands von 1960 bis 2007
    Quelle: Statistisches Bundesamt Deutschland
    (Quelle: Wikipedia)

    Kommentar zur Abbildung von Dr. Rügemer: Die Tabelle mit der deutschen Staatsverschuldung ist eine typische Wikipedia-Verharmlosung. Die Verschuldung ist wesentlich höher: Die auch in diesem Interview ja genannte 480 Milliarden Bankenrettungsermächtigung ist aus dem Bundeshaushalt ausgegliedert, kommt aber am Ende der Operation in den Bundeshaushalt. Genauso geht es mit allen anderen Bankenrettungsmaßnahmen, z.B. den 10 Milliarden für die IKB (war schon vor dem 480-Milliarden-Paket) und mit den Garantien für die “Bad Banks”; wurde von der Europäischen Kommission legalisiert und für die ganze EU erlaubt/vorgeschrieben (damit man kosmetisch die Maastrichter Kriterien einhalten kann). Auch die Bundesländer und Kommunen haben Schattenhaushalte; auch die PPP-Verträge (30-Jahres-Mietverpflichtungen) muss man als versteckte Schulden betrachten.

    Interviewer: Wie beurteilen Sie die Staatsverschuldungen der Länder? Können die je getilgt werden oder führen Sie eher zur Erpressbarkeit von Staaten oder dem Kollaps des Systems?

    Dr. Werner Rügemer: Alle wichtigen Staaten der “westlichen Wertegemeinschaft” sind seit langem überschuldet. Es gehört sozusagen perverser Weise zu den Grundwerten des so ach so wertbewussten “Westens”, dass man überschuldet ist. Auf reguläre Weise und nach der bisherigen Praxis können diese Schulden nie mehr zurückgezahlt werden. Die schon bisher bestehende Überschuldung war ja eine der Voraussetzungen, dass die Banken, bei denen die Staaten verschuldet sind und von denen sie immer weitere Kredite haben wollen, so mächtig werden konnten, um die bisherigen Regulierungen außer Kraft setzen zu lassen. Dieses ungleiche Kräfteverhältnis wird durch die Bankenrettung noch ungleicher, die Staaten werden noch erpressbarer bzw. kooperationswilliger. Das ist ein Zustand der Korruption, auch wenn sie strafrechtlich nicht fassbar ist. Dabei wird der politische Wille der Mehrheit gebrochen. Das ist die eigentliche Bedeutung von Korruption. Dabei kommt es wie jetzt aber nicht zu einem “Kollaps des Systems”, jedenfalls nicht des ineinander fließenden Systems Staat-Finanzakteure, sondern zur weiteren Auszehrung der ökonomischen Substanz, der Demokratie, der Lebensqualität und Lebenssicherheit der Bürger. Auch in den so genannten reichen Staaten hungern Millionen Menschen und sterben vorzeitig.
    “5 Argumente, sofort die Rückzahlung der Staatsschulden zu stoppen”

    Interviewer: In welchem Zusammenhang sehen Sie Staatsverschuldung und das FIAT – Geldsystem? Sie geben zu bedenken (siehe später in diesem Interview; die Redaktion), dass die Zentralbanken der Länder ja eigentlich Banken unter privater Kontrolle sind. Diesen Banken könnte man unterstellen, sie hätten die Staatsschulden mit Absicht in die Höhe getrieben. Immer mehr Menschen bezeichnen das Geldsystem als Betrug. Die logische Konsequenz wäre, die Zahlung der Staatschulden an die privaten Banken sofort zu stoppen und das bereits gezahlte Geld zumindest teilweise zurückzufordern. Zudem müsste man die Verursacher und Helfer der Misere vor Gericht stellen. Was halten Sie von diesen provokanten Forderungen.

    Dr. Werner Rügemer: Nicht alle Zentralbanken stehen so direkt unter privater Kontrolle wie in den USA. Der Unterschied wird aber gerade durch die gegenwärtige Bankenrettung immer geringer. Ob die Banken die Staatsschulden absichtlich in die Höhe getrieben haben – absichtlich im strafrechtlichen Sinne -, weiß ich nicht, dazu brauchen wir interne Unterlagen aus den Banken, die haben wir noch nicht.

    Aber folgendes ist klar:

    1. Die Banken haben Kredite an Staaten vergeben und tun dies weiter, ohne einen professionellen Rückzahlungsplan auszuhandeln. Sie vergeben Kredite also leichtfertig, verantwortungslos. Deshalb können sie auch nicht verlangen, dass man ihnen solche Kredite einfach “ganz normal” zurückzahlt.
    2. Bestimmte von den Banken geförderte und finanzierte Praktiken führen zu zusätzlicher Verschuldung, wie ich es anhand von PPP erläutern werde (Anmerkung der Redaktion: siehe später in diesem Interview). Es gilt auch für andere Formen der Privatisierung; es gilt auch, wie schon gesagt, für die gegenwärtige Form der Bankenrettung.
    3. Wie wir zudem aus dem Handel mit CDOs und ähnlichen Finanzprodukten wissen, wussten viele Banker in ihrem hektischen Gewinnstreben oft selbst nicht Bescheid, was für Folgen ihr Tun hat. Sie haben die Schneeballsysteme in Gang gesetzt, ohne die Folgen zu kennen. Auch daraus muss eigentlich abgeleitet werden, dass der Staat nicht die Folgen zu tragen hat.
    4. Anwälte haben Finanzprodukte wie das Cross Border Leasing mit hohem juristischem Aufwand betrügerisch in ihrem Wesen verschleiert; Desinformation gehört zum neoliberalen Paradigma.
    5. In den langjährigen Kampagnen zum Schuldenerlass für Entwicklungsländer wurde das Kriterium “illegitime Schulden” entwickelt, etwa wenn üppige Kredite an Diktatoren vergeben wurden, wo klar war, dass diese sich selbst bereichern. Das Kriterium “illegitime Schulden” ist auch auf die Überschuldung der “entwickelten” Staaten anzuwenden, mit der Folge, dass solche Schulden nicht oder nur teilweise zurückgezahlt werden.

    Das bürgerliche Recht würde ausreichen, dass Banker vor Gericht gestellt werden, wenn Justiz und Politik den Willen dazu hätten. Der Staat könnte auch ein Moratorium beschließen: Ein Jahr lang werden keine Schulden zurückgezahlt, zum Beispiel. Der Staat könnte alle einzelnen PPP-Projekte, Privatisierungen, Kreditvergaben usw. durchgehen und entscheiden: Dies und jenes wird nicht zurückgezahlt.

    Interviewer: Zu welchen Konsequenzen könnte das führen?

    Dr. Werner Rügemer: Einzelne Städte und Staaten würden anfangen, ihre Schulden mit guter öffentlicher Begründung nicht mehr zurückzuzahlen.

    Interviewer: Sie haben eines der wenigen Bücher über “Cross Border Leasing” (CBL) geschrieben (z. B. hier erhältlich ; die Red). Dieses Finanzprodukt wird in den Massenmedien lediglich als Möglichkeit für Unternehmen, Steuern zu sparen heruntergespielt. Können Sie allgemeinverständlich erklären, worum es sich handelt?

    Dr. Werner Rügemer: Ich glaube, dass ich das einzige Buch über Cross Border Leasing geschrieben habe, in dem dieses Finanzprodukt vollständig und unabhängig von den Finanzakteuren dargestellt wird. Cross Border Leasing ist ein “strukturiertes Finanzprodukt”, das zur Gruppe der Asset Backed Securities gehört. Als ich 1999 unvermutet darauf stieß, habe ich zunächst fast nichts verstanden. Damals gab die Stadtverwaltung Köln bekannt, dass sie einem “Investor” in den USA für 100 Jahre die kommunale Kanalisation verkauft und zurückmietet. Der Investor mache das, weil er für diese Auslands-Investition vom US-Staat einen erheblichen Steuervorteil bekomme, davon gebe er der Stadt einen kleinen Teil ab. Das sei leicht verdientes Geld, mit dem die verschuldeten Städte ihre Haushalte aufbessern könnten. An den Betreiberpflichten der Stadt ändere sich nichts, der Investor wolle nicht eingreifen, er sei nur an der Finanztransaktion und am Steuervorteil interessiert. Außerdem dauere das Vertragsverhältnis nicht 100 Jahre, sondern nach 30 Jahren gebe es eine Kündigungsoption. Es gebe kein Risiko bzw. eventuelle Risiken seien “beherrschbar”, so hieß es.
    Köln (Quelle: Wikipedia)

    Köln (Quelle: Wikipedia)

    Dutzende Städte in Deutschland und Westeuropa haben solche Transaktionen gemacht. Erst nach langen Recherchen kam ich dahinter, um was es eigentlich ging. Alle Medien wie der Spiegel, die Süddeutsche Zeitung und die öffentlich-rechtlichen Sender, also auch diejenigen, die als “kritisch” gelten und ungleich mehr Recherchemöglichkeiten haben als ich, glaubten jahrelang den Erklärungen der Stadtverwaltungen. In Wirklichkeit geht es bei Cross Border Leasing um folgendes: Der “Investor” ist eine US-Bank oder die Finanztochter eines US-Energiekonzerns. Im Falle der Kölner Kanalisation war es die First Union Bank in North Carolina. Um den größten Teil des Kaufpreises von 2 Mrd. DM aufzubringen, nahm sie bei zwei anderen Banken 30 Jahre lang laufende Kredite auf, z.B. bei der Norddeutschen Landesbank. Die First Union Bank zahlte die 2 Mrd. DM in eine außerbilanzielle Zweckgesellschaft in der Finanzoase Delaware ein, die war der eigentliche Vertragspartner der Stadt Köln. Diese Briefkastenfirma, die von einer Treuhänderfirma in Wilmington/Delaware verwaltet wird, zahlte die 2 Mrd. $ nicht an den Verkäufer, die Stadt Köln, aus; die Stadt bekam nur 4 Prozent der Kaufsumme, also 80 Millionen DM, sofort am ersten Tag. Der “Rest” von 1,920 Mrd. DM wurde sofort an drei weitere Banken zur 30jährigen treuhänderischen Verwaltung ausgezahlt, sie zahlen namens der Stadt 30 Jahre lang aus dem Betrag die Leasingraten an den “Investor”. So war es jedenfalls vereinbart.
    “Die Banken schaffen sich gegenseitig Vorteilssysteme zu Lasten der Bürger”

    Der langen Rede kurzer Sinn: Bei Cross Border Leasing ist der Steuervorteil der als “Investor” auftretenden Bank nur ein Nebenaspekt. Das Wesentliche besteht darin, dass 6 Banken untereinander einen auf 30 Jahre angelegten Kapitalkreislauf organisieren. Jede Bank hat bei dieser Geldschöpfung einen Vorteil:

    * Die Investorbank hat einen Steuervorteil
    * die beiden kreditgebenden Banken können 30 Jahre lang Zinsen kassieren
    * die drei Banken, die den Kaufpreis ausgezahlt bekommen, erhalten einen kostenlosen Kredit
    * Und für den Briefkastenverwalter fallen schöne Gebühren an
    * ebenso Honorare für die Anwälte, die die 2000-Seiten-Verträge verfassen
    * Honorare für die Wirtschaftsprüfer und die Ingenieurbüros, die den Wert der Kanalisation begutachten
    * Honorare für die Steuerberater,

    und dann noch erhebliche Honorare für die so genannten Arrangeure, die zwischen Stadt, Investor, Banken und Beratern vermittelt haben. In Köln war die Deutsche Bank der Arrangeur, die Anwälte kamen von Allen & Overy.

    Auch das ist wesentlich bei den strukturierten Finanzprodukten: eine ganze Horde “renommierter” Berater sichert ab, verleiht Seriosität und verdient mit. Arrangeure waren in Deutschland übrigens vor allem die Deutsche Bank, Daimler Chrysler Financial Services und die australischen Banken Macqarie und Babcock & Brown.
    “Desinformation der Öffentlichkeit und absolute Geheimhaltung”

    Und wir stoßen bei Cross Border Leasing auf weitere typische Merkmale neoliberaler Finanzpraktiken. Da ist erstens die Desinformation der Öffentlichkeit, verbunden mit absoluter, strafbewehrter Geheimhaltung. Die Verträge durften von den Abgeordneten und Stadträten nicht eingesehen werden. Da ist zweitens die Tatsache, dass keine Realinvestition stattfindet; der “Investor” benutzt die Kanalisation nur als Vehikel für ein Finanzgeschäft, er investiert keinen einzigen Cent in sein Eigentum, die Kanalisation, vielmehr unterwirft er es einer 30jährigen Zwangsjacke, tiefgreifende technische Innovationen sind verboten, weil die ursprüngliche Struktur erhalten bleiben muss. Und da ist drittens noch ein Merkmal: die Staatshaftung. Die 4prozentige Auszahlung an die öffentliche Hand, “Barwertvorteil” genannt, war in Wirklichkeit eine Versicherungsprämie. Dafür hat in unserem Fall die Stadt Köln die Garantie übernommen, dass der 30jährige Kapitalkreislauf nicht unterbrochen wird bzw. dass die Stadt mit neuen Sicherheiten einspringt, falls der Kreislauf zu stocken anfängt.

    Interviewer: Bleiben wir bei diesem Beispiel CBL. Sie behaupten, durch das Mindestreservesystem ist CBL ein Tool, ein “virtuelles Finanzkarussell” zu ermöglichen. Können Sie uns die Wirkungsweise, die Folgen sowie den Zusammenhang mit der derzeitigen Finanzkrise erklären? Vorab wäre eine Definition des “virtuellen Finanzkarussells” wichtig.
    Das Bankenviertel Frankfurt am Main von der Zeilgalerie aus gesehen (Quelle: Wikipedia)

    Das Bankenviertel Frankfurt am Main von der Zeilgalerie aus gesehen
    (Quelle: Wikipedia)

    Dr. Werner Rügemer: Hier gelten eben keine Vorschriften für Mindestreserven. Sie werden durch die Interbankengeschäfte und ihre Auslagerung in außerbilanzielle Zweckgesellschaften umgangen, ausgehebelt. Und das “Finanzkarussell” bzw. das “Karussellgeschäft” macht nur den Anschein, virtuell zu sein. Es sieht erstmal tatsächlich so aus. Aber durch die Garantenstellung der öffentlichen Hand wird aus den virtuellen Forderungen eine reale Forderung an den Staat, falls eine der beteiligten Banken in Schwierigkeiten kommt. Genau das erleben wir jetzt in der sogenannten Finanzkrise und der Art und Weise, wie der Staat die Finanzakteure rettet. Das Finanzprodukt Cross Border Leasing brach deshalb zusammen, weil Gerichte in den USA im Jahre 2008 nach langwierigen Auseinandersetzungen zwischen Finanzämtern und Investoren definitiv den Steuervorteil als gesetzwidrig beurteilt haben. Deswegen stiegen die Investoren aus den Verträgen aus. Die anderen beteiligten Banken hatten aufgrund der Staatshaftung den bequemen Ausweg, ihre Ausfälle zuerst bei den Städten und dann bei den staatlichen Rettungsmaßnahmen zu präsentieren.

    Interviewer: Es gibt keine Mindestreservesätze bei diesen Geschäften?

    Dr. Werner Rügemer: Durch die außerbilanziellen Interbankengeschäfte wird die traditionelle Mindestreservenregelung ausgehebelt. Dies ist materiell-rechtlich nicht ungesetzlich, weil die Staaten das zugelassen haben und weil die Wirtschaftsprüfer, die ja in Eigenregie die Bilanzierungsregeln gestalten, dies abgesegnet haben.

    Interviewer: Beschreiben Sie weitere Szenarien, wie das von Ihnen als “virtuelles Geldkarussell” bezeichnete System den Normalbürger bedroht?

    Dr. Werner Rügemer: Am bekanntesten sind die Hypothekenkredite, die von Banken betrügerisch an Millionen von US-Bürgern vergeben wurden. Es wurde mit Niedrigstzinsen gelockt, die aber nur für die Anfangsjahre galten. Es wurden keine Prüfungen gemacht, ob die Kreditnehmer auf Dauer zahlungsfähig sind. Es wurden auf die kreditfinanzierten Eigenheime und Appartements, mit Spekulation auf steigende Werte der Immobilien, neue Kredite vergeben. Die Banken haben gar nicht darauf gesetzt, dass die Kredite wirklich in 20, 30 oder 40 Jahren regulär zurückgezahlt werden, sondern die Banken haben aus diesen Krediten ein Finanzprodukt gemacht und möglichst schnell an weitere Banken weiterverkauft. Es war klar, dass dieses spekulative Schnellballsystem irgendwann zusammenbrechen muss, wie jedes Schneeballsystem. Die Folgen sind dreierlei: auf die zahlungsunfähigen Kreditnehmer kommen Zwangsvollstreckungen und Armut zu; der Staat springt in vielen Fällen ein und übernimmt mit Steuergeldern einen Teil der Zahlungen an die Banken und verschuldet sich damit noch weiter; einzelne Banken gehen pleite.
    “Die Banken blähen die Geldmenge völlig unkontrolliert auf und erzeugen regelmäßige Krisen”

    Interviewer: Sie sagten, die Banken würden mittels dieses Systems untereinander Geschäfte machen, die staatlich unkontrollierte Geldmenge extrem aufblähen. Beschreiben Sie bitte diese komplexe Thematik.

    Dr. Werner Rügemer: Bleiben wir bei den soeben genannten Hypothekenkrediten. Wenn eine Bank z.B. 10.000 Einzelkredite zu einem Finanzprodukt bündelt und verbrieft, also an eine andere Bank weiterverkauft, dann nimmt diese zweite Bank bei einer dritten Bank Kredite auf, um das Bündel zu kaufen. Die zweite Bank verkauft aber das Bündel weiter an eine vierte Bank, die den Kaufpreis dadurch aufbringt, dass sie bei einer fünften Bank einen Kredit aufnimmt undsoweiter undsofort. All dies geschieht über die genannten außerbilanziellen Zweckgesellschaften, die keiner bisherigen Kontrollinstanz unterliegen, weder der Zentralbank noch den Aufsichtsräten der Banken.

    Interviewer: Welche Forderungen stellen die privaten Banken derzeit an die Regierungen der Welt und wie werden diese erfüllt?

    Dr. Werner Rügemer: Nachdem die Schnellballsysteme wie im Fall von Cross Border Leasing und der Hypothekenkredite zusammengebrochen sind, entstehen den Finanzakteuren Ausfälle. Diese Ausfälle werden nun den Regierungen präsentiert, die an Stelle der nicht mehr zahlungsfähigen oder nicht mehr zahlungswilligen Vertragspartner einspringen und zahlen sollen. Wie und welche Forderungen genau und in welcher Höhe erfüllt werden – darüber wissen wir wenig, weil die Rettungsmaßnahmen unter höchster Geheimhaltung durchgeführt werden. Die Rettungsmaßnahmen werden durch die Betroffenen selbst durchgeführt. Die Brandstifter haben sich blitzschnell und sehr routiniert in Feuerwehrleute verwandelt, als hätten sie sich jahrelang darauf vorbereitet.
    “Die Kontrollkommission des Bundestages bekommt geschwärzte Berichte über den Verbleib der Gelder”

    Interviewer: Wie kann es geheim gehalten werden, wie die Steuergelder der Bürger ausgegeben werden? Wie können die Brandstifter sich in Feuerwehrleute verwandeln, sprich aus der privaten Bankenwirtschaft schnell in die Politik überwechseln?

    Dr. Werner Rügemer: Zum Beispiel hat der Deutsche Bundestag nach kurzer Diskussion eine pauschale 480 Milliarden Euro-Ermächtigung beschlossen, um damit die Banken zu retten. Die Ausführung wurde einer ausgelagerten neuen Behörde (Soffin, Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung) überlassen, die ohne zeitliche Begrenzung außerhalb des Bundeshaushalts die 480 Mrd. verteilen kann. Der Soffin braucht dazu keine öffentliche Rechenschaft zu geben. Wenn der Soffin seine Tätigkeit beendet, werden die Schulden, die er gemacht hat, einfach auf den Bundeshaushalt übertragen. Es gibt eine parlamentarische “Kontrollkommission” mit 9 Bundestags-Abgeordneten, die aber zur Geheimhaltung verpflichtet sind; und selbst sie bekommen nur Berichte, die teilweise geschwärzt sind. Die Geheimhaltung ist aber, wie ich es schon beim Cross Border Leasing geschildert habe, ein konstitutives Element der neoliberalen Ökonomie, das gilt auch bei Privatisierungen und PPP.

    Interviewer: Welche Rolle spielt die “Wall Street”?

    Dr. Werner Rügemer: Mit “Wall Street” wird traditionell das US-Finanzzentrum in New York bezeichnet. Zur Wall Street gehören aber inzwischen auch die Weltbank und der Weltwährungsfonds in Washington und die ausgelagerten offshore-Zentren von US-Finanzakteuren wie Delaware, die Cayman Islands, die Bahamas usw. Zur Wall Street gehören inzwischen nicht nur Banken, sondern auch die einschlägige Beraterbranche wie die Wirtschaftskanzleien, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater, Ratingagenturen. Zur Wall Street muss man inzwischen auch die City of London zählen, denn durch die extremen Deregulierungen unter der Regierung von Margret Thatcher während der 80er Jahre in Großbritannien haben viele Firmen der Wall Street Dependancen in London errichtet.
    Der Bulle im Bowling Green Park nahe der Wall Street (New York City) als Zeichen für “börslichen Optimismus” (Quelle: Wikipedia)

    Der Bulle im Bowling Green Park nahe der Wall Street (New York City) als Zeichen für “börslichen Optimismus”
    (Quelle: Wikipedia)

    So hat etwa der größte Versicherungskonzern der Welt, American International Group (AIG), einen großen Teil seiner krisenverursachenden Transaktionen über die Londoner Niederlassung abgewickelt. Mit dem eigentlich anachronistischen Begriff “Wall Street” ist also das konzeptionelle und weltweit ausstrahlende Zentrum der neoliberalen Finanzwelt gemeint, das aus mehreren Orten mit vielen Mittätern besteht.
    “Die staatlichen Hilfen gegen die Krise gehen direkt an die Verursacher der Krise”

    Interviewer: Wo landen die staatlichen Hilfen, die viele Millionen Menschen täglich hart erarbeitet und als Steuern abgeführt haben?

    Dr. Werner Rügemer: Sie landen bei den Verursachern der Finanzkrise. Übrigens haben auch die Berater wieder viel zu tun. Sie haben z.B. den Städten zu Cross Border Leasing geraten und die Verträge verfasst, jetzt spielen auch sie Feuerwehr und beraten die Städte wieder. Kanzleien wie Freshfields und Linklaters, die die Verträge für Cross Border Leasing und andere krisenverursachende Produkte gemacht und sich auch als politisch Lobby betätigt haben, verdienen jetzt wieder Geld dafür, dass sie für die Bundesregierung die Gesetze zur Banken- und Unternehmensrettung entwerfen. Die Investmentbanken, die viel Geld bei Unternehmensfusionen verdient haben, verdienen jetzt wieder viel Geld, um die fusionierten Unternehmen bei Verkauf der vorher aufgekauften Unternehmen zu beraten.

    Interviewer: Sind die Konsequenzen, die die Regierungen gezogen haben, genügend oder besteht die Gefahr, dass nach einer Schampause alles weitergeht wie zuvor?

    Dr. Werner Rügemer: Die Konsequenzen der Regierungen sind vor allem falsch. Es müssten die Krisen verursachenden Praktiken verboten werden. Das ist aber nicht der Fall. Deswegen machen die Finanzakteure mit Verbriefungen, außerbilanziellen Zweckgesellschaften, Derivaten usw. inzwischen schon wieder weiter als wäre nichts geschehen. Die Schamfrist ist schon vorbei, auch bei den Auszahlungen der Boni.

    Interviewer: Sie sagten, die schlimmsten Pleitebanken sind z.B. die AIG, die IKB oder die HRE. Sie haben bereits beschrieben, dass sowohl in der Regierung als auch in den Zentralbanken meist genau die Sorte Manager am Werk ist, welche auch eben in diesen Pleitebanken im Vorstand sitzen. Ist diese Vermischung nicht äußerst skandalös? Können Sie Namen nennen? Analysieren Sie dieses Problem ruhig von Grund auf.

    Dr. Werner Rügemer: An der Spitze des SoFFin – Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung -, also der Behörde, die in Deutschland die vom Bundestag pauschal beschlossenen 480 Milliarden Euro zur Rettung der Banken verteilen soll, steht mit Herrn Rehm ein Banker, der zur Finanzkrise selbst beigetragen hat. Er war vor der Krise Chef der Norddeutschen Landesbank, die wie vorhin beschrieben z.B. stark im Cross Border Leasing engagiert war. Der Staatssekretär im deutschen Finanzministerium, Asmussen, der ein besonders aggressiver Verfechter der Deregulierung war – er hat sich vehement für die Verbriefung eingesetzt -, ist heute im Namen der Bundesregierung weiter für das Rettungsmanagement zuständig. Aber auch in den großen Banken wie der Deutschen Bank, Commerzbank, bei den Versicherungskonzernen Allianz und Münchner Rück – um nur die größten Krisentreiber zu nennen – sind noch dieselben Vorstände und Aufsichtsräte in der “Verantwortung” wie vor der Krise. Kein Wirtschaftsprüfer wurde ausgewechselt. Keine Ratingagentur wurde für falsche und Gefälligkeitseinstufungen gemaßregelt.

    Interviewer: Nehmen wir das Beispiel Hypo Real Estate (HRE). In den Medien wird unglaublich viel darüber berichtet. Der Staat investiert Milliarden, nur wohin fließt dieses Geld? Wer sind die Gläubiger der HRE?

    Dr. Werner Rügemer: Es herrscht Geheimhaltung. Nur zufällig wurde durch eine kurzfristige Undichtigkeit beim Untersuchungsausschuss des Bundestages ein Teil der Gläubigerliste der HRE bekannt: Bayerische Landesbank, Deutsche Bank, Commerzbank, DZ Bank, Allianz AG, Münchner Rück AG.
    “Strenges Stillschweigen der Politik gegenüber den Bürgern”

    Interviewer: Warum wird über die Gläubiger so gut wie nie berichtet?

    Dr. Werner Rügemer: Die Banken dringen auf absolute Geheimhaltung und die Regierungen als Mittäter spielen mit. Die Aktionäre der IKB hatten auf ihrer Hauptversammlung beschlossen, dass eine Sonderprüfung durchgeführt wird. Ein Sonderprüfer hat in einjähriger Arbeit einen Bericht erstellt. Die Deutsche Bank hat durchgesetzt, dass der Bericht nicht veröffentlicht wird. Die Deutsche Bank hatte der IKB US-Hypotheken-Schrott verkauft und der IKB dafür auch noch die Kredite gegeben. Auch das kam nur ganz am Anfang der Finanzkrise zufällig heraus, sozusagen im ersten Schreck. Die großen, “wirtschaftsfreundlichen” Medien berichten darüber nicht.

    Interviewer: Es gibt doch Bankenaufsichten, z. B. die BaFin. Wie kann es sein, dass solche Finanzprodukte legalisiert und zugelassen werden? Wurden sie vorher nicht oder unzureichend überprüft?
    Timothy Geithner, derzeitiger Finanzminister der USA und bisheriger Boss der Federal Reserve Bank New York (Quelle: Wikipedia)

    Timothy Geithner, derzeitiger Finanzminister der USA und bisheriger Boss der Federal Reserve Bank New York
    (Quelle: Wikipedia)

    Dr. Werner Rügemer: Die Bankenaufsichten sind historisch ein Ergebnis der Regulierung. Sie stammen aus einer Zeit, als die Regierungen noch der Meinung waren, dass die Staaten eine gewisse Kontrollpflicht haben. So ist z.B. die kompetenteste Bankenaufsicht der kapitalistischen Welt die Security Exchange Commission (SEC) in den USA. Sie war eine Konsequenz der US-Reformregierung Roosevelt nach der ersten Weltwirtschaftskrise. Vorher gab es keine Bankenaufsicht. 1931 war klar, dass Bilanzmanipulationen ein wesentlicher Grund für die Krise waren. Die SEC hat staatsanwaltliche Kompetenzen, kann Razzien veranstalten, Strafen verhängen, inzwischen allerdings eher theoretisch, weil sie seit Beginn der 90er Jahre unter der Präsidentschaft William Clintons – und einem Finanzminister von der Wall Street – und dann auch unter George W. Bush schrittweise entmachtet wurde, personell ausgedünnt wurde. Durch eine Reihe von Gesetzen – Zulassung von Hedgefonds und außerbilanziellen Transaktionen, Verbriefung usw. – wurden die Bank- und Finanzaufsichtsbehörden geschwächt, ausgehebelt. So auch die Bafin in Deutschland. Sie war allerdings von vornherein nicht so mächtig wie ehemals die SEC. Jetzt bei der Anhörung vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages zur HRE beklagte sich Bafin-Chef Sanio, er habe zwar über die Probleme der HRE frühzeitig Bescheid gewusst, habe aber laut Bafin-Gesetz nicht eingreifen dürfen.

    Interviewer: Hank Paulsen, der ehemalige Goldman Sachs – Boss, wurde unter Bush Finanzminister. Werden Ihrer Meinung nach privatwirtschaftliche Interessen mit der Funktion als Vertreter des Volkes vermischt (nicht nur in den USA)? Wie beurteilen Sie den derzeitigen Finanzminister der USA, Tim Geithner? Ihm wird vorgeworfen, er würde den Staats-Etat für sinnlose Bankenrettungen missbrauchen.

    Dr. Werner Rügemer: Geithner war zuvor Chef der Federal Reserve Bank des Staates New York, also einer Filiale der US-Zentralbank, damit aber auch der wichtigsten Filiale am Standort der Wall Street. Da die Federal Reserve Bank (FED) den großen Privatbanken gehört, ist hier die Vermischung, ja die Identität von privaten Bankinteressen und Staatsinteressen unmittelbar gegeben. Die Bankenrettung Geithners ist nur für die Bevölkerung und den Staat sinnlos, aber sehr sinnvoll für die Banken.
    “Private Bankiers kontrollieren die US-Zentralbank und damit den Dollar als Leitwährung der Welt”

    Zum zweiten Teil des Interviews! Das PDF mit dem kompletten Interview kann von hier bezogen werden.

    Reply
    1. 39.1

      Maria Lourdes

      Sehr gut, vielen Dank für den Hinweis, sehr wertvoll!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  6. Pingback: Kommentierte Medienschau (I) « Adalberts Meckerecke

  7. Pingback: Rothschild-Finanzsoldat: Putin-Kritiker Kasparow ist ein Rothschild-Agent! | Maria Lourdes Blog

  8. 38

    Annina

    Und noch was elementares: ich habe diese Seite vor ein paar Tagen für mich entdeckt und bin begeistert, aber es gibt Punkte, wo ich mich wirklich frage, ob nicht manchmal schon ein Wahn vorliegt. Zum Beispiel: Gibt es Beweise, dass Kumi Naidoo wirklich der Bruder von Xaivier ist? Das interessiert mich wirklich.

    Reply
    1. 38.1

      Maria Lourdes

      Schau mal hier nach da hat Lupo einen Kommentar verfasst, ich persönlich weiß von den Naidoos zu wenig um klare Aussagen zu treffen, sagt Maria Lourdes!
      http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/08/01/bernd-knobloch-als-beispiel-eines-rothschild-finanz-leutnants/#comment-1983

      Reply
  9. 37

    Annina

    genau wie das hier!

    Reply
  10. 36

    Annina

    Wenn die dämlichen Moderatoren das Thema nicht einfach hinweggelächelt hätten, wäre es sicher noch interessanter geworden. Für mich spricht das für Herrn Naidoo, von dem ich sonst wahrlich kein Fan bin.

    Reply
  11. Pingback: „Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat“ – über die Krise der sogenannten bürgerlichen Politik | Durch Wissen zur Macht

  12. 35

    kurspa

    ich muss hier mal was fragen:
    vor einiger langer zeit bin ich auf eine webseite oder blog gekommen auf welchem eine kleine agenda über den juden josef ackermann war. dort stand unter anderem, dass judenjosef sein handwerk bei einer judenbank in lugano erlernte. ich finde das leider nicht mehr. weiss hier jemand darüber etwas? danke.

    Reply
    1. 35.1

      lupo cattivo

      Ackermann ist Zionist und Rothschild’s Mann, die “Deutsche” Bank war und ist Rothschild’s Bank – das ist schon alles

      Reply
    2. 35.2

      Banana

      ‘Schattenkanzler’ Ackermann darf sich später ganz weit verkriechen, aber einige werden den auch noch aus dem allertiefsten Bunker zerren! – Der Hosenanzug-Kartoffelsack tanzt nach seiner Pfeife (wahrscheinlich putzt die dem diese auch noch und bläst drauf? Siehe Geburtstagsfeier in unserem Haus in Berlin auf unsere Kosten!). Und wie ausnahmslos alle Politnutten im sog. ‘Parlament’ bzw. ‘Regierung’ sind sie Roth’s Marionetten, sie sind korrupt und bestechlich bis unter den Stehkragen, weil Macht nunmal korrumpiert!

      Es wäre gut, wenn du das wiederfändest, wenn es denn eine wichtige Info wäre…

      Grüsse

      Reply
  13. 34

    Lutz

    Ünal, stellte am 9.6. den Antrag, die Eidesformel; Zum Wohle des deutschen Volkes; abzuschaffen. Dem Antrag wurde einstimmig zugestimmt!

    Also naja, was soll man dazu noch sagen, beim Zuschauen wird ein richtig bange.

    Reply
    1. 34.1

      lupo cattivo

      Ein Akt der Ehrlichkeit ? !

      Reply
  14. 33

    G

    Oh schaut Euch die Grosszügigkeit an –
    http://www.welt.de/vermischtes/article8820212/Milliardaere-wollen-Haelfte-ihres-Reichtums-spenden.html

    Das sind die Richtigen – Warren Buffet – Gates etc. erst abzocken und jetzt mal wieder in den Medien als Samariter erscheinen – Publicity – wertlose Papierzettel verteilen vor dem Absturz .

    http://www.wahrheiten.li/blog/2010/08/05/es-ist-aus-amerika-steht-vor-dem-untergang
    http://www.wahrheiten.li/blog/2010/08/05/es-ist-aus-amerika-steht-vor-dem-untergang/?emailverteiler

    http://schnittpunkt2012.blogspot.com/2010/08/die-medien-jubeln.html

    http://www.krisenfrei.de/
    verschieden Presseartikel querbeet

    Reply
  15. 32

    Clever Geld sparen

    Naja nicht alles ist immer eine Verschwörung von Zionisten. Äh Xavier Naidoo hat der auch was damit zu tun ? LoL….
    aber ganz interessant mal alle Kommentare so durchzugucken.

    Reply
    1. 32.1

      lupo cattivo

      wo ist hier von Verschwörung von Zionisten die Rede ? Bitte erst lesen und dann kommentieren !

      Reply
  16. 31

    uwe

    1992 – 1998

    Geschäftsführer (http://www.xing.com/profile/EwaldO_Kortuem) … auf Jobsuche?

    ABG Cederbaum & Partner KG, http://www.abg-gruppe.de

    Branche: Immobilien, Deutsche Gesellschaft für Centermanagement, DGM; Deutsche Warenhausverwaltung, DWV.

    Reply
  17. 30

    Peter Silie

    Bayerischer Rundfunk am 24.07.2010:

    BayernLB: Wirbel um Faltlhausers Beratervertrag

    Der ehemalige bayerische Finanzminister Kurt Faltlhauser berät nach Informationen des BR seit Anfang 2008 die Rothschild Investmentbank. Das Prekäre daran: Rothschild hatte 2007 den Kauf der Hypo Group Alpe Adria (HGAA) durch die BayernLB empfohlen und anschließend ein Erfolgshonorar in Höhe von acht Millionen Euro kassiert.

    Rotschild sei schließlich wesentlich daran beteiligt gewesen, dass die BayernLB die HGAA gekauft habe und Rothschild so Millionen verdient habe, so Güller. Wenn Herr Faltlhauser jetzt Geld von Rothschild bekomme, stelle sich schon die Frage, ob es da einen Zusammenhang gebe. Das stinke einfach, sagte Sepp Dürr von den Grünen.

    Faltlhauser bestätigte dem Bayerischen Rundfunk sein Engagement bei Rothschild als Mitglied des deutschen Beirates. Dies sei eine hochehrenvolle Berufung. Mit der Vergabe der Beratertätigkeit im Zusammenhang mit dem Erwerb der HGAA habe er nichts zu tun gehabt. Dies sei Aufgabe allein des Vorstandes. Die Oppositionsparteien kündigten an, die Sache im Untersuchungsausschuss zu thematisieren.

    Reply
    1. 30.1

      lupo cattivo

      Danke, das bestätigt wieder mal meine Aussage: in letzter Konsequenz werden alle “Geschäfte” zugunsten Rothschilds getätigt.

      Reply
    2. 30.2

      uwe

      Es ist wirklich sehr auffällig wohin alles fliesst.

      Jeder noch so kleine Bürger zahlt täglich weit mehr als 50% seines Einkommens Tribut an diese Mafia. Auf jeden Euro kommen bei allen Waren zusammen durchschnittlich 40% an Zinsen für Investoren zusammen bei Mieten sogar 80-90% nur Zinsen an Investoren und dann noch Zustäzlich die Steuern (MWSt./ESt.) und weitere Abgaben.

      Kein Wunder das sich alle Investorbanken in Griff der Rothschilds und ihrer Strohmänner befinden. Lukrativer geht nimmer.

      Und dann müssen sie auch noch das Steuersäkl zusätzlich leeren. Eine größere Betrüger- und Räuberei kann man sich kaum noch ausmalen.

      Reply
  18. 29

    ich

    wie wäre es denn mal mit einem juden wiki!?

    Reply
    1. 29.1

      tonyledo

      So etwas Ähnliches gibt es doch, ja doch, aber hier: http://www.oppisworld.de/zeit/judentum/jlexikon.html

      und hier: http://www.adm.fukuoka-u.ac.jp/fu844/home2/Ronso/RonsyuA/Vol6-7/A0607_0001.pdf

      und hier wurden durch einen Hackerangiff Daten vernichtet, sollen aber wiederhergestellt werden:

      http://www.israel-information.net/glossar/

      …gibt sicherlich noch mehr, für diejenigen, die suchen.

      Reply
    2. 29.2

      lupo cattivo

      wenn , dann Zionisten/Psychopathen Wiki, bitte benutze nicht die irreführende Bezeichung einer Religionszugehörigkeit, die zunächst mal absolut nichts darüber aussagt, ob das Mitglied mit der Tyrannei zusammenarbeitet, lediglich von bestimmten Mechanismen (passiv) profitiert, oder ob es diese sogar erbittert bekämpft,

      Reply
  19. 28

    Firestarter

    Zins ist, wie wenn man den Sprit aus dem Tank eines Fahrzeugs stiehlt.
    Noch läuft der Motor auch etwas schneller doch es wird zum Ende der Dreck angesaugt!

    Reply
    1. 28.1

      uwe

      Hier zeigt jemand Verbindungslinien zwischen Baron David de Rothschild (Paris) – Gerhard Schröder/Hans Eichel (SPD) – und den Hartz-IV Gesetzen auf.
      http://karl-heinz-heubaum.homepage.t-online.de/31wh-rot.htm

      Reply
    2. 28.2

      Firestarter

      Das Wort “Geschichte sollte man umbenennen in “UNSER IRRWEG”!
      Hartz(VW) ist alter Kumpel von Schröder. Schröder macht sich doch auch, für Rothschilds Tabak stark! Alles ein Club, ein Ziel, erreichen werden DIE es nur mit blutigen Köpfen und bösem erwachen! Auch denen wird noch das Grinsen vergehen!
      Machtgeil! Aufmerksamkeitsdefizit! Bordeline! Dieses System schafft kranke Subjekte!

      Reply
    3. 28.3

      Firestarter

      Warum die Erde eine Kugel im All ist? Damit Diebe nicht entkommen können? Was ist wenn die Räuber dieses wissen? Also, wenn DIE Diebe nicht verschwinden können, wer muss dann verschwinden, bevor er aus seinem in den Tiefschlaf versetzten Zustand erwacht?

      Reply
  20. 27

    yijan

    halo

    du hast so recht

    so lange hab ich geschlafen

    und jetzt sehr böse

    jemanden zu morden der den system gehört ist schwachsinnig

    also jeden menschen die augen öffnen um naher zu richten

    gruss und kuss

    Reply
    1. 27.1

      Firestarter

      Auch WIR, werden gerichtet werden nach unseren eigenen Werten!

      Gruss und viermal mehr 🙂 !
      😉

      Reply
    2. 27.2

      Firestarter

      Vielleicht sollten wir Überläufer besser Herzlich Willkommen heissen, anstatt ihnen ebenfalls Angst zu machen, sie zu richten. DIE arbeiten mit der Angst und richten! Vielleicht auch auf dem Blog auf psychologische Hilfe verweissen können.
      Noch zur Moral, die eine art Gesetzt ist und die Gemeinschaft regelt und Kraft gibt. Sollte man einfach nicht unterschätzen diese Einheit, sondern es mal vergleichen als Individuum orientierungslos und suchend in Der Welt herumzuirren nach seinem Plätzchen ausschauend. Rastlos.
      So langsam kann ich mich selbst nicht mehr hören und frage mich ob ihr vielleicht, in einen anderen Blog umgezogen seid. Sollte ich besser mal wieder still sein?
      Wir hatten mal einen Stift(darf man das noch sagen?), also Lehrling und der war ne echte quasselstrippe meistens war er in eine Diskussion verwickelt mit dem Chef und diese endete meisten:
      Chef: „Musst du immer das letzte Wort haben?“
      Stift: „ Wusst ich doch nicht, dass du nichts mehr sagen willst!“

      Noch zur rechtschreibung meinerseits: DIE können mich(nicht) mal! Als wenn ich nichts besseres zu tun hätte wie dreimal in der Woche meine Passwörter zu ändern oder über die Jahre beschäftigt bin mit Rechtschreibung! Alles nur zum beschäftigen und verwirren! Wie nett!
      Noch zu „Big Brother“ dachte ich, dialektisch gesehen könnte es sich auch um den „little Brother“ in uns handeln. Nanotechnologie macht es möglich!?

      Reply
    3. 27.3

      -Tokio-

      @Firestarter
      der Stift warst du, oder? 😉 😉 😉

      Reply
    4. 27.4

      Firestarter

      Hallo Tokio,

      doch noch jemand hier?! 😉

      Ausnahmweisse war es nicht ich, der Stift. Aber es würde zu mir passen.

      Reply
    5. 27.5

      Firestarter

      @Tokio

      Der Stift war oft so frech, dass wir ihn in der Mittagspause mit seiner Latzhose an den Hallenkran hingen um wieder einen klaren Kopf zu schaffen. Chef ist nur kopfschüttelnd, nach oben schauend vorbei gelaufen. So ne 3/4 h hing der schon! Nicht täglich aber immer öfter! 🙂

      Reply
    6. 27.6

      -Tokio-

      versteh’ auch nich’ was los ist. habe kürzlich zwei postings reingehängt, eins davon relativ lang, aber niemnand scheint sich angesprochen zu fühlen.

      ich hoffe der Stift hat seine Ausbildung überlebt, das mit dem Kran ist wirklich gut – filmreif 🙂 🙂 🙂

      Reply
    7. 27.7

      Firestarter

      Hallo Tokio,

      wir fragen besser mal nacht! 🙂

      “HAALLOO, jemand zuhause?”

      🙂

      Reply
    8. 27.8

      Firestarter

      Gentechnik ist für mich die Respektlosigkeit vor der Schöpfung und Beweiss genug!
      ?
      „Und verträgest, und hast Geduld,
      und um meines Namens willen arbeitest du,
      und bist nicht müde worden.“

      Wer viel sagt, hat nichts zu sagen?

      Reply
    9. 27.9

      uwe

      Gen-Manipulation findet auch mittels der Medien (TV/Radio) statt.
      Über den Umweg des Gehirns betreibt der Mensch Genmanipulation an seinem eigenen Körper, den ganzen Tag. Über das Denken und Fühlen wirken wir direkt auf die eigenen Antennen in jeder Körperzelle. Vielleicht sind hier die Änderungen nicht ganz so groß, wie mit eingeschleustem fremden Erbgut.

      Aber ich bin überzeugt, die Gentechnik befindet sich auf dem Holzweg. Die Erfolge sind nicht wirklich so wie versprochen. Wenn schon unter einer anderen elektrischen Feldstärke aus gleichen Genen/Saatgut deutlich andere Pflanzen oder Tiere heranwachsen, macht mich das doch sehr nachdenklich.

      http://www.youtube.com/results?search_query=urzeitcode+statt+gentechnik

      Es geht bei der Gentechnik in erster Linie darum Menschen damit unfruchtbar und krank zu machen (Menschenreduktion).
      Bill Gates (wörtlich):

      http://www.youtube.com/watch?v=MVb8xe00ru0

      Reply
    10. 27.10

      Firestarter

      @Uwe

      Hallo Uwe,

      für meinen Teil kann ich das ganze nur noch als Zerstörung ansehen. Für mich ist es seit eh und jeh ein Kampf von Gut und Böse. Drum herum geplänkel = Unsere Welt/realität/Schein. Mein Weltbild musste oder muss ich ablegen da es nicht zu vertreten ist. Diese Erkenntnisse machen traurig und nachdenklich/Scham = Buse? Vor wem Tue ich das? Wer sagt mir das es nicht richtig ist?
      Der glaube an Gott hat mir ein möglichkeit geschaffen um halt und kraft zu finden und ganz wichtig, keine Angst.

      “Ihr seid das Salz der Erde.
      Wo nun das Salz dumm wird, womit soll man´s salzen?
      Es ist zu nichts hinfort nütze, denn daß man es hinaus schütte, und lasse es die Leute zertreten.”

      “Denn ich sage euch wahrlich; Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstab noch ein Titel vom Gesetze, bis das es allles geschehe.”

      “Was siehest du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balke in deinem Auge.”

      Reply
    11. 27.11

      uwe

      Ja Michael, da kann ich auch nur für mich selbst sprechen. Was weis ich wirklich vom Leben? Auf jedenfall sehr viel weniger als ich mir früher immer eingebildet habe. Mir hilft heute Herz und Gefühl zu spüren was real ist. Mit den traditionellen Kirchen kann ich nichts mehr anfangen. Die haben mich lange genug an der Nase herumgeführt.
      Trotzdem gibt es eine Wirklichkeit die alles verbindet. Vielleicht ein anderes mal mehr. Ich muss gerade denken, was nützt es Dir wenn Du mich fragst, wie schmeckt einen Banane oder besser eine Plumquartriene. Egal was immer ich sage. Wann Du hineinbeisst, erst dann weist Du’s.
      Und solange wir nur denken, erleben wir’s nicht. Sicher hast Du’s ganz anders gemeint. Mir ist eben das dazu eingefallen. C’est la vie. Alles Gute.

      Reply
  21. 26

    Firestarter

    Unser Verdienst?

    Besonders gravierend erweist sich, dass die Arbeitskraft eines Elternteils nicht mehr reicht, um die Existenz der Familien zu sichern.

    Gefickt eingeschädelt!

    Reply
  22. 25

    Firestarter

    Geld/Gold ist eine Ware. Tauschmittel.
    Es ist auch egal wie es heisst und könnte auch in Gewichtseinheiten gerechnet werden. Dazu braucht man eine Gemeinschaft!

    Wer sich für Währung interessiert könnte mal zu…

    Das Schein-Geld-System/Wie der Staat unser Geld zerstört(Murray Newton Rothbard)

    …schauen.

    Reply
  23. 24

    Firestarter

    Der Zins entzieht der Wirtschaft das Geld! Wer entzieht dieses Geld und wofür? Wie kommt es wieder in die Wirtschaft? Schulden? Und noch viel mehr, denn 98% werden noch obenauf gepackt zum Pokern an der Börse? Die Bank emittiert 98% mehr an Geld. Heizt die Infaltion an was heisst, wir bekommen diese Zinslast auferlegt/abgenommen über die Inflationsrate. Wir selbst haben dieses System an diesen Punkt gebracht und “DIE” an ihre Positionen. Blindes Vertrauen und geblendet vom Gold und deren Kälber. Alles nicht so schlimm, denn ein Staat hat Bürgen!?

    Reply
    1. 24.1

      Firestarter

      Und dabei sind es alles nur Zahlen! Auch unendlich an ihrer. Woher kommt dann die Verarmung? Opfer?

      Reply
    2. 24.2

      uwe

      @Michael, zu Deiner Frage mal spontan nachgedacht.

      Gelddrucken ist nur der erste Schritt, solange nur Excel-Charts geändert werden, tuts noch nicht wirklich weh. Richtig unangenehm wird es erst, wenn Ordnungskräfte diese “Luftnummern” auf die Gesellschaft mit Gewalt durchdrücken.

      Dafür haben diese “Betrüger” den ganzen Repressionsappart des Staates zur Verfügung, sich quasi “angefüttert”. Alle haben sie sich dafür gefügig gemacht: Politiker, Beamte (Richter, Behörden, Polizei, Militär).

      Die Minister(Wörtlich: Diener) dienen nur wenig dem Volk, in sofern ist es mit der Demokratie(Wörtlich: Volksherrschaft) ein genauso großer Betrug wie mit dem Geld.
      __________

      Welche Waffen hat der kleine Mann, die kline Frau?
      Sie können nur aussteigen aus dem System, ihr Geld anziehen von den Banken und die Arbeit niederlegen, oder zumindest keine Steuern und Abgaben mehr zahlen. Dann bricht der Parasit sehr schnell zusammen. Die “Elite” pflegt ja nicht sebst zu arbeiten, all ihr Reichtum besteht nur daraus das sie andere für sich die Arbeit machen lassen. Um andere zur arbeit für sie verlocken, täuschen sie das Volk mit allerlei Tricks. Will aber jemand den Dienst nicht tun, wird er zur abschreckeung die ganze Gewalt der Repressionen auferlegt bekommen. Da kennt die Obrig-Keit keinen Spass, sonst müsste sie ja über kurz oder lang selbst für ihr Leben sorgen und auf das Personal verzichten.

      Dieses immer gleiche Archaische System wird heute nur hinter vielen Listigen Täuschungen und Pauschalierungen versteckt, so das es die Masse nicht erkennen kann. (Scheuklappen werden bekanntlich auch Pferden aufgesetzt.)

      Wir wäre es, sich langsam daraus zu lösen, nach dem Motto: “ich bin dann mal weg.” LOL

      Ohne Gewalt, ohne Zorn, liebevoll und konsequent.

      Die Ordnungskräfte des Staates sind auch nur Menschen. Je weiter untern sie in der Hirarchie stehen, desto näher sind ihnen auch die Nöte des Volkes, dem sie ja entstammen. Hier kann der kleine Bürger schon auf eine Menge Solidarität zählen, besonders wenn er ihnen liebevoll aber konsequent entgegentritt. Sie sind letztenendes ja selbst auch die Opfer der Heuschrecken-Elite.

      Ich möchte auch noch bemerken, das es auch echte Elite gibt, die sich für das Gemeinwohl und das Fortbestehen der Menschheit ehrlich sorgen, wenn auch wenige. Die gilt es zu stärken, wie uns selbst und unsere Mitmenschen.

      Eine florierende Gesellschaft: Bonum comune ante bonum privatum.

      Das haben die “Verbrecher” natürlich schnell umgedeutet und Privatwohl vor Gmeinwohl durchgesetzt, weils sie eben wenige sind.

      Eigentlich ist weder das eine noch das andere allein gesehen gut. Wir brauchen um gut leben zu können die Mitte zwischen beiden Extremen.

      Alles könnte mit mit einem Satz zusammenfassen:

      Sei zu Deinen Mitmenschen eben so, wie Du möchtest, das sie Dich behandeln.

      Der Rest findet sich, durch Lebenserfahrung ganz von selbst.
      ____
      Jetzt werde ich erstmal das traumhaft schöne Wetter geniessen. LG

      Reply
    3. 24.3

      Firestarter

      Um denen jetzt entgegen zu treten, müssten wir jede Preiserhöhung aussetzten. Hebelwirkung?
      Keine Kredite nehmen.

      Reply
    4. 24.4

      Firestarter

      In diesem Zin- SS -System schämt man sich irgendwann vor sich selbst

      Reply
    5. 24.5

      Firestarter

      Und wie man erkennen kann, ist, das Gold zur Blendung dient und zum Zweck. Aber für den Plan ist es wertlos, nur Dialektisch(S) ist es wertvoll !

      Reply
    6. 24.6

      Firestarter

      Ein Problem aus der Türkei wird uns bald erreichen, weil dort der landwirtschafliche Boden durch Meerwasser gegossen, versalzen!

      Reply
    7. 24.7

      Firestarter

      Hebelwirkung hätten WIR vermutlich auch bei den Ladenöffnungszeiten indem man nicht mehr nach 18:00 Uhr einkauft. Wer provitiert davon. Wir bestimmt im Gegenteil.

      Reply
    8. 24.8

      Firestarter

      @Uwe

      Aus der Währung aussteigen wäre nicht das Problem. Ist ja nur ein Tauschmittel allgemein Akzeptiert. Und hier liegt der Knackpunkt. Du brauchst das Vertrauen der Wirtschaftsgemeinschaft in das Tauschmittel! Bürger bist du denoch. Diesen Wasserkopf zu verhalten ist ein Ding der unmöglichkeit! Der wächst schneller als die Wirtschaft(Wie bei Ritter der Cocosnuss scheint mir sind die Kandidaten).

      Reply
    9. 24.10

      G

      Geld ist ein Tauschmittel – bedruckte Papierzettel – nichts als ein Zahlungsversprechen – mit NICHTS hinterlegt!
      finde eine 4000jährige Ägyp.Goldmünze – immer noch hat sie Bestand!
      Nixon hat 1971 diese goldgedeckte Währung abgeschafft – jetzt können wir die Früchte ernten.

      Die Misere ist stündlich mit einem Crash zu erwarten – € unter 1,20 – es sind bestimmte Daten Weltweit eingespeist-
      ab einer bestimmten Zahl ( hatte man vor kurzem bei dem Absturz den DOW erlebt)- Gnade uns Gott – vergleichbar mit den Dominosteinen! Rette sich wer kann!
      Habt Ihr vorgesorgt an Lebensmitteln, Wasser, Samen?

      ALEA IACTA EST: Die Welt auf dem Weg ins Verderben

      http://www.hartgeld.com/filesadmin/pdf/Klima-Die-wesentlichen-Belastungsmomente.pdf

      Ruhe bewahren – Michael Winkler
      http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

      Reply
    10. 24.12

      Firestarter

      Dieses System schafft Menschen die bereit sind Opfer zu bringen!

      Reply
    11. 24.13

      Firestarter

      Wegen Knobloch & Co werd ich jetzt meinen Vermieter verärgern weil der seine Erhöhung nicht bekommt! Erhöhung? Für wen? Knobloch? Hat der mal was gearbeitet? Oder, mal eben andere Aussaugen! Die Von der Leiar hat für solche schon eine Aufgabe gefunden,, denn die dürfen sich jetzt nützlich machen diese Schmarozer, so sagte Sie! Ich denke unsere Frau Merkel meint sicherlich genau diese Herrn, deren Gürtel jetzt engergeschnallt wird, da bin ich mir ganz sicher?!?

      Reply
    12. 24.14

      Firestarter

      @Uwe

      Hallo Uwe,

      wie geht es dir denn?

      Pause muss einfach sein, sonst nehmen wir diese kranken Gedanken noch für unsere Realität und für Normal wahr!

      Immer schön den gesunden Abstand wahren und ansteckend auf andere wirken.

      LG, Michael.

      Reply
  24. 23

    Firestarter

    Und Abends nach dem ganzen inszenierten Medialen Zirkus, kehren wir wieder nachhause an unseren Fernseher um zu entspannen?

    Bitte den Trichter recht weit öffnen? Plums? Rein geschissen?! (S)

    Waschmaschine-Weichspüler?

    Tolle Gemeinschaft?

    Geistige Entführung?

    Reply
  25. 22

    Peter Silie

    Ein sehr guter Artikel von Vicenç Navarro auf [http://www.tlaxcala.es]: “Es waren nicht die Märkte, sondern die Banken und ihre Politiker im Kongreß (namentlich bekannt und identifiziert) und in den Regierungen Clinton, Bush und Obama (ebenfalls namentlich bekannt und identifiziert), die die Krise entstehen ließen, die Banken retteten und jetzt zu Sparsamkeit aufrufen”.

    Reply
    1. 22.1

      uwe

      Sehr guter Artikel, im Prinzip was wir wissen, aber noch einmal haarschaft formuliert. Das führt sicher zum beabsichtigten Knall. Ist halt sehr brutal das vorgehen.

      Reply
  26. 21

    schabat lubawitscha

    Zum Informations- und Fernsehmarkt kann ich Folgendes beisteuern.

    Liz Mohn, Vorsitzende und Besitzerin der Bertelsmann AG (zu 100 Prozent u.a.:RTL,RTL II,Super RTL,Vox, n-tv,Antenne Bayern, Hit Radio Antenne,UFA-Film u.TV, Grundy, Random House Verlag, zu 75% durch Gruner+Jahr Beteiligung u.a.stern,Financial Times Deutschland, Brigitte usw. uvm.) wurde letztes Jahr vom deutschen Think Tank “Atlantik-Brücke e.V” mit dem nach dem Geheimdienst-und Diplomatengott benannten Vernon A.Walters-Award ausgezeichnet. Und wofür? Peter Kloeppel bringt es u.a. auf den Punkt. Zumal der Begriff USA eh schon verklausuliert zu betrachten ist. http://www.youtube.com/watch?v=kmBEF894EsA

    Wer dem Volk hilft wichtige Glaubenssätze einzuimpfen (Wer wird Millionär, Der Preis ist heiß, Pilawa-Quiz, Gute Zeiten…, Katastrophenquatsch a la “Vulkan” und Pseudo-Doku-Fiction-Geschichtsverdrehung a la “Dresden” u.v.m.), der wird auch belohnt.

    Wie schrieb es doch so schön Freuds Neffe, der PR-Guru und PR-Pionier Edward L.Bernays in seiner PR-Bibel “Propaganda”:

    „Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unser Verstand geformt, unsere Geschmäcker gebildet, unsere Ideen größtenteils von Männern suggeriert, von denen wir nie gehört haben. Dies ist ein logisches Ergebnis der Art wie unsere demokratische Gesellschaft organisiert ist. Große Menschenzahlen müssen auf diese Weise kooperieren, wenn sie in einer ausgeglichen funktionierenden Gesellschaft zusammenleben sollen. In beinahe jeder Handlung unseres Lebens, ob in der Sphäre der Politik oder bei Geschäften, in unserem sozialen Verhalten und unserem ethischen Denken werden wir durch eine relativ geringe Zahl an Personen dominiert, welche die mentalen Prozesse und Verhaltensmuster der Massen verstehen. Sie sind es, die die Fäden ziehen, welche das öffentliche Denken kontrollieren.“

    Reply
    1. 21.1

      Firestarter

      Das letzte Hemd hat keine Taschen! 😉

      Reply
    2. 21.2

      uwe

      @schabat lubawitscha
      Danke, das auch Du Deinen Beitrag gibst. Es ist sehr wertvoll das Leben unbefangen von genügend Seiten zu betrachten. Mit dem Intellekt allein ist es nicht zu schaffen, den Knoten der Geistigen Verwirrung zu lösen auf diesem Planeten. Das zeigt auch das Beispiel mit der Manipulation. Mir ist dabei klar geworden, das die wirklich Starken immer ihr Leben selbst anpacken können und auf den “Trick” der Manipulation verzichten können.
      Gewalt (auch sanfte Gewalt wie Manipulation) ist das Eingeständnis der Schwäche. Das wurde mir gestern so deutlich bei dem Überfall auf die Boote mit Hilfslieferungen. Ghandi hat ein großes Volk befreit, indem der die Schwachen (Imperatoren) Gewalt anwenden lies und es ertrug, bis die ganze Welt auf seiner Seite war. Er blieb seinen inneren Werten treu.
      Ich habe auch in Israel gute Freunde gefunden, wie in Syrien, Libanon oder Lybien. Überall sind wir die selben Menschen.

      Wie leicht wird der Freund geschlagen, wenn wir mit Blindheit geschlagen sind. Deshalb ist schonungslose Offenheit so wichtig, egal ob uns die andere Meinung erst einmal passt oder auch nicht. Deshalb Danke, das Du uns in unserer Sprache entgegenkommst.
      LG Uwe

      Reply
    3. 21.3

      Firestarter

      Wie kann man auf Schwarze-Magie antworten?

      Reply
    4. 21.4

      uwe

      @Firestarter
      Die Worte hör ich schon – allein mir fehlt der Glaube. Was musste der Doktor Faustus nicht alles durchmachen, aber er widerstand am Ende. auch aus Berlin.

      Reply
    5. 21.5

      uwe

      Wenn etwas nicht nicht nicht nicht nicht wahr ist, was ist es dann? Ei verbibbsch

      Reply
  27. 20

    Firestarter

    Es stimmt schon, dass wir ausgeraubt wurden aber, es stimmt auch, wir waren nicht wachsam! Ewige Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit. Ich war weder wach noch aufmerksam! Eingelullt von dem Wort „Demokratie“, verbrachte ich meine Zeit wie ich es sollte und Konsumierte! Jetzt heisst es, ich hätte zu viel verbraucht und müsse in Zukunft mit Einsparungen oder Rationen rechnen. Mir wurde es aber so gelehrt und sollte dieses auch so lange tun bis ein Grüpchen von kranken XXXXX meint ich könne jetzt aufhören mich im, das Rädchen zu drehen- und aufhören zu atmen, noch besser wäre mich in Luft aufzulösen. Ausgedient?
    Rationiert habe ich selber schon da ich der Meinung bin, wir betreiben auch Ausbeutung mit unserem Planeten. Wenn ich bewusst bin in meinem Verbrauch, spare ich durchaus ohne grosse Einschränkung min. 1/3 der Energie.

    Reply
  28. 19

    Tony Ledo

    Als der Euro eingeführt werden sollte, saßen ein befreundetes Pärchen und ich in einer Pizzeria. Ich äusserte die Befürchtung der Euro sei nur als Vorstufe für die Einführung des Dollars im Euro-Raum gedacht. Selbstverständlich lachten mich alle aus. Heute kommt mir meine damalige Befürchtung gar nicht mehr so abwegig vor. Was wäre, wenn der Euro, auf gleichem Stand mit dem Dollar, um ihn vor dem weiteren Absacken und damit der Preisgabe des Euroraumes an die Inflation, wie auch kommender horrender Verschuldungen wegen weiterer drohender Staatsbankrotte, was eine Währungsreform ohnehin notwendig machte, durch diesen ersetzt würde?

    Damit rechnet keiner, nicht wahr? Aber warum eigentlich nicht? Alles im Zuge einer angeblichen Reformation des Dollars, der beim nächsten Kollaps der Finanzmärkte aus dem Ruder gerät und die globale Währungsreform erfordert, die dann doch, weil Euro schon Dollar viel einfacher zu bewerkstelligen wäre…. aufgepasst….

    Reply
    1. 19.1

      lupo cattivo

      It doesn’t get much more explicit than this folks. As reported by the Wall Street Journal, a very special and very private “idea dinner” was held on February 8 in Manhattan. Invited were a list of Wall Street hedge-fund representatives from SAC Capital Advisors, Soros Fund Management, Greenlight Capital and Brigade Capital. At the dinner, the speculators are said to have ‘predicted’ that the euro is likely to plunge in value to parity with the dollar. The euro has been under pressure because of Greece’s debt crisis, in addition to similar fiscal worries about Portugal, Italy, Spain and Ireland (“PIIGS”, in financial parlance – ingenious, no?) But the euro has also been sapped of its strength because certain hedge funds have been placing huge bets on the currency’s decline, which could make the speculators hundreds of millions in profit. In other words, the expectation of the euro’s decline is a prophecy that the financial mafia is happy to fulfill itself. Goldman Sachs, Bank of America-Merrill Lynch and Barclays Bank of London were also playing “let’s sink the euro,” cashing in on the trend by betting on the currency’s fall. And this was worked out over dinner. That’s all it takes for a handful of psychopaths to cause untold misery for millions upon millions of people.

      Apparently the aim of this exercise in ‘creating your own reality’ was to defend the beleaguered US dollar, deciding that its roughly 40 per cent slide versus the euro in the past decade was excessive. It was also decided during the dinner that the weakest link through which to attack the Eurozone economy was Greece, specifically Greek government bonds. By speculating against them, they expected to detonate a crisis that would have a negative effect on the euro – and ultimately on all people everywhere (including the US), who will shortly be facing the second wave of the global depression as this new crisis spreads, of course. The masses are just not invited to Manhattan dinners, are they?

      A Greek Tragedy – and why Goldman Sucks

      The rules of the Stability and Growth Pact agreed among EU members states that budget deficits must not exceed 3% of GDP – a convenient opening for various EU governments to cut spending on welfare and public services. With a deficit of 12.5%, Greece has been instructed to make big spending cuts to meet the EU target. The new socialist government of George Papandreou was elected on a promise not to cut wages, but its spending cuts agreed with the EU includes a 10% cut in wages. Papandreou defended the measure by claiming that Greece’s government bonds were under a speculative attack – and he was right, as we have learned – which means it costs Greece more than twice Germany to fund its deficit.

      Weiterlesen bei http://www.sott.net/articles/show/204559-Connecting-the-Dots-Cosmic-Climate-Change-Financial-Terrorism
      eigentlich sind Pfund und Dollar mausetot und wertlos.
      Indem man aber den Euro abschiessen kann und der Goldpreis ausschliesslich von Rothschild-Banken bestimmt wird, kann man Pfund und Dollar “stark” erscheinen lassen.
      Alternativen sfr, tschechische Krone , Rubel und wahrscheinlich gibt es noch einige Währungen, die sich nicht von Rothschild haben ins Bockshorn jagen lassen

      Reply
    2. 19.2

      Tony Ledo

      Tja, Shit!!! Ratingagenturen als Waffen. Jetzt wird Euro-Land in Handschellen gelegt. IWF muss einspringen, Hedgefunds und andere ‘Anleger’ und Aufkäufer müssen investieren, sozial Schwache müssen bluten, Frau Mutti muss lügen, lügen, lügen …. aber dazu wurde sie ja ausgebildet.
      Kriegen wir den Dollar, das wäre zwar der Abschuss aber würde mich nicht wundern … Frau Mutti würde das als Sieg und Wohltat und Rettung für Alle abfeiern … bevor der Eurounter den Wert des Dollars fällt, gibt es eine W.-Reform – wetten dass!

      Reply
  29. 18

    Firestarter

    KREDITNAHME = Geldschwemme/Inflation(Kaufkraftverlust des Geldes) = Wettlauf mit der Zeit? Gewinner ist der, der beim erreichen des Tiefpunktes der Deflation(Geldvernichtung/Das platzen der Nachfrageblase an der Börse)den grössten Geldwert in Sachwerte umgesetzt hat?

    Reply
  30. 17

    Firestarter

    Mir kommt oft in den Sinn,

    der Fernseher muss weg da er zweifelsfrei der Trichter ihrer, unser Umerziehung ist!

    Kreditnahme!
    Geldschwemme/Geldentwertung/Gefühlte-Invlation(Alles wird teurer) Falsch! Das Geld wird weniger wert da mehr vorhanden(Kreditnahme/Zinssystem => Verschuldung?)!!!
    Vielleicht ist es besser sein übrig gebliebenes(am ende vom Geld sind immer so viele Tage übrig) einer ausgedienten Socke anzuvertrauen als wie der Bank zum Kartenhausbau an der Börse zu übergeben.
    Wem das Fundament des Kartenhauses gehört ist auch klar.

    Reply
  31. 16

    Chavez

    Gute Arbeit Lupo! Wieder ein sehr interessanter Beitrag.
    Ich hab gelesen, das du Xavier Naidoo für einen verdeckten Spieler der Jesuiten hälst oder etwas in der Richtung. Wer behauptet sowas und wo kann ich das lesen?
    Ich finde Xava ist der einzige in Deutschland der für Deutschland ist und der zum deutschen Volk hält. Ich habe bis jetzt viel von Ihm gehört und gesehen, darunter viele Interviews. Ich habe nicht das Gefühl, dass er den Anderen nur was vormacht. Das seine Albums NOIZ, ZION, IZ-ON heißen ist eine Metapher, wir leben alle im Babylonischen System, Babylon-System, Zentrum ist Zion, er singt aus dem Zentrum, der Hochburg der Zionisten. Dabei stellt er die Verbrechen ins Licht der Öffentlichkeit und gibt so Ihre Verbrechen Preis. Das gleiche machst du auch Lupo, nur auf eine andere Art und Weise. Seine Lieder werden meistens nicht im TV gezeigt und wenn doch, dann sind es die Liebeslieder, deswegen finden Ihn soviele schmalzig und schnulzig.
    Aber er ist einer der Wahres ausspricht und Lügen bloßstellt.
    Ohne sowelche Menschen wie Ihn und dich Lupo wäre die Wahrheit für viele unverständlich.
    Ich wünsche dir noch viel Erfolg und Gesundheit Lupo.

    Gruß
    Chavez

    Reply
    1. 16.1

      lupo cattivo

      Ich halte es für höchst obskur, dass dieser Mann (von dem ich glaube, dass es mit entsprechendem Marketing in D 1000 vergleichbare fähige gibt) wie ein Pilz aus dem Boden geschossen ist, dass dessen Bruder Weltchef der Tarnorganisation Greenpeace ist, mit der blöde Schafe auf Gutmenschentum umerzogen werden und dass dies KEINEM bekannt ist, nicht mal in Wiki erwähnt wird.
      Übrigens halte ich das auch für sehr merkwürdig, dass es offenbar noch nie jemand aufgefallen ist, dass der Greenpeace-Chef den gleichen sehr seltenen Nachnamen hat.
      Zudem wird der Bruder offiziell als Südafrikaner verkauft , obwohl beide in Mannheim aufgewachsen sind.
      So gesehen ist da etwas oberfaul.
      Ich habe das schon mal in einem Kommentar gesagt: Ich halte die Texte von XN. teilweise für blanken Hohn, mit dem er sinngemäss sagt: Ihr seid so blöd, dass ihr gar nicht merkt wie ihr von “Graf Totschild” tyrannisiert werdet.
      Religiös wird er in manchen Fan-Foren als “Zeuge Jehovas” dargestellt (was eine Tarnorganisation für Zionisten ist, wenn sie als Nichtjuden erscheinen wollen) , er selbst hat sich mal als “Sohn Zons” bezeichnet.
      Von daher: an diesen Naidoos ist was oberfaul !

      Reply
  32. 15

    Bernd

    1. hervorragend recherchierter Artikel: Gratulation!

    2. @17, “too big to fail”, das setzt sich immer mehr in der Politik durch, weil die Finanz”architektur” bereits ganze Staaten ihr Eigen nennen.

    Spinnwebartig hat sich zum Beispiel auch in Deutschland ein Netz der Finanzmacht ausgebreitet, das zum Ziele hat, den Staat ausbluten zu lassen. Nur ein minimalistischer Staat ist ein guter Staat, in ein Staat, der ohne die Finanzarchitekten nicht auskommt. Vielen von uns fallen die Nadelstiche gar nicht auf: , Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW). Wieder einmal würden 100 Mrd. für den Staat entfallen ( es ist müßig, nun eine Haushalts- Verwendungsdiskussion zu führen ). Es ist unglaublich intelligent, was die Finanzarchitekten bisher alles geschaffen haben:

    a) eine komplette Propagandastruktur mit den im Zentralen und systemimmanenter Multiplikationswirkung.

    b) eine komplette Forschungsstruktur mit etlichen Forschungsinstituten, aus denen “Experten” uns die Weisheiten der Welt vorbeten. ( Professor Hankel meinte unlängst in einem Telefonat auf meine Vorhaltung, dass es Professoren doch eigentlich besser wissen müssten, dass aktive Professoren eingebunden sind in dem Staatssystem )

    c) eine komplette Finanzmaschinerie, beginnend mit dem IWF und endend mit der kleinen Ackermann- Filiale ( die als Teil einer komplexen durchwobenen Struktur zu benennen einem fast lächerlich erscheint – das sind doch Leute, mit denen wir mit unserem Konto “täglich” zutun haben.

    d) eine Politikmaschinerie, in der nur der Chancen hat, der gleichgerichtet wird ( siehe die GRÜNEN, die gehen demnächst auch mit dem Atomteufel ins Bett ).

    e) Deutschland ist inzwischen an vielen Ecken ein Überwachungsstaat wie die DDR geworden – na Merkel hat gut gelernt.

    Ist Ihnen eigentlich aufgefallen, dass nicht willfährige Rechtsanwälte ( zum Beispiel ) vor die Rechtsanwaltskammer müssen? Friedrich Schmidt zum Beispiel ist ein Fall; ich kenne andere ebenfalls.

    Ist Ihnen eigentlich aufgefallen, dass Bürger zunächst einmal lächerlich gemacht um in der Endphase für “krank” erklärt zu werden, die wie wir hier denken und reden?

    Ist Ihnen eigentlich aufgefallen, dass kaum ein Bürger sich öffentlich klar äußert, weil sein finanzielles Überleben über den Beruf davon abhängt? Wer sich, wie hier, so äußert, macht es unter dem Deckmantel des Nicks oder er ist bereits durch den Rost gefallen oder er kann nicht mehr durch den Rost fallen ( Rente … ).

    Ich komme zum Hauptpunkt: Uneinigkeit

    Warum kann eigentlich die “andere” Seite so erfolgreich agieren?

    Weil sie klug organisiert ist, klug heißt, dass jedes Element im System zwar seine Eigenständigkeit hat und damit ein eigenes Identitätsbewußtsein hat und weil man perfekt durchwoben ist.

    Zentralpunkt ist aber die Organisationsarchitektur! Wir, auf der anderen Seite, motzen und meckern, jeder hat sein kleines Häuflein Leser – und zufrieden sind wir’s. Viele von uns auf der anderen Seite der Finanzarchitekten wollen nicht erkennen, dass die egoistische Nabelshow genau jener grandiosen Finanzarchitektenstruktur nichts, gar nichts, entgegen zu setzen hat. Für die sind wir ein Haufen Psychopathen, die ihr Selbstbewußtsein durch möglichst intelligentes oder auftrumpfendes Schreiben reparieren.

    Die Finanzarchitekten haben den Erfolg, weil wir auf der anderen Seite so entsetzlich disziplinlos sind und nicht eine ähnliche Struktur aufbauen!

    Ich sage euch: wer aus der Anonymität sogar noch einen Vorteil macht, der ist Feind einer wirklich effektiven “Schachtordnung”.

    Das fiel mir ein, als ich las “Ich denke nicht, dass wir gegen diese Bande nichts ausrichten können”. Also: konkret, WAS WILLST DU MACHEN GEGEN DIE SCHLACHTORDNUNG DER FINANZARCHITEKTEN?

    Reply
    1. 15.1

      lupo cattivo

      sie erst mal ans Licht zerren, das tue ich und sie scheuen das Licht !
      Oder was meinst Du, warum fast niemand den Namen Bernd Knobloch kennt und den Zusammenhang mit der Mama ?

      Reply
  33. 14

    G

    Was fällt denn denen noch alles ein – ich glaub’s ja nicht

    Deutschland zahlt für den WK II – Reparationsforderungen nun auch aus aller Welt?
    Nach Israel, Griechenland nun auch Italien … wer noch … wer alles will Deutschland ausplündern?
    Pressemappe des SWR:
    19.04.2010 | 12:34 Uhr

    Einnahmen der Deutschen Bahn AG in Italien beschlagnahmt

    http://www.deutschland-debatte.de/2010/04/20/deutschland-zahlt-fuer-den-wk-ii-reparationsforderungen-nun-auch-aus-aller-welt/

    Reply
  34. 13

    Thomas Lüdtke

    Ich bin ja baff…Jennifer Rush ??
    Oh scheiss…ich denk, ich fass es nicht…so eine falsche Schlange !!
    Sie war mein Superstar !!!
    Na, wie sie heute auch aussieht…der “Schönheits-Chirurg” hat alles an ihr versaut…die sieht aus, wie Satan selbst…würg

    Reply
  35. 12

    staryarbat

    Hallo Lupo Cattivo-hast du hier schon die Bundesdruckereistory bearbeitet, ich habe es noch ncht geschafft, alle Beiträge hier bei dir zu erfassen, habe irgendwo bei mir Infos abgelegt als Hilfe, gehört hier mit hin, passt genau in dieses Schema – Politik, Finazmafia und Kapitalvernichtung in grossem Stil (Volkskapital!). Milliardenstory-versuche, wenn hier noch nicht erfasst, Hilfesstellung zu geben, ich nutze dieses blog jetzt als für die wesentlichen Vorgänge, es gibt nichts schlimmeres, als die ewige Hüpferei durch die vielen Quellen, es verwirrt am Ende mehr, als das es noch nützt, irgendwie ersticken wir alle ja in der nicht endenden Datenflut-betrachten wir dieses blog als sinnvolles Gemeinschaftswerk in Bezug auf deine Schwerpunktthemen. Kann man dir eigentlich eine email senden?

    Reply
    1. 12.2

      staryarbat

      OK-dann ist das Thema hier erfasst-und man kann den Kopf auf Problemlösungen konzentrieren, gegen diese Bande können wir momentan sowieso noch nicht viel anrichten, es werden sich aber gute Kräfte weltweit vereinen, aus einer TEA-PARTY wird dann ein world tea festival.

      Reply
      1. 12.2.1

        lupo cattivo

        Ich denke nicht, dass wir gegen diese Bande nichts ausrichten können- im Gegenteil: wenn heute einer “Bernd Knobloch” googelt, dann findet er auf Seite 1 den Artikel. So war es auch mit meiner Rothschild_Offensive gedacht. Zunächst mal muss man dafür sorgen, dass die Verbrecher nicht mehr unerkennat, anonym, unter Deckmänteln agieren, sondern im prallen Licht der Öeffentlichkeit. Das gefällt ihnen nämlich gar nicht, das waren sie bisher nicht gewöhnt.

        Reply
  36. 11

    pacito

    @Lupo cattivo: Du hast die richtigen gedanken, du weisst worum es geht. Aber gleichzeitig hast du irrsinnigen Schiss. Da werden ganz plötzlich ganze Foren geschlossen. Verschwunden sind sie… Da sucht man und sucht, aber nee, alles alte Asche. Das ist eine feige Art.

    Reply
    1. 11.1

      lupo cattivo

      Was meinst Du pascito – verstehe Deine Aussage – ich habe keinen “Schiss” ,
      wo werden ganze Foren geschlossen ? und was habe ich damit zu tun ? Feige ?

      Reply
  37. 10

    Gaia

    Hallo Lupo,
    ich bin da auch deiner Meinung und mißtrau Ihn etwas. Die Liedtexte sind zwar wirklich gut und gefallen mir sehr, allerdings bin ich der Meinung – wie ich auch damals im Infokrieg-forum geschrieben hab -, daß er nur Balsam auf die Schafe schüttet. Sein zionistische Logo, sein IZ-ON (ZION) oder seine Anspielung im Gladiotext auf Nazi-John (steht im Booklet), daß sich gesungen mehr wie “Na ZION”, denn Nation anhört….Sehr sublimal das ganze und für mich reinste Jesuiten-Taktik! Und auf die Politiker schimpfen ist leider auch falsch, denn die sind nur die Bauernopfer in diesem globalen Spiel und werden wohl erpresst, bzw. gebrieft.

    Reply
    1. 9.1

      Tony Ledo

      Schau ich mir noch an, aber nicht bei dem Sonnenschein, den wir mpmantan haben t r ot z Vulkanausbruchs und Ascheausstosses!

      Verbindungen zwischen der israelischen Regierung und dem organisierten Verbrechen sollen auch seinerzeit in den Hochzeiten des Top-Unterweltlers Meyer-Lanskys akut gewesen sein. Meyer-Lansky soll für den Mossad Waffengeschäfte abgewickelt ahben, die durch Kennedys Politik gefährdet worden wären, aber nicht nur das:

      “Meyer Lanskys wohlgesonnene israelische Biographen schreiben: „Nachdem Israel zum Staat wurde, waren fast neunzig Prozent seiner Waffenkäufe durch Rosenbaums Bank geschleust worden. Die Finanzierung von vielen der wagemutigsten Geheimoperationen von Israel waren durch Guthaben bei der [BCI] finanziert worden.“ Die BCI diente auch als Verwahrungsstelle des Permindex-Kontos. Die Tatsache, daß Tibor Rosenbaums BCI eine kontrollierende Kraft hinter der rätselhaften Firma Permindex war, stellt Israel und seinen Mossad direkt ins Zentrum der Verschwörung hinter dem Mord an John F. Kennedy.
      Es ist auch bemerkenswert, daß der Vorstandsvorsitzende und Hauptaktionär von Permindex Louis Bloomfield aus Montreal war, eine wichtige Persönlichkeit der kanadischen (und internationalen) israelischen Lobby sowie ein langjähriger Mitarbeiter der Familie des damaligen Vorsitzenden des Jüdischen Weltkongresses, Samuel Bronfmann, welcher wiederum ein enger Lansky-Geschäftspartner beim internationalen Whisky-Schmuggel während der Zeit der amerikanischen Prohibition und, viel später, ein führender Förderer Israels war.”

      -> http://www.zeitenschrift.com/magazin/50-kennedy.ihtml

      siehe vor Allem: “Zusätzlich hat der Neffe und Namensvetter des berüchtigten Mafia-Bosses von Chicago, Sam Giancana (der ebenfalls als möglicher Sponsor hinter dem Kennedy-Mord gehandelt wird), kürzlich die Behauptung aufgestellt, daß der wahre Boß der Mafia von Chicago – ein Mann namens Hyman „Hal“ Larner – ein amerikanisch-jüdischer Verbündeter von Meyer Lansky war. Larner, der die Fäden von Giancana und der Mafia von Chicago in den Händen hielt, war auch ein aktiver Kollaborateur der internationalen Intrigen des israelischen Mossad” (gleiche Quelle wie oben!)

      Reply
  38. 8

    Ablagebox

    Hey Lupo,
    das fand ich echt witzig mit dem “CEDERBAUM”&Partner !

    !!![Alarmglocke an]CEDERBAUM&Partner!!![Alarmglocke aus/] ! Ein Schelm, wer Böses dabei denkt! Bestimmt alles nur Zufall diese Namensgebung ! Ja ja, die ZEDER, oder der ZEDERBAUM, … welche Bedeutung hat diese Pflanze und andere denn eigentlich in der Freimaurerei ???, … wem dient die Freimaurerei, … und wer steht denn eigentlich an der Spitze dieses netten gemeinnützigen ähm, … Vereins ???
    “Zu den 3 Cedern” http://www.zuden3cedern.de/
    “Libanon zu den 3 Cedern” http://www.freimaurerloge-erlangen.de/

    Die Akazie symbolisiert die Unsterblichkeit; die Libanonzeder und der Granatapfel spielen auf den Wohlstand und die Überfluß an !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    http://www.racine.ra.it/lctorricelli/ipertesto5d/freimaurerei.html

    Und da hat es mal einer auf den Punkt gebracht:
    http://nsl-archiv.com/Buecher/Bis-1945/Ludendorff,%20Erich%20-%20Vernichtung%20der%20Freimaurerei%20durch%20Enthuellung%20ihrer%20Geheimnisse%20(1927,%2080%20S.,%20Scan,%20Fraktur).pdf

    Mach weiter so !

    Reply
  39. 7

    Tony Ledo

    Hallo Lupo Cattivo, was sagst du denn dazu? – “Schwerer Schlag gegen Goldman Sachs: Die US-Börsenaufsicht wirft der größten Wall-Street-Bank Anlegerbetrug im großen Stil vor. Die Klage richtet sich auch gegen einen Vizepräsidenten des Konzerns. Die Aktie stürzt um mehr als zehn Prozent ab – und zieht deutsche Finanzwerte massiv mit nach unten.”

    -> http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,689486,00.html

    Will die SEC den Rothschildisten mal einen Knüppel zwischen die Speichen werfen, um dem Platzen der nächsten Blase vorzubeugen- äh, das Platzen zu verzögern, weil das alles zu schnell und zu dreist über die Bühne geht? Oder sollen die Menschen bis auf die Knochen ernüchtert werden, so dass sie während des Vorbereitens des Platzens der nächsten Blase in einer Is-doch-eh-alles Wurscht-Starre sich nun zentriert den angenehmeren Seiten des Lebens, also den Unterhaltungsformaten, zuwenden und nicht unnötig Stunk machen, sondern stattdessen ihr letztes Geld und den Rest ihrer Kreditrahmen voll ausschöpfen?

    Was ist da nur los?

    Reply
    1. 7.1

      lupo cattivo

      Ich weiss es auch noch nicht, aber irgendwas kann am Wochenende laufen, angeblich steht ja auch Griechenland am Montag vor einem Riesenrefianzierungsproblem

      Reply
    2. 7.2

      Tony Ledo

      Vielleicht, vorsichtig angedacht, hat das auch etwas damit zu tun:
      “Chinas Präsident stellt stärkeren Renminbi in Aussicht … China bewegt sich im Währungsstreit mit den USA. Präsident Hu Jintao kündigte am Freitag an, die Volksrepublik werde sich “schrittweise wie immer” zu einem “kontrollierten” flexiblen Wechselkurssystem (“Managed Floating”) bewegen…. Die USA könnten damit einen diplomatischen Erfolg verbuchen. Die Regierung hatte Forderungen nach einem harten Vorgehen aus dem Kongress getrotzt und eine konziliantere Gangart eingeschlagen. So verschob Finanzminister Timothy Geithner die Veröffentlichung eines Berichts über Währungssysteme und reiste nach China, um mit Regierungsvertretern über die Frage zu beraten.”

      http://m.ftd.de/;special/finanzen/maerkte/anleihen-devisen/:angst-vor-ueberhitzung-chinas-praesident-stellt-staerkeren-renminbi-in-aussicht/50101895.html?mode=simple

      Vielleicht hat China als Gegenleistung mehr Sicherheit im US-Bankensektor und damit für das Weltfinanzsystem gefordert. Vielleicht ist der siganlsetzende Schrott gegen Goldman Sucks nur ein Anfang… wer weiss, warten wir’s ab! (Sagtets du nicht etwas von wegen erwachender Koalition gegen Rothschild-System?!)

      Reply
      1. 7.2.1

        lupo cattivo

        Ja, kommt mehr dazu Anfang nächster Woche !

        Reply
    3. 7.3

      Tony Ledo

      Mist: ‘signalsetzende Schritt’ muss das natürlich heißen! Ein Schritt, der allgemeine Folgen für Investmentbanken nach sich ziehen soll….

      Reply
  40. 6

    Fabian

    Mal ehrlich hier wird völlig wahllos mit total verrückten Zahlen und Informationen umhergeworfen

    Siehe diesen Part…

    * Wir wissen (dank Herrn Ackermann), dass im Rothschild-Imperium eine Kapitalrendite von 25% Pflicht ist.
    * 2008 wurde das Rothschild-Vermögen auf 1000 Billionen (=1000.000 Milliarden) geschätzt und es ist gleichgültig ob dies in USD oder € bilanziert würde, defacto ist es noch mehr wert, weil es sich fast ausschliesslich um monopolartige Sachwerte handelt
    * von daher kann man heute , 2 Jahre später, von > 1500 Billionen und 2012 von > 2000 Billionen ausgehen, das ist etwas das 40-fache des Jahres-Welt-BIP.

    Also mal zur Aufklärung:

    In English ist 1 Billion = 1 Milliarde, ändert aber nix daran das eine Milliarde = eine Milliarde bleibt, auch wenn sie Billion bezeichnet wird

    1 Billon im Deutschen = 1000 Milliarden
    1000 Billionen = 1 Billiarde usw…

    Hier wird im unteren Teil plötzlich aus 2 Billionen > 2000 Billionen, denn anders ist dieser nächste Satz nicht erklärbar…

    * von daher kann man heute , 2 Jahre später, von > 1500 Billionen und 2012 von > 2000 Billionen ausgehen, das ist etwas das 40-fache des Jahres-Welt-BIP.

    Was ist denn das plötzlich für ein Quatsch? Der Welt BIP lag 2006 bei ca. 61 reale Billionen US-Dollar also 61000 Milliarden Dollar. Das heisst die 2000 Milliarden die oben genannt wurden sind gerade mal 1/30.5 des Welt BIP.

    Bring mal deinen Kopf in Ordnung bevor du so ein Mist zusammenschreibst, mit völlig aus der Luft gegriffenen Behauptungen und Zahlen….Wenn der Rest deiner Recherche ähnlich verlaufen ist kann man das hier geschriebene wohl als Müll bezeichnen.

    Das wir Steuerzahler und Angestellten in aller Welt nur verarscht und ausgebeutet werden, das durch das Zinsmodell unser Geld an den Geldadel transferiert wird, und das Geld eigentlich diese Welt beherrscht, steht ja außer Frage. Aber dafür brauche ich keine jüdische Verschwörung zu erfinden um diese Tatsachen zu erkennen.

    Reply
    1. 6.1

      lupo cattivo

      Nein, Fabbian- kein Quatsch ich spreche in der Tat von deutschen Billionen, nicht von amerikanischen

      Reply
    2. 6.2

      G

      Hallo @Fabian,

      -meinst Du nicht, Dich hier etwas im Ton zu vergreifen…

      ;-(

      Reply
    3. 6.3

      Fabian

      Sorry wenn ich mich ij Ton vergriffen haben sollte, aber… du stellst hier eine Reihe recht gewagter Thesen auf, ohne irgendwelche nachvollziehbaren Fakten zu benenen. Und damit meine ich nicht das Knobloch diese Jobs inne hat und hatte die du beschreibst. Ich meine die diversten Daten und Zahlen mit denen du hier um dich schmeisst.

      Woher stammt diese Liste von Leuten die angeblich für Rothschild arbeiten? Wodurch wird sie belegt? Wie kommst du auf diese unglaubliche Geldmenge von 2000 Billionen die das Rothschild Imperium angeblich angehäuft hat.

      Ich meine es ist klar das irgendetwas komisches in dieser Welt vorgeht, anders ist es nicht zu erklären das alle Warnzeichen ignoriert werden und bussiness as usual betrieben wird, obwohl mittlerweile jedem klar sein sollte dass das Prinzip verzinstes Geld wie wir es kennen ein grundsätzliches Problem darstellt..

      Aber wo sind die Beweise ? Woher stammen die Informationen? Wie beslatbar sind sie ?

      Greetz

      Fabian

      Reply
      1. 6.3.1

        lupo cattivo

        Was sind “Beweise” für Dich ?
        Knobloch ist ein einzelner Finanz-Soldat, der hunderte von MILLIARDEN in die Kassen des Imperiums umgeleitet hat.
        Ich vermute Du hast vieles auf dieser Seite noch gar nicht gelesen.
        Vieles basiert dann auf purer Logik und Mathematik.
        Fang am besten mit Folge 1 von “der Schlüssel” an !

        Reply
      2. 6.3.2

        themis germanica

        @ Fabian

        Achtet des Wortes und nicht des Bringers !!! –
        Wenn Sie es bisher über Jahre – vielleicht sogar Jahrzehnte versäumt haben, für alles wahrhaftig Deutsche – und was damit im Zusammenhang steht – sämtliche Sinne zu öffnen, dann erscheint ein solcher Beitrag mit immensem
        Hintergrundwissen für einen Neueinsteiger beängstigend. –
        Das aber ist allein Ihr ur-eigenes Problem !!!
        Aber, besser spät als nie, möge die Erkenntnis fruchten.

        Reply
  41. 4

    jimmy forever

    handelt es sich bei der beeindruckenden namensliste um leute, die lediglich jüdischen glaubens oder herkunft sind, oder liefern alle diese leute nachweislich die 25% rendite ihres kapitaleinsatzes an israel ab?

    und kann man wirklich automatisch alle menschen jüdischen glaubens oder jüdischer herkunft zum teil einer (z.b. der rothschild-) verschwörung machen?

    Reply
    1. 4.1

      lupo cattivo

      Es ist ganz offensichtlich, dass sie vom System bevorzugt werden und das geschieht nicht ohne Gegenleistung
      Nachweislich ? Aufgrund meiner Systemkenntnisse kann es nicht viel anders zugehen und es ist in diesem Fall für beide Seiten ein gutes Geschäft

      Nein es sind NICHT alle Menschen jüdischen Glaubens, denn nicht alle Juden sind auch Zionisten, nur diese können sich kein Gehör verschaffen gegen die
      Übermacht der Rothschild-Psychokratie

      Reply
    2. 4.2

      Tony Ledo

      Versteh nicht ganz, worin die Gegenleistung für Peter Falk oder Harvey Keitel bestanden haben soll. Im Vergleich zu den beiden gibt es in der Intention wirklich schlechte und tendenziöse Filmrollen, die mit auf der Liste Nichtgenannten besetzt sind. Jede Daily-Soap schlägt da jede Folge ‘Columbo’ und auch jeden Film, in dem Harvey Keitel mitgespielt hat. Gut gut ‘Pulp Fiction’ hat die Moral versaut. ‘Bad Lieutenant’ hat das religiöse Empfinden verstört und ‘Cop Land’ das Urvertrauen in die Polizei erschüttert…. Mal ehrlich Spießer haben die genannten Filme sowieso nicht verstanden und bestimmt nicht zuende gesehen, weil sie gleich umgeschaltet haben. Unter den Leuten, die sich die Mühe gemacht haben, sie zu verstehen, haben sich Katholiken, hedonistische Kiffer und kritische Kriminaler gleichermaßen in ihren Ansichten bestärkt oder inspiriert gefühlt. Also diesbezüglich bitte mal locker machen und aufs Wesentliche besinnen.

      Denke daher, die Liste kann man getrost um einige Namen kürzen und mit einigen Namen aus der Welt aktueller Script-Schreiber und Schauspieler-Schauspieler ergänzen… einige Musiker fehlen auch: Xavier Naidoo, Snoop Dog, Bushido, etc., etc… Aber bitte macht mir ‘meinen’ ‘Columbo’ nicht kaputt!!!

      Ansonsten guter Artikel. Dass die HRE als Bad Bank für andere, insbesondere für die Deutsche Bank diente, bevor sie baden gehen musste/sollte, kann mittlerweile recht gut nachgewiesen werden.

      http://www.meta-info.de/?site=metainfo&lid=32944

      Dass Gelder abgezweigt wurden, kann ich mir gut vorstellen. Wo kann man eigentlich erfahren, was die Banken mit den ihnen zur Verfügung gestellten Milliarden an Steuergeldern gemacht haben?

      Eine solche Frage wurde seinerzeit von einem Senator (auch anderen) an die FED gestellt- Antwort war jeweils ein Achselzucken.

      Reply
      1. 4.2.1

        lupo cattivo

        Tony die Liste ist nur ein Auszug.
        es geht einfach darum, dass ganz Hollywood unter Regie der Zionisten abläuft und da ist ein sympathischer Trottel wie Peter Falk u.U. nur dazu gut
        die Leute zum regelmässigen TV_Sehen zu animieren (war schliesslich eine der Längsten Serien überhaupt ?)

        Und sicher hat’s da auch Flops, die nicht gelaufen sind, ich kenn mich in der TV- und Filmszene insbesondere US-stämmig nicht besonders gut aus muss ich zugeben.
        Xavier Naidoo und sein Greenpeace Bruder -habe ich mehrfach aufgeworfen : “Sohn Zions” oder Zeuge Jehovas, was m.E. eine zionistische Tarnorganisation ist

        Reply
        1. 4.2.1.1

          Tony Ledo

          Hmmm, so habe ich das noch nicht gesehen: “zum regelmässigen TV-Sehen zu animieren”. Da ist bestimmt etwas dran, vor Allem, wenn man an die in den Columbo-Folgen häufigen Werbeunterbrechungen denkt. Naja, vielleicht bestand die Belohnung für Peter Falk einfach darin, dass er, als er schon recht tüttelig war, immer noch den ‘Columbo’ machen durfte. So eine Dauerstellung beim Film ist nur wenigen vergönnt. Ich mag ihn trotzdem….

          Aber weisst du, was ich wirklich gefährlich finde; die Show-Formate, die Menschen zu nach Geld und mickrigen Ruhm hechelnden und für Geld und bejubelte kaputte Performances alles machende Prostituierte verwandeln. Dort lernt die Jugend leich für ihr künftiges Arbeitsleben, wie lukrativ es sein kann, sich zu erniedrigen, zu täuschen, zu tricksen und immer nur an den eigenen Vorteil zu denken. Das sind Formate wie ‘Deutschland sucht das Super-Model’, ‘Deutschland sucht den Super-Star’, den ganzen Stefan Raab-Dreck- der kriegt an Samstagen bis zu 5 Stunden Sendezeit für seine grenzdebilen Spielshows- ‘Cash or not Cash’, ‘Dschungel-Camp’, usf., usf..

          Das sind echte Psy-Ops und den ausführenden Moderatoren-Amöben wird der Arsch dafür vergoldet und so manch Verbotenes frei Haus geliefert. Leistung soll sich wieder lohnen. Gleiches gilt übrigens auch für die Moderationen von für was weiss ich für angebliche Leistungen von Sport-Moderatoren, die für die Minute Interview mit einem Sport-Promi etwa 10.000 Euro (schätze ich wahrschienlich noch zu niedrig)einkassieren, weil sie Fragen stellen können, die jeder 5-jährige genauso gut stellen würde, hätte er die Gelegenheit dazu….. Tja, was will ich damit sagen? Achja, Fernsehen und Film, das ist eine eigenen Welt und dies nicht ohne Grund: Nirgendwo sonst, ausser in der Musikbranche, erzeugen Psychopathen so effektiv Psychopathen. Da kommt natürlich was rum bei. Bei ehrlicher Arbeit nie, das alles hat System. Aber wie heisst es doch so schön im TV: ‘Der Preis ist heiß’- – die Idioten!

        2. 4.2.1.2

          Volker

          Hallo Lupo,
          Woher hast Du die Info über Xavier Naidoo (Greenpeace Bruder)?
          Ich habe mir Naidoos letzte CD gekauft (Alles kann besser werden).
          Ich finde die Texte genial…. ich sehe Ihn eher auf “unserer” Seite !

          z.B.:

          LG, Volker

        3. lupo cattivo

          Lies ein bißchen mehr auch in älteren Kommentaren (evtl. über Funktion “suche”)
          da ist etwas faul und er ist ganz sicher NICHT auf “unserer” Seite, sondern er macht sich über die blöden Schafe lustig und verhöhnt sie.
          so sehe ich das jedenfalls.
          Und sein Bruder ist Welt-Greenpeace-Chef und nicht mal wikipedia “weiss” davon ?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen